Widerruf Benko

ZackZack am Mittwochmorgen

21. September 2022

Was am Mittwoch wichtig ist: Der Nationalrat beendet seine Sommerpause, Scholz und Erdogan äußern sich bei der UN-Vollversammlung in New York zum Ukraine-Krieg, Werbecookies im Internet könnten bald Geschichte sein.

 

Wien, 21. September 2022 | Für das aus der Sommerpause zurückgekehrte Parlament stehen mehrere Volksbegehren auf dem Tagesprogramm. Die internationale Politik widmete sich Dienstagabend in New York bei der UNO-Vollversammlung dem Krieg in der Ukraine und dessen Folgen. Man gelangte zu überraschend offenen Einschätzungen und klaren Äußerungen.

Parlament tagt wieder

Wien | Der politische Vollbetrieb im Land nimmt wieder Fahrt auf. Der Nationalrat beendet heute Mittwoch seine Sommerpause und kehrt ins Ausweichparlament zurück. Auf der Tagesordnung stehen allen voran einige über den Sommer erfolgreich durchgeführte Volksbegehren etwa zu den Themen Tierleid bei Schlachthoftransporten und mehr Engagement im Kampf gegen Korruption. Auch ein Volksbegehren zum bedingungslosen Grundeinkommen steht zur Debatte, ebenso wie zwei weniger aktuelle Volksinitiativen zur Abschaffung der Impfpflicht. Außerdem soll die Einführung des Kinderbetreuungsgelds für Geflüchtete aus der Ukraine diskutiert werden.

Erdogan glaubt an Kriegsende

New York | Bei der gestrigen Vollversammlung der Vereinten Nationen ließ der türkische Präsident Erdogan neuerdings mit einer Meldung aufhorchen. Aus den Gesprächen mit dem russischen Präsidenten Putin, habe er entnommen, dass dieser sich ein Ende des Krieges mit der Ukraine „so bald wie möglich“ wünsche, zitiert die britische BBC. Erdogan wies zudem darauf hin, dass der Kriegsverlauf für Russland „eher problematisch“ sei. Putin sollte Dienstagabend im russischen Staatsfernsehen auftreten, erschien aber bislang nicht. Das löste umgehend Spekulationen aus.

Scholz attackiert Putin

New York | Deutschlands Kanzler Olaf Scholz (SPD) hat Russland vor den Vereinten Nationen vor den Folgen des Krieges gewarnt und Putin „blanken Imperialismus“ vorgeworfen. „Er zerstört […] nicht nur die Ukraine, er ruiniert auch sein eigenes Land.“ Der deutsche Regierungschef kündigte auch weitere Militärhilfe für die Ukraine an. „Putin wird seinen Krieg und seine imperialen Ambitionen nur aufgeben, wenn er erkennt: Er kann diesen Krieg nicht gewinnen“, sagte Scholz Dienstagabend vor der UNO-Vollversammlung in New York.

Das Ende der Cookies

Köln | Die werbetreibende Industrie im Internet muss sich unwiderruflich auf das Ende des Trackings mit Hilfe von Cookies einstellen. Das hat Google-Top-Manager Matt Brittin auf einer Werbemesse in Köln deutlich gemacht. „Der Übergang zu einer Welt ohne Drittanbieter-Cookies bedeutet, dass wir die Technologie, auf der ein Großteil des Online-Werbesystems beruht, überdenken müssen”, sagte Brittin, der das Google-Geschäft in Europa, dem Mittleren Osten und in Afrika verantwortet.

(red)

Titelbild: HANS PUNZ / APA / picturedesk.com

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

58 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Samui
21. 09. 2022 14:28

Na so richtig kämpfen wollen die Russen nicht.

https://www.krone.at/2813138

Peer
21. 09. 2022 11:00

V. Putins grossartige Armee entpuppt sich immer mehr als Papiertiger. Damit dürfte auch der Anspruch Russlands als Weltmacht endgültig erledigt sein. Wirtschaftlich rückständig, politisch eine kleptokratische Despotie und jetzt auch noch militärisch völlig blossgestellt.

