Montag, Februar 6, 2023
StartNewsUkraine: Schallenberg soll Aussagen vor Opfer-Angehörigen wiederholen

Ukraine: Schallenberg soll Aussagen vor Opfer-Angehörigen wiederholen

Aussagen von Alexander Schallenberg stoßen in der Ukraine auf wenig Verständnis. Der Außenminister bekomme die Gelegenheit “den Angehörigen der 44 Todesopfer des russischen Raketenangriffs auf ein Hochhaus seine Argumente darlegen”.

Kiew/Wien, 17. Jänner 2023 | Schallenberg hatte am Montag in Paris in Bezug auf den russischen Angriffskrieg dafür plädiert, gegenüber Moskau Augenmaß zu wahren. Das ukrainische Außenministerium lud Schallenberg daraufhin in die Stadt Dnipro ein. Dort könne er den Angehörigen der 44 Todesopfer des russischen Raketenangriffs auf ein Hochhaus seine Argumente darlegen, sagte Sprecher Oleh Nikolenko.

Schallenberg soll Aussagen vor Angehörigen wiederholen

“Wir schätzen die Zusammenarbeit mit Österreich und sind dankbar für die Unterstützung im Rahmen der UNO und der EU”, erklärte Nikolenko am Dienstag in einem Posting auf Facebook. Kiew lade den “Chef der österreichischen Diplomatie” in die Ukraine, und insbesondere zu einem Besuch in Dnipro ein. “Dort wird er die Gelegenheit haben, den Angehörigen von 44 Menschen, die infolge des russischen Raketenangriffs auf ein Hochhaus ums Leben gekommen sind, seine Argumente über die Augenmaßbewahrung zu wiederholen. Oder denjenigen, deren Angehörige noch unter den Trümmern liegen”, schrieb Nikolenko.

Der ukrainische Außenamtssprecher kritisierte Aufrufe, im Dialog mit Russland zu bleiben, seine Geschichte und Kultur zu respektieren. Denn diese “stärken das Gefühl der Straflosigkeit des Kremls und werden ausschließlich als Einladung wahrgenommen, den Völkermord an der Ukraine fortzusetzen”, so Nikolenko.

Schallenberg hatte am Montag laut seiner Sprecherin bei einer Konferenz der französischen Elitehochschule Sciences Po in Paris dafür plädiert, Russland gegenüber Augenmaß zu wahren und “nicht über das Ziel hinausschießen, indem wir zum Beispiel ein Visaverbot für 144 Millionen Russen einführen”. Russland werde Teil der europäischen Geschichte und Kultur bleiben. Schallenberg hatte außerdem uneingeschränkte Unterstützung der Ukraine in ihrem Kampf um Souveränität und territoriale Integrität betont.

(bf/apa)

Titelbild: EVA MANHART / APA / picturedesk.com

Mehr zu den Themen

Benedikt Faast
Benedikt Faast
Redakteur für Innenpolitik. Verfolgt so gut wie jedes Interview in der österreichischen Politlandschaft.
LESEN SIE AUCH

40 Kommentare

40 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
mahler
18. 01. 2023 8:38

Und als nächstes bitte unbedingt die russische Flagge auf der Hofburg hissen.

nikita
18. 01. 2023 8:19

Was für eine präpotente, oportunistische, ekelhafte Figur

Prof. Kerner Wogler
18. 01. 2023 11:24
Antworte auf  nikita

Jetzt wieder. Ich kann mich noch gut entsinnen wie der Papa der Impf- Dodln hier gefeiert- und heilsfroh als “hochintelligenter” Messias- Nachfolger in Empfang genommen wurde.

nikita
18. 01. 2023 11:26
Antworte auf  Prof. Kerner Wogler

Häh?

Prof. Kerner Wogler
18. 01. 2023 11:29
Antworte auf  nikita

Hääääähhhhh?

Bastelfan
18. 01. 2023 7:35

ja, die oligarchen habens den rechten angetan, sie sind weiter höchst willkommen.

18. 01. 2023 2:22

Peinlich, Peinlicher, Schallenberg.

Peer
17. 01. 2023 20:20

Warum können Leute wie V. Putin, Kim Jong-un, die Mullahs oder B. al-Assad nicht einmal etwas Konstruktives tun, für die Armen, für die Umwelt, für das Klima, um Schlagzeilen zu erzeugen? Warum müssen es immer Raketen, Bomben, Panzer und Kriege sein.

Myolnir
17. 01. 2023 22:59
Antworte auf  Peer

Bush, Netanjahu &co bitte nicht immer ignorieren!

Rasputin Rasputin
17. 01. 2023 19:57

Wer Krieg emotionalisiert ist verantwortlich für viele weitere Toten. Emotionen haben eben die Eigenschaft sich hochzuschaukeln. Lösungen gibt es nur durch Vernunft bzw. Diplomatie.
Das wird unseren Halbwüchsigen in der Pubertät beigebracht – sofern sie nicht unser Rechtssystem testen wollen (ist ganz besonders schlecht, wenn man später studieren will).. In der Ukraine offenbar nicht.

Bastelfan
18. 01. 2023 7:36
Antworte auf  Rasputin Rasputin

bitte das an wlad weiterleiten, der hat schließlich die ukraine überfallen

Myolnir
17. 01. 2023 23:00
Antworte auf  Rasputin Rasputin

Ist Blutin vernünftig oder diplomatisch?

Franz Stephan H.
17. 01. 2023 21:16
Antworte auf  Rasputin Rasputin

Sondern? Was wird in der Ukraine Halbwüchsigen in der Pubertät im Gegensatz zu “uns” beigebracht?

