Impressum

Medieninhaberin, Redaktions-, Verwaltungs- und Herausgeberadresse:
ZackZack.at c/o Bildungsverein Offene Gesellschaft
Gumpendorferstraße 132/1/1
1060 Wien
Herausgeber: Dr. Peter Pilz
Chefredaktion: Dr. Thomas Walach (CR), Benjamin Weiser B.A. M.A. (Stv. CR)

www.zackzack.at

+43 676 848843450

redaktion@zackzack.at

Blattlinie

ZackZack ist ein unabhängiges österreichisches Nachrichtenmagazin. Wir berichten über Neuigkeiten und Hintergründe aus Politik und Gesellschaft in Österreich und der Welt.

ZackZack ist der Medienvielfalt und Unabhängigkeit der Presse in Österreich verpflichtet. Als postideologisches Medium wenden wir uns an Rezipientinnen und Rezipienten, die sich für kritische und investigative Berichterstattung über Politik, Medien und die wirtschaftliche Elite des Landes interessieren.

Unsere journalistische Tätigkeit verstehen wir im Sinne eines öffentlichen Bildungsauftrags an mündige Bürgerinnen und Bürger.

Grundsatzerklärung der Redaktion

Es gibt einen ganz einfachen Grund, warum wir ZackZack gegründet haben. Er heißt „Pressefreiheit“.

Zum ersten Mal in der Zweiten Republik ist die Pressefreiheit in Gefahr. René Benko und Sebastian Kurz stehen für die zwei Seiten einer Allianz aus neuen Oligarchen und Neuer Volkspartei, die gleichzeitig die Pressefreiheit und die Unabhängigkeit von Polizei und Justiz angreift.

Der Firmenchef bringt Zeitungen, der Parteichef Polizei, Verfassungsschutz und Staatsanwaltschaft auf Linie. Stück für Stück wird so aus der offenen Gesellschaft Österreichs die geschlossene Veranstaltung einer Partei.

Dagegen hilft nur eines: Unabhängigkeit. Wir sind unabhängig: vom großen Geld aus Baukonzernen, Immobilienwirtschaft und Glücksspiel. Und von politischen Parteien. Von allen.

Abhängig sind wir nur von den Menschen, die uns lesen und unterstützen, weil sie wissen: Uns kann man nicht kaufen. Uns kann man nur lesen.

Und zwar überall: im Kaffeehaus und am Boulevard. Wir schreiben für Neubau und Gemeindebau, weil guter Journalismus beides ist: ehrlich und unabhängig – und verständlich, für alle. Wir wollen die Mehrheit der Menschen in Österreich nicht einem Boulevard, der auf das große Geld und die großen Vorurteile setzt, überlassen.

Das ist unser zweites Gründungsmotiv: Wir wollen der neuen Medienallianz gute, verständliche und unabhängige Berichterstattung entgegensetzen.

Wird uns das gelingen? Die Antwort darauf geben unsere Leserinnen und Leser. Wir werden unser Bestes geben.

Archiv