Danilo
21. 09. 2022 10:33

Männer! Jetzt geht es uns an den Kragen!
Weil wir dem Klima schaden fordert PETA ein Sex-Verbot für Männer, die Fleisch essen.
Exzessiver Fleischkonsum schadet dem Klima. Da Männer in Deutschland deutlich mehr Fleisch verzehren als Frauen, fordern die Tierschützer von PETA nun spezifisch auf sie gerichtete Maßnahmen, etwa ein Sex- und Fortpflanzungsverbot. Die Idee löst heftige Reaktionen aus – auch unter Frauen und Vegetariern.
Obige Meldung stammt aktuell von n-tv.de

Zuletzt bearbeitet 7 Tage zuvor von Danilo
Helmut1931
21. 09. 2022 10:44
Antworte auf  Danilo

Na dann Prost! Des obligate Heurige Martini Gansl ist schon gebucht! Trotz Inflation und exorbitanten Bruzzel-Kosten! Auf obige Nachricht allerdings, zur aktiven Schock und Krisenintervention benötige ich heute als Sofortmaßnahme eine Portion Spareribs! Das geschätzte Krisenteam im Haus der Biere in Mödling sei gegrüßt! 🥨

baer
21. 09. 2022 10:57
Antworte auf  Helmut1931

Mahlzeit, wenn sie auf Antibiotika getränktes Essen stehen und das Tierleid ausblenden können, während sie sich den Wanst vollstopfen….soll ja sehr gesund sein…eine späte Rache der bemitleidenswerten Kreaturen ist daher nicht ganz auszuschließen….

Danilo
21. 09. 2022 17:20
Antworte auf  baer

Auch vor Vegan könnt’s einem gruseln und grausen.
Sieht oft aus wie gepresste Sägespäne.

Also, Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, zu Martini hat für mich auch das Gansl Tradition.

Die deutsche Kabarettistin Monika Gruber formuliert sehr treffend wie das künstliche undefinierte Gemisch für Vegane Ernährung tatsächlich schmeckt: „Vegane Weißwürscht schmecken übrigens wie Montage-Schaum, der in ein Kondom abgefüllt wurde, mit einer leichten Kalk-Note im Abgang. Grausig.“

Helmut1931
21. 09. 2022 17:55
Antworte auf  Danilo

🪣

Amberg
21. 09. 2022 10:38
Antworte auf  Danilo

Ja ihr Süßen jetzt kommt das Matriarchat zurück! Ihr Versager werdet nur mehr für die Jagd eingesetzt…hahaha…

baer
21. 09. 2022 11:01
Antworte auf  Amberg

Damit ist zumindest gesichert, das wir alle zu Vegetariern werden müssen weil wir ansonsten verhungern….🙄

Helmut1931
21. 09. 2022 10:49
Antworte auf  Amberg

Geschätzte Venus, sollen wir dann Kartoffel jagen?🥨

Amberg
21. 09. 2022 10:55
Antworte auf  Helmut1931

Geschätzter Phallus, die Täuschung ist ein großes Ding und die Erdäpfeljagd bringt alle wieder auf dem Boden.

Helmut1931
21. 09. 2022 11:02
Antworte auf  Amberg

Ihre geschätzte Anrede läßt zumindest etwas Hoffnung in mir keimen, bevor ich jetzt tatsächlich zum Sammeln hinaus muß, daß es sich lohnen möge, das Sammeln und auch Mann zu sein!
In diesem Sinne noch einen heiteren Tag!🥨

Amberg
21. 09. 2022 11:03
Antworte auf  Helmut1931

Des darat i wohl auch sagen…

Amberg
21. 09. 2022 12:04
Antworte auf  Amberg

…wenn ich kein Mann wäre.

dieWahrheitistvielmehr..
21. 09. 2022 9:59

Putin scheint mit der Teilmobilmachung innenpolitisch eine Runde weitergekommen zu sein. Aussenpolitisch bedeutet das wahrscheinlich, dass er die angekündigten Referenden durchziehen und daraufhin die Gebiete der Souveränität und dem Schutz Russlands unterstellen wird. Dann darf er Angriffe auf diese Gebiete mit Nuklearwaffen verteidigen. Als Ratte die ins Eck gedrängt wurde, wird er das auch tun.

