Freitag, Juli 12, 2024

Affäre „Pilnacek“: nächste Klage gegen ZackZack

Nach dem WKStA-Beschuldigten Chefinspektor Fellner klagt jetzt auch Pilnacek-Witwe und Gerichtspräsidentin Caroline List ZackZack. Bei ihr ist das Pilnacek-Handy, das kurz nach dem Tod des Sektionschefs illegal „sichergestellt“ wurde, gelandet.

Die Klagswelle rollt weiter. Nach der Klage des Chefinspektors aus St. Pölten landete gestern die Klage der Pilnacek-Witwe, der Grazer Gerichtspräsidentin Caroline List, auf dem Tisch der ZackZack-Geschäftsführung. Im Gegensatz zu Hannes Fellner ist List nicht Beschuldigte der WKStA.

Das Pilnacek-Handy, das niederösterreichische Kriminalbeamte kurz nach Pilnaceks Tod dessen Lebensgefährtin Karin Wurm illegal abgenommen haben, ist längst bei List gelandet. ZackZack hat bei List nachgefragt, ob sie das Beweismittel „Handy“ inzwischen der WKStA zur Verfügung gestellt hat. Caroline List hat diese Frage nicht beantwortet. Auf Nachfrage weist die WKStA daraufhin, dass sie zu laufenden Verfahrensschritten keine Auskunft geben darf.

Damit ist öffentlich weiter unklar, ob die Grazer Gerichtspräsidentin die Ermittlungen der WKStA durch die freiwillige Herausgabe des Handys unterstützt. In der WKStA ist man nach wie vor überzeugt, dass die Gerichtspräsidentin alles tun wird, um die Ermittlungen der Staatsanwältinnen in der Causa „Pilnacek“ zu unterstützen.

Drohung von Bohrn Mena

Wie die Fellner-Klage kommt auch die Klage von List aus der Kanzlei „Zöchbauer“. Der ÖVP-nahe Rechtsanwalt, der schon mit der Millionen-SIGNA-Klage gegen ZackZack scheiterte, droht inzwischen für einen weiteren Mandanten mit Klage: für Sebastian Bohrn Mena.

Warum kommen gerade jetzt in immer kürzeren Abständen Klagen und Klagsdrohungen aus der Kanzlei „Zöchbauer“? Warum droht jetzt auch der umstrittene Stiftungs-Unternehmer Bohrn Mena mit Klage?

Die erste große Klagswelle gegen ZackZack scheiterte im August 2022 am Oberlandesgericht Wien. Zöchbauer hatte für Benko-Unternehmen von SIGNA bis Leiner versucht, ZackZack mit einer Millionenklage gegen das Medium und gegen seinen Chefredakteur Thomas Walach mundtot zu machen.

Jetzt rollt die nächste Klagswelle an. Im Mittelpunkt steht diesmal die Affäre „Pilnacek“. Die Ermittlungen der WKStA konzentrieren sich immer mehr auf die Hintermänner. Wer im Landeskriminalamt Niederösterreich hat Chefinspektor Hannes Fellner den Auftrag zu gesetzwidrigen Ermittlungen gegeben? Bei wem im Innenministerium liefen die Fäden zusammen? Welche Rolle spielte der Sobotka-Vertraute Bundespolizeidirektor Michael Takacs? Und welche Rolle spielte Ex-Innenminister Wolfgang Sobotka selbst?

Ungeachtet der Klagen wird ZackZack weiter über die Affäre „Pilnacek“ berichten. Morgen: Der neue Beweis gegen den Chefinspektor.


Titelbild: ZackZack-Montage/ ERWIN SCHERIAU/APA, HANS PUNZ/APA, HANS PUNZ/APA / picturedesk.com

Autor

  • Peter Pilz

    Peter Pilz ist Herausgeber von ZackZack.

LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

54 Kommentare

54 Kommentare
Meisten Bewertungen
Neueste Älteste
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Jetzt: Die Klagenwelle gegen ZackZack!

Denn: ZackZack bist auch DU!