E-m@il für Dich

Rauch verpasste Experten Maulkorb

Gesundheitsminister Johannes Rauch war mit den öffentlichen Aussagen eines Experten des Nationalen Impfgremiums nicht glücklich. Via Mail versandte er einen Maulkorb.

Wien, 01. August 2022 | 27. Juni, Ö1-Abendjournal: Impfexperte Herwig Kollaritsch spricht sich dafür aus, den vierten Stich von 80 auf 65 Jahre zu senken. Für symptomlos Infizierte empfahl er, vier bis sechs Monate nach dem dritten Stich sich den Vierten holen zu können. Generelle Empfehlung für alle Altersgruppen sprach der Experte, basierend auf dem Wissen des Nationalen Impfgremiums (NIG), aber nicht aus.

Rauch erteilt Maulkörbe

Einem, dem diese Äußerungen gar nicht gefielen, war der Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne). So sehr, dass er in einem Mail seinen Experten zusammenpfiff, berichtet der „Kurier“. Das Mail, dass der Tageszeitung vorliegt, richtete sich an weitere Mitglieder des NIGs etwa Monika Redlberger-Fritz, Ursula Wiedermann-Schmidt und eben Herwig Kollaritsch. Der Ton: Rau.

„Gestern Abend (gemeint war der 27. Juni 2022) wurde via Ö1 von einem Mitglied des NIG ohne Absprache mit mir die kommende Empfehlung zur Impfung kommuniziert. Das ist absolut unannehmbar“, so ein erboster Rauch. Wenige Zeilen später erteilt er seinen Experten einen Maulkorb: „Ich gehe davon aus, dass damit unmissverständlich klargestellt ist, dass eine derartige unabgestimmte Vorgangsweise von mir hinkünftig nicht mehr toleriert wird.“ Die Authentizität des Mails wurde dem „Kurier“ bestätigt. Der Ton der Stellungnahme des Gesundheitsministeriums deutlich sanfter: „Ich habe mit den Mitgliedern des Nationalen Impfgremiums bereits das Gespräch gesucht. Wir waren uns einig, dass wir die Kommunikation zu den Empfehlungen künftig gut abstimmen werden, um das gemeinsame Ziel zu erreichen, möglichst viele Menschen von einer Auffrischungsimpfung zu überzeugen.“

GECKO-Kritik nach Quarantäne-Aus

Doch nicht nur mit dem Nationalen Impfgremium hatte Rauch Wickel. GECKO-Experten (Gesamtstaatliche Krisenkoordination) waren mit dem Quarantäne-Aus von Minister Rauch nicht sonderlich glücklich. Immunologe Andreas Bergthaler twitterte, dass die Skepsis beim Gremium klar überwogen habe, diese Lockerungsschritte zu setzen. „Das zeigt zumindest, dass GECKO kein Sprachrohr der Regierung ist, sondern kritischen Input liefert.“

(bf)

Titelbild: APA Picturedesk

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

50 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Ureinwohner
2. 08. 2022 12:22

Jetzt mal ernsthaft: Kann dieses Coronazeugs wirklich noch jemand ernst nehmen??

Neun
3. 08. 2022 7:47
Antworte auf  Ureinwohner

Nein, sind ja nur über 20.000 in Österreich verstorben – ist doch nichts Ernstes

xx2xx
2. 08. 2022 13:30
Antworte auf  Ureinwohner

Ja, als Angehörige einer Risikogruppe durchaus.

Noch dazu, wo ich einen lieben Freund habe, der seit 16 Monaten an Long Covid leidet.

siegmund.berghammer
2. 08. 2022 16:50
Antworte auf  xx2xx

Traurig, aber könnte es sein dass er an Long Impfung leidet? Schon mal dran gedacht?

Neun
3. 08. 2022 7:50
Antworte auf  siegmund.berghammer

Warum soll man an etwas denken, was biologisch nicht möglich ist?

Damit man euch Schwurblern und Pandemieverlängerern eine Daseinsberechtung gibt?

Ich frage mich immer, was Ihr mit eurem Schwachsinn bezweckt – so strunzdumm, den Unsinn, den ihr verbreitet, selbst zu glauben, seid doch nichtmal ihr!

