»Weil Sie mich angezeigt haben«

Kurz streitet mit Abgeordneten im U-Ausschuss

Bei der Befragung von Sebastian Kurz im U-Ausschuss wurde es abwechselnd frostig und hitzig. Den Showdown lieferte sich der Ex-Kanzler vor allem mit NEOS-Fraktionsführerin Stephanie Krisper und SPÖ-Politikerin Julia Herr.

Wien, 28. September 2022 | Ex-ÖVP-Kanzler Sebastian Kurz hat es immer noch nicht leicht. Zumindest, wenn man Sebastian Kurz fragt und besonders, wenn man ihn befragt.

Kurz war am Mittwoch mittlerweile zum vierten Mal in einem Untersuchungsausschuss als Auskunftsperson geladen. Er wandte dort seine alte Taktik an und antwortete besonders ausschweifend bis ausweichend. Unterstützt durch seine ehemalige Partei ÖVP, zettelte er Diskussionen über die ihm gestellten Fragen an. Damit stieß er bei den Abgeordneten der anderen Fraktionen nicht auf Gegenliebe.

Seine letzte Befragung im Ibiza-Untersuchungsausschuss hatte zu noch laufenden Ermittlungen wegen Falschaussage geführt. Obwohl Kurz während der Befragung am Mittwoch wiederholt meinte, dass er sich durch die bisherigen Zeugeneinvernahmen entlastet fühle, ließ er seinen Ärger über die Ermittlungen in einer Auseinandersetzung mit NEOS-Fraktionsführerin Stephanie Krisper durchblitzen.

“Weil Sie mich angezeigt haben”

Sowohl Krisper als auch Kurz war die Anspannung in ihrem ermüdenden Frage-Antwort-Spiel bald am Tonfall anzumerken. Krisper fragte dabei auch nach Kurz’ Interesse an der Wahrheitsfindung.

Kurz meinte daraufhin etwas verschnupft, ein solches Interesse sei natürlich da. Der Hintergrund für sein Antwortverhalten an diesem Mittwoch sei, “dass Sie mich angezeigt haben und ich mich seither mit einem Verfahren herumschlagen muss.”

Er wolle keine erneute Anzeige riskieren. NEOS hatten Kurz 2021 angezeigt und zwar auf Basis einer Aussage von Kurz über Thomas Schmids Bestellung als Chef der Staatsholding ÖBAG.

Sebastian Kurz vor seiner Befragung im ÖVP-Korruptions-Untersuchungsausschuss. Foto: ZackZack/Christopher Glanzl.

Bei Themen, die Kurz als relevant für die Ermittlungen gegen ihn selbst erschienen (etwa Chats von Thomas Schmid), griff er auf sein Entschlagungsrecht zurück. Krisper bat unter anderem darum, dass Kurz sich doch bitte bei den einzelnen Fragen entschlagen solle, anstatt einfach generell zu sagen, er entschlage sich. Das sehe die Geschäftsordnung schließlich so vor.

Mit einem Lachen in der Stimme erwiderte Kurz an einer Stelle: “Ich weiß zwar nicht, was Sie davon haben, ich lese Ihnen den Satz aber gerne zum dritten Mal vor.” Daraufhin las Kurz auf jede ihrer dahingehenden Fragen denselben Entschlagungs-Satz von einem Zettel ab, den ihm seine Vertrauensperson, ÖVP-Anwalt Werner Suppan, wohl kurz zuvor aufgeschrieben hatte.

Neos-Fraktionsführerin Stephanie Krisper im U-Ausschuss. Foto: ZackZack/Chrstopher Glanzl.

“Sebastian, emergency!”

Kurz geriet schließlich auch mit der SPÖ-Abgeordneten Julia Herr aneinander. Die beiden hatten eine längere, gereizte Diskussion über einen Immobiliendeal von René Benko. Herr wollte wissen, inwiefern Kurz involviert gewesen war. Sie bezog sich dabei ebenfalls auf einen Chat von Thomas Schmid.

