Karner und Nehammer gaben zehn Millionen Euro für Inserate aus

FPÖ: »Abgrundtief zynisch«

Eine Anfrage der FPÖ brachte nun die Inseratskosten des Innenministeriums (BMI) zutage. Seit Beginn von Türkis-Grün hat das BMI Inserate in Höhe von mehr als zehn Millionen Euro geschalten. Mehr als eine halbe Million ging an ein “No-Name-Magazin, das keinerlei Informationsmehrwert hat”, wie die FPÖ es ausdrückt.

Wien, 27. Juli 2022 | Die FPÖ bezeichnet das, was ihre Anfrage an Innenminister Gerhard Karner (ÖVP) zutage gebracht hat, als “eine beispiellose Kostenlawine”. Das Innenministerium (BMI) hat seit dem Stichtag 23. Oktober 2019 zehn Millionen Euro an Inseraten ausgegeben. In nicht einmal drei Jahren wanderten vom Ressort von Karl Nehammer (bis Dezember 2021) und Karner besonders viel an den Boulevard.

Boulevard bekam mehr als sechs Millionen Euro

So überwies das Innenressort etwa an das Fellner-Imperium mehr als zwei Millionen Euro. An die Tageszeitung “Österreich” gingen 2.039.321,41 Euro, der Online-Auftritt “oe24.at” erhielt 61.200 Euro und weitere 37.135,31 Euro gingen an “oe24tv”. Die “Krone” kommt mit all ihren Kanälen auf mehr als 2,3 Millionen Inseraten-Euros. Der dritte Boulevard-Riese im Bunde, die Gratis-Tageszeitung „Heute“, erhielt 1,6 Millionen Euro.

Im Gegensatz zum Boulevard mussten andere Reichweiten-starke Tageszeitungen sich mit deutlich weniger zufrieden geben. Nur der “Kurier” (388.000 Euro) und die “Kleine Zeitung” (270.000 Euro) konnten noch relativ hohe BMI-Schaltungen verbuchen. Der “Standard” erhielt gerade einmal 11.000 Euro in den drei Jahren. Die Presse erhielt überhaupt nichts.

Auszug parlamentarische Anfrage der FPÖ an Innenminister Gerhard Karner: Wohin die Inserate gingen./ Screenshot: ZackZack

“No-Name-Magazin” erhielt 675.000 Euro

Besonders auffallend sind die Ausgaben des Innenministeriums für das Gratis-Magazin „Österreich Sicher“. Denn das Ministerium schaltete seit September 2020 im nur vier Mal im Jahr erscheinenden Magazin Inserate im Wert von mehr als 675.000 Euro. Einzelne einseitige Anzeigen des Innenministeriums, die vor Dämmerungseinbrüchen und Enkeltrick-Anrufen warnen, waren dem BMI mehr als 20.000 Euro wert. Das Magazin „Österreich Sicher“ war bereits im Untersuchungsausschuss Thema und kochte mit den von BMI-Chats noch einmal hoch. FPÖ-Anfragensteller Christian Hafenecker fordert, dass die Justiz das „No-Name-Magazin, das keinerlei Informationsmehrwert hat“ weiter prüft.

Hafenecker sieht im Vorgehen“ altschwarz-türkise Inseratenkorruption“, denn „Karl Nehammer und Gerhard Karner verpulverten die Steuergeld-Millionen für bloße Eigenwerbung, als ob es kein Morgen mehr gäbe.“ Angesichts der Teuerung sei das „abgrundtief zynisch“ und zeige ein bestimmtes Medienverständnis von Karner und Nehammer. „Nämlich in altschwarz-türkiser Manier das System der Inseratenkorruption ungeniert fortzusetzen“, so Hafenecker in einer Aussendung.

(bf)

Titelbild: APA Picturedesk

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

21 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Reini1118
28. 07. 2022 8:49

Klar die schmarotzenden Hawerer gehören versorgt !!!!

28. 07. 2022 7:56

Es ist das Steuergeld der arbeitenden Bevölkerung und der Wähler der Politik, welches von diesen, von Österreich bis zur EU VdL, ohne jede Einbindung besser Rücksicht, für eigene politische Ziele ausgegeben wird. Und als Belohnung wird einzig über ein angeblich überteuertes Pensionssystem welches wir uns angeblich nicht leisten können, nachgedacht.
Milliarden für Waffen (Bitte nicht vergessen dass Ö neutral), für andere Länder, für nicht zum Aufenthalt in der EU berechtigte, Millionen für Werbung, Kampagnen und Berater,
eine endlose Liste, wo ich noch nie gehört habe, dass können wir uns nicht leisten.
Aber natürlich Wählen wir immer die Gleichen und bestätigen sie dadurch in ihrer Arbeit…

Surfer
27. 07. 2022 17:19

Gewessler hat im.ersten halbjahr 8,4 Millionen für Werbung ausgegeben….fragt sich nur was sie bewirbt weil arbeit, Leistung oder nachhaltige änderungen können es nicht sein…

niewiederproporz
27. 07. 2022 16:33

Das entspricht etwas mehr als 1€ pro Bürger pro Jahr, für die gute Aufklärungsarbeit ist das ein bescheidener Betrag.