Feyerabend
2. 08. 2022 7:51

Mir gefällt dieser Rauch immer besser. Kollaritsch mit seinen besten Beziehungen zu Pfizer (übrigens auch zur Pamela RW) soll ruhig sein. Dass der Bergthaler die Pandemie hochhalten will, überrascht auch nicht sehr, mit seinem Privatlabor verdient er sich seit Corona eine goldene Nase. Studiert hat er übrigens Veterinärmedizin. Diese Typen wollen nun den Rauch overrulen? Da fehlt ja nur noch die Frau Brodig, die in Rauch vielleicht schon den nächsten Verschwörungstheoretiker erkennt? Da gäb’s dann gleich auch eine Einladung zum Interview vom Armin Wolf im Schafspelz. Amüsant, die Gecko-Bande.

Advokatus diaboli
1. 08. 2022 21:23

Und den vierten Stich brauch ma weil uns die ersten drei nicht schützen. Echt jetzt?

Einstein definierte den Wahnsinn, wenn man immer das gleiche tut aber andere Ergebnisse erwartet.

Feyerabend
2. 08. 2022 7:53
Antworte auf  Advokatus diaboli

In der Schweiz muss ein Arzt schon für den 3. Stich/Booster der Krankenkasse eine Begründung angeben. Quarantäne und Maskenpflicht gibt’s dort auch schon lange nicht mehr.

CarpeDiem
2. 08. 2022 2:42
Antworte auf  Advokatus diaboli

Den vierten Stich brauch ma, um noch einmal Corona zu bekommen. War ja so schön, nach den 3 Stichen 2 Wochen lang tief im Bett zu versinken, wie es bei mir rundherum von den Betroffenen erzählt wurde. “Bin so schwer erkrankt im Bett gelegen dass ich geglaubt habe ich steh nicht mehr auf. Hatte ich mein ganzes Leben noch nicht, so etwas. Aber Gott sei Dank bin ich geimpft, sonst wäre ich wahrscheinlich gestorben.” Tja, wurde ihnen ja auch massenhaft so ins Hirn eingetrichtert, das Narrativ.

Zuletzt bearbeitet 17 Tage zuvor von CarpeDiem
Schoenebner
1. 08. 2022 21:18

Endlich weist jemand diese “Experten”, welche die Politik (gemeinsam mit dem ORF) über 2 Jahre vor sich hergetrieben haben, in die Schranken. Diese Lobbyisten der Pharmaindustrie haben unserer Republik einen enormen finanziellen Schaden zugefügt, indirekt wohl hunderte, wenn nicht tausende Menschen (darunter viele Jugendliche) in den Selbstmord getrieben, andere um Ihre Existenz gebracht. Man hätte in Österreich -zig Ärzte, Epidemiologen usw. zur Verfügung gehabt, welche von Beginn an vor den Entwicklungen und Entscheidungen gewarnt haben, diese hat man zum Schweigen gebracht oder aus ihren Positionen entfernt. Nur mit der Angst konnte man derart gewaltige Geschäfte machen, die Pharmaindustrie hat uns die von ihr bestimmten “Experten” aufs Auge gedrückt. Ganz langsam stellen sich die gewaltigen Fehler heraus. Ich hoffe, dass es in absehbarer Zeit eine gerichtliche Aufarbeitung dieses Skandals gibt!

CarpeDiem
2. 08. 2022 2:26
Antworte auf  Schoenebner

Bravo! Was sind denn die schlechtesten Bedingungen für die Pharmaindustrie? Gesunde Menschen mit einem starken Immunsystem.
Von wem werden diese GECKO und NIG Lobbyisten denn gesponsert, nachzulesen auf deren Vortragsfolien in den vergangenen Jahren?
Neben den Existenzen und Suiziden gibt es genug mit Impfdauerschäden. Und die Wirtschaft leidet unter einer “unheimlichen” “Sommergrippewelle” – ja woher kommt denn diese so plötzlich? Manche sehen den Elefanten im Raum einfach nicht. Wird evtl. doch, wie von manchen echten Experten vor mehr als einem Jahr schon vorausgesagt, das Immunsystem mit jedem Stich mehr geschwächt und langsam abgeschafft?
Vorerst hat “Big Pharma” eine Gelddruckmaschine im Laufen, aber ich hoffe auch dass das alles noch gerichtlich aufgearbeitet wird.