“Sebastian, emergency!”, schrieb dieser an Kurz. “Hartwig (Anm.: Ex-Finanzminister Löger) und René spinnen.” Es sei nicht gut, “dass wir das Winterpalais (Anm.: der Sitz des Finanzministeriums) gegen die PSK (Anm.: Postsparkasse) tauschen”. Angeblich habe Benko Kurz diesbezüglich angerufen, schrieb Schmid.

SPÖ-Abgeordnete Julia Herr im U-Ausschuss. Foto: HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com

Dass Herr dieselben Fragen (Gab es dieses von Benko erwähnte Telefonat und worum ging es? Hatten Sie mit Benko Kontakt zu diesem Deal?) ungefähr sechs Mal stellen musste, lag vor allem daran, dass Kurz einerseits zu Wortklaubereien bezüglich Herrs Fragestellung überging, andererseits war er der Meinung, sie vermische bezüglich ihrer Fragen zu Benko zwei Themen. Auch hier wolle er keine Anzeige wegen Falschaussage riskieren, so Kurz.

Grüne, SPÖ und FPÖ: “Verzögerungstaktik”

Nach einem leicht verärgerten “Ich lasse mir nicht von Ihnen das Wort im Mund umdrehen!” und einem “Sie vermischen hier Dinge! Ich hab noch nicht herausgefunden ob ich mich irre, oder ob Sie es absichtlich oder unabsichtlich vermischen!”, dann schließlich seine Antwort: Kurz könne sich an einen solchen Anruf von Benko nicht erinnern.

Nach knapp sechs Stunden war die Fragezeit schließlich erschöpft und Kurz durfte gehen. Grüne und FPÖ waren wegen der Zeitbegrenzung, Kurz’ ausschweifenden Antworten und den zahlreichen Geschäftsordnungsdebatten der ÖVP gar nicht dazu gekommen, Fragen zu stellen. FPÖ-Fraktionsführer Christian Hafenecker verlangte, Kurz noch einmal zu laden, damit alle ihre Fragen stellen können. Beide Parteien und auch die SPÖ sahen das Verhalten von Kurz und der ÖVP als klare Verzögerungstaktik.

(sm)

Titelbild: ZackZack/ Christopher Glanzl

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

96 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Bastelfan
30. 09. 2022 7:55

Öffentlichkeitsgeil bis zum letzten.
Neu: dürfen journalisten auch fragen stellen?

Maciste
30. 09. 2022 7:28

Warum werden von Nationalen und Internationalen Firmen & Institutionen, > Personen wie Kurz und seine (Ex???) Gilde mit den KURZen Gedächtnissen > mit Freuden eingestellt… ist man ein Schelm, wenn man zu dem Schluß kommt, > das diese Geschäfte betreiben, über die man am Besten nichts erinnerlich hat…?

Bastelfan
30. 09. 2022 1:07

a wiaschtldodl.

ManFromEarth
29. 09. 2022 17:52

i.V. der heutige Tierartikel: -manche Dates sind gut, andere besser, einige Außergewöhnlich
https://mfe.webhop.me/umwelt-natur/umwelt/speed-dating-im-liebes-karussell-der-riesenhaie/

Bastelfan
29. 09. 2022 17:37

freche rotzpippm.

Luftblaserl
29. 09. 2022 17:43
Antworte auf  Bastelfan

Arschloch heißt das auf Hochdeutsch.

bmtwins
29. 09. 2022 17:51
Antworte auf  Luftblaserl

präpotentes arschloch – wenn schon 🙂

Piter_Pelz
29. 09. 2022 20:06
Antworte auf  bmtwins

Zu tiefst verlogenes Arschloch.
Menschlich und politisch!
Schon lange nichts mehr von seiner Lavendel “Partnerin” gehört.

nikita
29. 09. 2022 20:27
Antworte auf  Piter_Pelz

Die lavendlt mit an oandaren😉

Bastelfan
30. 09. 2022 1:08
Antworte auf  nikita

bitte nähere info vor dem einschlafen.

