Nehammer nicht mehr unbeliebtester Regierungschef der Welt

Nicht nur national geht es für Karl Nehammer steil bergab. Auch in einem internationalen Ranking der beliebtesten Regierungschefs bewegt sich der Bundeskanzler in den untersten Rängen. Letzte Woche war er sogar Schlusslicht, noch hinter dem britischen Premier Boris Johnson.

Wien, 04. August 2022 | Wären die katastrophalen Umfrage-Werte für Karl Nehammer (ÖVP) hierzulande schon nicht genug, kommt nun auch noch ein internationales Ranking dazu, wo der Bundeskanzler letzte Woche sogar den letzten Platz belegt hat.

Vernichtendes Zeugnis in Welt-Ranking

Das US-Beratungsunternehmen “Morningconsult” fragt in 22 Ländern regelmäßig das Vertrauen in den jeweiligen Regierungschef ab. Das Ergebnis ist aus österreichischer Sicht ernüchternd: Denn niemand ist im eigenen Land unbeliebter als Nehammer in Österreich. Zumindest war das noch in der Vorwoche so. Für das Ranking wurden nach Angaben der Ersteller zwischen 20. und 26. Juli 2022 in jedem Land etwa 500 bis 5.000 Online-Befragungen mit – für die Bevölkerungstruktur repräsentativen – Erwachsenen durchgeführt.

Mittlerweile konnte er sich wieder auf den 16. Platz vorkämpfen. Der Kanzler liegt damit wieder vor dem britischen Noch-Premier Boris Johnson, hinter dem er zuvor noch zurückgefallen war. Auf Platz 1 liegt der indische Premierminister Narendra Modi mit einer 75-prozentigen Zustimmungsrate. Gefolgt vom mexikanischen Regierungschef Andrés Manuel López Obrador (65 Prozent) und dem australischen Premier Anthony Albanese (58 Prozent).

Zum Vergleich: Nehammer kam in der Vorwoche als Schlusslicht auf nur 25 Prozent Zustimmung, mittlerweile verbesserte er sich wieder auf 29 Prozent. 62 Prozent lehnen den Kanzler hingegen ab, 9 Prozent haben keine Meinung dazu.

Welcher ÖVP-Kanzler der letzten Jahre war in Ihren Augen der kompetenteste?

Auch in Österreich geht es bergab

Auch national schaut es derzeit nicht rosig für Nehammer aus. Während die Umfrage-Prozente sogar in ÖVP-starken Ländern wie Tirol und Niederösterreich purzeln, bekam er auch Anfang der Woche von den österreichischen Boulevard-Zeitungen sein Fett ab. Diese spekulieren bereits mit einer baldigen Ablöse.

(mst)

Titelbild: TOBIAS STEINMAURER / APA /picturedesk.com

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

9 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Mambo0815
5. 08. 2022 12:14

Was will ZZ mit diesem Artikel sagen?
Was für eine Bedeutung hat dieser Artikel auf das Leben der Österreicher?
Wer braucht eine Nehammer Schlagzeile?

Für immer Gewaltfrei

accurate_pineapple
5. 08. 2022 10:14

“Schleich dich du Volltrottel ” kann ich dazu nur sagen……
Aber er checkt es nicht….

Oarscherkoarl
4. 08. 2022 20:47

Von wem ist da Cuck-Old-Karl geschlagen worden? Von seinem Haberer dem Putin, oder dem Nordkorea – Ferdl?

veltliner
4. 08. 2022 18:17

jetzt wiad a wach da kali

Unbekannt
4. 08. 2022 18:11

Wie lieb. Aber wie wir wissen, heute gehts ja nicht mehr um Ergebnisse, sondern ums Bemühen. Alternativ kann man auch den Namen tanzen.

seppl
4. 08. 2022 17:54

Der Nehammer hat doch alles gegeben eine Impfpflicht eingeführt für eine Impfung die nicht schützt verstehe ich nicht warum die Werte so schlecht sind.

Peshmerga_X_Jagdkommando
4. 08. 2022 17:09

Bravo

hagerhard
4. 08. 2022 13:47

an diesem ergebnis waren sicher karmasin und beinschab beteiligt

29 % zustimmung glaub ich nie und nimmer.

nikita
4. 08. 2022 12:57

Jö, wo er doch so ein sympathischer Schulter – Klopfer ist.