Widerruf Benko

Wegen Queen-Beerdigung: Mikl-Leitner will NÖ trauerbeflaggen

SPÖ erzürnt

In Niederösterreich sollen die Flaggen an offiziellen Gebäuden auf Halbmast gesetzt werden – und zwar wegen des Begräbnisses von Queen Elizabeth. Kritik folgte umgehend, insbesondere von roten Gemeindevertretern.

St. Pölten/London/Edinburgh, 13. September 2022 | SPÖ-Gemeindevertreter kritisieren einen Erlass, der am Begräbnistag von Queen Elizabeth II. für alle Landesgebäude in Niederösterreich Trauerbeflaggung vorsieht. Für NÖ GVV-Präsident Rupert Dworak ist es laut einer Aussendung “völlig unverständlich, dass hier eine Trauerbeflaggung für ein nicht demokratisch legitimiertes Staatsoberhaupt, noch dazu für ein Land, das nicht mehr Mitglied der Europäischen Union ist, angeordnet wird”.

Das Amt der NÖ Landesregierung/Abteilung Landesdirektion hat der Aussendung zufolge am Montag die schriftliche Weisung für den 19. September erteilt, “an den im Eigentum des Landes stehenden Gebäuden sowie im nicht im Landeseigentum stehenden Gebäuden, in denen jedoch Dienststellen des Landes untergebracht sind, eine Trauerbeflaggung” durchzuführen.

Monarchistische Tendenzen

In den sozialen Netzwerken fielen die ersten Reaktionen belustigt und kopfschüttelnd aus. Richtig verärgert darüber zeigte sich neben Dworak auch GVV-Österreich-Vorsitzender Andreas Kollross. “Österreich ist eine demokratische Republik. Und ich persönlich lehne auch jede monarchistische Tendenz ab”, betonte der Bürgermeister von Trumau (Bezirk Baden) und SPÖ-Nationalratsabgeordnete.

(apa/red)

Titelbild: KLAUS TITZER / APA / picturedesk.com, I-HWA CHENG / AFP / picturedesk.com, Montage: ZackZack

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

42 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
veltliner
14. 09. 2022 14:16

p,s, österreich ist über 100 jahren einen republik!!!

Bastelfan
14. 09. 2022 8:21

Schnappt sie über?

RLoecker
14. 09. 2022 8:01

Das ist halt gelebte Solidarität gekrönter Häupter. Wir als rotes Gsindl können das natürlich nicht nachvollziehen.

matrilinear
14. 09. 2022 6:37

Mikl-Leitner will trauerbeflaggen: “Ich kann dieses blöde Ding nicht leiden.
Was die immer tun, jedes verdammte Mal”, schimpfte der König?

nikita
13. 09. 2022 22:08

..

Zuletzt bearbeitet 15 Tage zuvor von nikita
ManFromEarth
14. 09. 2022 6:48
Antworte auf  nikita

Guten Morgen!
… genau das richtige Statement zu diesem ……

baer
13. 09. 2022 20:01

So eine Schmierenkomödie…

Samui
13. 09. 2022 17:33

Der Hannerl is jedes Mittel recht…..

Piter_Pelz
13. 09. 2022 18:25
Antworte auf  Samui

Ist das wirklich sie, oder doch ihre Madame Tussaud Kopie?

Samui
13. 09. 2022 18:42
Antworte auf  Piter_Pelz

In NÖ is alles Hannerl…….leider

Bastelfan
14. 09. 2022 8:22
Antworte auf  Samui

Es ist alles schwarz, seit ich denken kann.
Das legt sich einem aufs gemüt.

Cartman
13. 09. 2022 15:59

Tatsächlich geht diese Maßnahme nicht auf das Land Niederösterreich, sondern auf den Bund zurück. Es ist ein Rundschreiben an alle Länder ergangen, dass am 19. September die Flaggen auf halbmast gesetzt werden. Abgesehen davon, war diese Person ein nicht demokratisch legitimiertes Staatsoberhaupt. Die Insel ist nebenbei nicht mehr Mitglied der EU. Das finde ich absolut überzogen, hier so ein absolut übertriebenes Trauergehabe an den Tag zu legen. Und abschließend wollen wir eines nicht vergessen, der Reichtum und die Macht dieser Familie beruht auf Rassismus, Ausbeutung und Mord.

Zuletzt bearbeitet 15 Tage zuvor von Cartman
Piter_Pelz
13. 09. 2022 18:30
Antworte auf  Cartman

Auffällig diese Sympathie der blaunen Brut für eine monarchische Staatsform bzw. ihre Repräsentantin.
Das XINDL hat es ja schon zur Genüge versucht, die Demokratie mit allen erdenklichen Mitteln auszuhöhlen.