Piter_Pelz
29. 09. 2022 20:29
Antworte auf  nikita

– Nein!
– Doch!!
– Ohh!!!

hr.lehmann
29. 09. 2022 22:06
Antworte auf  Piter_Pelz

O_ungido, bist das du?

nikita
29. 09. 2022 22:13
Antworte auf  hr.lehmann

🤫

hr.lehmann
29. 09. 2022 22:15
Antworte auf  nikita

😅

Luftblaserl
29. 09. 2022 18:03
Antworte auf  bmtwins

Okay … ich war tatsächlich sehr oberflächlich und gelobe Besserung.
Extrem präpotentes Riesenarschloch!
Samma jetzt wieda gut?

Hubs
29. 09. 2022 18:05
Antworte auf  Luftblaserl

Extrem präpotentes RiesenOBERarschloch! Ihre Bezeichnung trifft aif den Sobotka zu.

seppl
29. 09. 2022 14:58

Da sieht man wieder wie Wurst der ÖVP das alles ist die Tiroler Jungbauern zahlen auch nichts zurück die machen was sie wollen die Bürger gehen wegen falsch parken in den Knast.

Hubs
29. 09. 2022 18:07
Antworte auf  seppl

Das haben die Jungbauern doch von den Altbauern gelernt. Die geben die gestohlenen Gründe auch nicht zurück.

nikita
29. 09. 2022 15:49
Antworte auf  seppl

Man muss doch Prioritäten setzen! Dass Sie das nicht verstehen 😉

ManFromEarth
29. 09. 2022 17:17
Antworte auf  nikita

…. hier die Liste der Tätigkeiten mit Priorisierung:
https://youtu.be/H9D0zPIrB1g

baer
29. 09. 2022 17:57
Antworte auf  ManFromEarth

Die Oberösterreicher lösen das Problem auf ihre Weise…https://www.youtube.com/watch?v=RBjV0EIGGEo

ManFromEarth
29. 09. 2022 18:04
Antworte auf  baer

👍🏻🤣

Luftblaserl
29. 09. 2022 17:38
Antworte auf  ManFromEarth

Super, danke … könnte mein Lieblingssong werden.

jacquesLacan666
29. 09. 2022 13:51

Da blitzt halt sein Wahres Wesen hervor.
Ihm ging es nie um Ideale oder irgend einer Überzeugung, ihm gehts einfach nur um “für mich” oder “gegen mich”.

Bastelfan
29. 09. 2022 17:37
Antworte auf  jacquesLacan666

pro lulu oder conztra.

DaSchauHer
29. 09. 2022 13:58
Antworte auf  jacquesLacan666

So is es. Und wurde genau deshalb diametral dazu auch die “Handpuppe” – man denke bitte kurz(!) an dieses Bild – von MiLe, Sobotka, Platter, IV, WKO, RB und sonstig heimischer Oligarchie…

mrsmokie
29. 09. 2022 12:22

Schluchz Schluchz, Mami, die haben mich angezeigt………..

29. 09. 2022 12:45
Antworte auf  mrsmokie

Die Mama ist wieder traurig und besorgt…

nikita
29. 09. 2022 12:48
Antworte auf 

Und erst die Oma im Waldviertel.

Samui
29. 09. 2022 17:20
Antworte auf  nikita

Lebt die noch?

bmtwins
29. 09. 2022 17:51
Antworte auf  Samui

autsch, der war knapp unter der gürtellinie

hr.lehmann
29. 09. 2022 22:13
Antworte auf  bmtwins

Man wird ja noch fragen dürfen. Auch die tapfersten Omas müssen mal das Zeitliche segnen. Aber solche mit mit so Rotzbuben als Enkerl suchen oft früher als gedacht die selige Ruh…

Piter_Pelz
30. 09. 2022 6:25
Antworte auf  hr.lehmann

Guter Mann!