Das war so abzusehen. Der Ball rollt jetzt zur US/Nato die sich überlegen muss, ob sie sich in einen Krieg mit Nuklearwaffen hineinziehen lassen will. Es wird sicher einige fanatische Politiker geben, die dazu bereit sind. Die europäische Bevölkerung vermutlich nicht. Diese Politiker tendieren in ihrem Kampf um die Freiheit und Demokratie aber nicht dazu, die Bevölkerung zu fragen.

Amberg
21. 09. 2022 10:19

” Der Ball rollt jetzt zur US/Nato die sich überlegen muss, ob sie sich in einen Krieg mit Nuklearwaffen hineinziehen lassen will.”
Ja die Rechtsextremen, Diktaturen Liebhaber und Imperialisten sind sicherlich schon voll geil darauf “wieder das Opfer zu”!

baer
21. 09. 2022 10:16

Putin wird keine Atomwaffen einsetzen aber er baut darauf, dass er der EU Bevölkerung damit Angst machen kann und daraufhin die Unterstützung für die Ukraine wegbricht und zumindest bei ihnen scheint er damit auch Erfolg zu haben…..

Amberg
21. 09. 2022 10:14

“Putin scheint mit der Teilmobilmachung innenpolitisch eine Runde weitergekommen zu sein.”

Kirill Martynov, Chefredakteur der europäischen Ausgabe der kremlkritischen Zeitung Novaya Gazeta, deren Europa-Redaktion sich seit Beginn des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine am 24.2. in Riga befindet, schrieb auf Twitter mit Blick auf die Teilmobilisierug: „Wladimir Putin hat den teilweisen Tod der Russischen Föderation erklärt.“

Lojzek
21. 09. 2022 9:59

‘Auch ein Volksbegehren zum bedingungslosen Grundeinkommen steht zur Debatte’

Das missratene und verkommene System (mit all seinen versnobten und blasierten Politikern, die es sich richten wie sie es brauchen) hat sich mit diesem Thema zu befassen …
Na was wird passieren, außer, dass man dieses Thema mit Häme überzieht und es ins Lächerliche zieht.

Zuletzt bearbeitet 7 Tage zuvor von Lojzek
Amberg
21. 09. 2022 10:34
Antworte auf  Lojzek

Nehmen Sie sich selbst beim Krawadl bevor Sie die Schuld wo anders suchen!

Lojzek
21. 09. 2022 10:35
Antworte auf  Amberg

Genau, des wirds wohl sein …

Amberg
21. 09. 2022 11:30
Antworte auf  Lojzek

Staudinger macht einfach und leitet doch einige zu einen Denkanstoß. Die Rahmen der Möglichkeiten ergeben sich manchmal zufällig, auch wenn es allgemein heißt es gibt keine Zufälle.

Lojzek
21. 09. 2022 13:42
Antworte auf  Amberg

So ein Zufall …

Cartman
21. 09. 2022 9:40

Despotismus erzeugt Krieg, und der Krieg erhält den Despotismus am Leben.

Leo Tolstoi

Summa summarum
21. 09. 2022 11:15
Antworte auf  Cartman

“Freiheit ist ein stürmisches Meer. Ängstliche Naturen bevorzugen die Stille des Despotismus.”
-Thomas Jefferson

baer
21. 09. 2022 8:58

Putin schickt jetzt auch Reservisten und ehemalige Militärangehörige an die Front. Demnächst wird er sein Fake Referendum in den besetzten Gebieten der Ostukraine abhalten und dann kann er seinem Volk weiß machen, das russisches Gebiet angegriffen wird um dann ungeniert die Generalmobilmachung ausrufen zu können und jede Form der Eskalation zu rechtfertigen. 😟 damit ist die russische Propaganda dann perfekt…..

