Die ehemalige Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein

Umfrage: Österreicher wollen Expertenregierung

Dass das Vertrauen in Politiker derzeit im Keller ist, dürfte kein Geheimnis sein. Einer Gallup-Umfrage zufolge wünscht sich die Mehrheit eine Expertenregierung.

 

Wien, 18. November 2022 | Einmal hatte Österreich bereits eine Experten-, beziehungsweise Beamtenregierung. 2019 übernahm die ehemalige Verfassungsgerichtshofpräsidentin Brigitte Bierlein nach dem Ibiza-Krach interimsmäßig das Bundeskanzleramt.

72 Prozent wollen Ministerämter nach Fachkompetenz besetzen

Eine neue Umfrage des Gallup-Instituts zeigt nun: Die Österreicher wollen mehrheitlich eine Expertenregierung zurück.  72 Prozent der Befragten sprachen sich dafür aus, dass Ministerämter und andere wichtige Positionen in der Regierung durch Kandidaten mit Fachkompetenz in ihrem Ressort besetzt werden. Nur 22 Prozent halten politische Expertise für relevanter.

56 Prozent für Expertenregierung

Mehr als die Hälfte der Österreicher (56 Prozent) kann sich daher mit der Idee anfreunden, die aktuelle Regierung durch eine Expertenregierung zu ersetzen, 25 Prozent davon als Übergangs- und 31 Prozent als Dauerlösung. Nur 31 Prozent lehnen dies hingegen ab. Im Februar 2021 war der Anteil jener, die gegen eine solche Regierung sind, mit 40 Prozent wesentlich höher, schreibt das Gallup-Institut.

Angenommen eine Expertenregierung würde eingesetzt werden: Wer soll diese anführen?

Eine Mehrheit von 55 Prozent ist außerdem der Ansicht, dass ein Bundeskanzlerkandidat bzw. eine Bundeskanzlerkandidatin in erster Linie berufliche Erfahrung außerhalb der Politik vorweisen sollte, während 32 Prozent die Regierungserfahrung für wichtiger halten. Allgemein ist es 63 Prozent wichtiger, dass eine Partei “frischen Wind in die Politik bringt” als dass sie “lange Tradition und viel Erfahrung hat” (22 Prozent).

Die Umfrage ist Teil des Gallup-Stimmungsbarometers, einer Eigenstudie des Österreichischen Gallup-Instituts. Dabei wurden 1.000 Personen von 25. bis 28. Oktober repräsentativ für die im Internet aktive Bevölkerung ab 16 Jahren befragt.

(bf/apa)

Titelbild: HANS KLAUS TECHT / APA / picturedesk.com

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

66 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Bastelfan
19. 11. 2022 18:36

am besten, eine vp lastige expertenregierung mit peschorn?
mir schwant schröckliches.

Schoenebner
19. 11. 2022 15:26

na servass, der Filzmair, der übergscheide Plapperer als Regierungschef, das fehlt uns gerade noch ….

Dealer
19. 11. 2022 14:09

Meiner Meinung nach braucht es bei einer solchen Expertenregierung mindestens auch Unterstützung aus dem Ausland.
Ich würde eine Art Aufsichtsrat in Form von Vertretern der früheren Aliierten hier mit an Bord nehmen.
Aber auch die europäische Staatsanwaltschaft kombiniert mit Anklägern aus dem Menschengerichtshof?

Tierfreund
19. 11. 2022 9:49

Also wenn Expertenregierung die Fuzzis sofort austauschen. Ausser Briefmarken und mich am ..lecken können die nix.

Danielle Durand
19. 11. 2022 6:52

Christian Felber könnte ich mir zum Beispiel gut vorstellen. Interessant wäre was die Leute, die sich eine Expertenregierung wünschen, meinen, wer denn die Experten auswählen sollte. (Sodaß nicht türkis schwarze Eier im Nest liegen).

Zuletzt bearbeitet 16 Tage zuvor von Danielle Durand
Sig
19. 11. 2022 4:47

Ja, wär fein, nur wer soll denn die Regierungsmitglieder auswählen? Van der Bellen, der die Korruionsaffären als ein Problem in der Ausdrucksweise betrachtet?

Bastelfan
18. 11. 2022 22:24

nur, wenn schwürkise ausgeschlossen sind, sie sind persone non grate

Dealer
18. 11. 2022 21:29

Sollte es nun aber wirklich bald zu einer solchen Expertenregierung kommen, was ist dann deren Aufgabe?
Wie soll diese sicherstellen, dass das System aufgebrochen und nachhaltig vernichtet wird?
Wie soll diese mit den offenen und schon sichtbar gewordenen Nichtentscheidungen durch die aktuelle Politik umgehen?