nikita
29. 09. 2022 17:49
Antworte auf  Samui

Pfff 🙈

nikita
29. 09. 2022 12:37
Antworte auf  mrsmokie

Hilfe, die hauen zurück 😖

Samui
29. 09. 2022 11:55

Kurz ist eben Kurz…….
Gut das er weg ist und hoffentlich weg bleibt.

hr.lehmann
29. 09. 2022 22:23
Antworte auf  Samui

Sein Name ließ ja hoffen dass wir die Zwangsbeglückung durch ihn etwas rascher überstehen, als es letztendlich der Fall war.😐

Bastelfan
29. 09. 2022 17:38
Antworte auf  Samui

und ist er uns schon abgegangen?

hr.lehmann
29. 09. 2022 22:26
Antworte auf  Bastelfan

Wenns um die Einigkeit im Forum geht mit Sicherheit.

Samui
29. 09. 2022 18:36
Antworte auf  Bastelfan

Mir ned

Luftblaserl
29. 09. 2022 17:42
Antworte auf  Bastelfan

Jaaaaaaaaaaaaa … ich will ihn noch viel öfter sehen … im Metall-Achter.

bmtwins
29. 09. 2022 17:52
Antworte auf  Luftblaserl

im orangefarbenen strampler am weg zur gemeinschaftsdusche………………………

Piter_Pelz
29. 09. 2022 20:09
Antworte auf  bmtwins

Pfui, Sie Schweinderl! 😉

Samui
29. 09. 2022 18:37
Antworte auf  bmtwins

Und dann oft nach der Seife bücken…..

soschautsaus
30. 09. 2022 13:15
Antworte auf  Samui

Danke Dir grrrrrrrrrrrrr, weisst wie oft ich nun Cordula Grün singen muß, damit ich diese Bilder aus dem Schädel krieg?

Denk doch ein bissi an mich, bitte, bitte, weisst ja, ich schaffe es dann ohne dem Lied nicht, und irgendwie ist es schon ein bissi mühsam für meine Ohren 🙂 erstens das Lied, zweitens mein Gesang, also bitte,bitte, nicht so grausliche Bilder, weil mir kam dann natürlich grade in den Sinn, er und der schöne, junge, ehemalige FM, gehen gemeinsam duschen. CORDULA GRÜN!!!!!!!!!!!

Piter_Pelz
29. 09. 2022 20:10
Antworte auf  Samui

Auch Du, mein Sohn? 😀

Samui
29. 09. 2022 21:50
Antworte auf  Piter_Pelz

Yes

baer
29. 09. 2022 11:51

Julia Herr dreht den Basti Boy durch die Mangel….hätte ich gern gesehen….Hochachtung vor den Leuten die im U-Ausschuss sitzen…ich würde das nicht schaffen, gegenüber solchen Leuten so ruhig zu bleiben….

hr.lehmann
29. 09. 2022 22:31
Antworte auf  baer

Herr und Krisper! Eine adäquate Antwort auf Plakolm und Edtstadler. Retten sie die Ehre der Frauen in unserer Politszene?

Voit
29. 09. 2022 11:22

Diese Dreckspartei macht dem noch immer die Mauer.

Sephiroth
29. 09. 2022 18:36
Antworte auf  Voit

Auch der liebe Koalitionspartner scheint außerhalb des U-Ausschusses kein großes Problem mit ihm zu haben…

Gerda
29. 09. 2022 11:16

So geschickt, wie die ÖVP die Leute verarscht, haben wir enormes Glück, wenigstens Kurz und einen Teil seiner Getreuen los geworden zu sein. Dank an Werner Kogler.
Das Schauspiel gestern im U-Ausschuß hat aber wieder gezeigt, wie machtlos gegen das böse Spiel nicht nur die Opposition, sondern auch die Grünen sind.
Warum ist Kurz nicht längst wegen falscher Aussage vor dem U-Ausschuß angeklagt und auch sonst noch niemand? Anscheinend ging es der Justiz vorrangig darum, Strache zu ruinieren.

hr.lehmann
29. 09. 2022 22:33
Antworte auf  Gerda

Moi, da oarme HC! 🥺

nikita
29. 09. 2022 11:46
Antworte auf  Gerda

Es war PRW und nicht Kogler.