Samui
21. 09. 2022 9:34
Antworte auf  baer

Das muss man sich einmal ausdenken können. Putin überfällt ein freies Land, will dieses einfach übernehmen. Die Ukraine wehrt sich natürlich mit Unterstützung des Westens.
Und jetzt erzählt uns Putin , daß der Westen Russland bedroht, und spielt mit dem Gedanken Atomwaffen einzusetzen.
Das kannst ned erfinden.
……..

baer
21. 09. 2022 10:07
Antworte auf  Samui

Putin ist in der Realität angekommen, ich denke er will sich jetzt eine gute Position sichern und strebt bald Friedensverhandlungen an. Anders kommt er aus der Pattsituation nicht mehr raus. Er wird versuchen die besetzten Gebiete zu behalten weil ja die Bevölkerung dort angeblich eh dringend zu Russland will…..dort wird er sich als Befreier aufspielen aber seinen Plan die ganze Ukraine zu annektieren aufgeben. Vorher wird er noch ein bisschen die Muskeln spielen lassen und mit seinen Atomwaffen drohen, schließlich will er ja nicht sein Gesicht verlieren. Die Ukraine wird aber ablehnen Gebiete an Russland abzutreten….Putin hofft vermutlich, das die Unterstützung der EU wegbricht weil die Bevölkerung der EU Staaten die Sanktionen nicht mehr mittragen will. Seine pro russische Propaganda zielt ja darauf ab. Am Ende wird die überfallene Ukraine als das Land dastehen, das keinen Frieden will……und unsere allseits bekannten Verdächtigen werden diesen Spin auch in Österreich fleißig unters Volk bringen….🙄

Zuletzt bearbeitet 7 Tage zuvor von baer
Samui
21. 09. 2022 10:26
Antworte auf  baer

Gesichtswahrung👍sein derzeit dringlichstes Anliegen.
Schön langsam aber doch merkt auch die russische Bevölkerung was da in der Ukraine läuft. Die Mobilisierung wird noch dazu beitragen das sich Russen in den grossen Städten fragen was Putin eigentlich will.

Zuletzt bearbeitet 7 Tage zuvor von Samui
baer
21. 09. 2022 10:29
Antworte auf  Samui

Derzeit wirkt Putin auf mich wie ein geprügelter Hund….irgendwie blättert der Lack ab…

soschautsaus
21. 09. 2022 10:18
Antworte auf  baer

Ich hoffe nur für uns alle, daß er nur seine Muskeln spielen lässt und nur mit den Atomwaffen droht, bei diesem Irren, befürchte ich, wenn er sieht, er geht selber unter, dann nimmt er mit, wen er kriegt und dann macht es einen großen Kracher. Der Haller hat es mal sehr gut erklärt, alle Amokläufer und ja sogar der aus Braunau waren in ihren eigenen Augen gekränkte, tief gekränkte Menschen, wie gesagt in ihren Augen und Putin zählt der Haller da dazu und solche Menschen drehen durch am Ende und nehme alle mit, die sie erreichen können, also hoffen wir alle, daß er nur droht. Ist schon schlimm genug, was bisher alles schon passiert ist. Und niemand stoppt ihn 🙁

baer
21. 09. 2022 10:22
Antworte auf  soschautsaus

Da ruft er noch vorher den totalen Krieg aus und verheizt die russische Bevölkerung…und die wird dann hoffentlich seinem Treiben endlich ein Ende setzen….momentan ist es ja so, dass sich die russische Bevölkerung kaum für den Krieg interessiert…die wirtschaftlichen Einbußen nimmt man hin und geht ansonsten seinem Tagesgeschäften nach…eigentlich nicht anders als die Bevölkerung in den EU Staaten….

Zuletzt bearbeitet 7 Tage zuvor von baer
soschautsaus
21. 09. 2022 11:31
Antworte auf  baer

Kommt drauf an, wann es ihm den Vogel total rauspeckt, aber total. Er sitzt schon in der Ecke und ist angezählt, wenn man das alles so betrachtet, er wird immer unberechenbarer und wenn er sieht, es muß ein schnelles Ende her, also rein auf seine Person bezogen, dann drückt er den Knopf.

