Thomas Schmid aus ÖVP ausgeschlossen

Die ÖVP folgt der Empfehlung des Ethikrates und wirft Thomas Schmid aus der Partei.

Wien, 18. November 2022 | Thomas Schmid ist kein Mitglied der Volkspartei mehr. Am Freitag vollzog der Wiener AAB formal den Ausschluss des einstigen Finanz-Generalsekretärs und ÖBAG-Vorstandsvorsitzenden, nachdem der ÖVP-Ethikrat tags zuvor eine entsprechende Empfehlung ausgesprochen hatte. Schmid hatte bei der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwalt (WKStA) ausgesagt und dabei auch einstige und aktuelle Funktionsträger der ÖVP schwer belastet.

ÖVP-Chef und Bundeskanzler Karl Nehammer sowie Generalsekretär Christian Stocker unterstützten am Donnerstag die Empfehlung des Ethikrates. Man werde dies auch der zuständigen Teilorganisation, dem ÖAAB Wien, nahelegen, hieß es.

Aus dieser hieß es am Freitag, dass man “dieser Empfehlung nachgekommen” sei. “Der ÖAAB Wien hat den Ausschluss von Thomas Schmid beschlossen.”

ÖVP-Politiker schwer belastet

Schmid hatte vor der WKStA in mehreren Einvernahmen ein umfassendes Geständnis abgelegt und dabei sich sowie prominente ÖVP-Vertreter – darunter Ex-Kanzler Sebastian Kurz – schwer belastet. Bereits im Frühjahr hatte der Ex-ÖBAG-Chef bei der Staatsanwaltschaft um Kronzeugenstatus ersucht.

(red/apa)

Titelbild: ZackZack/Christopher Glanzl

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

53 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Feinbein
19. 11. 2022 11:41

Den hinterfotzigen ÖVPLER möchte ich täglich eine reinhauen das ihnen der blöde Schädel 3 Tage brummt

Samui
19. 11. 2022 10:29

Kann man nicht irgendwie die ÖVP ausschließen?

Voit
19. 11. 2022 12:40
Antworte auf  Samui

In NÖ gibt es die ÖVP eh nicht mehr

Samui
19. 11. 2022 13:49
Antworte auf  Voit

Ich hoffe ML wird für diesen hinterfotzigen Spin teuer bezahlen.
Schwarzes Xsindl….egal welchen Namen sie als Tarnung benützen.

Piter_Pelz
19. 11. 2022 10:34
Antworte auf  Samui

Lebenslang?
Ich weiß, das ist nicht demokratisch, aber meine (rhetorische) Frage läßt vll erahnen, wiesehr ich
diese vaschissane Bagage verachte…

Summa summarum
19. 11. 2022 10:25

Die Grün-Pseudos mit den 22 Mio für Zadic, den Privatflügen von Gewessler und dem vor der eigenen Basis verschwiegenen Sideletter konnten den ÖVP-Ethikrat problemlos passieren. Das ist erfreulich und macht Mut für weitere Aktionen!

DieHausfrau
19. 11. 2022 7:06

zur erinnerung: https://wien.orf.at/v2/news/stories/2957767/index.html

antisemitische chats – gänzlichst folgenlos. vom ethikrat hörte/las ich damals auch nix. kann ja sein, dass mir da was wesentliches entging….

Sig
19. 11. 2022 4:40

Und auch irgendwie schön einmal zu sehen, wie so ein Ethikrat funktioniert…..

Sig
19. 11. 2022 4:38

Ja eh schlau, hätten sie es andersrum gemacht, dann hätte sich die Partei in Luft aufgelöst, aufgrund der zahllosen Parteiausschlüsse…. Muss man doch einfach verstehen.

Bastelfan
18. 11. 2022 22:21

er wirds verkraften, die werte – u ethikpartei verlassen zu dürfen

Sinclai
18. 11. 2022 21:59

Der beste Witz den ich in den letzten Jahren gehört habe. Es gibt tatsächlich einen “ÖVP-Ethikrat”. Sitzt da auch jemand oder läuft hier nur ein Anrufbeantworter ….

