Mordanschlag

Präsident von Haiti erschossen

Ein Mordkommando hat den Präsidenten von Haiti Mittwochnacht im eigenen Haus getötet. Die Hintergründe sind unklar.

Wien/Port-au-Prince, 08. Juli 2021 | Der haitianische Präsident Jovenel Moïse ist ermordet worden. Moïse sei in der Nacht auf Mittwoch in seinem Haus von einem Mordkommando getötet worden, teilte der scheidende Regierungschef Claude Joseph am Mittwoch mit. Die Frau des Präsidenten wurde bei dem Angriff verletzt. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Joseph erklärte, er habe nun die Verantwortung für die Führung des Landes.

Anschlag in Präsidentenvilla

“Der Präsident wurde in seinem Haus von Ausländern ermordet, die Englisch und Spanisch sprachen”, sagte er. Er sprach von einer “unmenschlichen und barbarischen” Tat. Joseph rief die Bevölkerung zur Ruhe auf und kündigte an, Polizei und Armee würden für die Einhaltung der öffentlichen Ordnung sorgen. Allerdings waren in weiten Teilen der Hauptstadt Port-au-Prince Schüsse zu hören.

Die Hintergründe sind zunächst unklar, ebenso wie der Gesundheitszustand der Präsidentengattin. “Obwohl noch Details herauskommen, kann zum jetzigen Zeitpunkt bestätigt werden, dass es sich um einen wohl koordinierten Angriff durch eine gut ausgebildete und schwer bewaffnete Gruppe handelte”, teilte Haitis Botschaft in den USA mit.

In sozialen Medien wurden Videos verbreitet, die um die Präsidentenresidenz im wohlhabenden Vorort Pétion-Ville entstanden sein sollen. In einem Video soll einer der Angreifer auf Englisch rufen, es handle sich um einen Einsatz der US-Antidrogenbehörde DEA. Nach Medienberichten schloss die spanischsprachige Dominikanische Republik, die sich die Insel Hispaniola mit Haiti teilt, ihre Grenze zu dem Nachbarland.

Nach der Ermordung sind mehrere Verdächtige getötet worden. Vier “Söldner” seien am Mittwoch erschossen und zwei weitere festgenommen worden, teilte die Polizei mit. Das Attentat auf Moïse löste international Bestürzung aus und dürfte die Krise in dem von Instabilität und großer Armut geprägten Karibikstaat noch verschärfen. Der UNO-Sicherheitsrat warnte vor einer weiteren Eskalation.

Seit 2016 Präsident

Die Regierung des Karibikstaates rief am Mittwoch jeweils 15 Tage Belagerungszustand und Staatstrauer aus. Außenminister Claude Joseph unterzeichnete beide Erlasse am Mittwoch als Übergangs-Premierminister. Moïse hatte am Montag Ariel Henry zu Josephs Nachfolger im Amt des Regierungschefs ernannt, Henry war aber bisher nicht vereidigt worden.

Der 53-jährige frühere Geschäftsmann Moïse war 2016 zum Präsidenten gewählt worden und war das Amt im Februar 2017 angetreten. Vor seinem Tod hatte er Haiti per Dekret regiert, nachdem eine Parlamentswahl unter anderem wegen Protesten gegen ihn verschoben worden war. Die Opposition warf ihm Korruption und den Aufbau einer Diktatur vor. Moïse hatte die Anschuldigungen stets bestritten und auf eine Verfassungsreform gedrängt, mit der er nach eigenen Angaben für mehr politische Stabilität sorgen wollte.

Moïse hatte den Premierminister des Landes innerhalb von vier Jahren sieben Mal ausgewechselt. Am Montag gab er die Ernennung des neuen Regierungschefs Ariel Henry bekannt, der Claude Joseph nach nur drei Monaten im Amt ablösen sollte.

Internationale Verurteilung

Die Tat ereignete sich inmitten einer wachsenden Spirale der Gewalt im Zuge zunehmender Bandenkriminalität und einer verschärften humanitären Krise in dem verarmten Karibikstaat, der unter einer schweren Nahrungsmittelknappheit leidet. Haiti ist das ärmste Land, das zum amerikanischen Kontinent gehört. Insbesondere Entführungen und Lösegeldforderungen krimineller Banden sorgen für große Verunsicherung in der Bevölkerung.

US-Präsident Joe Biden verurteilte die Tötung seines haitischen Kollegen als “schändlichen” Akt. Er sei “schockiert und traurig”, erklärte Biden am Mittwoch. Die USA stünden bereit, Haiti weiter dabei zu unterstützen, in dem Land auf Frieden und Sicherheit hinzuarbeiten. “Wir brauchen viel mehr Informationen, aber es ist sehr bedenklich in Bezug auf die Lage in Haiti”, sagte Biden wenig später anwesenden Journalisten zufolge im Garten des Weißen Hauses.