Die russische Bevölkerung sieht vieles nicht, kann sein, daß sie eben ausser Staatsfunk nichts zu sehen kriegen, aber kommt auch daher, das Land ist riesig, Internet und Co.ist alles unter Kontrolle, also ich sehe es wirklich so, wenn er denkt, er kann doch noch das erreichen was er will, ja, dann ruft er den totalen Krieg aus, wenn er aber sieht,es geht sich nicht mehr aus, dann nimmt er mit, was er kriegen kann, inklusive ihm selber.

Es stimmt schon, viele in den EU-Staaten leben so wie immer, na ja, wir haben uns in Wien länger mit einem Taxler unterhalten, war ein älterer sehr netter Herr, der meinte, er hat das Gefühl, es herrscht im Moment so eine Stimmung wie in der Weimarer Republik, also so zum Ende hin, hab dann länger über diese Ansage nach gedacht und hab mir dann gesagt, ja, er hat recht.

Im Moment ist es doch so, es gibt welche die noch mehr Sanktionen wollen, es gibt welche, die sagen, weg mit den ganzen Sanktionen, es gibt welche die sagen, wird alles schon nicht so schlimm, es gibt welche die sagen, schlimmer geht eh nicht mehr und viele die sagen, es wird noch alles viel schlimmer, und ja es gibt auch genug die wie das Kaninchen vor der Schlange hocken, in Schockstarre und nur hoffen, daß die Schlange doch noch sagt, ach was, das Kaninchen mag ich heute nicht.

Wirklich normal reagiert niemand mehr, wobei natürlich auch die Frage ist, was ist schon normal?

Amberg
21. 09. 2022 11:54
Antworte auf  soschautsaus

“Die russische Bevölkerung sieht vieles nicht, kann sein,…”
Nur, die russische Bevölkerung hat die letzten Jahrzehnte sicherlich einen Zugang zu internationalen Medien gehabt oder wird die Landbevölkerung in Russland die letzten Jahrzehnte ähnlich wie in Österreich von einschlägigen Medien überflutet?!

soschautsaus
21. 09. 2022 13:56
Antworte auf  Amberg

Ich weiß es leider wirklich nicht, vielleicht ist es eine große Mischung von vielem?

Es gab und gibt viele reiche Russen, denen alles egal ist und war, solange es ihnen gut ging und geht.

Viele Firmen, egal aus welchen Ländern, aber auch Banken usw. waren in Rußland gern gesehene Arbeitgeber und viele fanden dort aber auch günstige Arbeitnehmer.

Putin war überall gerne gesehen, wurde hofiert, bekam Olympische Spiele in sein Land, mit dem wurde super Propaganda gemacht. Den Russen wurde z.b. in vielen Städten hier bei uns (wird wo anders nicht anders gewesen sein) der Arsch nachgetragen. Wie jammern unsere Tourigegenden, weil die Russen nicht da sind. Erdowahn hat gut gelebt durch die Einnahmen durch die russischen Gäste, gibt in der Türkei so manche Stadt die fest in Russen Hand ist, nicht nur von Touris, nein denen gehören dort Hotels, Läden also man denkt in so manchen Städten man ist in Moskau und das in der Türkei.

Auch bei uns kamen sie mit Koffer voller Geld an, haben Hotels gekauft, ganz ehrlich, wir wissen nicht mal, ob nicht bei unserer Wohnungsgenossenschaft dort auch welche Anteile haben.

Also es gab viele Russen, die überall auf der Welt gut gelebt haben und noch leben, es gibt sehr reiche. Die sind nicht glücklich über Putin, waren es aber all die Jahre wo er sich ruhig verhalten hat.So mancher von denen hat halt nun einen schrecklichen Unfall, den er nicht überlebt. Egal wo auf der Welt, manche können sich nirgends sicher sein. Warum, keine Ahnung, hat Putin Angst, daß die sich zusammen tun gegen ihn, weil sie eben weiter schön reich leben wollen.

