Boulevard spekuliert bereits mit Nehammer-Ablöse

Karlmageddon

Kein guter Wochenstart für Bundeskanzler Karl Nehammer. Zwei Boulevard-Zeitungen spekulieren schon mit seinem Abschied als Bundeskanzler. Vier Kandidaten werden genannt.

Wien, 01. August 2022 | Mit Sebastian Kurz, Alexander Schallenberg und Karl Nehammer hatte Österreich seit Oktober 2021 drei Bundeskanzler. Nun könnte der Vierte ante portas stehen. Denn die beiden Boulevardzeitungen “oe24” und “heute” spekulieren offen mit der Ablöse des seit Dezember im Amt befindlichen Nehammer.

Nehammer Allein zu Haus im Kanzleramt

Beide Zeitungen berufen sich auf einen ÖVP-Insider, der dem Bundeskanzler keine gute Perfomance unterstellt. Nehammer sei mittlerweile isoliert. An seiner Seite im Kanzleramt seien nur mehr sein Pressesprecher Daniel Kosak, Ehefrau Katharina, U-Ausschussvorsitzender und Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka, sowie seine außenpolitische Kommunikatorin. „Sonst hat kaum noch jemand Zugang zu ihm“, zitiert die „heute“ einen hochrangigen ÖVP-Funktionär.

Ungalante Auftritte in Ländern nicht mehr gern gesehen

Die katastrophalen Umfragewerte, ungalante Auftritte wie mit Ungarns Ministerpräsident Viktor Orban oder “sein Alkohol oder Psychopharmaka-Sager” als auch das verkorkste Quarantäne-Aus sorgen für Ärger, insbesondere in den ÖVP-Ländern. Denn sowohl in Tirol als auch in Niederösterreich, zwei wichtigen ÖVP-Bundesländern, stehen Wahlen an. In den Umfragen befindet sich dort die ÖVP im Freien Fall. In Niederösterreich droht Johanna Mikl-Leitner, die absolute Mehrheit zu verlieren, in Tirol bangt man vor einem Komplett-Absturz. Eine aktuelle Umfrage prognostiziert der Tiroler ÖVP ein Minus-15-Prozentpunkte-Desaster. Ebenso ein Zeichen für fehlenden Rückhalt in den Ländern war etwa, dass man sich im Tirol-Wahlkampf nicht unbedingt um Nehammer-Besuche bemühte.

Da dürfte es auch wenig nutzen, dass Nehammer sich nun neu inszenieren will. Durch Social-Media-Auftritte will der Bundeskanzler nun einen „Kanzler zum Anfassen“ inszenieren, schreibt der Boulevard.

Vier Nachfolger werden in den Ring geworfen

Auch über etwaige Nachfolger wird bereits laut nachgedacht. Nachdem der “Standard” am Samstag Finanzminister Magnus Brunner in den Ring warf, folgten am Montag drei weitere Namen. Verfassungsministerin Karoline Edtstadler, die laut „oe24“ vom Nehammer-Team in den vergangenen Wochen mit einem „Auftrittsverbot“ belegt wurde, wurden bereits des Öfteren Ambitionen zur Kanzlerin nachgesagt.

Ebenso genannt wird Arbeits- und Wirtschaftsminister Martin Kocher, ihm fehlt laut „heute“ allerdings mit der ÖVP-Mitgliedschaft ein entscheidendes Kriterium.

Wenn es um einen Posten geht, darf natürlich auch ein ÖVP-Name nicht fehlen: Multi-Präsident Harald Mahrer. Er wird wie so oft von den Medien als Kandidat gehandelt.

Wen wollen Sie als Nachfolger von Karl Nehammer?

Immer wieder genannt aber als äußerst unwahrscheinlich gilt hingegen, dass Niederösterreichs Landeshauptfrau Mikl-Leitner in den Bund wechselt, sowie ein Comeback von Sebastian Kurz.

(bf)

Titelbild: APA Picturedesk

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

117 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Martin100
2. 08. 2022 7:01

Die fertige Edstadlerin und der Glatzkopf, da kanns dann gleich mal bei ganz Österreich eine Gehaltspfändung machen, wer nicht
ÖVP wählt die Irre und der Glatzerte kann sie dabei von hinten fotografieren.
Der 100% Karli wär schon längst weg, aber die Kathi N. genießt es sicher noch weiter Beraterin zu spielen.

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Martin100
plot_in
2. 08. 2022 2:03

Es ist erstaunlich ruhig in Europa. Während im Netz die Hölle los ist, bleibt die Bevölkerung angesichts der massiven Bedrohungslagen äußerst ruhig. Und Österreich ist immer noch das Labor Europas (so hieß es damals als Kurz und Strache regierten, die haben “rechts und rechter” ausprobiert), wir die Versuchsratten.

Eine erbärmliche Regierung, die unfähig ist, Probleme zu benennen, kann sie niemals lösen. Das ist allen klar. Eine “Kanzlerpartei”, das hatte vor 5 Jahren noch einen Glanz. Heute verursacht der Begriff Brechreiz. Die Zukunft ist unsicher wie nie, viele Menschen stehen an der Schwelle zur existeziellen Not. Aber es ist ruhig, es gärt nicht.

Die putineske Destabilisierungsstrategie löst sich in Luft auf, weil die Menschen erstens besonnen sind, und zweitens die Spaltung soweit vorangetrieben wurde, dass sich keine Mehrheiten für konspirative Agitation finden lassen.