Gerda
29. 09. 2022 14:09
Antworte auf  nikita

Ehre, wem Ehre gebührt. Aber PRW hat am 27.5.19 mit Antrag der SPÖ und Zustimmung von FPÖ und JETZT der quasi ÖVP Alleinregierung das Vertrauen versagt und wurde daraufhin von VdB die gesamte Regierung des Amtes enthoben.
Kurz kam aber nach der Wahl 2019 gestärkt zurück und war ab Jänner 2020 wieder Bundeskanzler.
Und für die Beendigung dieser Kanzlerschaft hat Werner Kogler im Okt. 21 mit der Begründung, Kurz sei nicht mehr amtsfähig, gesorgt.
Letztlich war es eine vielleicht ungewollte, aber zielführende Teamarbeit.

Danielle Durand
29. 09. 2022 14:25
Antworte auf  Gerda

… ÖVP Alleinregierung, die vdB ohne Bedenken angelobte

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Danielle Durand
baer
29. 09. 2022 18:00
Antworte auf  Danielle Durand

Hätte er das Wahlergebnis ignorieren sollen….?

Danielle Durand
29. 09. 2022 23:02
Antworte auf  baer

Nein, die von Kurz vorgeschlagene “quasi ÖVP Alleinregierung” nach Rücktritt von Strache und Entfernung von Kickl war durch kein Wahlergebnis gedeckt, es sei denn eine ÖVP-interne Wahl evtl.
Die Opposition hat auch moniert, daß sie bei der Auswahl der Mitglieder der “Übergangsregierung” nicht konsultiert wurde. War es in Ordnung daß vdB diese Warnungen ignorierte?
Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht wie lange eine solche quasi ÖVP Alleinübergangsregierung im Amt hätte sein können, wenn man nach den zu erfolgenden Neuwahlen die Bildung einer neuen Regierung hintertrieben hätte?
Zum Glück hat jemand daran gedacht…

baer
30. 09. 2022 11:09
Antworte auf  Danielle Durand

Was soll das sein eine “quasi ÖVP Alleinregierung”? VdB hat sich immer gegen eine Alleinregierung der ÖVP ausgesprochen, weil sie de facto keine Möglichkeit hätte alleine Gesetze zu beschließen. So viel ich weiß hat er auch nie eine solche angelobt.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von baer
30. 09. 2022 7:03
Antworte auf  Danielle Durand

🎯

Gerda
29. 09. 2022 16:43
Antworte auf  Danielle Durand

Ja, wenn man das alles so zurückverfolgt (Verschleppung Exekution Blümel Akten f. U.Ausschuß und anderes) ergibt sich die interessante Frage, was ficht VdB an? Was verbindet ihn mit der ÖVP? Was verbindet die ÖVP mit VdB. Hat man sich gegenseitig an oder in der Hand?

baer
29. 09. 2022 18:00
Antworte auf  Gerda

Blödsinn, die Leute haben Kurz gewählt und nicht VdB ….

Danielle Durand
29. 09. 2022 23:05
Antworte auf  baer

Nein. Die letzte ÖVP Alleinregierung wurde wann gewählt?

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Danielle Durand
baer
29. 09. 2022 14:22
Antworte auf  Gerda

Ehre wem Ehre gebührt…ein erfolgreiches Misstrauensvotum das zur Entlassung der gesamten Regierung führt ist einzigartig in Österreich und auch einzigartig mutig. Denke nicht das Kogler ohne PRW den Mut dazu gehabt hätte Kurz abzusägen.