Und dann gibt es in dem Land viele, von denen wir gar nichts wissen, die in irgendwelchen Lagern verschwunden sind, wenn sie nicht gleich den Holzpyjama angezogen bekommen haben, sind daß die, die über das was sie gesehen und gehört haben ob im Internet, oder sonst wo? Keine Ahnung, manche bekamen halt was zum Essen, was nicht so gesund war, manche bekamen es ohne Essen in den Körper gebracht. Aber hat das irgendwen wirklich interessiert? Sicher niemanden, der in oder mit Rußland Geschäfte gemacht hat.

Und ja, dann gibt es auch eine große Bevölkerung die wirklich tief irgendwo am Land lebt, wo viele nicht mal einen Fernseher haben, unvorstellbar, aber es gibt da einen großen Teil, die bekommen wirklich nichts mit, die Leben ihr karges Leben, oder kämpfen täglich mit all den Problemen die man hat, wenn man von dem leben muß, was man selber erwirtschaften kann, die wissen wirklich nicht was so vorgeht.

Wir dürfen nie vergessen, wie groß dieses Land wirklich ist, wieviele in sehr vielen abgelegenen Gegenden leben.

Und solange es allen gut geht, darunter versteht eben jeder was anderes, dem einen geht es gut, wenn er täglich sein Essen am Tisch hat, dem anderen, wenn er in Geld baden kann, also solange die Menschen zufrieden sind mit dem was sie haben, ist doch allen alles egal.

Brutal wird es dann, wenn jeder einzelne merkt, hoppala, da läuft was schief und das nicht beim Nachbarn im Nebendorf, sondern persönlich bei einem selber, dann fangen viele zu denken an, solange das Floriani-Prinzip herrscht ist doch vielen allles egal, schlägt der Blitz ins eigene Haus ein, dann werden die Menschen munter. Und das nicht nur in Rußland, nein, so sind die Menschen überall.

Stellen wir uns vor, es gäbe keine Sanktionen, es würde nicht jeder von uns persönlich merken,hoppala, das trifft mich aber jetzt schon auch, na was würde sein? Uns wäre es so egal, was der Vladi dort treibt, ja, klar, es würde auch welche geben, die sagen, schaut euch das an, das ist schrecklich und ich möchte nicht drauf wetten, wieviele hier mit der Schulter zucken würden und sagen, ja eh schlimm, aber was geht es mich an.

Und so sehe ich es in Rußland auch, solange es viele eben noch nicht betrifft, und da gibt es noch sehr viele, kriegen sie es entweder wirklich nicht mal mit, oder sie sagen sich, ja eh, aber mir geht es doch gut. Und Schuld sind sowieso alle anderen.

Also all das ist eine Mischung aus sovielen Sachen, ich selber kann mir nur einen Bruchteil dessen vorstellen,es wird noch viel mehr sein.

Amberg
21. 09. 2022 15:54
Antworte auf  soschautsaus

Danke!

Zuletzt bearbeitet 7 Tage zuvor von Amberg
Amberg
21. 09. 2022 9:45
Antworte auf  Samui

Indien wird bald einen Rückzieher machen. China nimmt sich was es leicht “kriegt”. In Pakistan hat das Wasser vorbeigeschaut…
Krieg ist der größte Klimakiller und in Österreich gehen angeblich Rechtsextreme aus den Bundesheer heute demonstrieren.
https://www.derstandard.at/story/2000139207906/bundesheer-verschwoerungstheoretikersoldaten-fuer-neutralitaet-marschieren-auf

Zuletzt bearbeitet 7 Tage zuvor von Amberg
Amberg
21. 09. 2022 9:23
Antworte auf  baer

Was ihm nachhängt sind die Lügen in einen ausgepressten Sack eines Massenmörders in Namen von Spezialoperation und jetzt Teilmobilmachung.
Schoigu beziffert Russlands Verluste auf knapp 6.000…für was braucht dieser Mörder jetzt 300.000 Teilzeitmann/mann?

Zuletzt bearbeitet 7 Tage zuvor von Amberg