siegmund.berghammer
2. 08. 2022 11:05
Antworte auf  CarpeDiem

“Neben den Existenzen und Suiziden gibt es genug mit Impfdauerschäden”……
Sie haben in Ihrer Aufzählung auf die “plötzlich und unerwartet” Verblichenen vergessen, Tausende Verblichene im direkten oder auch indirekten Zusammenhang mit den unwirksamen, experimentellen und notfallzugelassenen Gen-Spritzen sind alleine in Deutschland und Österreich zu beklagen. Und immer noch wirbt man im staatlichen Linksfunk und anderen geschmierten und gleichgeschalteten Medien mit Impfen, Impfen, Impfen, und weit und breit findet sich leider niemand, der dieser Bande das Handwerk legt. Offenbar ist dies sehr gefährlich und existenzbedrohend, sich mit dieser Bande anzulegen. Da könnte man wohl auch gleich mal mysteriös ums Leben kommen…..Insgesamt gibt es ja zahllose Mitglieder in dieser Impf-Mafia, welche durch das perfide gemeinsame Verschleiern der tödlichen Gefahr durch die Gift-Spritzen ein gerichtliches Aufarbeiten dieser Verbrechen erfolgreich verhindern können…..

aztecorum
2. 08. 2022 0:10
Antworte auf  Schoenebner

100% Zustimmung!

Schoerky
1. 08. 2022 23:18
Antworte auf  Schoenebner

So ist es, und auf die Aufarbeitung hoffe ich sehnlichst.

Danilo
1. 08. 2022 20:06

Rauch, präpotent wie Fleischmann! Die Grünen und die ÖVP eine miese Koalition, in der die Partner offensichtlich rasch von einander lernen! Maulkörbe erst für Medien, dann Masken für Bürger und jetzt Maulkörbe für das Gesundheitssystem!

Auch Lisa Maria Kellermayer hätte von der Ärztekammer für geringe Unterstützung einen Maulkorb umgehängt bekommen!
Da scheinen sich Gesundheitsminister und Ärztekammer einig zu sein, wenn es darum geht, Bürger, Wissenschaftler und Ärzte einzuschüchtern!

Schoenebner
2. 08. 2022 8:09
Antworte auf  Danilo

Ja, wie jetzt: Der Szekeres war ja ein Super-Coronavorbeter. Wie hätte da die Ärztekammer der Impfbefürworterin einen Maulkorb umhängen sollen, die zogen ja alle am gleichen Strang?

Helmut1931
1. 08. 2022 20:08
Antworte auf  Danilo

Rauch weg, Kogler weg, Nehammer weg!

aztecorum
2. 08. 2022 8:08
Antworte auf  Helmut1931

Bist also einer von der kurz Partie?

Matchless
1. 08. 2022 18:11

Schwach angefangen und stark nachgelassen, so wird er uns in Erinnerung bleiben

Summa summarum
1. 08. 2022 16:07

Der kleine Anstand wartet bereits seit 2,5 Jahren bei der Information und weint. Die Eltern Sigi und Werner werden dringend gebeten, ihn endlich abzuholen.

der Beobachter
1. 08. 2022 23:08
Antworte auf  Summa summarum

Liebe Summa summarum, schöne Stilblüte.
Es sollte dringend heller werden!

bmtwins
1. 08. 2022 16:09
Antworte auf  Summa summarum

LOOOOOL – YMMD !!! 🙂

perlenqwien
1. 08. 2022 15:58

Wäre ich Kolaritsch…
Der XundheitsKapazunder könnte mir den Buckel obi rutschen.

Unbekannt
1. 08. 2022 16:21
Antworte auf  perlenqwien

Allein schon wegen der vielen Kohle von Pfizer&Co.

bmtwins
1. 08. 2022 16:10
Antworte auf  perlenqwien

das würde ich allen experten raten, da die ohnehin von der regierung nur als ochs am gängelband durch die gegend geschleift werden um sich auf was berufen zu können ( und es dann ohnehin anders zu machen – siehe basti fantasti der alles zur chefsache machte )

John Wick
1. 08. 2022 14:10

https://m.youtube.com/watch?v=bg-aGxNNT4g

Die Problematik mit den letzten standhaften Experten wird sich automatisch selbst regeln.

