Corona kein Laborunfall: Tiermarkt als Ausgangspunkt

Studien

Zwei neue Studien haben den Ursprung der Coronavirus-Pandemie untersucht. Alles andere als ein bestimmter Wildtiermarkt im chinesischen Wuhan sei “einfach nicht plausibel”. 

Washington, 27. Juli 2022 | Die Corona-Pandemie hatte Ende 2019 in Wuhan ihren Ausgang genommen. Schon bald war darüber spekuliert worden, dass das Virus bei einem Laborunfall am Institut für Virologie in Wuhan entwichen sein könnte, in dem an Coronaviren geforscht wird. China bestreitet das.

Erst im Jänner 2021 konnte dann ein internationales Experten-Team der Weltgesundheitsorganisation (WHO) Wuhan besuchen. Sie lieferten zwar keine klaren Ergebnisse zum Ursprung der Pandemie stuften die Labor-Theorie jedoch als “extrem unwahrscheinlich” ein. An dem Bericht und der Untersuchung selbst waren aber schnell Zweifel und Kritik laut geworden, weil den internationalen Experten in China Zugang zu wichtigen Daten verwehrt worden sein könnte.

Laborunfall-Theorie stimmt nicht

Zwei neue Studien haben nun einen Tiermarkt im chinesischen Wuhan als Ausgangspunkt der Corona-Pandemie ausgemacht – und sehen die These eines Laborunfalls als Ursache entkräftet. Die Untersuchungen hätten gezeigt, “dass es einfach nicht plausibel ist, dass dieses Virus auf eine andere Weise als durch den Handel mit Wildtieren auf dem Markt von Wuhan eingeschleppt wurde”, sagte einer der Autoren der Studien, der Virologe Michael Worobey von der University of Arizona, am Dienstag.

Studien-Mitautor Kristian Andersen vom Scripps Research Institute sagte, die Theorie eines Laborlecks sei zwar nicht widerlegt. Es sei aber wichtig zu verstehen, “dass es mögliche und wahrscheinliche Szenarien gibt. Und dass möglich nicht gleich wahrscheinlich ist.”

Erste Fälle rund um Tiermarkt

In der ersten Untersuchung wurde die geografische Verteilung der ersten Covid-Fälle im Dezember 2019 analysiert, wobei sich zeigte, dass diese eng um den Huanan-Tiermarkt in Wuhan herum angesiedelt waren. Einige der ersten Patienten, die in der jüngeren Vergangenheit den Markt nicht besucht hatten, lebten in unmittelbarer Nähe des Marktes.

Die Forscher analysierten zudem Virus-Proben, die sie im Jänner 2020 auf dem Markt genommen hatten. Den Angaben zufolge konzentrierten sich diese auf den südwestlichen Teil des Marktes, wo lebende Tiere wie Füchse oder Marderhunde verkauft wurden.

Die zweite Studie nahm eine Genom-Analyse des Virus vor, das bei den ersten Corona-Patienten nachgewiesen wurde. Dabei untersuchten die Forscher zwei Abstimmungslinien des Erregers. Sie kamen zu dem Schluss, dass beide bei verschiedenen Ereignissen, im November und Dezember 2019, von Tieren auf dem Markt auf Menschen übergesprungen sind. Es sei unwahrscheinlich, dass das Virus vor November 2019 beim Menschen zirkulierte, schrieben die Wissenschaftler.

(apa/red)

Titelbild: APA Picturedesk

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

23 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Luna
27. 07. 2022 23:51

das große problem der geschichte ist,
dass chinesische behörden eine neutrale, wissenschaftliche, untersuchung von anfang an vollständig blockiert hatten

alleine dadurch kann und wird man wohl nie den wirklichen ausgangspunkt herausfinden können

dazu kommen natürlich auch die propaganda interessen der unterschiedlichsten seiten …
was das ganze nochmal undurchsichtiger macht

und am ende dann ein hütchen verschwörungstheoretiker darüber gestülpt und schon ist das informations chaos perfekt

Ureinwohner
27. 07. 2022 20:36

Wer die Auftragsarbeiten finanziert hat wird nicht erwähnt.