Not amused
18. 11. 2022 19:47

Sorry, aber er ist nicht der Einzige, der untragbar ist, da kann man schon mal mit Kurz weitermachen

Wolfgang1958
18. 11. 2022 19:18

Die ÖVP ist ein dermassen verkommenes Konglomerat an verschissenen Hurenkindern, das die Hälfte genug wäre, dieser Sauhaufen gehört aufgelöst.
Neben denen ist die FPÖ ein Verein christlicher junger Männer. Ethikrat, wissen diese Arschlöcher mit dem Begriff Ethik überhaupt was anzufangen? Warum wird Kurz, Steiner, Blümel, Bonelli, Fleischhacker und und ………..nicht ausgeschlossen, sind das Waisenknaben nach der Ansicht dieses vertrottelten Ethikrates, mir graust vor diesen Hurenkindern wobei die Huren nichts dafür können. Man kann mitterweile gar nicht mehr so viel fressen als man speiben möchte. Das musste jetzt einmal heraus.

Piter_Pelz
18. 11. 2022 20:52
Antworte auf  Wolfgang1958

Atta boy!

RLoecker
18. 11. 2022 18:39

Wer singt, der fliegt. Ähnlich wie in Süditalien, nur mit dem Unterschied, daß man dort mit ein paar Kilo Beton an den Beinen im Meer versinkt.

der Beobachter
18. 11. 2022 18:21

Das Dilemma in dem sich dieses dubiose Gremium Ethikrat befand lag in der Tatsache, einen Verräter der die Omerta brach zu brandmarken, ohne jedoch dabei die Beteiligten anderen Familienmitglieder zu tangieren. Sonst wäre man in die prekäre Situation gerutscht zugeben zu müssen, in Wahrheit eine kriminelle Organisation zu sein. Also die einfache Lösung, die Verräterratte wird punziert, weil er die anderen unschuldigen Familienmitglieder denunziert…
Es muss dringend heller werden!

ManFromEarth
18. 11. 2022 21:08
Antworte auf  der Beobachter

OT:
Werter Beobachter, irgendwie scheint mir dieser “Ethikrat” ein großer dunkler Fleck zu sein, ein Fleck der das ganze Land “befleckt”.
Andere Flecken sind richtig groß, rot, und unglaublich beeindruckend.
https://mfe.webhop.me/astronomie-physik/sternengeschichten-jupiters-grosser-roter-fleck/

der Beobachter
19. 11. 2022 2:12
Antworte auf  ManFromEarth

Lieber ManFromEarth, danke für die interessanten Informationen. Ungeachtet dieses Phänomens ist doch erstaunlich, dass die Wolkenschichten des Wirbelsturms bis zu acht Kilometer über die umliegenden Atmosphärenschichten hinauf reichen. Wolkenschichten im luftleeren Raum?…
Es muss immer heller werden!

ManFromEarth
19. 11. 2022 9:35
Antworte auf  der Beobachter

Gerne!
“Luftleer” ist es da wohl nicht, die Schicht liegt einfach über der normalen “Wettergrenze”, auch auf der Erde ist sowas zu beobachten. Wirbelstürme überragen die Tropopause regelmäßig, diese bewegt sich, je nach Breitengrad, zwischen 6 und 18 Km, darüber liegen noch duzende Kilometer an namhafter Atmosphäre.
Der Jupiter hat gut 99% der planetaren Masse* im Sonnensystem, deshalb sind solche “überragenden” Wolkentürme auch entsprechend hoch.

*Planetare Masse meint alle Planeten, Monde, Asteroiden und Kometen zusammen.

der Beobachter
19. 11. 2022 12:56
Antworte auf  ManFromEarth

Lieber ManFromEarth, danke für die Erläuterungen. Wie bei fast allem im Sein sind die Grenzen fließend…
Wünsche Ihnen einen schönen und erfolgreichen Tag, selbiger soll wieder ein bisschen heller werden!