Die gekauften Medien
Das noch immer nicht erfolgte Transparanzdatengesetz, welches trotz der zahlreichen Ankündigungen durch die Anküdigungsjustizminsterin noch immer nicht umgesetzt wurde?
Das Korruptionsverschärfungsgesetz
Das Informationsfreiheitsgesetz
Der berühmt berüchtigte Immunitätserlass
Die noch immer nicht erolgte nachhaltige Änderung des totale Behördenversagens, wie nur beispielsweise der Skandale Wirecard, CB Bank, Hypo Alpe Adria, ÖVP Chats, die nachhaltige Beseitugng der “Steuerbaren” usw, uwf.

(Übringens tolle Licht ins Dunkel Sendung wo erst kürzlich in diesen Sälen doch ein Herr Kocher, unser BP, usw… )

Dealer
19. 11. 2022 8:45
Antworte auf  Dealer

Den Massnahmenvollzug hätte ich doch glatt noch vergessen.
Dort wurden bereits schwere Menschenrechtsverletzungen festgestellt, gerade von der Volksanwaltschaft wo dann deren Mission auch gleich wieder beeindet scheint?
Meines Wissens nach sind aber solche Menschenrechtsverletzungen ein schweres Verbrechen und solchen Verletzungen müssen Ermittlungen, ein Prozess und hoffentlich auch Verurteilungen folgen?
Nun will die ÖVP die Menschenrechtsverletzungsgesetze auch noch aufweichen und herabmildernd verändern?
Man hat das auch schon gerade in der angewandten Praxis wieder gesehen, wie beim Pflegeskandal in Kufstein es nun ganz rasch zu den obligatorischen Einstellungen durch die STA IBK wieder kam?
Angeblich soll hier nun die Datenschutzbehörde weiter zuständig sein????

Surfer
18. 11. 2022 21:27

Doch nicht wieder die unnedige Bierlein die doch auch nur die Sessel für die kriminelle türkise Bagasch warm gehalten hat…die Bierlein hat sogar die Schredderaktion von Kurz verteidigen obwohl das Betrug und kriminell war…
Die hat nichts besser gemacht ausser türkise Stühle warm gehalten und die Zeit abgesessen…
Nicht mal Verfassungswiedrig Gesetz hat sie zurückgenommen…kannst gleich den bsuf und Alki Werner nehmen…ist genau der selbe Scheiss…

hr.lehmann
18. 11. 2022 22:08
Antworte auf  Surfer

Die haben sich doch teilweise für gar nichts zuständig, geschweige denn verantwortlich, gefühlt. Die haben nur präsentiert und die Sessel warmghalten. Gewählte ExpertInnen dürften es da schon ungemütlicher haben.

Bastelfan
18. 11. 2022 22:24
Antworte auf  hr.lehmann

daher: neuwahl

hr.lehmann
18. 11. 2022 21:12

Das wär ja wirklich eine gute Lösung wenn Österreich da mal Vorreiter wär für ein Zukunftsmodell in Europa und nicht immer hoffnungslos gestrig in ihrer Politik. Aber nur wenn sich die Experten wirklich als Solche entpuppen und nicht als bloße Vertreter von den altbekannten Scharmützel im Kampf um politischen Ideologien.

Not amused
18. 11. 2022 19:51

Keiner von denen da oben! Das sind alles Parteigünstlinge der Stunde.
Zuerst müsste diese Regierung abgesetzt werden, was unmäglich ist, und wer setzt so eine Regierung dann ein, der Bundespräsident, und der ist wohl nicht mehr Herr seines Geistes.
Sofort Neuwahlen

Samui
18. 11. 2022 18:48

Danke nein, ich denke nur an die Kasperln der letzten” Experten ” Regierung. Der schöne Edi….der Schalli………….

Bastelfan
19. 11. 2022 18:38
Antworte auf  Samui

es würde schon reichen, wenn nösis, die ins parlament wollrn, einem iq test ablegen müssen.

Piter_Pelz
18. 11. 2022 18:54
Antworte auf  Samui

Lieber Freund!
An sich stimme ich Dir zu.
JEDOCH
hören wir BITTE auf, diese gesamte vaschissane Bagage mit Diminutiva zu belegen.
Ich weiß, Dir ist die Verniedlichung dieser Vabrecha fern,
DENNOCH BITTE
KEINE Koseformen mehr.
Bedankt.