Chris2012
17. 01. 2023 19:51

Müssen wir uns wieder schämen für Schalli. Evtl. sollte man einmal seine Konten anschauen. Möglicherweise wird er aus Russland unterstützt für solche Sager.

Samui
17. 01. 2023 19:36

Is das nicht lieb?
Wolfi unterhält sich hier mit Wolfi.
Amüsant…..wenns nicht ein bissi tragisch wäre. Ist hier psychologische Unterstützung notwendig?

Schoenebner
17. 01. 2023 19:23

Na so was: Der ukrainische Außenminister zieht dem Schalli jetzt die Zügel an, dass ich das noch erleben darf …

vulnerabel
17. 01. 2023 18:36

Aussagen von Alexander Schallenberg: Wir sollten über ihn ein Ausreiseverbot verhängen!

Myolnir
17. 01. 2023 23:02
Antworte auf  vulnerabel

Besser ein Rückreiseverbot…

wolfi
17. 01. 2023 15:59

Die Ukraine samt deren Komiker übernimmt sicher auch die Kosten für Flug und Hotel?

Bastelfan
18. 01. 2023 7:38
Antworte auf  wolfi

gehts noch dümmer?

Schoenebner
17. 01. 2023 19:24
Antworte auf  wolfi

Der hat das Unterleiberl jetzt scho gegen an Angorapullover getauscht, der Komiker!

Bastelfan
18. 01. 2023 7:39
Antworte auf  Schoenebner

SIE sollten ein land bei einem angriffskrieg verteidigen, am besten in der badehose.

Wolpertinger
17. 01. 2023 18:49
Antworte auf  wolfi

Ihre kryptischen Postings erscheinen wie Durchfall, alle 10 Minuten muß anscheinend eines raus.

Samui
17. 01. 2023 19:33
Antworte auf  Wolpertinger

Am besten ignorieren….der is ein Selbstunterhalter.
Sein Tretboot ist eingewintert…jetzt is ihm langweilig.

Zuletzt bearbeitet 19 Tage zuvor von Samui
wolfi
17. 01. 2023 15:36

Die Ukraine ist fast das korrupteste Land Europas. Zumindest nach dem Korruptionsindex von Transparency International. Dort belegt sie Platz 122 von 180.
(Tagesschau.de)

Bastelfan
18. 01. 2023 7:39
Antworte auf  wolfi

und ö?

Gonzo
18. 01. 2023 13:46
Antworte auf  Bastelfan

183

wolfi
17. 01. 2023 15:28

Ihr verliert:
KAIRO, 17. Januar. OPEC-Generalsekretär Haytham al-Gais sagt, es sei zu früh, um die Auswirkungen westlicher Sanktionen auf die russischen Öllieferungen zu beurteilen, so Sky News Arabia.

Schoenebner
17. 01. 2023 19:25
Antworte auf  wolfi

Nanaaa, es ist nicht zu früh, jeder Pendler spürt die Auswirkungen schon deutlich …

Bastelfan
18. 01. 2023 7:40
Antworte auf  Schoenebner

solidarität müssen sie noch lernen, oder?

Rasputin Rasputin
18. 01. 2023 9:23
Antworte auf  Bastelfan

Sie meinen mit den 14000 Toten, die die ukrainische Armee im Bürgerkrieg mit dem Donbass etc dort bis 23.Feb 2022 hinterlassen hat, bevor die Russen einmaschiert sind?

wolfi
17. 01. 2023 15:02

So- langsam wird es Zeit: Welche Ländereien besitzt Schallenberg in der Ukraine? Dürfte hier nicht so bekannt sein!

wolfi
17. 01. 2023 15:01

Jemand der die Wahrheit sagt wird abmontiert!
Am Abend des 14. Januar sagte Arestovich, dass ein Teil des Hauses in Dnepropetrowsk eingestürzt sei, weil eine vom ukrainischen Luftverteidigungssystem abgeschossene Rakete auf ihn gefallen sei. Danach wurde er von der ukrainischen Öffentlichkeit scharf kritisiert.

Bastelfan
18. 01. 2023 7:40
Antworte auf  wolfi

seufz

Chris2012
17. 01. 2023 19:49
Antworte auf  wolfi

Selbst wenn so etwas passieren wäre, sollen die Ukrainer etwa aufhören die russichen Raketen abzuschießen?

Waren es nicht die Russen, die die Rakete abgefeuert haben? Reichlich zu kurz gedacht, den Ukrainern die Schuld geben zu wollen – höflich ausgedrückt.

wolfi
17. 01. 2023 14:57

Wie lange lassen sich die das vom Komiker Selensky noch gefallen?

Bastelfan
18. 01. 2023 7:41
Antworte auf  wolfi

wie lang lassen wir uns einen wenig unterhaltsamen wolfi clown noch gefallen?

18. 01. 2023 2:21
Antworte auf  wolfi

🙈

Franz Stephan H.
17. 01. 2023 21:20
Antworte auf  wolfi

Wie lange soll man sich ihre Idiotenpostings noch gefallen lassen?

Bastelfan
18. 01. 2023 7:42
Antworte auf  Franz Stephan H.

im ggsatz zum wolficlown war selensky ein professionell wirklich guter komiker.

LETZTE MELDUNGEN

Die Regierung kann uns nicht totschweigen.
Aber aushungern.

WIR BRAUCHEN DICH!

KARIKATUR ZUM TAG

MEISTGELESEN