Montag, Juli 22, 2024

Femizid: 34-Jähriger gesteht Mord an Escort-Dame

Femizid:

Wieder ist eine Frau getötet worden. Ein Oberösterreicher ermordete am Wochenende eine Escort-Dame, die er zu sich in die Wohnung bestellt hatte. Er ist geständig. 

Ternberg, 26. September 2022 | Ein weiterer Frauenmord in der traurigen Statistik in Österreich: Die Polizei hat am Sonntag eine Escort-Dame tot in einer Wohnung im oberösterreichischen Ternberg gefunden. Ein 34-jähriger Verdächtiger wurde festgenommen und ist geständig.

Der Mann hatte die Frau am Samstag via Internet in seine Wohnung bestellt. Dort kam es zu einer Auseinandersetzung, berichtete die oberösterreichische Polizei am Montag. Dabei soll der Beschuldigte die Frau unter massiver Gewalteinwirkung getötet haben.

Cobra stürmte Wohnung

Eine Freundin des Opfers verständigte am Sonntag die Polizei, weil sie sich Sorgen machte, und erstattete daraufhin eine Vermisstenanzeige. Die Ermittlungen führten zu dem Mehrparteienhaus in Ternberg. Beamte sahen durch ein Fenster eine Person am Boden liegen und riefen das Einsatzkommando Cobra. Die Wohnung wurde gestürmt, der 34-jährige Österreicher ließ sich widerstandslos festnehmen.

Obduktion angeordnet

Die Identität der Toten sei noch nicht zweifelsfrei geklärt, erfuhr die APA von der Polizei. Die Ermittlungen liefen am Montag auf Hochtouren. Die Freundin des Opfers sowie der Verdächtige sollten im Laufe des Tages einvernommen werden, da noch viele Fragen offen seien. Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Obduktion an, die zur Klärung der Todesursache beitragen soll.

27. Frauenmord dieses Jahr

Laut Zählung der Autonomen Österreichischen Frauenhäuser handelt es sich hierbei um dem 27. Femizid in diesem Jahr in Österreich. Femizide sind Tötungen von Frauen durch Männer aufgrund ihres Geschlechts, oder weil sie gegen die traditionellen Rollenvorstellungen verstoßen, die Frauen zugeschrieben werden. Sie zählen zu den Hassverbrechen. Täter sind meist aus dem unmittelbaren Umfeld: (Ex-)Partner, Bekannte oder Familienmitglieder der Frauen.

Hilfenummern

In Österreich finden Frauen, die Gewalt erleben, Hilfe und Informationen unter:

Anlaufstellen für Männer in Krisen- und Gewaltsituationen, Beratung in Krisen sowie zur Prävention und Beendigung von Gewalt in der Familie:

(red/apa)

Titelbild: ZackZack/Christopher Glanzl

Autor

  • Stefanie Marek

    Redakteurin für Chronik und Leben. Kulturaffin und geschichtenverliebt. Spricht für ZackZack mit spannenden Menschen und berichtet am liebsten aus Gerichtssälen.

LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

4 Kommentare

4 Kommentare
Meisten Bewertungen
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Jetzt: Die Ergebnisse der Pilnacek-Kommission

Nur so unterstützt du weitere Recherchen!