Donnerstag, Mai 23, 2024

ZackZack am Dienstagmorgen – 24. Jänner 2023

24. Jänner 2023

Das U-Ausschuss-Ende ist fix, Schnee-Probleme in Kärnten, die EU einigt sich auf Iran-Sanktionen und heute gibt’s die Oscar-Nominierungen – “Corsage” noch auf der Liste. 

Wien, 24. Jänner 2023 | Der U-Ausschuss endet endgültig – NEOS stimmen nämlich einer Verlängerung nicht zu, in Kärnten hat der Schnee Probleme gemacht, die EU-Minister einigen sich auf Sanktionen gegen den Iran, am Nachmittag gibt Hollywood die Oscar-Nominierungen bekannt und mehrere US-amerikanische Rechtsextreme sind wegen des Sturms aufs Kapitol verurteilt worden.

NEOS wollen U-Ausschuss-Verlängerung fix nicht zustimmen

Wien | Die NEOS wollen einem von SPÖ und FPÖ angekündigten Verlängerungsantrag des ÖVP-Korruptions-Untersuchungsausschusses über den 1. Februar hinaus nun fix nicht zustimmen. Das wäre aber nötig, um den Ausschuss durch eine (sich ohnehin nicht abzeichnende) Mehrheitsentscheidung weiter tagen zu lassen. Mit dem Verlängerungsantrag würden “die parteipolitischen Spielchen weiter fortgesetzt”, begründete NEOS-Fraktionsführerin Stephanie Krisper ihr Nein.

Starker Schneefall sorgt in Kärnten für Probleme

Klagenfurt/Spielfeld | Starker Schneefall hat am Montag in Kärnten für Probleme bei der Stromversorgung und im Verkehr gesorgt. Bis zu 5.000 Haushalte waren ohne Strom, auf Landes-, Bundesstraßen und Autobahnen sowie auf Bahnstrecken gab es Behinderungen. Erst in der zweiten Nachthälfte soll es zu schneien aufhören, Schulkinder im Bezirk Völkermarkt haben für Dienstag aber bereits vorsorglich schneefrei bekommen.

EU-Minister einigten sich auf neue Iran-Sanktionen

Brüssel | Wegen der anhaltenden schweren Menschenrechtsverletzungen im Iran haben die Außenminister der EU-Staaten ein viertes Sanktionspaket beschlossen. Es trifft insgesamt 37 Personen und Organisationen, die für die brutale Unterdrückung von Protesten nach dem Tod der 22-jährigen Mahsa Amini verantwortlich gemacht werden, wie die EU am Montag mitteilte. Zuletzt hatte vor allem die Hinrichtung von Demonstranten für Entsetzen gesorgt.

Hollywood gibt Oscar-Nominierungen bekannt

Hollywood/Wien | Am Dienstag wird es ernst. Ab 14.30 Uhr mitteleuropäischer Zeit gibt die Academy of Motion Picture Arts and Sciences in Los Angeles bekannt, welche Filme heuer zu den 95. Oscars nominiert werden. Besonderes Augenmerk richtet Österreich dabei auf die Frage, ob Marie Kreutzers Sisi-Film “Corsage” am 12. März in Hollywood um die Auslandsoscar mitrittert. So findet sich das Werk derzeit mit 14 anderen auf der Shortlist für den besten nicht englischsprachigen Film.

Sturm aufs Kapitol: Anhänger rechtsextremer Miliz verurteilt

Washington | Mehrere Mitglieder der rechtsextremen Miliz “Oath Keepers” sind gut zwei Jahre nach der Erstürmung des US-Kapitols verurteilt worden. Eine Geschworenenjury sprach vier Männer am Montag in der Hauptstadt Washington unter anderem wegen “aufrührerischer Verschwörung” schuldig – ein in der Justizgeschichte des Landes nur sehr selten angewandter Straftatbestand, wie mehrere US-Medien übereinstimmend berichteten.

(sm/apa)

Titelbild: BFVMZ / APA / picturedesk.com

Redaktion
Redaktion
Die ZackZack Redaktion
LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

32 Kommentare

  1. Wie das eigentlich aus, Medienkorruption? Welches Gesicht hat sie? Wie geht das, wenn jemand “runtergeschrieben” wird, der sich nicht strafbar machen möchte wegen gekaufter Berichterstattung?

    So:
    https://www.derstandard.at/story/2000142839196/fehlende-geschlossenheit-in-der-spoe

    Menschen werden, in einer Situation, die man sozial prekär nennen kann aufgrund der massiven Teuerung und der massiven Qualitätsverluste im Gesundheitswesen, inklusive Versorgungsengpässen….. völlig willkürlich davon abgehalten mit der SPÖ zu symphatisieren!

    Und das kurz vor den wichtigsten Landtagswahlen im Land!

  2. Der Film “Corsage” stellt das Leben einer gealterten Kaiserin Elisabeth in den Mittelpunkt und nicht das Leben eines pädophilen Burgschauspielers. Ich werde mir den Film vorbehaltlos anschauen, auch wegen der großartigen Regisseurin Marie Kreutzer.