Österreich ist ein Sonderfall.

plot_in
2. 08. 2022 2:30
Antworte auf  plot_in

Heute, vor dem Stephansdom, gedachte ich mit anderen in stiller Übereinkunft mit Anderen den tragischen Ereignissen, die zu Frau Kellermayrs Tod geführt haben. Ich war vorher schon skeptisch, dass diese Gedenkfeier am Stephansplatz stattfindet. Denn die Gefahr, dass die Kirche dieses Gedenken vereinnahmt, war groß. Es läuteten Kirchenglocken. Nach angemessener Stille begann ein Glaubensgesangschor, ja schön, aber eben ein Glaubensgesang, katholischer, wie er nicht hätte sein können, ein Kreuzzugslied. Nach einer weiteren angemessenen Stille kam ein jüdischer Gesang, den alle kannten, kurz. Dann trat wieder Stille ein.

Ja, wir haben keine anderen kulturellen Zeremonien als diese. Auch wenn sie unpassend sind, wir können nur auf die religiös motivierten Feierlichkeiten zurückgreifen.

Dabei dachte ich an den Stephansplatz als Begegnungsort. Und es wurde mir zum ersten mal wirklich gewahr, dass wir keinen “Platz der Republik”, keinen “Platz der Freiheit” haben. Wir haben auch keinen “Platz des 13. Mai oder 26.April”, an dem die Freiheitskämpfer:innen für den entscheidenden Sieg für die Demokratie geehrt werden. Österreich ist die Demokratie immer einfach nur passiert. Nach dem Ende des WK I, ganz ohne Zutun, ganz ohne Ringen und Bemühen, weil die Monarchie am Ende war. Die Demokratie wurde ein paar Jahrzehnte später leichtfertig hingeworfen, einem Führer zu Füßen, um nach dem WK II auf Druck der zum Glück siegreichen Alliierten wieder implementiert zu werden. Die Demokratie, die wir haben, wurde von unseren Vorfahren nicht erkämpft oder errungen, sie ist ihnen passiert. Darum haben wir keine Anhaltspunkte in der Stadt, wo wir uns “für Freiheit” treffen könnten.

Manchmal ist es der Ring, manchmal der Stephansplatz, manchmal der Heldenplatz, Orte, die vielfach ambivalent besetzt sind, keinen Bezug zum Ringen um “freie Meinungsäußerung” aufweisen. Im Gegenteil. Alle diese Orte stehen symbolisch gegen die Freiheit, die Meinung zu äußern, für Institutionen, die die Meinungsfreiheit gerne unterdrücken. Wir haben kulturell um die demokratischen Kräfte noch nicht gerungen.

Darum haben wir eine Regierung, die diesen Namen nicht verdient. Darum ist die Beliebigkeit eines Kanzlertauschs (4 in einem Jahr, da geht noch mehr!), die Beliebigkeit einer Kanzlerfigur keine müde Demo wert. Wir wüssten gar nicht, wofür wir ringen sollten, denn der “Insel der Seligen” passiert die Demokratie doch einfach immer wieder, komme was wolle, sie passiert.

Dass der Boulevard, der schleimigste Reportagen über die dritte Kanzlerfigur verfertigte nach nur ein paar Monaten den Schwanengesang vollzieht, beendet auch den Boulevard. Es kündet das Ende des Boulevards. Man ist sich gewiss, dass nur mehr die ÖVP die Inseratenkorruption aufrecht erhält, mit ihrem Ende droht die sprudelnde Quelle zu versiegen. Mit Nehammer gehts nicht mehr, also muss ein Neuer her. Der nächste Strohhalm. Der Boulevard, der sich der katholischen Kirche gerne andienert, der sich den ehemaligen Heldenplatzler:innen gerne andienert und der Boulevard, der durch Verdummung statt Vermummung reich geworden selbst allzugerne großbürgerliche Ringstraßenpalais besitzt und auch bewohnt. Der Boulevard ist noch nicht auf die Idee gekommen, für die Demokratie und ihre Rechte einzutreten. Lieber nimmt er die Appanage einer bankrotten ÖVP als keine Appanage.

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von plot_in
DaSchauHer
2. 08. 2022 14:36
Antworte auf  plot_in

Eine sehr, sehr gute, trefflich konsistente Zustandsanalyse unserer schlampig gepflegten (gewürdigten?) Nationalidentität, wie es in diesem Kommentar-Setting leider nur begrenzt möglich ist, wie ich meine! Meine Hochachtung, Hr. plot_in, geschätzter Mitforist!
Nun würde sich die Maus dabei wahrscheinlich keinen Faden abbeissen, könnte man es großzügigst lessez fair doch als älplerische Eigenheit konziliant goutieren. (Was uns evident auch in unmenschliche WK’s stolpern ließ. Austrofaschistische Andenken werden ambiguitär immer noch würdig hochgehalten, am “Leben” erhalten – ohne Skrupel…)
Wenn, ja wenn da nicht noch die Schamlosigkeit bestünde, im “Windschatten” dieses “neutralen” Status gleichzeitig doppelbödige Machenschaften, sowohl auf diplomatischer, wie auch wirtschaftlich einschlägig rentabel (zumindest in Zeiten der Nicht-Krisen) damit engstens verflochten zu “pflegen”. Tunlichst unter der Wahrnehmungsschwelle öffentlicher Aufmerksamkeit mit korrumpierter Mainstream-Medienlandschaft, die dem zahlenden Publikum die realen internat. Vernetzungen im Dunkeln bleiben lässt. Übergeordnete großpolitische Ziele zur angestrebten Destabilisierung im Ideologiekrieg Ost-West für die breite, genügsam saturierte (nein, kein Widerspruch!) Masse nicht erkennen / hinterfragen lassen möchte. Es wird basal adressiert nur auf Energie- und Nahrungsmittelknappheit hin politisiert.
“Zugeordnete” Neutralität, sorglos kultiviert, die gnadenlos mißbraucht wird zum Belieben einschlägiger Zirkel… (deshalb für die be-treibenden Wirtschaftsparteien auch kein offizielles Thema, das zeitgemäß zu renormieren und renovieren wäre…)

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von DaSchauHer
nikita
2. 08. 2022 7:45
Antworte auf  plot_in

ernst jandl
wien : heldenplatz
der glanze heldenplatz zirka
versaggerte in maschenhaftem männchenmeere
drunter auch frauen die ans maskelknie
zu heften heftig sich versuchten, hoffensdick
und brüllzten wesentlich.

verwogener stirnscheitelunterschwang
nach nöten nördlich, kechelte
mit zu-nummernder aufs bluten feilzer stimme
hinsensend sämmertliche eigenwäscher.

pirsch!
döppelte der gottelbock von Sa-Atz zu Sa-Atz
mit hünig sprenkem stimmstummel.
balzerig würmelte es im männechensee
und den weibern ward so pfingstig ums heil
zumahn: wenn ein knie-ender sie hirschelte.