ManFromEarth
19. 11. 2022 17:14
Antworte auf  der Beobachter

….. ebenfalls!
Ungewöhnliche Zeit für Sie wie ich vermeine.
Es fließt, auch schon am Anfang, Joseph Fourier konnte das schon beschreiben und auf Mathematik übersetzen.
Falls Sie das noch nicht gesehen haben: https://zackzack.at/2022/11/18/glauben-ist-out-wiener-ohne-gott#comment-278315

der Beobachter
20. 11. 2022 2:32
Antworte auf  ManFromEarth

Lieber ManFromEarth, danke für Ihre interessanten Informationen. Ein Vordenker und Wegbereiter, seiner Zeit weit voraus. Derer gab und (wahrscheinlich) gibt es viele, es gilt selbige wieder zu entdecken und zu ehren. Meine Mathematikkenntisse beschränken sich auf die Erkenntnis, wieviel eins plus eins ist…
Ich habe jetzt drei Tage durchgearbeitet, daher meine “unchristlichen” Kommentarzeiten, dienten etwas der Ablenkung. Bin in ca. einem Monat mit der Diss fertig – die nächste steht schon ante portas…
Habe noch zwei Liter schwarzen Kaffee am Schreibtisch, ist dieser konsumiert werde ich mich in die Bettstatt begeben.
Wünsche Ihnen lieber ManFromEarth noch eine gute und erholsame Nacht, auf dass es heute wieder ein bisschen heller werden möge!

ManFromEarth
20. 11. 2022 2:44
Antworte auf  der Beobachter

…. wünsche gutes Voranschreiten, eine Dissertation ist schon was besonderes, egal ob es Ihre eigene ist, oder die eines Studenten.
Joseph Fourier hat Grundlagen geschaffen, Grundlagen ohne die unsere Welt nicht so funktionieren könnte wie sie es tut.
Gutes Gelingen!

Wolfgang1958
18. 11. 2022 19:22
Antworte auf  der Beobachter

Nur heller werden ist mittlerweile zuwenig, wir bräuchten einen Gammablitz, ansonsten bin ich ganz bei ihnen.

Piter_Pelz
18. 11. 2022 20:55
Antworte auf  Wolfgang1958

Ich fürchte, da wird nichts mehr heller…
Ich hoffe, Sie sind nicht suizidal oder terminal krank, denn nach einem Gammablitz hammas alle hinter uns…

Dealer
18. 11. 2022 18:14

Die Frage ist doch noch zu stellen, wie man moralisch ein Geständnis von einem Whistlblower wirklich bewerten und sehen sollten?
Ist das moralisch nicht gleichzusetzen wie einer Beichte?
Bei einer aufrechten Beichte werden doch auch die Sünden dann erlassen?

Wie sind aber die moralisch zu bewerten, welche hier beharrlich weiter vertuschen und leugnen?
Natürlich nur solange bein ihnen die Unschuldsvermutung gilt?

Sollte dann aber nicht auch die Unschuldsvermutung für einen Whistlblower so lange gelten müssen?

Dealer
18. 11. 2022 18:17
Antworte auf  Dealer

Wie ist das aber dann bei der ÖVP selber?
Hier gibt es nun schon zwei Kategorien?
Wäre es aber nicht egal wer von diesen Kategrien nun die Wahrscheit sprach, müsste die Partei sich dann nicht schon jetzt selbstauschliessen?