ManFromEarth
27. 07. 2022 19:04

war das der heutige Tierartikel?
wenn nicht:
i.V. der heutige Tierartikel: -um bei der Genetik zu bleiben
https://mfe.webhop.me/umwelt-natur/tiere/die-genetische-geschichte-der-hausmaus/

baer
27. 07. 2022 19:25
Antworte auf  ManFromEarth

Super ein Artikel über Nager…das mit den Labormäusen hat mit allerdings weniger gefallen…🙁

ManFromEarth
27. 07. 2022 19:52
Antworte auf  baer

Stimmt, das mit den Labormäusen ist nicht schön, von innen gesehen nicht und von aussen so gar nicht.
Hatte diesbezüglich letztes Jahr eine ziemlich lange und tiefgreifende Diskussion mit einer Laborperson der Uni Salzburg. Jedenfalls können mithilfe von Mäusen Mechanismen von Krankheiten (in dem Fall Kinderkrankheiten) verstanden und Gegenmaßnahmen entwickelt werden. Simulationen und in Vitro kann das noch nicht leisten, vielleicht in Zukunft.

27. 07. 2022 17:39

Korruption scheint auch bei der WHO ein großes Thema zu sein.

Ureinwohner
27. 07. 2022 20:37
Antworte auf 

UNO und Brüssel sind nichts anderes als große Korruptionsanstalten.

Error 404
27. 07. 2022 13:33

Von Jan bis Mär 2019 wurden in Kanto zwei Blutproben gefunden, die pos auf Antikörper getestet wurden. Im Mär 2019 wurde in einer Abwasserprobe in Barcelona das Virus gefunden. Im Sep 2019 wurden in Veneto 23 Blutproben mit Antikörper gefunden, 13 in der Lombardei, 3 in Venetien, 2 in Piemont, 5 weitere in Friaul, Ligurien… Im Nov 2019 wurde in Mailand eine Hautprobe gefunden, die Spuren des Virus aufweist. Im Nov 2019 wurde in Florianopolis in Brasilien das Virus im Abwasser nachgewiesen. Im Dez 2019 konnten in Los Angeles aus 7389 Blutproben in 39 Antikörper nachgewiesen werden, die am 13. & 16. Dez 2019 von Einwohnern in Kalifornien, Oregon & Washington gesammelt wurden & 67 gesammelt vom 30. Dez bis 17. Jan in Massachusetts, Wisconsin, Iowa, Michigan, Connecticut & Rhode Island. Am 27. Dez 2019 wurde eine nasopharyngealen Probe in Paris gesammelt, die positiv getestet wurde.Im Dez 2019 wurden 15 positive Abwasserproben in Turin & Mailand gesammelt.

Rasputin Rasputin
27. 07. 2022 14:56
Antworte auf  Error 404

Waren das genau derselbe Sars-Coivd-19 Virus oder nur verwandte von ihm?
Weil mich wundert warum auf diese obige Evidenz nicht Bezug genommen wird, auch unten bei
roithamer der auf https://doi.org/10.1016/j.meegid.2020.104351
verweist.
Es könnte auch so sein, dass verschiedenste Varianten davon schon länger unter uns leben, und nur die Wuhan Variante sich stark ausbreitet. (Weil schon Oktober 2019 gab es in Norditalien ungeklärte Lungenerkrankungen.)
Die Sache ist noch nicht geklärt, weil die Wissenschafter nur eine Mini-These versuchen zu beantworten. Scheinbar gibt es nicht mehr Geld dafür.

baer
27. 07. 2022 13:10

Das ist nur eine der vielen Theorien die auf Servus TV als “die Wahrheit über das Coronavirus” verkauft wurde und mittlerweile widerlegt wurde.

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von baer
roithamer
27. 07. 2022 13:07

Es sei unwahrscheinlich, dass das Virus vor November 2019 beim Menschen zirkulierte, schrieben die Wissenschaftler.”
Offenbar haben die Wissenschaftler die Studien anderer Autoren nicht gelesen zB diese hier:
https://doi.org/10.1016/j.meegid.2020.104351
Danach wurde das Virus in Frankreich(!) bereits Oktober 2019 per Sequenzierung nachgewiesen.

baer
27. 07. 2022 18:12
Antworte auf  roithamer

Die Studie die sie hier verlinkt haben kommt aber ebenfalls zum Schluss, dass das Virus wahrscheinlich aus dem Tierreich stammt. Zumindest steht das im ersten Satz der Studie. Damit steht sie der im Z.Z. Artikel genannten Studie also nicht entgegen.