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von nikita
der Beobachter
2. 08. 2022 3:15
Antworte auf  plot_in

Lieber plot_in, ich bin der Meinung, dass in der DNA der überwiegenden Mehrheit der österreichischen Pöbelianer, noch immer das monarchistische Untertanendasein verankert ist. Der Wunsch nach einem starken Führer, einem guten Kaiser und der schwammige Umgang mit extremen politischen Positionierungen sind Ausflüsse dieser “Veranlagung”. Der starke und gute Lenker nimmt uns die Arbeit ab selber zu denken, uns zu beglücken und den Sinn des Lebens zu erklären. Ist ja auch eine anstrengende Tätigkeit und wird deshalb vom Pöbel flächendeckend eingestellt.
Darüber könnte man jetzt trefflich analysieren und philosophieren, was ich aktuell nicht tun werden. Selbiges wird erst wieder spruchreif, wenn das aktuelle Unrechtssystem mit dem Familienmitglied VdB nicht mehr existiert. Diese Notwendigkeit bezweifle ich allerdings, da dieses für die politischen Parteien vorteilhafte System schon zu gefestigt und auch gewollt ist. Letzterer wird vielerorts leider nicht als das erkannt, was er ist. Ein bigottes Familienmitglied dessen Aufgabe es ist, das faule und korrupte System zu rechtfertigen und weiter durch wiederholtes Anloben systemtreuer Familienmitglieder am Leben zu erhalten. Vielleicht lieber plot_in, teilen Sie VdB Ihr berechtigtes Unbehagen mit, eine (nicht zu erwartende) Reaktion würde mich sehr interessieren. Nur mehr die naivsten Politlemminge lassen sich mit dem Stabilitätsschmäh zufriedenstellen und behaupten er kann nichts dagegen tun.
Weil ich Ihr Unbehagen über die Medien, den Boulevard oder wie man die mittlerweile vierte Gewalt im Staate auch bezeichnen will orte, möchte ich Ihnen einen kleinen Tipp geben.
Summa summarum hat mich in einem unserer Diskurse zu einem ZZ Artikel vom 25.07.2022, “ÖVP-Sommertour statt Festspiel-Kultur” ähnliches gefragt, warum medial nicht berichtet wird. Ich habe mit einer ansatzweisen Aufstellung der Eigentums- u. Besitzverhältnisse der Medienlandschaft in Österreich etwas informiert. Vielleicht lesen Sie diese Information, dann werden Ihnen viele mediale Geschehnisse plausibler erscheinen.
Ich war auch am Stephansplatz und von der Solidarität der vielen Anwesenden sehr angetan…
Es sollte dringend heller werden!

2. 08. 2022 6:40
Antworte auf  der Beobachter

Lieber Beobachter, die Österreicher:nnen haben sich vor vielen Jahren für den gelebten Opfermythos entschieden. Nach oben huldigen, nach unten treten mit glz Behauptung, es komme ja von oben, man “habe nur seine Pflicht getan”. Auf diese Weise wird staatlich genehmigte Tierquälerei gerechtfertigt (die armen Bauern verlieren ohne Vollspaltböden Einnahmen), den Arbeitslosen wird das letzte Hemd ausgezogen (sonst geht die arme Wirtschaft kaputt), wir brauchen diese kranke Stabilität, sonst sind wir das Opfer von P und 1000 Beispiele mehr. Vom kleinsten ehrlichen Funktionär über radikalrassistische Sachslehners bis Raiffeisen-hörige Mikl-Leitners zu mittlerweile korrumpierten Grünen (wir sind das Opfer, wir haben es gebracht, um die FPÖ zu verhindern) verkaufen sich alle als Opfer und suchen externe Feinde zur Aufrechterhaltung ihres Narrativs. Und an der Spitze steht jemand, dem das eigene Land keinen Cent mehr wert ist, wie ein gebrochener, erpressbarer, willenloser, entscheidungsunfähiger Mensch, der gelernte Österreicher.

der Beobachter
2. 08. 2022 12:09
Antworte auf 

Liebe Summa summarum, auch wenn ich heute in aller Frühe aufstehen musste und noch schlaftrunken bin, stimme ich Ihrem Befund vollinhaltlich zu. Diese Sichtweise ist nur bei einem authentischen, vorurteilsfreien, unabhängigen und liberalen Lebensvollzug möglich.
Es sollte rasch heller werden!

der Beobachter
2. 08. 2022 3:42
Antworte auf  der Beobachter

Mein heutiges Lied für Vangelis Reise ins Licht, Gefühl musikalisch umgesetzt,
Old Man (2009 Remaster)
Da ist es hell!

2. 08. 2022 7:16
Antworte auf  der Beobachter

Barclay James Harvest antwortet mit “Life is for living”, ✈ nach Marseille…

der Beobachter
2. 08. 2022 12:11
Antworte auf 

Liebe Summa summarum, aber bitte nicht vergessen- …ein bisserl brav sein, nicht dass mir da von den Franzmännern Beschwerden kommen..- wünsche Ihnen einen schönen und erholsamen Urlaub, kehren Sie wohlbehalten und mit frischer Energie zurück.
Es muss immer heller werden!

