Montag, Februar 6, 2023
StartNewsPrinz Harry als Fan von DJ Ötzi: Medien gingen Satire auf den...

Prinz Harry als Fan von DJ Ötzi: Medien gingen Satire auf den Leim

Das ist eine Unterüberschrift

Ein Spaß-Account auf Instagram postete ein Meme, das den “Burger Dance” von DJ Ötzi als vermeintliche “Kraftquelle” von Harry und Meghan offenbarte. Mehrere österreichische Medien glaubten den Scherz und machten Schlagzeilen daraus.

Wien, 18. Jänner 2023 | Prinz Harry lässt in seinem gerade erst erschienen Buch “Spare” tief in sein Privatleben blicken. Doch nicht alles, was im Internet darüber geschrieben wird, stimmt. Das bekamen nun auch einige österreichische Medien auf die harte Tour zu spüren.

“Burger Dance” soll Harry und Meghan in dunklen Zeiten geholfen haben

Sie fielen auf eine Satire-Meme-Seite auf Instagram herein, einen Account namens “Galerie.arschgeweih”, der bekannt für seine Witze über Popkultur ist. Vor einer Woche wurde dort ein Sujet gepostet, das Harry und DJ Ötzi zeigt. Darunter stand geschrieben: “Prinz Harry verrät in seinem neuen Buch, dass die Musik von DJ Ötzi ihm und seiner Frau Meghan aus dunklen Zeiten geholfen hat.”

Die Betreiber des “Arschgeweih”-Kanals lieferten auch gleich ein vermeintliches Zitat aus Harrys Buch mit. Demnach soll es Harry und Meghan vor allem der “Burger Dance” der Schlager-Legende angetan haben: “Mein Bruder war so grausam zu uns, wir fühlten uns hoffnungslos. Aber der Burger Dance gab uns die Kraft, weiterzumachen und nicht aufzugeben.”

Medien fielen auf Scherz herein

Einige Redakteure von Tageszeitungen dürften infolge dieser Zitate tatsächlich geglaubt haben, dass der Ohrwurm als Kraftquelle der Ex-Royals dient. Diverse Schlagzeilen machten im Internet die Runde, bis der Satire-Account die Geschichte als Fake offenbarte. “Wir haben letztens ein Meme gepostet, in dem wir geschrieben haben, dass Prinz Harry geheimer DJ Ötzi Ultra ist… jetzt kommt’s: Diese Info war FREI ERFUNDEN”, hieß es auf “galerie-arschgeweih” dann am Mittwoch. Die Meldungen in den Medien waren daraufhin schnell wieder verschwunden.

(mst)

Titelbild: ANGELA WEISS / AFP / picturedesk.com, MARTIN JUEN / APA / picturedesk.com

Mehr zu den Themen

Markus Steurer
Markus Steurer
Hat eine Leidenschaft für Reportagen. Mit der Kamera ist er meistens dort, wo die spannendsten Geschichten geschrieben werden – draußen bei den Menschen.
LESEN SIE AUCH

1 Kommentar

1 Kommentar
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Dealer
18. 01. 2023 17:51

So recherchieren also unsere Qualitätsmedien?

LETZTE MELDUNGEN

Die Regierung kann uns nicht totschweigen.
Aber aushungern.

WIR BRAUCHEN DICH!

KARIKATUR ZUM TAG

MEISTGELESEN