Samui
18. 11. 2022 20:23
Antworte auf  Piter_Pelz

Yes Sir😃😉

vitus
18. 11. 2022 18:46

Österreicher wollen Expertenregierung, aber bitte keine Quotenfrau aus der Justiz; das Beamtentum invasiv in die Politik, was will man erreichen?

der Beobachter
18. 11. 2022 18:38

Dieser Wunsch des Pöbel ist Ausdruck seiner Verdrossenheit über das verachtenswerte Agieren der korrupten Politakteure. Realpolitisch natürlich mit geringer Lebensdauer behaftet und damit nicht zielführend. Wenngleich traurigerweise gesagt werden muss, dass ein Stuhl, eine Glühbirne und die Frau Sedlacek von der zweier Stiege keine schlechtere Performance liefern würden, als diese uns in den Absolutismus führenden inkompetenten Korruptlinge. Und der Bruxist in der Hofburg ist gerne auf Weltreise und auch dort um Stabilität bemüht…
Einstweilen gute Nacht Österreich!

Summa summarum
18. 11. 2022 19:12
Antworte auf  der Beobachter

Lieber Beobachter, aus der Expertenregierung konnten in die Weltauswahl nominiert werden:
Ehem. Fin.Min. Müller – berühmt für Absprachen am Spielfeld, Club WKStA zeigt großes Interesse;
Außenminister Schallenberg – tritt *kurz* über lang in jedes Fettnäpfchen;
Ehem. IM Peschorn – Legendär seine treuherzige Beteuerung, die Abspeisung der Opfer mit € 1.000,– anl. 02.11. sei angemessen, als Legionär bei türkisen Problemstellungen unverzichtbar;
Kurzzeit-BK Löger: Club WKStA hat ihn und sein Handy bereits übernommen, die Ablösesumme wird noch verhandelt. Und nicht zu vergessen Kanzlerin Bierlein: Führerscheinabnahme. Problematisch, wenn man den Mannschaftsbus fährt…
Bin mir nicht mehr sicher, ob Experten wirklich das Gelbe vom Ei sind, wäre auch mit normalen, gebildeten Erwachsenen einverstanden.

der Beobachter
18. 11. 2022 19:24
Antworte auf  Summa summarum

Liebe Summa summarum, für diese von Ihnen köstlich skizzierte Auswahl müsste aber erst eine eigene Unterliga, mindestens 100 Etagen unter der bereits untersten Liga ins Leben gerufen werden. Ob so ein Dilettantenverein wohl eine lange Lebensdauer hätte?…
Es muss dringend heller werden!

Piter_Pelz
18. 11. 2022 20:07
Antworte auf  der Beobachter

Ich bezog mich auf “einstweilen gute Nacht Österreich!”

Piter_Pelz
18. 11. 2022 18:56
Antworte auf  der Beobachter

Heeee, wo bleibt Ihr ubiquitäres Mantra??? 😉

der Beobachter
18. 11. 2022 19:01
Antworte auf  Piter_Pelz

Lieber Piter_Pelz, achten Sie auf das erste Wort meines letzten Satzes. Die Permanenz meiner Forderung bleibt unangetastet…
Daher muss es natürlich dringend heller werden!

Voit
18. 11. 2022 18:35

Wennman die letzte so anschaut, war doch eine sehr türkise Abhängigkeit

Plueschhamster
18. 11. 2022 18:28

Bitte net die Bierlein. Vor der habe ich irgendwie Angst

Piter_Pelz
18. 11. 2022 18:17

Noch 1 Bier….lein!
Prost!

Dealer
18. 11. 2022 18:04

Wer diese Experten anführt muss einfach eine hunderprozent integre Person sein, sein Fachwissen dazu würde ich nicht dafür überbewerten. Ein Mensch mit gesundem Menschenverstand einer guten Intelegenz und Ausbildung und sehr viel Erfahrung in allen möglichen Bereichen.
Im Moment fallen mir hier aber keine Namen ein, wo ich sofort sagen würde und könnte, das ist er oder sie diese müssten es sein…

seppl
18. 11. 2022 17:49

Nein so einfach geht es dieses mal nicht wenn dann Neuwahlen und nicht sogenannte Experten die dann weiß Gott was aufführen und dann verschwinden.

Amberg
18. 11. 2022 17:59
Antworte auf  seppl

Meinen sie, die die für eine Expertenregierung nominiert werden (würden) haben schon immer in einer anderen Hemisphäre gelebt als das einfache Pöbel?

Amberg
18. 11. 2022 17:42

Der liebste Peter Filzmaier hat in dieser Umfrage gewinn gemacht. Ein Wolf wäre auch noch sehr wünschenswert….und als BK Dr.Pogo.