2. 08. 2022 13:21
Antworte auf  der Beobachter

Danke, lieber Beobachter! Zum Altwerden bin ich zu jung, zum Befolgen von Ratschlägen zu alt. So komme ich sehr gut zurecht😀

DaSchauHer
2. 08. 2022 15:59
Antworte auf 

“Alt genug, um es besser zu machen – jung genug, um es wieder zu tun.”
(Irgendwo mal gelesen…)
Happy holidays!

der Beobachter
2. 08. 2022 14:03
Antworte auf 

Liebe Summa summarum, wenn Sie so weitermachen, werden Sie noch zur Philosophin. Sie wissen sicherlich wie es gemeint war…
Nochmals schönen Urlaub und gute Erholung, übrigens, zwei Brüder von mir wohnen auch in M.;
Es muss immer heller werden!

Schoerky
1. 08. 2022 23:02

Das Boulevard spekuliert…
So wie immer.
Einer hat einen Schas gelassen und die Experten analysieren.

Alexandra
1. 08. 2022 22:55

Pippi Langstrumpf auf die Burg oder ins Bundeskanzleramt…

der Beobachter
1. 08. 2022 22:52

Dass die schwarze Borgata die in Bälde anstehenden NRWahlen nicht mit dem Bundeskarli bestreiten wird, ist nicht zuletzt seiner Inkompetenz und den daraus folgenden schlechten Umfragewerten geschuldet. Schmähhammer ist gelernter Soldat und das Gehorchen in seine DNA geschrieben. Er ist kein Macher, nicht einmal (wie der BastiBoy) ein Blender. Die Frage seiner Nachfolge ist unerheblich, weil es das System völlig unberührt lässt. Der wahre Skandal wäre eine abermalige Perpetuierung dieses faulen und korrupten Unrechtssystems, verwaltet durch eine Hassinkompetenzkorruptionskoalitionsregierung und ein weiteres lethargisches Abnicken des Familienmitgliedes VdB. Diese mittlerweile seit fast drei Jahren dauernde permanente Regierungskrise dann abermals als Stabilität zu verkaufen, schlägt wohl dem Fass den Boden aus. Andererseits, wo kein Boden mehr vorhanden, ist der freie Fall der gesellschaftlichen Abwärtsentwicklung vorprogrammiert…
Einstweilen gute Nacht Österreich!

2. 08. 2022 6:49
Antworte auf  der Beobachter

Nehammer verhält sich auch wie ein schlechter Soldat: emotionale Pressekonferenzen, hastiges Wasser trinken, pampige Antworten auf Journalisten… er könnte ein Land nicht beschützen. Hat er leider auch bewiesen im Vorfeld 02.11. Nehammer kann überhaupt nichts, nur Schulterklopfen und Partei.

plot_in
2. 08. 2022 1:12
Antworte auf  der Beobachter

Die müssen ehebaldigst weg.

der Beobachter
2. 08. 2022 2:30
Antworte auf  plot_in

Lieber plot_in, ich bin geneigt, Ihnen nicht zu widersprechen…
Es sollte dringend heller werden!

plot_in
2. 08. 2022 2:31
Antworte auf  der Beobachter

Ja. Ich will nicht mehr. Ich will nicht mehr. Ich kann die nicht mehr ertragen. Danke. 🙂

Advokatus diaboli
1. 08. 2022 21:14

Die ÖVP arbeitet mit Hochdruck am Blackout oder Türkisout. Hauptsache weg damit!

Oarscherkoarl
1. 08. 2022 20:46

Melde mich vom Stephansplatz.

Wir sind für dich Maria Lisa!

Nais und rechte Oarschlöcher haben keinen Platz in unseer Welt!

plot_in
2. 08. 2022 1:13
Antworte auf  Oarscherkoarl

Es war eine gute Veranstaltung. Dass sie abgehalten wurde. Ich melde mich quasi zurück. Sie war viel zu kurz. Eine Mahnwache ist ein andauernderes Ereignis.

Gerda
1. 08. 2022 23:21
Antworte auf  Oarscherkoarl

Pogo getroffen

Helmut1931
1. 08. 2022 20:24

Sorry, keine Nachfolger mehr von Kurz!

Nehammer hat schon als Innenminister versagt!
Kurz, wie auch seine Nachfolger haben moralisch, menschlich und politisch versagt!
Kogler hätte aus diesem Club der Versager aussteigen müssen, er tat es nicht, deshalb gehört auch er diesen Versagern an!
Neuwahlen! Nehammer muß weg, die Österreicher Verarscher Partei muß weg, Kogler muß weg!

Oarscherkoarl
1. 08. 2022 20:30
Antworte auf  Helmut1931

Mich stimmts ja lustig, dass immerhin die Kathi ihren Spaß mit den Cobra-Fickern hat. Kostet zwar unser Geld, aber was solls. Der arme Cuck-Old-Karli muss keine fremden Herren akzeptieren, sondern eine elegante Auswahl an Fickern die die Kathi ausgesucht hat.

Oarscherkoarl
1. 08. 2022 20:22

Bekommen wir den nächsten Kasperlkanzler? Ohne Wahlen? Was glaubt eigentlich die Regierung?
Grüne wollen die Kohle nicht verlieren und stimmen jedem Schaß zu.
Ich freue mich auf den Wahltag, dann werde ich der Fr. Maurer den Stinkefinger zeigen.

Kurt Knurrt
1. 08. 2022 17:08

Kurz ist ständig im Schlepptau von VDB. Keilt er für Schütz Kunden oder bereitet er die nächste Machtübernahme vor. Tippe eher auf zweiteres.

Nehammer wird für Basti die Stellung halten, dann bekommt der Basti einen Freispruch, sowie es uns beim HC Strache gezeigt wurde. Dann steigt Kurz wieder in den Ring.

