Widerruf Benko

Pogo übergab als erster

Wer wie viele Unterstützungserklärungen hat

Dominik Wlazny (Marco Pogo) hat die für eine Kandidatur bei der Bundespräsidentenwahl nötigen 6.000 Unterstützungserklärungen gesammelt und am Freitag bei der Bundeswahlbehörde abgeliefert. Wie es bei den anderen aussieht:

Wien, 19. August 2022 | Die Hürde ist für alle gleich: Sowohl Amtsinhaber Alexander Van der Bellen als auch der von der Nationalratspartei FPÖ nominierte Kandidat Walter Rosenkranz müssen ebenso wie die Vertreter einer kleinen Partei oder Privatpersonen 6.000 Unterstützungserklärungen bis zum 2. September vorlegen, um kandidieren zu können. Dabei muss jede einzelne vom Unterstützer persönlich am Gemeindeamt bzw. Magistrat beglaubigt werden.

Wlazny zeigte sich erfreut, dass dies nun bereits am siebenten Tag gelungen ist: “Das ist eine tolle Sache.” Seine Kandidatur sei von Beginn an ein ernsthaftes Projekt gewesen, und er werde die Verantwortung nun auch wahrnehmen. Großartiges Budget habe er keines, dafür aber “fantastische Unterstützer”. Zudem sei er überzeugt, dass man mit “guten Ideen” bei den Wählern punkten könne. Die Zeiten, “in denen man das Land zuplakatiert hat”, seien ohnedies vorbei, so der 35-Jährige.

Bei VdB und Rosenkranz sieht es “sehr gut” aus

Bei den restlichen Kandidaten war die Sammelleidenschaft am Freitag indes noch ausgeprägt, wie ein Rundruf der APA ergab. Sowohl Van der Bellen als auch Rosenkranz wollten jedoch keinen Zwischenstand bekannt geben. Es schaue aber jedenfalls “sehr, sehr gut” aus, hieß es aus dem Team von Van der Bellen. Auch bei Rosenkranz laufe das Sammeln “sehr gut”. Man freue sich über “jede weitere Stimme”, hieß es. Zwischenstand könne man aktuell keinen bekannt geben, da laufend Unterstützungserklärungen eintrudelten.

Grosz hat die Hälfte

Kein Geheimnis aus den bis dato gesammelten Unterstützungserklärungen machte der Ex-Politiker (FPÖ und BZÖ) und jetzige Blogger Gerald Grosz auf Anfrage der APA. Mit Stand Mittwoch seien es 3.255 gewesen. Täglich kämen rund 700 bis 900 weitere dazu. Kommende Woche folge der Endspurt, so Grosz.

Wallentin: “Wohl sehr knapp”

Rechtsanwalt und Ex-“Krone”-Kolumnist Tassilo Wallentin nannte auf APA-Anfrage auch keine konkrete Zahl, meinte aber, dass es “wohl sehr knapp” werden könnte. Man sei “sehr spät gestartet”. Dennoch bekomme man “viele Rückmeldungen aus breiten Bevölkerungsschichten”. Es werde aber auf “jede einzelne Unterschrift ankommen”, so Wallentin, der den bürokratischen Aufwand für eine Kandidatur in Österreich als “aberwitzig hoch” bezeichnete.

Brunner und Staudinger haben noch keine Zahlen

Beim Team des MFG-Vorsitzenden Michael Brunner ging man am Freitag davon aus, dass man die notwendige Anzahl an Unterstützungserklärungen überschreiten werde. Weil diese aber österreichweit von den Bezirks- und Ortssprechern gesammelt und kurz vor dem Stichtag von Boten abgeholt würden, liege kein Zwischenstand vor. Der Zuspruch sei aber “sehr groß”.

Auch der Waldviertler Schuhfabrikant Heinrich Staudinger wirbt aktuell um Unterstützer. Aktuell würden die Unterschriften jedoch dezentral eingesammelt, etwa in den Geschäften des Unternehmers, berichtete eine Sprecherin auf Anfrage der APA. Einen Überblick über die Anzahl habe man darum derzeit nicht. Eine erste Bilanz soll Mitte nächster Woche vorliegen.

(apa/bf)

Titelbild: ROLAND SCHLAGER / APA / picturedesk.com

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

14 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
LuisTrenker
20. 08. 2022 17:01

VdB muss weg.

Verdad
20. 08. 2022 14:28

Ein Pausenclown, der seit Jahren nichts anderes tut, als Alkoholismus und Komasaufen zu verharmlosen und propagieren, hat sich für das höchste Amt im Staate bereits selbst DISQUALIFIZIERT.

matrilinear
19. 08. 2022 22:26

… jedenfalls schaue es “sehr, sehr gut” aus, hieß es aus dem Team von Van der Bellen?
Das Establishment um VdB verhöhnt das Wahlvolk. Der Hochmut wird kein Aufhänger sein!

Sinclai
19. 08. 2022 20:47

Jeder Glücksritter ist willkommen. Seit VdB kann man das Anforderungsprofil eines Bundespräsidenten unter der Tapetentür der Präsidentschaftskanzlei durchschieben…..

hagerhard
19. 08. 2022 19:08
19. 08. 2022 15:30

…kurz vor dem Stichtag…
Ist damit Impfung oder Tätowierung gemeint?
Pogo hat beides, was für jene, die damit schlechte Erfahrung gesammelt haben, bedeutet, einem anderen Kandidaten seine Stimme zu geben. Kandidatinnen scheinen ja leider nicht zur Auswahl zu stehen.

Republikaner
19. 08. 2022 14:54

Freue mich das es so schnell geklappt hat.
Und an alle die ihm die Fähigkeit absprechen a.) lernt er schnell
und b.) die Beamten in der Hofburg sollen Gas geben und ihn dementsprechend leiten und unterstützen denn dafür sind die da.

baer
19. 08. 2022 13:38

Erfrischend im Vergleich zu den anderen dehydrierten Kandidaten.

Verdad
20. 08. 2022 14:29
Antworte auf  baer

Die Stimmen der AlkoholikerInnen bekommt er sicher

LuisTrenker
20. 08. 2022 16:58
Antworte auf  Verdad

Dann hat er ja deine Stimme.

John Wick
19. 08. 2022 21:43
Antworte auf  baer

🙄
Bleibens besser beim VdB.

LuisTrenker
20. 08. 2022 17:00
Antworte auf  John Wick

Sie hat eine gewisse Neigung zur Flexibilität. Oder Untreue. Gegenüber dem Alex. Kaum ist der Pogo im Aufwind, wird dem zugejubelt. Gut ist der Grosz nicht im Aufwind.

Piter_Pelz
19. 08. 2022 19:01
Antworte auf  baer

Danke für das amüsante Kopfkino!

nikita
19. 08. 2022 13:45
Antworte auf  baer

Ymmd😄
Eine bessere Beschreibung gibt’s nicht!😂