Beiträge

Infiltrierte Jan Marsalek das Innenministerium?

/
Ein Geheimpapier aus Berlin bereitet Sorge für Österreichs Sicherheit: Der flüchtige Wirceard-Manager Jan Marsalek könnte jahrelang Zugang zu geheimen Informationen aus dem Innenministerium gehabt haben.

Erste Anklage in Wirecard-Affäre

/
Ein vormaliger Geschäftspartner des flüchtigen Wirecard-Managers Jan Marsalek ist der erste Angeklagte in der Wirecard-Affäre. Es geht um mutmaßliche abgesaugte Wirecard-Millionen, Betrug und Geldwäsche.

Berlin distanziert sich von Cyberfirma – Nach ZackZack-Bericht

/
Die deutsche Bundesregierung will die Zusammenarbeit mit der Cybersicherheitsfirma Virtual Solution verkürzen. ZackZack berichtete über Marsaleks Vermittlerrolle bei einem geplanten Deal zwischen der Firma und dem österreichischen Außenministerium.

Showdown um Brauns U-Haft

/
In wenigen Tagen entscheidet das Münchner Oberlandesgericht, ob Ex-Wirecard-Boss Markus Braun aus der Untersuchungshaft entlassen wird. Der ÖVP-Finanzier startete zuletzt eine PR-Offensive, Insolvenzverwalter Jaffé trübt aber die Stimmung. Die Hintergründe:

Regierung baute für Cyberaufklärung auf Marsalek-Umfeld

/
Brisante Chats zeigen, wie Marsalek Einfluss auf einen möglichen Deal der Kurz-Regierung nahm. So koordinierten er und Ex-Spionagechef W. ein Cyberkrisentreffen der Republik mit einer Firma aus dem Wirecard-Umfeld. Recherche mit „Der Spiegel“ und „Der Standard“:

Ermittlungen gegen ÖVP-Spitzendiplomat

/
Ex-Generalsekretär Johannes Peterlik wurde suspendiert. Gegen den Diplomaten laufen Ermittlungen. Peterlik hat Verbindungen zum flüchtigen Wirecard-Manager Jan Marsalek.

Wirecard: Möglicher BND-Link zu Ex-ÖVP-Leuten wird zum Staatsgeheimnis

/
Das deutsche Innenministerium will aus „Staatswohlgründen“ keine Auskunft über eine mögliche Kooperation des BND mit Österreichern aus dem Wirecard-Umfeld geben. Es geht um Ex-Mitarbeiter der ÖVP-Minister Strasser und Spindelegger.

Marsaleks Spur in die Emirate

/
Die These, der Ex-Wirecard-Vorstand sei in Russland untergetaucht, bekommt Konkurrenz. Laut eines Berichts führt eine neue Spur in die Vereinigten Arabischen Emirate. Es geht um eine brisante Überweisung.

Wien und Berlin setzen auf Firmen im Wirecard-Dunstkreis

/
Die Cybersecurity von Regierungen ist eine Frage von nationalem Interesse. In welchem Umfang Österreich und Deutschland auf Firmen mit Bezug zu Wirecard setzen, ist deshalb brisant. Berlin muss sich jetzt mit der Firma von ÖVP-Investor Schütz beschäftigen.

Verhaftung von Marsalek-Vertrautem in Singapur

/
Wie die „SZ“ berichtet, ist der Brite Henry O’Sullivan in Singapur verhaftet worden. In der Wirecard-Affäre gilt er als Schlüsselfigur, auch weil er engen Kontakt zum flüchtigen Ex-Vorstand Jan Marsalek pflegte.