Drama um »Emmanuel«

Influencer-Emu hat Vogelgrippe

Die Schock-Nachricht erreichte Fans des Emus “Emmanuel” am Wochenende. Der Internet-Star hat die Vogelgrippe. Laut seiner Besitzerin ist die ganze Farm betroffen.

Florida, 17. Oktober 2022 | Emu “Emmanuel”, der durch seine Besitzerin Taylor Blake im Sommer zum TikTok-Star wurde, ist an der Vogelgrippe erkrankt. Wie Blake am Wochenende via Twitter bekanntgab, befinde er sich in schlechtem gesundheitlichen Zustand und mit ihm etliche andere Tiere. So würde derzeit die gesamte “Knuckle Bump Farm” mit der Vogelgrippe kämpfen.

“Virus trifft uns hart”

Zahlreiche Vögel seien bereits gestorben, mehr als 50 im Laufe von drei Tagen. „Das Virus trifft uns hart und schnell“, schrieb sie am Samstag. Emmanuel sei “derzeit stabil”. Seine neurologischen Symptome seien abgeklungen, aber er könne immer noch nicht selbstständig essen und trinken. „Er ist ein Kämpfer“, so Blake.

Der beliebte Emu leidet laut der Besitzerin an einem Nervenschaden im rechten Bein und Fuß. Sie veröffentlichte Bilder von der Schlinge, die sie und ihre Freundin entwickelt haben, um ihm zu helfen, die Funktion des Beins wiederzuerlangen.

Emu begeistert Massen

Aufgrund der Clips, in denen Emmanuel regelmäßig die Erklärvideos seiner Besitzerin störte indem er es auf die Kamera abgesehen hatte, erlangte der Emu weltweite Bekanntheit. Millionen von Zuschauern erreichte der Vogel damit und auch TV-Sender und Zeitungen berichteten über ihn. Dementsprechend hoch ist das Mitgefühl im Netz. Zahlreiche Nutzer bangen dieser Tage mit den Farmbesitzern und richten ihre Genesungswünsche über das Internet aus.

(mst)

Titelbild: screenshot/@hiitaylorblake

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

4 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
ralph
18. 10. 2022 10:10

Ja, schmuse sie nur mit dem kranken Emu. Wir könnten noch eine Zoonose brauchen. Haben noch nicht genug!

Gruene Armee Fraktion
18. 10. 2022 7:28

War der Influencer – Vogel nicht geimpft ?
Danke für diesen wichtigen, weltbewegenden Artikel.
Wir warten noch immer auf eine Meldung oder einen Artikel über den Aserbaidschanschen Angriffskrieg und die Kriegsverbrechen dort.
Falls man doch nach Argumenten suchen würde, was eventuell eine Medienförderung rechtfertigen könnte.
Für kopierte Vogelberichte gibts keine Förderung.

Bastelfan
17. 10. 2022 23:22

Warum hält man emus? Zur schlachtung?

der Beobachter
17. 10. 2022 23:11

Hoffentlich wirst Du bald wieder ganz gesund Emmanuel.
Es muss immer heller werden!