John Wick
27. 07. 2022 13:03

Lol. Sicher von Dr. Fauci in Auftrag gegeben.

Samui
27. 07. 2022 12:46

ACHTUNG! Hier wurde gerade ein Forum für Schwurbler eröffnet.

baer
27. 07. 2022 13:16
Antworte auf  Samui

Mich wundert ja, das man so lange mit dem Kopf gegen die Wand rennen kann. Das muss doch weh tun und irgendwann muss man doch auch bemerken, dass es da nicht weitergeht auch wenn man sich die Birne blutig schlägt.

Samui
27. 07. 2022 13:34
Antworte auf  baer

Hier können und dürfen sich die Schwurbler austoben und ihren Schwachsinn posten.
Man muss lächeln ob der absurden Posts hier. Endlich können die Schwurbler ihre Verschwörungen wieder präsentieren.
Am besten man lässt sich hier auf keine Diskussion ein.
Lassen wir sie blubbern.😃

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Samui
Error 404
27. 07. 2022 13:41
Antworte auf  Samui

Aha… meine Quellen sind das Gesundheitsministerium in Japan, Universität von Barcelona, National Cancer Institute of Milan, British Journal of Dermatology, Federal University of Santa Catarina, Center for Desease Control and Prävention, American Red Cross, Group Hospitalier Paris Seine in Saint- Denis und The Italian National Institute of Health, alles Schwurbler ;-)))

Unbekannt
27. 07. 2022 15:41
Antworte auf  Error 404

Die einzig wahre Quelle ist der Standard.

baer
27. 07. 2022 15:02
Antworte auf  Error 404

Und da sind wir genau beim Problem. Es sind ihre Quellen und ihre Schlüsse die sie daraus gezogen haben. In dieser Pandemie hat jeder seine Quellen und jeder zieht seine Schlüsse daraus. Deshalb halte ich mich an Quellen die ich kenne, denen ich vertraue und an Leute von denen ich weiß, dass diese Leute diese Informationsquellen richtig deuten können. Servus TV gehört nicht dazu weil mir persönlich hier einige wirklich eklatante Falschinterpretationen aufgefallen sind und ich mir doch zutraue aufgrund meiner Ausbildung diese zu erkennen. Damit ist das Medium für mich unseriös geworden. Auch weil Servus TV reine Mutmaßungen als die Wahrheit verkauft hat. Davon abgesehen ist es unsinnig sich in die Opferrolle des armen verfolgten Schwurblers zu begeben.

27. 07. 2022 12:43

Haha! “Tiermarkt, weil anderes einfach nicht plausibel ist”. Also so eine verblödete Ausrede habe ich noch nie gehört. Und die Medien können sich nicht entblöden, dies kritiklos zu übernehmen und das, obwohl so ziemlich alles für die Labortheorie spricht. Übrigens haben wir in der Ukraine jetzt das gleiche Spiel. Dort versuchen die selben doch auch, die Biolabore zu vertuschen. Und auch hier kein Wort im Mainstream. Das nennt man dann “Journalismus”.

rhizomatic
28. 07. 2022 6:52
Antworte auf 

Wenn Sie mit den Medien so unzufrieden sind, warum gründen Sie dann nicht ein eigenes Medium?

Eigenverantwortung ist gefragt, nicht hier herumraunzen wie ein Sozialist!

Unbekannt
27. 07. 2022 12:33

Finanziert von der NIH und unter anderem der B&M Gates Stiftung. Da stimmen dann die Ergebnisse.

Strutta
27. 07. 2022 12:26

LOOOOOL
Natürlich, was nicht sein darf, darf nicht sein
Spannenderweise gibt es hier sicher wieder einige speziell Intelligente die das natürlich weiterpredigen

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Strutta