Dann Gute Nacht Österreich! Traue vielen zu, dem wieder das Vertrauen zu schenken.

Oarscherkoarl
1. 08. 2022 20:35
Antworte auf  Kurt Knurrt

Ach Gott, oder Ach VP,
der Kurz ist erledigt. Politisch als auch privat. Der ist ein Furz der Geschichte, nicht mehr und nicht weniger, und das weiß er auch.
Warum konnte er international nicht Fuß fassen? Weil er einfach unbedeutend ist. Und das hat ihm die “Anstellung” bei Thiel erst klar gemacht welches Würstel er ist.

Sig
1. 08. 2022 17:07

“PETER PILZ SOLL ENDLICH DAMIT HERAUSRÜCKEN WAS ER ÜBER SOBOTKA IM U-AUSSCHUSS AUSGESAGT HAT!!!”

Woll ma jetzt zuschauen, wie der oberste Korruptionshüter den 4. Kanzler in 2 Jahren angelobt?

Wir brauchen Neuwahlen und Peter Pilz kann Sobotka zum Rücktritt zwingen, und damit die ÖVP zu Neuwahlen!
Also soll er das auch machen….!! Wenn er sich schon den Titel “Aufdeckwr der Nation”, an die Fahnen heftet!

“RAUS DAMIT!!!”

Sig
1. 08. 2022 17:04

Was ist denn das für eine kranke Abstimmung!

“NEUWAHLEN!!!”

Danilo
1. 08. 2022 20:29
Antworte auf  Sig

( Ihren Kommentar erst nach meinem Post gelesen.)
Sie haben recht, die angebotene Abstimmung ist krank!

Hätte nicht gedacht, daß ZZ einen derartigen Unsinn bieten könnte! Da kann man gleich den Volksverdummungssender ORF konsumieren.

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Danilo
Sig
1. 08. 2022 21:11
Antworte auf  Danilo

Und die Leute antworten auch noch, auf sowas!

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Sig
plot_in
1. 08. 2022 16:39

Und dem nächsten fliegenden Wechsel ohne Wahl würde der Bundespräsident zustimmen? DAS mutete denn doch hahnebüchern an.

hr.lehmann
1. 08. 2022 18:35
Antworte auf  plot_in

Kann er es ablehnen? Kenn mich da wirklich zu wenig aus welchen Statuten er jetzt tatsächlich unterliegt bzw.welcher Handlungsspielraum ihm bleibt, oder wie oder was er begründen muss. Hab noch immer den vollkommen anzipften Klestil vor mir bei der Angelobung von Schüssel.

plot_in
2. 08. 2022 1:11
Antworte auf  hr.lehmann

Ja, das kann er. Er kann die Bundesregierung aus ihrer Veratwortlungslosigkeit entlassen, wenn sie tatsächlich im Quartalstakt einen neuen Vorsitzenden braucht. Dann ist das auch leicht begründbar. Der Nationalrat habe hernach Neuwahlen zu bestimmen. Der BP setzt eine Regierung provsorisch ein, bis sich eine neue Regierung aus dem Parlament rekrutierte.

Klestil hätte die Angelobung Schüssels verweigern können, was zu obigem szenario geführt hätte und angesichts der Wahlmanipulationen, die damals noch überhaupt nicht durchschaut worden waren, keine Besserung hervorgerufen hätte.

Die Entlassung einer Bundesregierung ist sicher der härteste und letzte Schritt, der für einen BP möglich ist. Vor 20 Jahren war das noch undenkbar, heute ist es wieder denkbar. Wir machen unseren Kotau vor Wolfgang Schüssel. Denn Ehre, wem Ehre gebührt. *Ende Sarkasmus*

bmtwins
1. 08. 2022 16:42
Antworte auf  plot_in

mit sicherheit würde er zustimmen, der vergrämt doch nicht seine beiden parteien die ihn zur BP Wahl unterstützen, der ist genauso teil der famiglia

plot_in
1. 08. 2022 16:45
Antworte auf  bmtwins

Der 4. Kanzler in einer Legislaturperiode? Das wäre dann wohl nicht der letzte auch. Zum Verschleiß freigegeben. Egal, wer da kommt, länger als 6 Monate hält sich auch der nicht.

1. 08. 2022 16:56
Antworte auf  plot_in

In 1 J a h r ! 100 % Zustimmung ist gar nicht mehr so erstrebenswert…

bmtwins
1. 08. 2022 16:50
Antworte auf  plot_in

kein wunder bei dem “personal”

1. 08. 2022 16:55
Antworte auf  bmtwins

Was spricht dagegen, dass wir einen Erntehelfer aus Ungarn nach der Spargelernte im BKA weiter beschäftigen. Wir werden den Unterschied gar nicht bemerken…

Judy1
1. 08. 2022 16:37

Das entscheidet einzig und alleine die NÖ-ÖVP , also die Hanni , die wiederum befolgt die Anweisung von Erwin Pröll !

perlenqwien
1. 08. 2022 15:50

Liebe Redaktion, die BK-Auswahlliste ist ein schlechter Scherz, oder..?
Wie wär’s mit Sigi Maurer?
Die beste Schwarze weit und breit 🙃
*duckundweg*

Wolpertinger
1. 08. 2022 15:18

Mahrer wäre die Verhöhnung der Bürger schlechthin, der Typ sieht einfach nur schmierig aus und gibt sich auch so, ähnlich dem Thomas Schmidt.

John Wick
1. 08. 2022 15:37
Antworte auf  Wolpertinger

Die Edtstadler wird die Herzen der Wähler schon wieder erwärmen.
Warum wirds bei mir vor Ort plötzlich so Dunkel und Kalt?