Dealer
19. 11. 2022 9:14
Antworte auf  Dealer

Vermutlich hat man mich (noch nicht) verstanden was ich hier gemeint habe?

hgq22
18. 11. 2022 18:00

Dann ist jetzt von Vorarlberg bis Burgenland wieder alles in schönster Butter.

hannessy
18. 11. 2022 17:21

Eigentlich ist diese Reaktion mehr als stimmig. Die ÖVP sieht es offenbar als moralische Verfehlung an, wenn jemand – zugegebenermaßen nicht ganz freiwillig – die Wahrheit sagt. Ich habe schon als Kind und Jugendlicher (60er bis frühe 70er Jahre) die “ÖVP Moral” kennen gelernt, da ich einer Familie entstamme, die Katholizismus und Konservativismus schon mit der Muttermilch an die nächste Generation weiter gab. Hat bei mir offensichtlich nicht gewirkt. Immer, wenn es in der “roten Gemeinde” etwas besonders pikantes zu besprechen gab, traf man sich im Haus eines unverdächtigen ÖAAB-Mitglieds (mein Vater) um die perfidesten Ränke zu schmieden. Da kein Teilnehmer der Zusammenkunft nachweislich unter 1,5 bis 2 Promille Alkohol im tiefschwarzen Blut hatte, glaubten selbst deren Gattinnen, es hätte sich bloß wieder um “a b’soffene G’schicht” gehandelt. Einmal gelang es mir, dem Schriftführer sein “Protokoll der Parteisitzung” zu entwenden. Ich habe nie die ÖVP gewählt. Wundert’s wen?

plot_in
18. 11. 2022 23:45
Antworte auf  hannessy

Bei den Promillen wird das “blaue Blut” irgendwie auch verständlich.

Daumen hoch, Hut ab!

wolfi
18. 11. 2022 17:18

An Schmieds Stelle wäre mir das egal- aber sowas von!

wolfi
18. 11. 2022 17:17

NEOS M Reisinger so: Das muss die ÖVP aber erklären: glaubwürdig ist Schmid für die ÖVP in seinem Geständnis, sodass sie ihn ausschließt. Unglaubwürdig aber offenbar bei anderen Aussagen Schmids. Und einmal mehr bizarr, dass aufs Strafrecht abgestellt wird! Haben die keine Werte mehr?
FRAGE: WER IST GEGEN DIE WEITERFÜHRUNG DES U-Ausschusses? Die NEOS?

kkika
18. 11. 2022 16:53

Die ÖVP mag es halt nicht, wenn jemand bei der Staatsanwaltschaft über die Famiglia was ausplaudert.

Piter_Pelz
18. 11. 2022 18:14
Antworte auf  kkika

La parola magica è L’OMERTÀ.
Capisci?

ManFromEarth
18. 11. 2022 16:25

… kill the Messanger, was sonst….!
Vielleicht hat Schmid auch die ÖVP ausgeschlossen….?

Summa summarum
18. 11. 2022 15:20

Jener ÖVP-Politiker, der wegen dreifacher Vergewaltigung verurteilt wurde, wird nicht aus der Partei ausgeschlossen, erhält stattdessen eine Ehrenurkunde. Der Ethikrat applaudiert.
Hakuna Matata.

Summa summarum
18. 11. 2022 13:27

Muss die WKStA als “Haupttäter” bei der Aufklärung auch vor dem ÖVP-Ethikrat antreten, damit sie der Hauptunschuldige Kurz zeitnah aus den weiteren Ermittlungen ausschließen kann? Alles sehr kompliziert in Absurdistan.

der Beobachter
18. 11. 2022 18:14
Antworte auf  Summa summarum

Liebe Summa summarum, noch immer ist für die schwarze Borgata die größte Todsünde, ein Verräter (auch Ratte genannt) zu sein. Alles andere wird als läßliche Sünde angesehen, die mit entsprechendem Ablass bereinigt werden kann…
Es muss dringend heller werden!

baer
18. 11. 2022 13:14

Jemanden der mit der WKStA kooperiert kann man in der ÖVP natürlich nicht gebrauchen.

