»Exxpress«-Chef Schmitt verunglimpft Deutsche in Österreich als Nazis

“Exxpress”-Chefredakteur Richard Schmitt setzte am Montagmorgen einen Tweet ab, der für wildes Kopfschütteln und Empörung sorgte. Darin unterstellte er allen in Österreich lebenden Deutschen, quasi wie Nazis zu wählen.

Wien, 3. Oktober 2022 | Falls Sie sich jemals in einem sehr seltenen Moment gefragt haben, wie die österreichische Bundespräsidentenwahl einen derart reizen kann, die größte Ausländergruppe im Land pauschal ins Nazi-Eck zu stellen – hier folgt nun der Abriss eines Dialogs, der am frühen, noch schlaftrunkenen Montagmorgen einige Twitter-User aus dem Bett gerissen haben dürfte.

Alles begann damit, dass die Menschenrechtsorganisation SOS Mitmensch am Sonntag ein Posting mit zwei prominenten Köpfen via Twitter publizierte. Darauf zu sehen: der amtierende Bundespräsident Alexander Van der Bellen sowie TV-Comedian Dirk Stermann (“Willkommen Österreich”). Die NGO kampagnisiert seit Wochen für ein breiteres Wahlrecht. Am Dienstag, 4. Oktober findet österreichweit der Abschluss der von SOS Mitmensch traditionell abgehaltenen “Pass Egal Wahl” statt. An dieser symbolischen Wahl können Menschen unabhängig von ihrer Staatsbürgschaft teilnehmen.

ORF-Star Stermann ist Deutscher und seit Jahrzehnten in Österreich ansässig. Er fungiert als beliebtes Werbegesicht sowie starke Stimme für SOS Mitmensch. Der NGO-Sprecher, Alexander Pollak, sichtlich stolz auf die prominente Unterstützung, retweetete den SOS-Mitmensch-Tweet kurz darauf mit Beifall-säumenden Worten, in denen er noch einmal dafür plädierte, dass Menschen wie Stermann wahlberechtigt sein sollten: “Finde (…), dass nicht nur der links im Bild (Van der Bellen, Anm.) ein Wahlrecht haben sollte, sondern auch der Herr rechts im Bild, der seit vielen, vielen Jahren hier lebt, hier arbeitet, hier Teil der Gesellschaft ist.”

Stermann habe, erklärt Pollak in einem Kommentar darunter, nämlich nicht einmal mehr in seinem Heimatland Deutschland das Wahlrecht, weil er schon zu lange im Ausland gemeldet sei.

Wie aus Gezwitscher hetzendes Gezeter wurde

Doch dann passierte es. Montagfrüh, 6:48 Uhr, zu einer gottlosen Zeit, als viele womöglich noch nicht einmal ihren ersten Kaffee intus hatten, griff Richard Schmitt, Chefredakteur der rechtslastigen Online-Plattform “Exxpress” sowie einstiger Strache-Fan, motiviert in die Tasten – mit folgendem Resultat: “Der sehr schlichte Mensch im Posting unten (gemeint ist SOS-Mitmensch-Sprecher Pollak, Anm.) weiß offenbar nicht, was dies für Österreich bedeutet hat, dass schon einmal die Deutschen jemanden wählten, der dann von 1938 bis 1945 auch bei uns regierte…” Die pauschale Hitler-Unterstellung würzte er außerdem mit dem in diesem Kontext besonders bemerkenswerten Hashtag “#bildunghilft”.

Die Antwort “auf diesen haarsträubenden und geschichtsvergessenen Unsinn” ließ nicht lange auf sich warten. Pollak setzte wenige Minuten nach acht Uhr früh zu einer kurzen Geschichtseinheit an: “Nein, die in Österreich lebenden Menschen mit deutscher Staatsbürgerschaft sind keine Nazikolonie. Nein, Hitler ist hierzulande nicht aufgrund eines Wahlrechts von in Österreich lebenden Menschen mit deutscher Staatsbürgerschaft an die Macht gekommen. Hitler wurde in Deutschland von einem Drittel gewählt und mit Hilfe von National-Konservativen mit absoluter Macht ausgestattet. Er marschierte in diverse Gebiete ein, auch in Österreich, wo er von vielen, nicht von allen, Menschen jubelnd empfangen wurde. Mit einer freien und demokratischen Wahl in Österreich (gab es zu diesem Zeitpunkt schon lange nicht mehr) und einem Wahlrecht für hier lebende Menschen ohne österreichischen Pass hatte das nichts zu tun.”