Wolpertinger
1. 08. 2022 16:58
Antworte auf  John Wick

Typ Maggie Thatcher, wirklich sehr dunkel und kalt.

bmtwins
1. 08. 2022 15:43
Antworte auf  John Wick

das einzige herz das die erwärmt ist das von kocher wenn er sie hinter ihr stehend fotografiert / filmt

Zackig
1. 08. 2022 15:03

„Wen wollen Sie als Nachfolger von Karl Nehammer?“

Und dann stehen nur ÖVPler zur Auswahl.

Ganz im Sinne des legendären Günther Neunkirchner muss man da natürlich antworten:

„Des is jetzt die nächste depperte Frog.“

1. 08. 2022 14:55

2 Dinge machen mich stutzig:
– Noch kein Gruppenfoto mit allen Landeshauptleuten, wie sie ihren Karli unterstützen
– Noch keine Solidaritätsbekundungen von Ministern mit Unterschrift
Das dürfte am Mittwoch wieder eine sehr emotionale Pressekonferenz werden…

Bastelfan
1. 08. 2022 14:08

Ich brauch keinen von denen, kurz schon gar nicht.

Luftblaserl
1. 08. 2022 17:06
Antworte auf  Bastelfan

Das steht aber leider nicht zur Auswahl ;-)))))

baer
1. 08. 2022 13:54

Nehammer kann es halt nicht, genau so wenig wie die anderen Kurzzeitkanzler vor ihm…und leider hat er auch kein Talent für die Schauspielerei im Gegensatz zu Kurz. Den hat zumindest das an der Macht gehalten, allerdings auch nur bis der Schwindel aufgeflogen ist.

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von baer
Bastelfan
1. 08. 2022 14:08
Antworte auf  baer

Neuwahlen sofort.

baer
1. 08. 2022 14:35
Antworte auf  Bastelfan

Die Ehe zwischen Gust und seiner Sigi auflösen? Falls es jemals zu Koalitionsverhandlungen zwischen Rot, Grün, Neos kommen sollte, dann hoffe ich inständig, dass die Grünen es vorher schaffen Frau Maurer loszuwerden. Die ist eine Schwarze im grünen Tarnanzug.

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von baer
Wolpertinger
1. 08. 2022 15:19
Antworte auf  baer

Erwarten sie etwas anderes von einer Tirolerin?

hr.lehmann
1. 08. 2022 15:59
Antworte auf  Wolpertinger

👍

RLoecker
1. 08. 2022 13:43

Werft ihn hinaus in hohem Bogen,
sonst brauchen wir wirklich Alkohol und harte Drogen.

Luftblaserl
1. 08. 2022 17:07
Antworte auf  RLoecker

:-)))))

siegmund.berghammer
1. 08. 2022 13:31

Interessante News in der Krone, der Fellnersche ÖVP Haus und Hofsender könnte sich in Schieflage befinden. Oje, wo würde wohl Frau Daniel unterschlüpfen?

Wolpertinger
1. 08. 2022 15:21
Antworte auf  siegmund.berghammer

Das ist aber nicht neu, empfehle hierzu den 5 teiligen Inside Austria Podcast vom Standard über Fellner.

Kritiker123
1. 08. 2022 13:01

Da sieht man, was in der ÖVP hundert Prozent Zustimmung wert ist – nämlich gar nichts.
Soviel zu Politfreunderln.

bmtwins
1. 08. 2022 13:50
Antworte auf  Kritiker123

wie früher bei der austria oder rapid, kaum habens 2 spiele verloren habens die trainer abgeschossen 🙂

nikita
1. 08. 2022 12:52

Bitte liebe ÖVP nehmt doch die Siegfried, die bietet sich an. Die zeigt uns dann so richtig den Stinkefinger und wo der Bartl den Most her holt.

siegmund.berghammer
1. 08. 2022 12:50

Oje liebes ZZ-Team, die Auswahl zum Ankreuzen ist wohl Satire. In Wahrheit sehe ich in dieser schwarzen Ndrangheta weit und breit niemand, der das Ruder noch herumreißen könnte. Auch besonders nicht MiLei. Karlie, es ist vorbei.

Luftblaserl
1. 08. 2022 17:08
Antworte auf  siegmund.berghammer

Luftblaserl auch nicht.

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Luftblaserl
Bastelfan
1. 08. 2022 14:09
Antworte auf  siegmund.berghammer

Bastel auch nicht.

DaSchauHer
1. 08. 2022 12:33

… wenn unser Rosenzüchter-Zwergerl mit der sympathischen MiLe aus NÖ so walten könnten wie sie vermutlich wollten, würden sie wahrscheinlich die BAK Variante wählen: einen interimistischen BK-(Stellvertreter) – Posten installieren: wird zwar ausgeschrieben, bis auf weiteres aber konkret NICHT besetzt! (zumindest so lange, bis sich die Großwetterlage freundlich genug entwickelte…) Regierungsarbeit “erledigt” derweilen der Club (der Namenlosen)… 😉

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von DaSchauHer
Bastelfan
1. 08. 2022 14:10
Antworte auf  DaSchauHer

Rosenzüchterzwerg?
Lüssel züchtet rosen?

Luftblaserl
1. 08. 2022 17:10
Antworte auf  Bastelfan

Khol …

perlenqwien
1. 08. 2022 15:46
Antworte auf  Bastelfan

Soberl…

Antiagingwoman
1. 08. 2022 12:29

Und schon wieder nicht die Möglichkeit, keiner von den genannten!!! Schade

Nightwolf
1. 08. 2022 12:40
Antworte auf  Antiagingwoman

ja das mit den abstimmungen ist immer so, keine ahnung warum die das so anlegen.

