Friedlich eingeschlafen: Siegfried folgt Roy in den Magier-Himmel

Nachdem Roy an den Folgen seiner Corona-Erkrankungen im vergangenen Mai gestorben war, ging nun auch sein kongenialer Partner Siegfried von uns. Er erlag den Folgen einer Krebserkrankung.

Berlin, Las Vegas, 14. Jänner 2021 | Der durch das Duo Siegfried und Roy weltbekannt gewordene Magier Siegfried Fischbacher ist tot. Er sei am Mittwochabend in Las Vegas gestorben, berichtete die “Bild”-Zeitung am Donnerstag, unter Berufung auf Fischbachers Schwester, die in München lebende Nonne Dolore.

“Er ist sanft und friedlich eingeschlafen”,

sagte sie dem Boulevardblatt.

Erlag seinen Krebsfolgen

Fischbacher wurde 81 Jahre alt. Erst vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass er an Bauchspeicheldrüsenkrebs im Endstadium litt und nach einer Operation in sein Zuhause, das Anwesen “Little Bavaria” in Las Vegas, zurückgekehrt war.

Siegfried und Roy waren in den 60er Jahren zum weltweit bekanntesten Magierduo aufgestiegen. Ab 1990 gehörten sie zum festen Programm des berühmten Hotels Mirage in Las Vegas, wo sie zusammen mit ihren weißen Tigern stets ausverkaufte Shows spielten.

Das Magierduo zog sich nach einem dramatischen Unfall im Oktober 2003 aus dem Showgeschäft zurück, bei dem Roy Horn während einer Vorstellung von einem weißen Tiger im Genick gepackt und schwer verletzt worden war. Roy starb im Mai vergangenen Jahres nach einer Corona-Erkrankung.

(apa/red)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

ZackZack unterstützen

Jetzt Mitglied werden!

Folge einem manuell hinzugefügten Link
Link zu: InlandLink zu: Meinung
Link zu: AuslandLink zu: Leben

ZackZack braucht dazu eine starke Basis:

DICH

Auf dem Boulevard fahren alle rechts in dieselbe Richtung. Wir sind der erste Gegenverkehr.

Schließen