Desillusioniert fügte Pollak abschließende Grußworte an: “Ich hoffe, Sie lernen irgendwann Geschichte, Herr Schmitt. Und ich hoffe, Sie hören irgendwann mit dem plumpen Bedienen von Ressentiments auf, wahrscheinlich aber nicht.”

Auch “ZiB2”-Moderator Armin Wolf brachte in einem Tweet, gesendet immerhin erst wenige Minuten nach zehn Uhr, seine blanke Verwunderung zum Ausdruck und attestierte dem “Chefredakteur einer Plattform ‘für Selberdenker'” mangelndes “selber denken”.

Einige User erinnerten zudem an einen Vorfall, der erst ein paar Monate zurückliegt und sich ebenfalls auf Twitter abspielte: Richard Schmitt teilte damals seiner Redakteurin Anna Dobler öffentlich ihre Kündigung mit, nachdem diese in einem Tweet “Nationalsozialisten” als “nicht nur Mörder, sondern auch Sozialisten” bezeichnet hatte. “Wir wollen auch nicht, dass Redakteure mit dieser Meinung bei uns weiter ihren Dienst versehen”, hieß es damals. Was das für die aktuellen Auslassungen des Chefs persönlich bedeutet, bleibt abzuwarten.

1,4 Millionen Menschen ohne Wahlrecht

Bei der Präsidentschaftswahl 2022, die am kommenden Sonntag stattfindet, sind knapp 1,4 Millionen Menschen, die das nötige Alter längst erreicht hätten, nicht wahlberechtigt. Aktuell leben etwa 217.000 Menschen mit deutscher Staatsbürgerschaft in Österreich, sie stellen damit die größte Ausländergruppierung dar. Das hiesige Staatsbürgerschaftsrecht gilt als eines der restriktivsten. Kritiker, das parteipolitisch linke Spektrum sowie NGOs fordern seit Jahren eine dringende Reform.

(am)

Titelbild: Screenshot Youtube

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

52 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Unbekannt
4. 10. 2022 10:18

Sieht man sich die geballte Inkompetenz deutscher Regierungs-Politiker an, sollte man Deutsche nicht einmal im eigenen Land wählen lassen.

FritziBerry.Finn
4. 10. 2022 16:11
Antworte auf  Unbekannt

Aja, und östereichische Politiker sind wohl aus ihrer Sicht das NonPlusUltra???

Lojzek
4. 10. 2022 10:15

Und als was werden dann Österreicher:innen in DE verunglimpft …

Mr.Punch
4. 10. 2022 9:24

Das Problem sind nicht Figuren wie Schmitt, sondern Menschen die mit diesen Geschäfte machen, hofieren, unterstützen.
Und die “Leser” seiner “Zeitung”…

Bastelfan
4. 10. 2022 8:54

Da fällt mir nur 1 wort ein: trottel.

FritziBerry.Finn
4. 10. 2022 4:36

@ Schmitt: Mensch sollte NIE von sdich auf andere schließen.

FritziBerry.Finn
4. 10. 2022 4:36
Antworte auf  FritziBerry.Finn

Und JA, bin Piefke

Kleinanleger
4. 10. 2022 7:30
Antworte auf  FritziBerry.Finn

A Bayer oder a Saupreiss ?