DaSchauHer
13. 09. 2022 18:43
Antworte auf  Piter_Pelz

Vorschlag: Fassen wir es in anerzogenem (oder doch oft auch epigenetisch veranlagten?) blinden Obrigkeitsdenken zusammen. Diese Menschen gehen doch meist auch gerne frömmelnd in die Kirche: Dort können sie auch an “etwas” aus einer höheren Instanz heraus behauptet (freilich ausser dem Moralbegriff, weil katholisch!) bedingungslos glauben, in christlich-sozialer Ethik sozialisieren, in vorgegebenem Framing abgegrenzter Gesellschaft und ausgesteuerter Interessenslage, gar so, wie es einige “erleuchtete” Blümchen geschmückten zT sogar studier(t)en!? Bigotter Pragmatismus…

Zuletzt bearbeitet 15 Tage zuvor von DaSchauHer
LuisTrenker
14. 09. 2022 14:48
Antworte auf  DaSchauHer

Du hörst dir auch selber am liebsten zu. Ich mein, das ist ja nicht so falsch, was du sagst, aber WIE es daherkommt, da dreht sich einem fast der Magen um.

LuisTrenker
13. 09. 2022 16:31
Antworte auf  Cartman

So ist es. Jahrhunderte der brutalsten Ausbeutung machten diese Gfraster reich.

DaSchauHer
13. 09. 2022 15:24

Also mich wundert dieser Erlass nicht sonderlich!? Wer in Österreich leidet an royalem Verlust würdig mehr, als die (in loyaler oder royaler? Erbpacht) inthronisierte Ober-Königsmacherin im Lande? Verstarb doch “eine Schwester im Geiste”? Man fühlt sich im blau (schwarz?) königlichem Blute regierend doch einer hochadeligen Ettikette verpflichtet? Nur recht – und teuer, wie ich meine… 😉

Ausserdem sind die NÖ Landesfarben bekanntlich gelb-blau, noch so eine “Koinzidenz” zu royalem Status…

(… und mich würde es noch(!) weniger wundern, wenn diese “Dame” nicht auch ein diskretes Groupie in der reaktionären Pan-Europa-Bewegung wäre, man / frau muss ja Netzwerken…)

Zuletzt bearbeitet 15 Tage zuvor von DaSchauHer
DieHausfrau
14. 09. 2022 7:57
Antworte auf  DaSchauHer

hier werden keine perlen vor die säue gworfen – sondern maximal styroporkugerln höhö seit madame in KLOburg ihr unwesen treibt – dürften ihr die achterln ein bisserl zu kopfe gestiegen sein und/oder/auch die luft am ölberg. sie hat auch eine semantische schwäche – vor allem wenns um loyal oder royal gehn mag. und nur so zur erinnerung: es geht um den commonWEALTH und ned um commonHEALTH. dh xunder hausverstand, anstand und integrität sind da überbewertet und unterm kaiser hätts des ois sicha ned gebn. proleten + prölleten + prälaten das triumvirat der feudalherrschaftler hehe

DaSchauHer
14. 09. 2022 10:07
Antworte auf  DieHausfrau

Thx für offenbar “quergelesen” additiven Input in bewährt sympathischer Semantik im gewählten Ausdruck genuiner Wort-Spielerei!! (weil selbst auch ein wenig verspielt – without offense, wie trefflich weiter unten gespiegelt bemerkt – zuweilen unterwegs) 😉

Zuletzt bearbeitet 14 Tage zuvor von DaSchauHer
LuisTrenker
14. 09. 2022 14:51
Antworte auf  DaSchauHer

additiven Input – sympathischer Semantik – genuine Wort-Spielerei – without offens – OMG du bist dermassen eine Wichtigtuerin

DaSchauHer
15. 09. 2022 12:05
Antworte auf  LuisTrenker

Ich erkläre Ihnen jetzt kurz mal, wie das zwischen uns beiden hier läuft. Dazu eine kleine Anekdote. Kennen Sie den “Kartoffelbefehl” vom König Friedrich II von Preußen (1712 – 1786)? Der versuchte die (weitgehend noch unbekannte, erst relativ kurze Zeit aus Amerika importierte) Kartoffel als nahrhaftes Gemüse zur Prävention von zukünftigen Hungersnöten unters Volk zu bringen, um u.a. auch sein Heer erhalten zu können. Die anfänglich ablehnende Haltung im Volk (und der Bauern) drehte er relativ easy-going in potentielle Neu-Gier, indem er diese “königlichen Äcker für die königliche Tafel bestimmten Feldfrüchte” einfach von Soldaten “bewachen” ließ, es so also in verbotenen(!) Genuß stellte… 😉 -> inverse Logik also… [math. logisch (-) x (-) = (+)]

Ihre grundsätzlich allumfänglich dissipative Abwehrhaltung zu anderen, differenzierten Perspektiven werde ich also auch zukünftig weiterhin mit meinen “gestreuten Stilblüten” in ihre respondierende “Aufmerksamkeit” bringen. Es entsteht damit eine win-win-Situation: Sie müssen beim Lesen ein wenig mit-denken (ersparen sich VHS-Kurs-Besuche), erweitern sich interpretierend damit Ihren Horizont ein wenig, dürfen aber durchaus gewollt(!) gerne weiterhin ihr ablehnend restriktives (dissipatives) Weltbild bedienen! -> Weisse Pädagogik also … 😉

Wenn Sie mit diesem Deal also einverstanden sind (was ich annehme), können wir ja so ruhigen Gewissens weitermachen, oder??