Reini1118
1. 08. 2022 12:24

Der Sesselkleber muß sicher noch ein paar Dienstreisen absolvieren, mit unserem Steuergeld ist es lustig !! Am besten mit Maske !

hr.lehmann
1. 08. 2022 11:52

Könnten es ihre Wähler entscheiden wäre wohl Kocher der neue BK. Im Wahlkampf jedoch, könnte ich mir vorstellen, dass die NVP ihr kaltherziges Role Model Karoline E. als Gegenpart zum, von ihnen erklärten, “Gutmenschen” Pamela Rendi Wagner, in die Schlacht werfen würden. Diese würde es mit ihrer demonstrativen Boshaftigkeit sogar schaffen dem Kickl das Wasser abzugraben.
Zumindest wärs ein neuer “marketing gag” von Türkis. Wars vorher der “Heilsversprecher” der Herzen und Wähler eroberte, solls nun die “Unheilsverkünderin” richten. Und zwar für ihre Konkurrenz, den illegalen Einwanderern und all jenen, die ihr die Stimme verweigern.

siegmund.berghammer
1. 08. 2022 12:52
Antworte auf  hr.lehmann

Ich darf Sie beruhigen, das wird nix mehr. Die ÖVP ist sowas von tot, toter geht’s kaum noch. Es ist vorbei.

hr.lehmann
1. 08. 2022 13:09
Antworte auf  siegmund.berghammer

Na ja, das hat man 2015 auch gedacht. Die neue Antiflüchtlinhgshetze wirds an den Tag bringen. Jetzt in wirtschaftlichen Krisenzeiten wirds noch mehr fruchten Angst und Neiddebatten zu schüren. Und da steht die ÖVP der FPÖ inzwischen um nichts mehr nach. Die talentierte Mrs. E. wetzt vermutlich schon ihre Messer. (Und die Susanne R. beißt sich in ihren Allerwertesten, wenn sie da nicht zum Zuge kommt. Denn so bös wie die Karoline ist sie schon lang, ihrer Meinung nach).

siegmund.berghammer
1. 08. 2022 13:20
Antworte auf  hr.lehmann

Nein, betreffend die täglich 400 einsickernden Migranten, hier muss man leider die völlige Kapitulation auch der Bevölkerung konstatieren. Diese Zahlen schrecken offenbar niemand mehr, die Menschen haben andere Sorgen. Dieser ÖVP-Schmäh zieht auch nicht mehr.

hr.lehmann
1. 08. 2022 13:39
Antworte auf  siegmund.berghammer

Das aber nur, da es die zwei Rechtsparteien aktuell nicht zum Thema machen. Diesen Joker heben sie sich halt stets für Wahlkampfzeiten auf. Der Karli konnts halt nicht erwarten auf Grund seiner davonschwimmenden Felle und läutete diesen mit dem xenophoben Mauscheln mit dem benachbarten Oberrassisten ein. Ein deutliches Signal wie man die Rechtswähler wieder zurückholen möchte.

siegmund.berghammer
1. 08. 2022 13:53
Antworte auf  hr.lehmann

Möchte….Ja die ÖVP “möchte”….Wie Sie wissen fischte der Balkanrouten-Schließer erfolgreich im FPÖ-Teich, diese Wähler sind längst zur FPÖ zurückgekehrt. Diese Wähler gehen der ÖVP niemals mehr auf den Leim….Sobald sich das Thema Corona noch mehr verflüchtigt, werden auch die MFG-Wähler in den Schoß der FPÖ zurückkehren. Unabhängige Beobachter sehen es so, dass man bei einer zukünftigen Regierungsbildung keinesfalls an der FPÖ vorbeikommen wird. Ein kleiner Vorgeschmack wird die Bello-Abwahl im Herbst sein….

hr.lehmann
1. 08. 2022 14:14
Antworte auf  siegmund.berghammer

Dass die FPÖ stark abschneiden wird befürchte ich auch – im Gegensatz zu Ihnen -😉 doch gibts ja allemal die Möglichkeit dass die zweitstärkste Partei in die Opposition muss. Ich hoffe natürlich in bester Gesellschaft mit Türkis. Sollten die restlichen ernstzunehmenden Parteien über 50% kommen – vorrausgesetzt die MFG schafft die vorgegebene Hürde nicht – wirds wohl so sein.

siegmund.berghammer
1. 08. 2022 14:35
Antworte auf  hr.lehmann

Ja, die Hoffnung stirbt zuletzt……

hr.lehmann
1. 08. 2022 16:11
Antworte auf  siegmund.berghammer

Ja aber auch ihre Hoffnung dass Rosenkranz BP wird. Schauns, auch ich stelle mich der Realität und akzeptiere für mich dass die Blauen wieder stark zulegen werden, obwohl es nicht meinem Wunschdenken entspricht. Genauso sollten sie so wirklichkeitsnah denken es hinzunehmen, dass Rosenkranz niemals die selbe Wahlperformance hinlegen kann wie Hofer. Dazu hat er eben zu wenig Bekanntheit und Charisma und die Blauen Wähler werdens alleine nicht richten. Da auch das Klientel der VP eher VdB wählen wird als Rosenkranz, ist es absolut naheliegend dass dieser seine zweite Amtszeit als BP ableisten wird, egal obs mir oder ihnen gefällt.

siegmund.berghammer
1. 08. 2022 18:02
Antworte auf  hr.lehmann

Ja Sie könnten durchaus recht haben. Könnten……

Bastelfan
1. 08. 2022 14:13
Antworte auf  siegmund.berghammer

Mp for president.

hr.lehmann
1. 08. 2022 16:38
Antworte auf  Bastelfan

War sche, is oba a Schmäh (?)

Samui
1. 08. 2022 14:03
Antworte auf  siegmund.berghammer

Den Blauen ist niemals zu trauen.