Zuletzt bearbeitet 17 Tage zuvor von baer
Cantal
18. 11. 2022 13:14

Gibt es da nicht im VP nahen Personenkreis jemanden mit Bezug zu Spyware.. Aufpassen, Hr. Schmid

Cantal
18. 11. 2022 13:11

Ich würd meinen, es gibt was Schlechteres im Leben, als von der VP/türkis – als wenig politisch Aktiver – ausgeschlossen zu werden. Würde ins Ausland gehen und neu durchstarten. Er hat sich gegen die “Allmacht” getraut, was zu sagen.

accurate_pineapple
18. 11. 2022 13:01

Was ist mit dem restlichen korrupten Haufen, allen voran Sobo?

Senhorita pedreiro
18. 11. 2022 12:57

Wer die Wahrheit sagt und mit der Justiz zusammenarbeitet, hat in der ÖVP nichts verloren!
Das Selbstverständnis einer kriminellen Vereinigung – nichts anderes war zu erwarten!

dieWahrheitistvielmehr..
18. 11. 2022 12:50

Ob ein Ausschluss alleine reicht, die Moral der ganzen Partei auf ein demokratisches Niveau zu heben?
Das gilt wie üblich auch für die anderen Parteien. Die Strukturen gehören überarbeitet. Die Personen sind dann nur die Resultate – auch wenn es diesmal sicher keinen Falschen erwischt hat.

Judy1
18. 11. 2022 11:41

Wahrscheinlich gibt es , nach diesen Ausschluss von Schmid , für die Türkis-Schwarze Familie keine Skandale mehr . Wie meinte der Generalsekretär und Rechtsanwalt Stocker ” bei uns wird im Vorfeld keiner Verurteilt , dass macht nur die Opposition ?!!

Rasputin Rasputin
18. 11. 2022 11:38

Die “Familie” hat aus den Vorfällen offenbar nichts gelernt, sie will weiterhin “Familie” bleiben.

Toni
18. 11. 2022 11:37

Jetzt ist der Ärmste ausgeschlossen worden. Vielleicht findet er Anschluss beim Verein für Penisbildchensammler.

Re Mario
18. 11. 2022 11:31

Der Buchhalter der Huren wird rausgeworfen aber das Bordell macht wie gehabt weiter…..

DaSchauHer
18. 11. 2022 11:18

Ein konservativ günstiges Bauernopfer – für den Pöbel, der “Schuldige” einfordert, was aber keine substanziellen Lessons-learned zwingend erfordert(e).

… und alle:innen, die im Dunstkreis willfährig nepotistisch reaktionärer Restauration jeweilige Raketenkarrieren launchen durften, wohnen stumm mit verschränkten Armen dieser Exekution bei.

SO geht Vaupen inhärente Klausur-Arbeit zum Wohle volkskultureller Hygiene.

Toni
18. 11. 2022 11:40
Antworte auf  DaSchauHer

konservativ günstiges Bauernopfer
substanziellen lessons-learnded
nepotistisch reaktionärer Restauration
Raketenkarrieren launchen
inhärente Klausur-Arbeit
volkskultureller Hygiene

Geht dir einer ab beim Schreiben so vieler gscheiter Ausdrücke ?

DieHausfrau
19. 11. 2022 6:56
Antworte auf  Toni

mir aber einer beim lesen (pruhaaahaaa). trivialshitstorm kann doch wirklich jeder. hier seh ich jedoch, dass das bildungssystem nicht total versagte und manchereiner sich halt mit (ver)bildung durch diesen irrsinn pflügt…. DANKE!

DaSchauHer
18. 11. 2022 11:52
Antworte auf  Toni

Ich nehme an, dass der Lustgewinn wohl eher bei den Fragestell:innen im solcherart gewählten Duktus liegt… 😉
Wollte Sie aber nicht überfordern, sorry. Nichts lag mir ferner. Einfach drüberlesen und ignorieren, dann ist bei Ihnen auch wieder alles in Ordnung in der Gemütslage. Versprochen!