Zuletzt bearbeitet 13 Tage zuvor von DaSchauHer
LuisTrenker
13. 09. 2022 16:32
Antworte auf  DaSchauHer

Des heisst Zufall auf Deitsch. Muascht jo net immer so gscheit tuan.

Mr.Punch
14. 09. 2022 9:00
Antworte auf  LuisTrenker

Der Kommentar von “DaSchauHer” ist nicht “so gscheit” sondern intellektueller Durchschnitt (no offense).
Wenn Dir das “so gscheit” erscheint, kann man erahnen auf welchem Niveau Du Dich befindest.

LuisTrenker
14. 09. 2022 14:52
Antworte auf  Mr.Punch

Du verwechselst gscheit daherquatschen mit gscheit sein. Genau auf diesem Niveau der Verwechsung befindest du dich. A Dummer wia du merkt halt nit dass er a Dummer ischt. Der glaubt, dass er a Gscheiter ischt.

DaSchauHer
13. 09. 2022 16:48
Antworte auf  LuisTrenker

… semantische Nuancen mit Ihnen diskutieren zu wollen, scheint mir eher wie “Perlen vor die Säue werfen” (mittelalterl. Wortwendung, nicht von mir, recht derb, aber semantisch hier recht gut platziert – wie ich meine) 😉 Nachrichten in einfacher Sprache gibt’s zB im ORF-Teletext. Nix für ungut! Mit freundlichen Grüßen…👍

Zuletzt bearbeitet 15 Tage zuvor von DaSchauHer
LuisTrenker
14. 09. 2022 14:53
Antworte auf  DaSchauHer

Ich habs zu am anderen schon gschrieben. Gscheit reden ischt nit gscheit sein. Merk dir des.

Piter_Pelz
13. 09. 2022 18:33
Antworte auf  DaSchauHer

Bitte um Nachsicht!
Dem TrInker ist Ihr komplexer Duktus wohl zu diffizil.

Samui
13. 09. 2022 18:43
Antworte auf  Piter_Pelz

Auf Deutsch…..er verstehts ned

LuisTrenker
14. 09. 2022 14:54
Antworte auf  Samui

Sagt der erfolgreiche Absolvent des Polytechnischen Lehrgangs, Samuizerl.

Kritiker123
13. 09. 2022 15:21

Die Hanni muss schon ziemlich verzweifelt sein, wenn sogar die verstorbene englische Queen zu Image-Aufbesserung herhalten muss.

Was kommt als nächstes von der ÖVP Niedergangsfraktion?

Summa summarum
13. 09. 2022 15:51
Antworte auf  Kritiker123

Parlamentsgebet mit Schaltung zu Peter L. Eppinger vor Ort im Vatikan.

Samui
13. 09. 2022 17:35
Antworte auf  Summa summarum

Inkl. Streichquartett….dirigiert von der Abrissbirne

Summa summarum
13. 09. 2022 18:07
Antworte auf  Samui

Samuiiiii! Ein erlesenes Programm hast du da zusammengestellt 🙂

Summa summarum
13. 09. 2022 14:57

Welche Beflaggung wählt Mikl-Leitner dann nach der Landtagswahl?

Piter_Pelz
13. 09. 2022 18:34
Antworte auf  Summa summarum

Das tiefste Schwarz wo gibt! 🙂

DaSchauHer
13. 09. 2022 17:47
Antworte auf  Summa summarum

Im Optimalfall, wenn ich hier das so kätzerisch herschreiben darf, wurde MiLe dann ab-gewählt – und wird sich Flaggen anderer Coleurs auf Voll-Mast(!) gehisst ansehen (müssen)… 😉

LuisTrenker
14. 09. 2022 14:54
Antworte auf  DaSchauHer

Couleurs hahaha

Summa summarum
13. 09. 2022 18:10
Antworte auf  DaSchauHer

Dann gehe ich sogar ins Requisiten-Labor der Volksoper und borge mir ein Rüschenballkleid aus.

Piter_Pelz
13. 09. 2022 18:35
Antworte auf  Summa summarum

Das geht??
Frage für eine interessierte Bekannte.

Summa summarum
13. 09. 2022 18:42
Antworte auf  Piter_Pelz

Ja. Falls der Bekannte der Bekannten einen Frack benötigt, ebenso.

Piter_Pelz
13. 09. 2022 18:57
Antworte auf  Summa summarum

Bedankt!

Samui
13. 09. 2022 17:35
Antworte auf  Summa summarum

Schwarz auf Halbmast