Zuletzt bearbeitet 17 Tage zuvor von Amberg
wolfi
18. 11. 2022 17:26

Aha- und wer genau wählt die Experten aus?

Tierfreund
19. 11. 2022 9:42
Antworte auf  wolfi

Kickl!

wolfi
18. 11. 2022 17:26
Antworte auf  wolfi

VdB und Lothar Lockl?

Danielle Durand
19. 11. 2022 7:01
Antworte auf  wolfi

Das kann doch der Lockl alleine. Gegen ein gewisses Honorar, versteht sich.

hagerhard
18. 11. 2022 16:37

“expertenregierung” ist natürlich völlig unsinnig.

weil 2 experten ergeben 3 meinungen.
und lt. verfassung muss im ministerrat einstimmigkeit herrschen.
da tät gar nix weitergehen.

und wenn wir uns die aktuelle regierung anschauen
der kogler hat volkswirtschaft studiert
der kocher war wifo-chef
die gewessler kommt von global 2000
der schallenberg ist zeit seines lebens diplomat
wir hatten schon einen arzt als gesundheitsminister
usw. usw.
“experte zu sein allein ist noch gar nix.

Regieren besteht aus Festsetzen von Prioritäten. Harold Wilson

und das triffts auf den punkt – und um die prioritäten festzulegen, muss ich kein experte sein.

Unbekannt
18. 11. 2022 15:23

Grabenwarter, dessen VfGH sich weigert, auch nur irgendwelche Beweise (dort liegen tausende Seiten und verstauben) anzusehen bzw. von Gutachtern abwägen zu lassen und im Prinzip alles an Schandtaten der Gesundheitsminister durchgewunken hat? Na danke.
Immerhin hat heute die Opposition geschlossen gegen den nächsten türkis-grünen Putschversuch gestimmt, mittels Krisensicherheitsgesetz das Parlament auszuschalten

Vurscht
18. 11. 2022 16:43
Antworte auf  Unbekannt

geh leck.
ich hasse diese regierung auch, aber ihr geschwafel ist unterirdisch.

Amberg
18. 11. 2022 14:39

Die minimale Anforderung für Experten in der Expertenregierung wäre: Steht die Neutralität im Staatsvertrag?

Kritiker123
18. 11. 2022 14:37

Die letzte “Expertenregierung” war doch nur eine getarnte ÖVP Alleinregierung mit schwarzen Spitzenbeamten als Minister.

der Beobachter
18. 11. 2022 18:27
Antworte auf  Kritiker123

Lieber Kritiker123, Sie sagen es.
Es muss dringend heller werden!

Vurscht
18. 11. 2022 16:44
Antworte auf  Kritiker123

die korrupte agenda dürfte weitgehend pausiert gewesen sein.

Summa summarum
18. 11. 2022 13:57

Die aktuelle Regierung gehört in eine Ausnüchterungszelle. Ich gehe immer nach der Prioritätenliste vor.

der Beobachter
18. 11. 2022 18:29
Antworte auf  Summa summarum

Liebe Summa summarum und in weiterer Folge sofort in die offizielle Strafantrittszelle. Der Sobotka muss auch dabei sein, er darf dann im Häfn die Zelleneinteilung leiten…
Es muss dringend heller werden!

Tierfreund
19. 11. 2022 9:46
Antworte auf  der Beobachter

Wenn Häfn, darf er dann das Klavier mitnehmen oder muss er ohne singen?

der Beobachter
19. 11. 2022 13:02
Antworte auf  Tierfreund

Lieber Tierfreund, ich befürchte eine gesangliche Inkompetenz dieses selbstherrlichen Korruptlings. Vielmehr liegen seine Qualitäten im Stehen – ein Steher wie er im Bilderbuch steht…
Es muss dringend heller werden!

Mr.Punch
18. 11. 2022 13:56

Wir haben doch eine Expertenregierung!
Experten im lügen, betrügen, abputzen und überheblich sein.

Senhorita pedreiro
18. 11. 2022 13:54

Drei Experten – Fünf unterschiedliche Expertisen!
Der Glaube an das Expertentum hat sich nach Corona relativiert – Im dzt. Parteiensystem gelangen nur Selbstdarsteller und Intriganten nach oben. Direktwahl der Abg. zum NR und Bürgerbeteiligung nach Schweizer Vorbild würde mir besser gefallen!