Danielle Durand
29. 09. 2022 22:42
Antworte auf  baer

Da brauchte es noch ein Gespräch von PRW mit Kickl. Dann schreib PP (hier) er kenne 4 Abgeordnete, die mit der Opposition gegen die eigene Regierung stimmen würden. Dann könnte es Mut gewesen sein oder Panik (Parteispaltung) bei Werner Kogler.

30. 09. 2022 7:04
Antworte auf  Danielle Durand

🎯

hr.lehmann
29. 09. 2022 22:44
Antworte auf  Danielle Durand

Könnte hinkommen. Letzteres.

Gerda
29. 09. 2022 16:51
Antworte auf  baer

Die Aktion von PRW im Mai 2019 war sehr mutig und wichtig. Aber Kurz kam zurück. Erst die Drohung Koglers im Oktober 2021 mit den Oppositionsparteien eine Alternative ohne ÖVP zu bilden, hat zum Rücktritt von Kurz geführt. Diese Runde ging an Kogler.

Samui
29. 09. 2022 18:38
Antworte auf  Gerda

Ja ja……irgendwie hast Du das nicht richtig verstanden.

Samui
29. 09. 2022 11:54
Antworte auf  nikita

👍👍👍

Cartman
29. 09. 2022 11:21
Antworte auf  Gerda

Ein Fall für sich: der Tatort Justiz.

29. 09. 2022 11:00

Muss sein: Ein großes Kompliment an den Fotografen Herrn Glanzl! Die Aufnahme von Kurz zeigt eindrucksvoll, wir die Motten das Licht umschwirren. Das war 2015 so und ist es auch heute nach all dem Schaden, den er Österreich und der Bevölkerung beschert hat. Die 4. Gewalt im Staat ist ein bezahlter, abhängiger, regierungspropagandistischer… xy…. Es gibt nur 2 bis 3 Ausnahmen.

Bastelfan
29. 09. 2022 17:41
Antworte auf 

inzwischen verliert die hanni gewicht, nur bildlich? nein, sie schauh schon aus wie eine heigeign.

29. 09. 2022 18:08
Antworte auf  Bastelfan

Highgeign ist jetzt mit Erlaubnis von Nehammer auch möglich.

Bastelfan
30. 09. 2022 1:11
Antworte auf 

high nicht, blunznfett ja

30. 09. 2022 5:23
Antworte auf  Bastelfan

Alkohol+Psychopharmaka wird ein Trip, von dem man schwer wieder runter kommt…

hr.lehmann
29. 09. 2022 22:51
Antworte auf 

Nur müsste er den Karner auch davon überzeugen. Könnt ja mal mit Haschkeksen anfangen die er ihm (mit besten Grüßen vom Kanzler) nach Hause schickt. 🙂

30. 09. 2022 5:27
Antworte auf  hr.lehmann

Diese Kekserl als Weihnachtsbäckerei sind sicher besser als Nehammers Therapievorschläge.

nikita
29. 09. 2022 22:55
Antworte auf  hr.lehmann

Kurz könnte den Karner mal zum Ho mitnehmen.

Bastelfan
30. 09. 2022 1:11
Antworte auf  nikita

und wo bleibt der nowak?

hr.lehmann
29. 09. 2022 22:59
Antworte auf  nikita

Fürchte nur dass sie dort voreingenommen sind gegen die Haschler. Karner soll ja einsehen das es unsportlich ist die “kleinen Kiffer” zu schikanieren.

nikita
29. 09. 2022 23:01
Antworte auf  hr.lehmann

Ja richtig, hast recht.
Dort schneits ja.

hr.lehmann
29. 09. 2022 23:15
Antworte auf  nikita

Ja genau und deshalb müssen Pillenjunkies und Alkis draussen bleiben. Den Karner sehns wahrscheinlich auch nicht so gern dort. Vermut ich mal. Darum kann man sich ja mal gemütlich zusammen einrauchen und sich alte Fotos aus der Dolfuss Aera anschaun.

nikita
29. 09. 2022 18:15
Antworte auf 

🥳

nikita
29. 09. 2022 17:47
Antworte auf  Bastelfan

Haha, heigeign schon lang nimma gehört.