    • …. warum sollten wegen einem [Begriff einsetzen] über 70 Menschen keine Anerkennung oder Lohn für ihre Arbeit bekommen?

      • Ja und Kaiser Franz Joseph war auch nicht unbedingt ein mildtätiger Mönch, so dass der Film jetzt unglaubwürdig wäre. Ich denke die ganze Aufregung über diesen Film soll davon ablenken, dass es in Österreich keinen Schutz für Frauen und Kinder vor sexueller Gewalt gibt. Der Fall Kuhn spricht da ja Bände.

      • Natürlich ist es unfair, doch ob die Regisseurin will oder nicht…. Den Reputationsschaden wird sie mit der Oskarnominierung vergrößern und nicht beheben.

        • … also kein Lohn für Monate Arbeit!?
          Sie machen sich bei den Familien bestimmt beliebt, heizen, Miete, Strom braucht ja keiner.

          • Sag ja, dass es nicht fair ist…

            Ich glaub dass es so kommen wird. Heißt ja nicht dass ich es leiwand find. Die Medien werden sich drauf stürzen…

          • Künstler leben meist von der Hand in den Mund, sie für ihre Arbeit nicht zu entlohnen nennen Sie einfach nur “Unfair”…..
            Haben Sie schon mal “Gratis” Monate lang gearbeitet weil einer straffällig geworden ist?

          • Kein Grund gleich persönlich zu werden.
            Hab hier meine Vermutung geteilt, wie ich glaube, dass die Sache sich entwickelt.
            Ich kann das nicht beeinflussen, genausowenig wie irgendein anderer hier, oder eine andere…

          • Ich hoffe nur, dass der Burgschauspieler nicht in irgend einer Form an den Einnahmen beteiligt ist. Aber das ist vermutlich eher unwahrscheinlich, der kriegt seine Gage und das wars dann, genauso wie bei den anderen Mitwirkenden auch. Den finanziellen Schaden hat vermutlich nur der Produzent und die Regisseurin hat ihre Reputation zu verlieren.

          • Natürlich werden sich die Medien darauf stürzen, weil bei denen geht es nie um Moral, sondern immer nur um Auflage.
            Die Medien stürzen sich deswegen darauf, weil sie wissen, dass sie einen Shitstorm anfachen und die breite Masse empören können, die Masse, die sich heute so leicht manipulieren lässt.
            Jetzt können wir, wie so viele andere auch, vor dem zu erwartenden Shitstorm kapitulieren – dann wird das immer so weitergehen und wir können die Führung unserer Gesellschaft den Medien überlassen, oder wir stellen uns dagegen und verteidigen unsere Selbstbestimmung.

        • Wenn ich mir ansehe, was ein Klaus Kinski, Woddy Allen oder gar ein Otto Muehl getrieben haben, deren Werke sind immer noch Kult und Schaden erlitten haben in Wirklichkeit nur die Opfer. Und der Burgschauspieler wird eh kaum nominiert werden. Ich denke die Reputation der Regisseurin wird keinen Schaden erleiden genauso wie die Tiroler Festspiele in Erl keinen Schaden erlitten haben, nachdem man den widerlichen Intendanten entfernt hatte. (Was der Platter versucht hat zu verhindern).

  3. U-Ausschuss – dem Staatsversagen wird die Bühne entzogen

    Schneefall – eine richtige Katastrophe – für eine degenerierte Bevölkerung

    Iran-Sanktionen – die EU inzwischen voll integriert in die US-Regimechange-Geopolitik. Wenn wir springen sollen, fragen wir nicht mehr wieso, sondern nur noch wie hoch. VdLeyen lehnt sich zufrieden zurück, Auftrag erfüllt.

    Oskar-Nominierung – wenn wir die politisch korrekte Empörung konsequent durchziehen würden, müssten wir so ziemlich alle unsere Bücher und Filme verbrennen und müssten auch den Geschichte-Unterricht durch eine Disney-Produktion ersetzen.

    • Na, den Job, aktuelle politische Zeitgeschichte im Framing eines verdreht überzeichneten Cartoons größtenteils Fakten entbehrt, überwiegend gespiegelt zu kommentieren, erledigen Sie in Ihrer irritierend ahnungslosen Hybris hier zur Schau gestellt doch schon längstens selbst???

      … und die “degenerierte Bevölkerung” unterstreicht wohl nachdrücklich Ihren grundsätzlich weltfremd ungebildeten, misanthropen Zugang. (S. Freud lässt herzlich grüßen.) Auch wenn Sie es hier manchmal leise anklingen lassen möchten, für eine “Ich-AG” mit angeblich selbstbestimmten Handlungsoptionen zur Persönlichkeitsentwicklung, wird’s wohl trotzdem niemals reichen…

  4. Wollen sich die neos bei der vp einweiberln? Ideologisch sind sie ja gleich, nur noch extremer, eben neoliberal.

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Jetzt: der Pilnacek Laptop!

Denn: ZackZack bist auch DU!