Cantal
18. 11. 2022 13:37

Ich wäre mal wieder für eine Expertenregierung, allein die Diskussion im ORF 2 zu den Chats et al hat gezeigt, niemand sieht sich mehr durch bei so viel Korruption. Da lehnen sich nun selbst Mitarbeiter dagegen auf. Minister Kocher ist zwar Experte auf seinem Gebiet, aber leider auch von der VP geprägt, wenn er Interviews geben muss – wenn auch ersichtlich, gegen seinen Willen.
Unabhängig wie sehr Frau B. Bierlein es besser machen hätte können, als erste Expertenregierung hat sie schon gut vorgelegt. Bei Brandstätter, NEOS, hat man gesehen, wie er seine politischen Watschn einfangen musste. Schwierig ist es, aber es ist mehr als Not, endlich mal den politischen Einfluss zu mindern. Jeden Tag eine Nachricht, die beweist, dass die VP keine Wirtschaftskompetenzen hat, um mit einer Wirtschaftskrise Herr zu werden, aber dann hört man von Geldflüssen in unterschiedliche Kanäle.
Ich kenne die Demokratischen Einrichtungen in der Schweiz nicht so gut, aber die bestimmen weit mehr mit als Ö

Lojzek
18. 11. 2022 13:31

‘Angenommen eine Expertenregierung würde eingesetzt werden: Wer soll diese anführen?’

Klare Sache

Pinocchio

Eine falsche Bewegung, ein falsches Wort und schwupp scho is da Frnak an Meter lang …

bmtwins
18. 11. 2022 13:51
Antworte auf  Lojzek

bist g´scheit, da müssens das parlament wieder umbauen, weil mit den langen nasen kommens nicht mehr durch die gänge

Lojzek
18. 11. 2022 14:25
Antworte auf  bmtwins

Ein geeignetes Signal (zB wie bei rückwärts fahrenden LKW’s) das Pinocchio ankündigt, sollte genügen …

Summa summarum
18. 11. 2022 13:58
Antworte auf  bmtwins

Beim Klavierspielen tun sie sich leichter, da schaffen sie 10 Oktaven…

dieWahrheitistvielmehr..
18. 11. 2022 12:44

Expertenregierumg – Ja!
Es geht weniger um die Personen, denn um die Strukturen. Wichtig wären die Entpolitisierung der öffentlichen Verwaltung und deren Beteiligungen, vollkommene Transparenz und Kontrolle durch das Parlament, Verbot des Klubzwangs, direkte Demokratie, usw.
Weil wenn die Strukturen passen, dann kann ich vorne auch einen Affen hinsetzen. Sieht man bei McDonalds.

Hubs
18. 11. 2022 12:46

Das mit den Affen kann man von der österreichischen Bundesregierung nicht behaupten, denn es wäre eine Diskriminierung der Affen.

Gerda
18. 11. 2022 12:29

Die seinerzeitige “Expertenregierung” wurde hochgelobt, weil die Personen großteils den Wählern nicht bekannt waren. Die ÖVP-ler Eduard Müll, Alexander Schallenberg, Wolfgang Peschorn etc. haben alle erst später Einsicht in ihre Absichten gewährt. Und Brigitte Bierlein hat schnell Gefallen als Star z. B. beim Törggelen neben René Benko etc. gefunden.
Bitte keine Experimente mit “Experten” mehr. Davon haben wir ohnehin mehr als genug.

Fredi04
18. 11. 2022 11:52

“Mehrheit eine Expertenregierung” Es wird kein richtiger Experte für dieses Amt bereit sein. Bei 3 Experten gibt es 3 unterschiedliche Auslegungen. Politik kann man nicht durch Fachkompetenz ersetzen.

Toni
18. 11. 2022 11:28

Die Brigitte B hat keinen besonders guten Chirurgen erwischt.

Piter_Pelz
18. 11. 2022 18:19
Antworte auf  Toni

Wsl hat der Worsegg a bissl pfuscht…

Bastelfan
19. 11. 2022 18:39
Antworte auf  Piter_Pelz

a bissl vü

Toni
18. 11. 2022 11:26

Schon wieder eine Umfrage, hört denn das nie auf.
Ich wäre für den Anreas Goldberger oder den Hansi Hinterseer, aber nach denen fragt man ja nicht.

Bastelfan
19. 11. 2022 18:40
Antworte auf  Toni

sie lieben die blondfidelen alpenhodenschaukler?

Re Mario
18. 11. 2022 11:25

Harald Mahrer ???..you made my day…

bmtwins
18. 11. 2022 11:43
Antworte auf  Re Mario

ah geh, das macht der neben den 100 anderen gschaftln ja locker noch mit links

Toni
18. 11. 2022 11:27
Antworte auf  Re Mario

Das wär super. Da sparst du dir das Kabarett.