FritziBerry.Finn
4. 10. 2022 16:09
Antworte auf  Kleinanleger

Sie sollten noch mal die Schulbank drücken, denn Geschichte Österreichs scheint nicht auf ihrem Stundenplan gewesen sein. Ein Bayer kann kein Piefke sein.Und a Saupreis geht auch nicht, denn :Fryslân, dêr bin ik hikke en tein.

baer
3. 10. 2022 20:29

Wie gut, dass sich die aller größten Deppen immer selber bloßstellen……manche brauchen nicht einmal eine spanische Insel samt Oligarchin dazu…..

Voit
3. 10. 2022 19:43

Anscheinend ist es wichtiger, dass Menschen, die seit Jahrzehnten im Ausland leben, hier nie Steuern zahke, hier wählen dürfen, weil sie österreichische Eltern haben

nikita
3. 10. 2022 18:54

Eines ist gewiss, daß Richard Schmitt beim richtigen Schmierblattl ist. Der Schütz-Exxpress bürgt für Qualität.

Samui
3. 10. 2022 18:18

Nicht einmal ignorieren…….

wolfi
3. 10. 2022 16:55

Komplett daneben von Schmitt! Aber auch der deutsche Herr Stermann ist nicht gerade intelligent:
Aufregung im ORF um einen Nazi-Witz bei “Willkommen Österreich“. Dirk Stermann hatte in der Sendung einen Holocaust-Gag zum Besten gegeben, der in allerletzter Minute vom ORF zensuriert wurde – ÖSTERREICH berichtete.

ManFromEarth
3. 10. 2022 17:15
Antworte auf  wolfi

….”Herr Stermann ist nicht gerade intelligent:”…
kennen Sie ihn, oder wenigstens seinen Werdegang?
https://de.wikipedia.org/wiki/Dirk_Stermann

Danilo
3. 10. 2022 17:30
Antworte auf  ManFromEarth

Diesen Link kann man sich sparen. Dank untenstehenden Kommentar von wolfi spare ich mir jetzt wenigstens jeden weiteren Kommentar‼️

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Danilo
ManFromEarth
3. 10. 2022 17:33
Antworte auf  Danilo

… gute Idee, zeugt von Weitblick.

wolfi
3. 10. 2022 17:24
Antworte auf  ManFromEarth

Meisterleistung!
Stermann leistete nach seinem Abitur Zivildienst. Anschließend wollte er Theaterwissenschaften in Deutschland studieren, wo er aber aufgrund seiner Abiturnote und des hohen Numerus clausus mehrere Jahre auf einen Studienplatz hätte warten müssen.[1] Daher entschied er sich, nach Wien zu gehen und dort Theaterwissenschaften und Geschichte zu studieren, was er aber abbrach
Seit 1988 arbeitet er für den ORF;

Bastelfan
4. 10. 2022 8:56
Antworte auf  wolfi

Sie kleiner schlaumeier, sie.

Kleinanleger
4. 10. 2022 7:34
Antworte auf  wolfi

Sammelt der ORF die Studienabbrecher ein?

ManFromEarth
3. 10. 2022 17:32
Antworte auf  wolfi

…… er hat seit 34 Jahren den gleichen Dienstgeber, fast jeder Österreicher und die meisten Deutschen kennen ihn, ziemlich viel erreicht für “….nicht gerade intelligent:” würde ich meinen….
Haben Sie auch schon 16 Bücher geschrieben und verkauft?
… oder 6 Hörbücher, von den 6 Filmen sag ich gleich garnichts?
… zumindest hat er schon ziemlich viel gemacht für die Öffentlichkeit.

nikita
3. 10. 2022 20:05
Antworte auf  ManFromEarth

Des geht do ned, des san kane hiesigen ned. Do im Forum hobns a scha gsogt, das da Van der Bellen ka Österreicher ist. Wo kumma ma do hin!