Bastelfan
30. 09. 2022 1:12
Antworte auf  nikita

ich liebe unsere sprache.

accurate_pineapple
29. 09. 2022 10:58

Sofort alle U Auschuss Sitzungen öffentlich übertragen! Sofort!

hr.lehmann
29. 09. 2022 22:46
Antworte auf  accurate_pineapple

Brot und Gemetzel fürs Volk! 💪

Cartman
29. 09. 2022 10:41

Wahrheits-Variationen: Die volle Wahrheit, die nackte Wahrheit, die lautere Wahrheit, die Halbwahrheit und die Kurzsche.

Hubs
29. 09. 2022 14:31
Antworte auf  Cartman

Die Schwarze Wahrheit nicht vergessen, funktioniert in Tirol leider seit über 70 Jahren.

Bastelfan
29. 09. 2022 17:41
Antworte auf  Hubs

nö the same.

RLoecker
29. 09. 2022 10:13

Ganz sicher hat Sebastian Kurz ein Interesse daran, daß im U-Ausschuß die Wahrheit ans Licht kommt, aber nur die Wahrheit, die er gerne haben möchte.

29. 09. 2022 10:00

Ich bewundere Journalisten für die Ausdauer bei allen Themen Kurz und Bastiboys betreffend, sowohl beim Liveticker, als auch den anschließenden Zusammenfassungen, diese Geduld habe ich nicht mehr. Für mich sind nur noch etwaige Anklagen und Urteile interessant. Dass der gesalbte Blender vorerst von der Bildfläche verschwunden ist und nur noch selten seine inkongruenten Gesten in die Kamera fuchteln kann, seine Firmanzüge auftragen muss und uns nicht mehr 24/7 mit Eil-PKs nervt, ist ein guter Start in seine Bedeutungslosigkeit.

nikita
29. 09. 2022 12:40
Antworte auf 

👍

DaSchauHer
29. 09. 2022 9:53

Hätte er den aufrichtig inneren Antrieb, konkrete inhaltsbezogene Antworten auf Fragen zu geben, wäre er wohl nicht Berufspolitiker geworden. Die strategisch inoffiziellen “Spielregeln” in diesem Geschäft haben mit der operativen Realität auf der Oberfläche öffentlicher Wahrnehmung nur wenig Schnittmengen – wie ich meine. Es galt, wie inzwischen offiziell belegt, eine systemisch neue Staatsform umzusetzen:

https://zackzack.at/2022/07/05/weg-in-eine-andere-staatsform-ex-justizminister-jabloner-rechnet-mit-kurz-ab

So wird aus einer legistischen Proforma-“Pflicht” zur Beantwortung / Auskunftserteilung inhaltlich bezogener Faktenlage (Syntax) in einem xy-UA eine locker individuell semantische “Kür” in routiniert trainierter Rhetorik. Gib eine Antwort, egal welche – nur nicht zur Frage… “Nächste Frage bitte – gerne”

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von DaSchauHer
DaSchauHer
29. 09. 2022 11:14
Antworte auf  DaSchauHer

Nur: Ver-Antwort-ung sieht anders aus! IHR Auftreten (Ihre Vorladung) ist ein reines, jämmerliches Rückzugsgefecht aus eben dieser. “Vor der Wahl diese zwar nachdrücklich einfordern, nach der Wahl aber ohne persönliche Wahrnehmungen weitestgehend nicht mehr erinnerlich.” Wie auch die gesamte Performance in den letzten Legislaturperioden als solches bezeichnet werden kann. Was kann diese faschistische Bewegung vorweisen, außer statsstreichend beständige Farbenwechsel in Kamäleon-Manier?? Aktion? Nein, re-Aktion-är, ewig gestrig, machtversessen am Volk als Volkspartei vorbeiregierend… “Da und dort Gelder rausholen aus den SPÖ-Hochburgen” © Schmid-Chat

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von DaSchauHer