Btw. im Kommentarbereich eines anderen Artikels auf zackzack.at wurde gemutmaßt ich sei womöglich ein “agent provocateur”, diese Unterstellung weise ich hiermit entschieden zurück! Leider war es mir dort nicht mehr möglich dies klarzustellen.

criticalmind
28. 07. 2022 10:39
Antworte auf  niewiederproporz

Typischer Fall von Verniedlichung bzw. Klein-Reden ?
Dieser Betrag ist allerdings nur ein kleiner Teil des Kuchenstückes.. und es gibt wiederum mehrere, teurere Torten als billige Kuchen für die Freunderln zum anschneiden.
Aber man versucht uns wieder nur einen kleinen Teil sehen zu lassen.

27. 07. 2022 17:20
Antworte auf  niewiederproporz

Also sie meinen, dass wenn der Betrag gering ist weil von möglichst vielen eingehoben, ist es ok das zB die Krone 2 Millionen bekommt und das dadurch eine Abhängigkeit entsteht.
Interessant

niewiederproporz
27. 07. 2022 18:13
Antworte auf 

Keine Ahnung wie Sie das von meinem Kommentar ableiten wollen, ohne sich dabei zu blamieren.

Kritiker123
27. 07. 2022 15:48

Diesen politischen Meinungsverdrehern geht es nur mehr um Manipulation. Und dafür sind Qualitätsmedien nicht genügend beeinflussbar!

Da hält man sich an den schmierigen Fellner und die Krone. Die schreiben alles, was man will. Hauptsache sie werden mit Millionen angefüttert!

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von Kritiker123
27. 07. 2022 14:39

Es ist Steuergeld, also mein Geld, das für alle Anderen ausgegeben wird, für Waffen eines anderen Landes, für Parteiwerbung, für Menschen die keine Steuern zahlen, etc. und das ohne je zu hören, dass man in diesen Bereichen sparen muss.
Aber bei der Pension, dass sind jene die ihr Leben lang durch Arbeit steuern gezahlt haben, höre ich immer, dass man sich das Pensionssystem nicht leisten kann und nicht erhöhen kann.

baer
27. 07. 2022 15:26
Antworte auf 

Es gibt in diesem Land keine Menschen die keine Steuern zahlen weil bei uns nicht nur die Arbeit sondern so ziemlich alles besteuert ist.

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von baer
27. 07. 2022 17:16
Antworte auf  baer

Jemand der nicht selbst verdient, zahlt auch keine Steuern, denn diese Steuern, wenn überhaupt, werden von den Sozialleistungen die durch Steuern finanziert werden lukriert.
Und wenn er noch nie gearbeitet hat, hat er auch noch nie eingezahlt. Somit sind auch die Steuern welche er wo auch immer bezahlt, nicht durch ihn sondern durch geschenktes Steuergeld finanziert.

baer
27. 07. 2022 18:41
Antworte auf 

Wo ist denn dann das Problem? Das Sozialgeld kommt ja dann auf Umwegen wieder zurück in die Staatskassa und kurbelt ganz neben bei auch noch die Wirtschaft an. Ist doch super.

Zuletzt bearbeitet 6 Monate zuvor von baer
27. 07. 2022 14:24

Was Liefern eigentlich die sog. Lieferanten an Zack Zack und was bekommen sie dafür? Die Liste ist so lang, daß es schwer fällt sie zu zählen (bei 3000 habe ich aufgehöhrt zu zählen) und fast alle kommen aus dem angelsächsischen Raum.

27. 07. 2022 14:24
Antworte auf 

300 nicht 3000

baer
27. 07. 2022 13:26

Das verursacht Übelkeit besonders wenn man daran denkt, dass das kein Einzelfall ist. Wie viele Millionen an Steuergeld so verloren gehen…oder sollte man mittlerweile von Milliarden sprechen? Ein Fass ohne Boden, Inserate, Umfragen, Parteienförderung, Wahlkampfkostenüberschreitung, Postenschacher…..der Schaden muss in die Milliarden gehen.

accurate_pineapple
27. 07. 2022 12:37

Mir fehlen die Worte.
Widerlich. Nur noch abstoßend…..

Samui
27. 07. 2022 12:47
Antworte auf  accurate_pineapple

Die schwarze Brut……

soschautsaus
27. 07. 2022 16:07
Antworte auf  Samui

Und immer wieder dann die Antwort, ja, eh, ABER der Faymann hat damit angefangen.

Ich kann es nicht mehr hören, sie sind ja sowas von unschuldigt, sie machen ja nur das nach, was der Faymann angefangen hat und sie können, doch gar nix dafür.

Man müsste denen einfach mal sagen, kann schon sein, aber ihr habt damals genauso schon so geschmiert, was ging, aber natürlich, seit sie in die Töpfe greifen können, wie sie wollen und niemand klopft ihnen auf die Finger, ist alles total in Ordnung für die, weil sie machen ja nix, weil angefangen hat der Faymann…………

hagerhard
27. 07. 2022 12:33

auch das wird ihnen nix mehr nutzen.
die vorhandene unfähigkeit lässt sich auch mit viel geld nimmer kaschieren.

„You can fool all people some of the time and some people all the time. But you can never fool all people all the time. “ (a.lincoln)

ausserdem find ich das dreist, dass nach bekanntwerden der inseratekorruption noch immer soviel geld an den fellner fliesst.
objektiv gesehen gibts dafür keine begründung.

Unbekannt
27. 07. 2022 12:24

Naja, Propaganda kostet eben. Und das ist nur das BMI.

Danilo
27. 07. 2022 12:19

Nehammer und Karner im konspirativen Augenkontakt

Die stärkste Form der Kommunikation ist die Körpersprache!