Was mir jetzt letztens aufgefallen ist. Statistiker, Mathematiker oder die sogenannten zahlenaffinen Berufsgruppen melden sich seit ca. 10 Monaten proseitig nicht mehr zu Wort. Rechnerisch ist das Pharma Narrativ nicht mehr zu halten.

CarpeDiem
2. 08. 2022 2:38
Antworte auf  John Wick

Ist auch gut so, dass die sich nicht mehr zu Wort melden. Sind ob ihrer bisherigen Ergebnisse ihrer Voraussagen wohl in ihre Löcher zurückgekrochen. Diese “Simulationsforscher” sind in den mehr wie zwei Jahren “Pandemie” laufend daneben gelegen. Beispiel: In Schweden wurden im Frühjar 2020 mehr wie 60.000 Coronatote vorhergesagt, wenn sie keinen Lockdown machen. Das Ergebnis ist bekannt – Schweden hatte keinen einzigen Lockdown und 2020 6.000 Coronatote. In Folge eine viel mehr durchimmunisierte Bevölkerung und bis heute ohne Lockdowns im Vergleich zu Österreich mit vier (oder fünf(?), man verliert den Überblick) Lockdowns weniger Covid-Tote,eine gesündere Bevölkerung und Wirtschaft.
Und zu den anderen “Experten”: Nach 8 Wochen in denen in den anderen Bundesländern die Maskenpflicht großteils ganz abgeschafft wurde sind in Wien mit nach wie vor Maskenpflicht in den Öffis die Infektionszahlen konstant höher wie in Restösterreich. Das nennt man dann verantwortungsvoll von Hacker und Ludwig? Gut, das sind ja keine Experten, sondern von Angst gesteuerte Politiker (oder von was auch immer, keine Ahnung).
#plötzlichundunerwartet

baer
1. 08. 2022 14:24
Antworte auf  John Wick

Ich schätze einmal diese Leute haben mittlerweile genug von den ständigen Drohungen und haben sich daher aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Ist ja nicht ganz ungefährlich für Ärzte und Wissenschaftler in diesen Zeiten ihre Meinung zu vertreten. Ja sie haben recht, die Problematik mit den letzten standhaften Experten wird sich von selber regeln.

Zuletzt bearbeitet 18 Tage zuvor von baer
Schoenebner
1. 08. 2022 21:23
Antworte auf  baer

Der liebe baer könnte sich ja selber noch als Experte melden, er kennt sich ja offenbar ganz gut aus …

CarpeDiem
2. 08. 2022 2:38
Antworte auf  Schoenebner

“Sie”, nicht “Er”

Schoenebner
2. 08. 2022 8:12
Antworte auf  CarpeDiem

Oh … aber wiesoll man das wissen?

Unbekannt
1. 08. 2022 16:20
Antworte auf  baer

Möglicherweise haben die ja auch einfach nur einen “Pieks” zu viel genommen weil sie sich vor ihren eigenen Verrechnereien so gefürchtet haben.

Unbekannt
1. 08. 2022 13:28

2015 wurde medEXCITE gemeinsam von Kollaritsch und Haditsch gegründet und haben jede Menge herkömmlicher Impfstoffe verspritzt. Haditsch hat sehr früh die Sinnlosigkeit und Fehlerhaftigkeit von PCR Tests, im speziellen bei symptomlosen Personen beschrieben und vertritt bei medizinischen Behandlungen die Methode der Risiko-Nutzen Abwägung, entsprechend ärztlicher Verpflichtung. Kollaritsch war von Anfang an, der Vertreter der “Alles-muss-in-den-Oberarm” Fraktion.
Kollaritsch wurde zum Celebrity des Mainstreams, Haditsch zum Aussätzigen.
Was genau muss man also sein, um als “Impfexperte” zu gelten?

baer
2. 08. 2022 11:21
Antworte auf  Unbekannt

Haditsch verspritzt nach wie vor jede Menge “herkömmliche Impfstoffe” in den Oberarm. So viel ich weiß betreibt er ein Institut dafür in OÖ. Vielleicht fragen sie ihn einmal, wie viel Gentechnik in “herkömmlichen” Impfstoffen steckt. Ich denke die Antwort wird sie überraschen.

