Beiträge

Society-Reporterin in Medienbeirat – Dora Varro Kandidatin des Kanzleramts

/
Bisher war Dora Varro nur eingefleischten Kennern der österreichischen Medienszene ein Begriff. Nun sitzt die Journalistin seit Mitte November im Fachbeirat der RTR und vergibt somit Millionen an private und nichtkommerzielle Fernsehstationen. Dabei besitzt Varro selbst eine TV-Produktionsfirma.

Mahrer wird Blümel-Nachfolger in Wien

/
Auch die Wiener ÖVP kürt am heutigen Freitag einen neuen Obmann. Gernot Blümels Nachfolger steht schon fest.

Der Nächste! Blümel zieht sich aus Politik zurück

/
Es gibt den nächsten Rücktritt am turbulenten Donnerstag. Nach Sebastian Kurz und Alexander Schallenberg tritt ein dritter ÖVP-Politiker zurück. Gernot Blümel zieht sich aus der Politik zurück.

Nach 180.000 Euro-Gutachten – Forderung nach Rücktritt und Zurückzahlung Blümels

/
Die 180.000 Euro-Gutachten aus dem Finanzministerium, um Blümels Aktenlieferungen in den U-Ausschuss zu beanstanden, bringen den Finanzminister unter Druck. Die Opposition verlangt von Blümel, das Steuergeld zurückzuzahlen und will seinen Rücktritt.

Finanzministerium zahlte 180.000 Euro für Blümel-Gutachten – Nutzten nichts

/
Weil Blümel sich monatelang weigerte Akten an den U-Ausschuss zu liefern, ließ er sieben Gutachten anfertigen. 180.000 Euro kosteten diese. Sie nutzen nicht, er musste trotzdem liefern. Jan Krainer (SPÖ) ist erbost, Blümel soll die 180.000 Euro aus "seiner eigenen Tasche zahlen". 

BlümelCoin soll Euro ablösen – Neue Währung für Österreich?

/
Stellt eine neue Kryptowährung die Bitcoinwelt auf den Kopf? Wenn es nach dem Satireportal „Tagespresse“ geht, dann wird der „BlümelCoin“ eine Revolution entfachen.

Blümels Papier-Aktenlieferung verursachte 6.555 Euro Extrakosten – Stahlbau, Statiker, Tresore

/
Im Mai drohte der Bundespräsident Gernot Blümel mit dem Exekutor. Erst nach dieser Aufforderung lieferte der Finanzminister an den U-Ausschuss. Durch seine Papieraktenlieferung mussten bauliche Maßnahmen getroffen werde. Das kostete extra.

Blümel verliert gegen Pensionisten auch vor OLG – »Vergesslich oder korrupt«-Tweet

/
Finanzminister Gernot Blümel ist mit seinem Wunsch auf eine Einstweilige Verfügung gegen den Tweet, die ÖVP sei "vergesslich oder korrupt", erneut gescheitert. Das OLG Wien sieht in den Chatnachrichten "eine gewisse nepotistische Haltung" naheliegend.

Insider: Blümel vor Rücktritt als ÖVP-Wien-Chef

/
Wie ZackZack aus gut informierten Kreisen erfahren hat, soll das Ende von Gernot Blümel als Wiener ÖVP-Landeschef bevorstehen.

Spielerhilfe zeigt Blümel an – Amtsmissbrauch

/
Illegales Glücksspiel wird in Österreich nicht nur toleriert – der Staat nimmt sogar Steuern von den Anbietern ein. Das sei Amtsmissbrauch, sagt die Spielerhilfe und zeigt Finanzminister Blümel an.