Montag, Februar 6, 2023
StartNewsJunge ÖVP schickt Mikl-Leitner in Landtagswahl

Junge ÖVP schickt Mikl-Leitner in Landtagswahl

Die Junge ÖVP NÖ will der Jugend eine Stimme geben. Deswegen kandidiert Johanna Mikl-Leitner (58) als Spitzenkandidatin der Jungen Volkspartei. Seniorenbund-Spitzenkandidatin wird sie ebenfalls.

Wien, 20. Dezember 2022 | „Jung, mutig, stark“: Die Junge ÖVP Niederösterreich hat sich unter diesem Leitspruch eine Spitzenkandidatin für die Niederösterreich-Wahl am 29. Jänner 2023 gesucht. Es ist die Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Mikl-Leitner Spitzenkandidatin der Jungen ÖVP

Wie die „Heute“ berichtet, die sich auf eine Aussendung des Landesparteiobmannes der Junior-Fraktion der NÖ Volkspartei, Bernhard Heinreichsberger, bezieht, wurde Mikl-Leitner einstimmig zur „Spitzenkandidatin der Jungen Volkspartei Niederösterreich für die kommende Landtagswahl“ gewählt.

Außerdem würde „niemand die Interessen der Jungen und der JVP Niederösterreich so stark vertreten wie sie.“

Die JVP Niederösterreich stehe geschlossen hinter der 58-jährigen Spitzenkandidatin, „denn unsere Landeshauptfrau hat ein offenes Ohr für die Anliegen der jungen Landsleute.“

Mikl-Leitner Spitzenkandidatin des Seniorenbundes

Doch nicht nur die Jungen ÖVPler wählten die Landeshauptfrau als ihre Spitzenkandidatin: Auch der Niederösterreichische Seniorenbund fühlt sich von Johanna Mikl-Leitner am besten vertreten und begründete in einer Aussendung – „weil sie immer ein offenes Ohr für die Senior:innen in Niederösterreich hat.” Die Formulierung dürfte bei Alt und Jung in Niederösterreich besonders beliebt sein.

(bf)

Titelbild: KLAUS TITZER / APA / picturedesk.com

Mehr zu den Themen

Benedikt Faast
Benedikt Faast
Redakteur für Innenpolitik. Verfolgt so gut wie jedes Interview in der österreichischen Politlandschaft.
LESEN SIE AUCH

29 Kommentare

29 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
21. 12. 2022 14:26

Die “Junge ÖVP” zeichnet sich dadurch aus, dass in einem jungen Körper eine altmodische, verschrobene, erzkonservative, peinliche, dümmliche Stimme den Ton angibt. Prototypen: Sachslehner, Plakolm und sämtliche türkisen Jünger, die bei der Segnung in der Stadthalle artig den Dodel abgegeben haben und sich zur Verabschiedung von Kurz mit Autobussen herankarren ließen.
ML mit ihrem Christbaumschmuck passt da schon hin, wobei mich wiederum wundert, dass die Bewegung “Johanna” sich doch zur ÖVP bekennt. Vor kurzer Zeit wollte sie nichts damit zu tun haben. Wird vermutlich so enden wie bei den Jungbauern: Kindesweglegung bei Aufdeckung von Malversationen.

MeineLetzteMeinung
21. 12. 2022 14:04

Die “Junge ÖVP” ist selbst im Schnitt so um die 40.

21. 12. 2022 23:40
Antworte auf  MeineLetzteMeinung

Ist der Möchtl vulgo Höchtl noch jemandem in unseeliger Erinnerung?

criticalmind
21. 12. 2022 11:09

Wieder ein Beispiel wie Realitätsfremd die sind ?

RLoecker
21. 12. 2022 11:04

Nachdem man in NÖ als Junger keine Chance auf einen Job hat, wenn man nicht mit der ÖVP mitläuft, ist es nur natürlich, wenn Mi-Lei Kandidatin der Jungen ÖVP wird. Kim Yong-un ist sicher auch der Vorsitzende der Jungen Nordkoreaner.

Advokatus diaboli
21. 12. 2022 0:11

Das Bernhard Heinreichsberger selbst für die ÖVP im Landtag sitzt sollte man zumindest am Rande erwähnen. Dann schaut die Mikl-Leitner gleich um 100 Jahre älter aus.

olinaD trahnuK
20. 12. 2022 21:03

Kleine, zusammengekniffene Schweinsaugen, Kartoffelnase, Truthahnhals u Mäusezahnderl… als wäre sie vom Bauernbund höchstpersönlich erschaffen worden.

21. 12. 2022 23:45
Antworte auf  olinaD trahnuK

Werte olina!
Ohne die ML verteidigen zu wollen, für den Hals kann sie am wenigsten…

Kritiker123
20. 12. 2022 20:51

Eine Spitzenkandidatin der Jungen ÖVP mit 58 Jahren?