Zuletzt bearbeitet 17 Tage zuvor von baer
Feyerabend
2. 08. 2022 14:29
Antworte auf  baer

Gibt es dazu einen Link oder nähere Informationen ?

baer
1. 08. 2022 14:20
Antworte auf  Unbekannt

Sie haben Bhakdi vergessen zu erwähnen. Seltsam, man hört gar nichts mehr von dem, dabei war er doch immer die Ikone der Szene. Woran das wohl liegt?

aztecorum
2. 08. 2022 0:14
Antworte auf  baer

troll…., oder wieso sonst solch stumpfsinniger “whataboutism”? was hat der Bhakdi damit zu tun?

Zuletzt bearbeitet 17 Tage zuvor von aztecorum
baer
2. 08. 2022 11:16
Antworte auf  aztecorum

Das verrate ich ihnen dann, wenn sie gelernt haben wie man sich halbwegs höflich ausdrückt. Danke an der Stelle.

Schoenebner
1. 08. 2022 21:20
Antworte auf  baer

Dieser Mensch hat sich komllett aufgearbeitet, man will ihm aktuell seine Titel aberkennen und die Pension kürzen – also, ich hätte da auch andere Sorgen …..

Wolpertinger
1. 08. 2022 15:33
Antworte auf  baer

Musste der sich nicht auch absetzen um einer Strafverfolgung zu entgehen, ähnlich dem Avocadolf oder den schwäbischen Anti Corona Demo Organisatoren, die sich reichlich Geld in die eigenen Taschen gesteckt haben?

baer
2. 08. 2022 11:17
Antworte auf  Wolpertinger

Ich weiß da nur von einem angeblich “gemeinnützigen” Verein in Passau dem man mittlerweile die “Gemeinnützigkeit” aberkannt hat.

Sinclai
1. 08. 2022 14:25
Antworte auf  baer

an der Zensur…

baer
1. 08. 2022 14:28
Antworte auf  Sinclai

Ahso, ich dachte schon der sitzt schon vor Gericht, war da nicht irgendetwas mit gehandelten Maskenbefreiungen…..?

Feyerabend
2. 08. 2022 7:58
Antworte auf  baer

Vielleicht wirst du mal vor Gericht müssen wegen deiner häufigen Verleumdungsversuche.

baer
2. 08. 2022 10:51
Antworte auf  Feyerabend

Entspricht es nicht den Tatsachen, dass gegen ein Mitglied der MWGFD (bei der ja bhakdi eine wichtige Position inne hat) Ermittlungen laufen wegen Ausstellung von Maskenbefreiungsattesten aus nicht medizinischen Gründen?

Feyerabend
2. 08. 2022 14:40
Antworte auf  baer

Du machst oben Andeutungen, Bhakdi könne vor Gericht sitzen, weil da etwas mit gehandelten Maskenbefreiungen war. Ob Ermittlungen gegen ein Mitglied des Vereins Ermittlungen, weisst du nicht, sonst würdest du nicht fragen. Bhakdi könnte gar keine Maskenbefreiung ausstellen, weil er kein praktizierender Arzt ist. Er kann daher gar nicht Gegenstand von diesen Ermittlungen sein. Du deutest oft Sachen an, die unschuldige Personen in ein Licht rücken, das denen dann schaden kann. Glaub nur nicht, dass jeder Richter dafür Verständnis hat und das durchgehen lässt. V. a. wenn man zeigen kann, dass du solcherart systematisch vorgehst.

Schoenebner
1. 08. 2022 21:21
Antworte auf  baer

So a Bledsinn, do kennt si oba oana aus …..

baer
2. 08. 2022 11:19
Antworte auf  Schoenebner

Ja, mehr als mir lieb ist.

Unbekannt
1. 08. 2022 16:11
Antworte auf  baer

Nein, wars nicht.

bmtwins
1. 08. 2022 13:24

es bewahrheitet sich immer wieder, ertrinkende schlagen wild um sich