ManFromEarth
3. 10. 2022 20:49
Antworte auf  nikita

…. dahingehend gibt es eine ziemlich schlechte Nachricht für alle national Befindlichen.
Praktisch jeder Europäer, auch die umliegenden Insulaner, kommen aus dem fruchtbaren Dreieck im Dreistromland, also auch Syrien.
Noch schlimmer, jeder der Milch verdauen kann, hat zusätzlich Mongolen, genauer, Hunnen, in der Blutlinie. Genau die Menschen die unerwünscht sind, sind wir selber, jeder hier. Die, die es nicht betrifft, diese kommen aus Afrika (Subsahara), also auch nicht sehr beliebt.
Herausgefunden hat das Svante Pääbo, der hat heute den Medizin Nobelpreis bekommen. Paliogenetik wurde von ihm entwickelt und hat bisher unglaublich viele Erkenntnisse gebracht für das Humangenom.
… wahrscheinlich auch mäßig intelligent……

accurate_pineapple
4. 10. 2022 12:13
Antworte auf  ManFromEarth

Darüber gab’s eine Doku….( ZDF Info oder Phönix, kann mich nicht mehr erinnern). Hängen geblieben ist nur, dass die Milch verdauenden Mongolen in der Kriegsführung dadurch einen Vorteil hatten (die fette nahrhafte Pferdemilch bewahrte die Krieger vor dem Hungertod in den kalten Monaten. Der Gegner vertrug keine Milch und hatten auch deswegen nicht die notwendigen Quellen zum Überleben im Winter).
War sehr interessant.

ManFromEarth
4. 10. 2022 17:14
Antworte auf  accurate_pineapple

😉 …. gut gemerkt, so ist es, sogar das ist genetisch gut belegbar.
Die Chinesen waren die ersten die das leidvoll bemerken mussten.

Bastelfan
4. 10. 2022 8:58
Antworte auf  ManFromEarth

Ich glaube, ich stamme von lucy ab.
Wegen der diamonds in the sky warads

ManFromEarth
4. 10. 2022 17:16
Antworte auf  Bastelfan

…. ja, das auch, die war nur rund 5 Mio. Jahre vorher, dazwischen liegen mindestens 12 Arten des Homo.

nikita
3. 10. 2022 23:55
Antworte auf  ManFromEarth

Ich wusste schon immer das ich mit dem Etzel und dem Dschingis Khan verwandt bin. Naja, ein bisschen Neandertaler habe ich auch im Blut, meine Hautfarbe ist von Erik dem Roten, nur von den Habsburgern habe ich nix, gsd.

ManFromEarth
4. 10. 2022 17:35
Antworte auf  nikita

… ziemlich weiss mit Sommersprossen?
Neandertaler sind mit bis zu 4% in unseren Genom vertreten.
Die kamen aber nicht auf einmal rein, dazu gibt es mindestens drei Quellen im laufe von ~200.000 Jahren.
Und das ist gut so, einiges von unserem Immunsystem haben wir geerbt….

nikita
4. 10. 2022 18:20
Antworte auf  ManFromEarth

Sommersprossen und Sonnenbrand stimmt, und die Keule war schon mein Spielzeug…..

ManFromEarth
4. 10. 2022 20:41
Antworte auf  nikita
nikita
4. 10. 2022 20:54
Antworte auf  ManFromEarth

🤣🍖

accurate_pineapple
4. 10. 2022 12:13
Antworte auf  nikita

🤣👍

ManFromEarth
4. 10. 2022 6:47
Antworte auf  nikita

Guten Morgen!
…. jetzt hab ich noch eine kleine Enttäuschung, der letzte Europäer, mit dem wir ALLE verwand sind, lebte vor ca. 1000 Jahren.
Der letzte Mensch mit dem wir ALLE verwand sind, vor etwa 5000 Jahren.
Nach unserem Beinaheaussterben vor ~27.000 Jahren (Toba Ausbruch, Indonesien), sind nur 14 genetische “Urmütter” übrig geblieben.
Nachzulesen beim frisch gebackenen Nobelpreisträger Svante Pääbo. 😉
https://mfe.webhop.me/?s=svante+p%C3%A4%C3%A4bo

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von ManFromEarth
nikita
4. 10. 2022 11:50
Antworte auf  ManFromEarth