Diese NÖ Junge ÖVP muß auch nur mehr aus Anbiederung zu Mikl-Leitner bestehen und ihre Existenzberechtigung bereits völlig aufgegeben haben!

mrsmokie
20. 12. 2022 20:01

Sind die Jungen jetzt auch schon Fetzendeppert?

20. 12. 2022 19:38

Johanna die Wahnsinnige.
Jetzt erhält dieses epitheton ornans
doch noch seine Berechtigung im Hier und Jetzt.

baer
20. 12. 2022 17:52

Gibts denn in NÖ wirklich nichts gscheiteres?

Toni
20. 12. 2022 16:48

Sind das eigentlich Brillanten, die der Hanni vom Ohrwaschel runterhängen ?

Kritiker123
20. 12. 2022 20:57
Antworte auf  Toni

Diesen Schmuck hat sie sich von ihrem Erlös der überschüssigen Ballkleider gekauft.

Sie hat jetzt leider nur mehr drei Exklusiv-Trachtenkleider (aber dafür schon mit edler Goldhaube!) zum Repräsentieren bei der einfachen Land Bevölkerung, die Arme!

baer
20. 12. 2022 17:51
Antworte auf  Toni

Nein, billiger Plim, Plim. Passt zu ihr, mehr Schein als Sein.

Toni
20. 12. 2022 17:53
Antworte auf  baer

Und ich hab schon gedacht, da hängt unser Steuergeld herunter.

hr.lehmann
20. 12. 2022 18:34
Antworte auf  Toni

👍

Toni
20. 12. 2022 17:55
Antworte auf  Toni

Aber das haben sie vielleicht lieber in das goldene Klavier gesteckt.

Toni
20. 12. 2022 16:45

Die Johanna ist eben zeitlos. Repräsentiert die Pensionisten genauso wie die Kindergärtler. Wirkt auf sämtliche Generationen ausgesprochen charismatisch.

bmtwins
20. 12. 2022 17:19
Antworte auf  Toni

Echt jetzt?

Toni
20. 12. 2022 17:52
Antworte auf  bmtwins

I schwörs bei meiner Mutter’s Schnauzbart.

Samui
20. 12. 2022 16:43

Die Hannerl zieht alle Register.
Der schwarzen Brut geht ordentlich der Reis.
Gut so.
Leider sehen das viele Övpler in NÖ ganz anders. Ähnlich wie für den Messias laufen die jetzt für die Hl. Johanna um den Endsieg.
Grauslich.

plot_in
20. 12. 2022 20:59
Antworte auf  Samui

Mhmmm. So kommt ihr Konterfei auf alle Broschüren, die die noch aussenden. Auf allen Werbeseiten von den Organisationen, die allesamt nichts mit der ÖVP zu tun haben, wird ihr mit Gesicht strahlen. Bei den Alten mit 1cm dickem Makeup, bei den Jungen mit 5cm dicken Makeup. Dann geht sie als Manuel L. Eppinger schon noch durch: berufsjugendlich.

Dass ihnen der Reiß geht, ist zu vermuten, weil sonst brauchst net so eine offensichtlich faschistsche Chose abziehen, wenn du dir sicher bist. Ja, diese Vermischung von Ämtern und Aufgaben ist aus faschistischen Organisationen bekannt. Sonst nicht. Sonst gilt Ämtertrennung. Und das aus gutem Grund.

Plueschhamster
21. 12. 2022 9:24
Antworte auf  plot_in

Wie hat mal Dolly Parton gesagt ” Es kostet mich einiges um so billig auszusehen ” oder so ähnlich

21. 12. 2022 23:43
Antworte auf  Plueschhamster

“It costs a lot of money to look this cheap”

hr.lehmann
21. 12. 2022 10:19
Antworte auf  Plueschhamster

Guter Spruch 👍

hr.lehmann
20. 12. 2022 14:52

Die Milchkuhvereinigung NÖ wird die nächste sein die Mikl Leitner zur Repräsentantin küren wird. Laut Bauernbund hat sie ja stets ein offenes Ohr für deren Anliegen und könnt ihnen zweifellos ein passendes Gesicht verleihen. 🐮

DaSchauHer
20. 12. 2022 14:20

WoW! -> Da sind sie!: “Die Zeugen Johannas”

“Von Jung, mutig, stark” bis “stets ein offenes Ohr für Senioren.”
-> im überzeugend kuschelig libidösen Matratzen-Design

Nennt man das jetzt Führungsstärke, Absolutismus – oder doch einen Controlfreak in paranoider Psychose…??

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von DaSchauHer
Bastelfan
20. 12. 2022 14:03

lol.

LETZTE MELDUNGEN

Die Regierung kann uns nicht totschweigen.
Aber aushungern.

WIR BRAUCHEN DICH!

KARIKATUR ZUM TAG

MEISTGELESEN