Bastelfan
1. 08. 2022 14:13
Antworte auf  Samui

Wie den schwürkisen

norri
1. 08. 2022 11:46

3 mal reicht wenn die Türkiesen nochmal wechseln wollen , müssen die Grünen einen Schlußstrich ziehen, VdB im Hintergrund muß das auch stützen.

siegmund.berghammer
1. 08. 2022 12:55
Antworte auf  norri

Oje die Grünen? Nein, auf deren Sesseln befindet sich jeweils eine halbe Tonne Superkleber. Die cashen bis zum bitteren Ende (für uns) ab. Garantiert.

bmtwins
1. 08. 2022 12:27
Antworte auf  norri

VdB pennt im Hintergrund………., der wird es sich mit der ÖVP nicht verscherzen schließlich unterstützen die ihn im Wahlkampf für die nächsten Amts-Schnarch-periode

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von bmtwins
norri
1. 08. 2022 11:36

Kann mich für keinen der 4 Typen entscheiden.

RLoecker
1. 08. 2022 11:18

Was mich schon an der letzten Umfrage gestört hat: es gibt keine Option “Keinen von denen”

hagerhard
1. 08. 2022 11:18

es ist völlig egal wer da als nächstes seinen hintern ins bundeskanzleramt bewegt.
es bliebe dann noch immer die gleiche korrupte övp.

ich halt es überhaupt für denkunmöglich ohne wahl wieder den regierungschef zu wechseln.
aber ich geb zu, ich hab vieles andere auch schon (trump, brexit) für denkunmöglich gehalten.

wie man es auch dreht und wendet, diese regierung ist inkl. der grünen am ende.

https://www.hagerhard.at/blog/2022/07/family-affair/

bmtwins
1. 08. 2022 11:11

irgendwie grenzt das kanzleramt bald an “Rudelbumsen”, jeder darf mal ran

norri
1. 08. 2022 11:38
Antworte auf  bmtwins

Bitte etwas Zurückhaltung aber sie haben vollkommen Recht mit ihrer Meinung.

1. 08. 2022 11:13
Antworte auf  bmtwins

Schön sprechen bitte (inhaltlich ok) 🙂

bmtwins
1. 08. 2022 11:19
Antworte auf 

gang bang ?

Nightwolf
1. 08. 2022 12:42
Antworte auf  bmtwins

massenschusterrei?

bmtwins
1. 08. 2022 11:19
Antworte auf 

🙂 scho wieda 🙂

1. 08. 2022 11:51
Antworte auf  bmtwins

🙂 Passt scho, man eh net umschreiben, was im Kanzleramt so vor sich geht…

1. 08. 2022 11:09

Sehr geehrter Herr Diekmann, recht herzlichen Dank für die gute Zusammenarbeit mit der österr. Bevölkerung! Binnen kürzester Zeit ist es Ihnen gelungen, diesen Stehgreifpopulisten von der politischen Bühne zu verabschieden. Das nenne ich deutsche Gründlichkeit. Und nun zu Ihnen, liebe, liebe Kathi. Bewundernswert, wie Sie Ihren Karli an der Hand genommen und in den politischen Abgrund geführt haben. Trotz widriger Umstände, liegt ja überall in der Küche so viel Alkohol herum, wer soll sich bei den vielen Flaschen noch auskennen, geschweige diese Flaschen noch richtig zuordnen? Doch Ihre Entschlossenheit, den spätpubertären Schulterklopfer wieder in den Vollzugsbereich seiner Fähigkeiten – zu den Zeltfesten – zu bringen, ist einzigartig in der Politik. Nehmen Sie bitte das Auto, dann kommt er schneller dort an. Sie haben doch den Führerschein?

Antiagingwoman
1. 08. 2022 12:31
Antworte auf 

Sie haben doch den Führerschein schon wieder!!!!

Error 404
1. 08. 2022 11:47
Antworte auf 

Die Wahl zwischen Alkohol und Psychopharmaka hat Kathi ja bereits getroffen, nur ohne Cobra Libre macht das binge drinking keinen Spaß ;-))

Franz Monz II
1. 08. 2022 11:07

Bei Euren Umfragen solltet Ihr einen Button “Keiner von denen” haben.

norri
1. 08. 2022 11:39
Antworte auf  Franz Monz II

Vermisse ich auch.

roithamer
1. 08. 2022 11:27
Antworte auf  Franz Monz II

Hier geht es wohl darum, wer das endgültige Ende der ÖVP am schnellsten herbeiführt. Ich würde auf Mahrer tippen.

Bastelfan
1. 08. 2022 14:16
Antworte auf  Benedikt Faast

Keinen natürlich.

baer
1. 08. 2022 14:02
Antworte auf  Benedikt Faast

Och, ich denke das Amt des BK wird überbewertet…wenn sonst nichts zur Auswahl steht…brauchen wir das Amt überhaupt ?😉

siegmund.berghammer
1. 08. 2022 12:58
Antworte auf  Benedikt Faast

Eben. Niemand.

1. 08. 2022 12:24
Antworte auf  Benedikt Faast

Erschwerend dabei ist, dass man bei derselben Partei bleiben muss.

John Wick
1. 08. 2022 11:27
Antworte auf  Benedikt Faast

Man könnte zumindest die Frage so formulieren:
Wenn man schon wählen müsste, wenn …
Wenn nur diese 4 Kandidaten zur Auswahl stehen würden, wer käme…

hagerhard
1. 08. 2022 11:19
Antworte auf  Benedikt Faast

na dann hättet ihr zumindest die sachslehner als alternative anbieten können.
weil wenn wir das schon ertragen müssen, wollen wir wenigstens ein bissl spass haben.

bmtwins
1. 08. 2022 11:20
Antworte auf  hagerhard

dann muss aber hanger auch auf die liste

nikita
1. 08. 2022 11:12
Antworte auf  Benedikt Faast

😃 fies

Manfred65
1. 08. 2022 11:00

Ich glaube das kaum jemand Karl Nehammer als auch die ÖVP haben will.