Sie wissen gar nix, Sie wollen mir nur den Tag verderben. Nofretete war meine Urururgroßtante und Etzel hat mir versprochen er schaut mal bei Ihnen vorbei.
Einen schönen Tag noch 🙋‍♂️😜💐

ManFromEarth
4. 10. 2022 17:21
Antworte auf  nikita

🙄 …. wollte Sie doch aufmuntern – wir haben den Toba als Art überlebt und sind zusätzlich alle miteinander relativ eng verwand. Eine Familie so zu sagen….
Möglicherweise sind wir alle (ururururur…) Enkel von Ludwig dem Frommen… 😉

nikita
4. 10. 2022 18:00
Antworte auf  ManFromEarth

🍻

Helmut1931
3. 10. 2022 17:39
Antworte auf  ManFromEarth

Sie sind also Grissemann?

ManFromEarth
3. 10. 2022 17:42
Antworte auf  Helmut1931

….. nein, aber ich kann lesen.

Danilo
3. 10. 2022 17:50
Antworte auf  ManFromEarth

… wußte gar nicht, daß Grissemann nicht lesen kann!

ManFromEarth
3. 10. 2022 21:06
Antworte auf  Danilo

…. ist Ihnen der “,” (Beistrich) aufgefallen?

Bastelfan
4. 10. 2022 8:59
Antworte auf  ManFromEarth

Unterhose?

Kritiker123
3. 10. 2022 16:31

“Exxpress”-Chefredakteur Richard Schmitt ist halt ein Journalist auf dem untersten Lavel.

Das Bedauerliche dabei: er kriegt von rechtsgerichteten Bonzen eine mediale Plattform finanziert, um seine abstrusen Meinungen öffentlich machen zu können.

Aber solche journalistische Falschmünzer muss man im Lichte der Pressefreiheit aushalten und ignorieren.

Oder noch besser: schlüssig gegenargumentieren und seine völlig abstusen Aussagen öffentlich als Unwahrheit demaskieren.

Bastelfan
4. 10. 2022 8:59
Antworte auf  Kritiker123

Ignorieren, drn blutza.

maruh
3. 10. 2022 16:25

wir reden hier e vom övp boulevard bladl oder?!
nur das des an jeden kloa is

Wolpertinger
3. 10. 2022 16:19

ISollte in der EU für EU Bürger im Rahmen der Niederlassungsfreiheit eine Selbstverständlichkeit sein, aber selbst darauf können sich die Staaten nicht einigen.

Kleinanleger
3. 10. 2022 13:56

Verunglimpfen und unschuldige, normale Mitmenschen ins rectsrechte Eck zu stellen, hat Hochkonjunktur und nicht nur dieser exxpress-Typ macht das, sondern leider auch ein Peter Pilz, wenn es um Impfkritiker oder Massnahmengegner geht. Man kehre vor der eigenen Tür.

Bastelfan
4. 10. 2022 9:00
Antworte auf  Kleinanleger

Gähn.

Kleinanleger
4. 10. 2022 9:22
Antworte auf  Bastelfan

Hand vor den Mund halten beim Gähnen, es riecht sonst so unappetitlich.

Wolpertinger
3. 10. 2022 16:21
Antworte auf  Kleinanleger

Sie waren mit einem Plakat “Nazis sind genauso scheiße, wie die Corona Impfung” auf einer Corona Demo?
Wer mit denen marschiert, muß sich diesen Vorwurf gefallen lassen.

Lojzek
4. 10. 2022 10:11
Antworte auf  Wolpertinger

Es gibt nur eine Handvoll Dinge die unter ‘muss’ fallen …

‘Wer mit denen marschiert, muß sich diesen Vorwurf gefallen lassen.’

Das jedoch fällt garantiert nicht darunter.

Kleinanleger
4. 10. 2022 6:58
Antworte auf  Wolpertinger

Sie tun Leute aufhetzen, Sie unterscheiden sich in nichts von diesem Hr. Schmitt. Sie sind mit dem im gleichen Fahrwasser. Verschonen Sie mich in Zukunft mit Kommentaren, ich werde nicht mehr darauf eingehen.