UNO-Generalsekretär António Guterres verlangte eine Aufklärung der Tat. “Die Täter dieses Verbrechens müssen vor Gericht gestellt werden”, ließ Guterres über seinen Sprecher Stephane Dujarric mitteilen. Der Generalsekretär fordere alle Haitianer auf, die verfassungsmäßige Ordnung zu wahren und vereint zu bleiben. Die Vereinten Nationen würden Regierung und Volk von Haiti weiterhin zur Seite stehen.

(ot/apa)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

13 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
DonCamillo
8. 07. 2021 11:35

Haiti ist das einzige Land der westlichen Hemisphäre ohne Impfstoffe und jetzt wurde Haitis Präsident hingerichtet

https://uncutnews.ch/haiti-ist-das-einzige-land-der-westlichen-hemisphaere-ohne-impfstoffe-und-jetzt-wurde-haitis-praesident-hingerichtet/

ManFromEarth
8. 07. 2021 11:50
Antworte auf  DonCamillo

… ja, der war ein Guter….
Er hat auf Demonstranten mit Tränengas und scharf schießen lassen, es kamen insgesamt gut 400 Menschen zu Tode deswegen, tausende wurden Verhaftet. Regiert hat er bei Dekret, nicht weil er offiziell angelobt war.
… ganz nach Ihrem Geschmack, ein starker Mann muss her…

Eine “Hinrichtung”?, mir würde “Notwehr” einfallen, trotzdem war es MORD.

DonCamillo
8. 07. 2021 14:19
Antworte auf  ManFromEarth

Sie sind wahrlich ein kluger Mensch….

👍👍👍

Und das wird Ihnen besonders gefallen :https://uncutnews.ch/australien-so-knallhart-ist-der-lockdown/

Australien: so knallhart ist der Lockdown!

ManFromEarth
8. 07. 2021 16:44
Antworte auf  DonCamillo

… ich möchte Ihnen nicht zu nahe treten.

nur: Uncut-News (UCN) ist der Name eines 2014 gegründeten deutschsprachigen Trutherblogs, der von einem unbekannten Betreiber anonym verbreitet wird. Die Herausgeber nennen sich “Don R. Wetter und sein Team”. Das Impressum nannte vorübergehend die «Tösstalstrasse, 8400 Winterthur». Aktuell (2020) findet sich folgende Angabe im Impressum:

Leider bekommen wir immer wieder Pakete mit bedrohlichem und widerlichem Inhalt. Auch unsere Nachbarschaft wurde immer wieder belästigt und ausgefragt, so das wir gezwungen waren den Standort zu wechseln und diesen nun auch geheim zu halten. Kontaktanfragen bitte per Mail.

….solche Seiten kann ich für mich nicht als Referenz nehmen……..

DonCamillo
8. 07. 2021 16:56
Antworte auf  ManFromEarth

Ist schon OK.

Bin auch darüber nicht böse!

amour
8. 07. 2021 13:00
Antworte auf  ManFromEarth

Ich möchte vorab betonen, das ich Ihre Posts immer mit Freude lese, Ihr Wissen bewundere und Ihren Humor liebe… aber mir fällt schon seit längerem auf – und jetzt leider auch bei Ihnen, das wenn ein hoher Politiker (meist Präsident) ermordet wird (siehe Afrika, etc) und er war GEGEN die Coronamaßnahmen, dann wird sofort sein (unbestritten) schlechter Charakter hervorgehoben um – ja was nun genau? Damit zu unterstreichen das einer der so böse ist, keine klare (gute) Entscheidung bzgl Corona treffen kann?
Vergleiche man dies mit jenen Landesfürsten die noch leben – Orban, Putin, Biden, Lukaschenko, etc – die sind auch alles keine Engerl – aber Coronakonform und daher? Verzeihen Sie bitte, aber ich hab immer so ein – ich kann’s schwer erklären – so ein „Ungerechtigkeitsgefühl“ bei solchen Aussagen.

Nichts für ungut bitte…

ManFromEarth
8. 07. 2021 16:39
Antworte auf  amour

… Danke für Ihre Worte.
Mir war nicht klar das die den Vorfall mit Corona in Zusammenhang gebracht hätte…
Ein nicht funktionierendes Gesundheitssytem halte ich für nicht besonders Erstrebenswert…, eine mit Waffengewalt exekutierte Regierungsmacht auch nicht.
Es gibt noch Andere die abseits von Moral und Menschenrechten “regieren”, die waren da aber nicht Thema, ansonsten bin ich bei Ihnen.

amour
8. 07. 2021 17:37
Antworte auf  ManFromEarth

Dankeschön – für Antwort und Verständnis🙏

DonCamillo
8. 07. 2021 14:22
Antworte auf  amour

und Ihren Humor liebe… aber mir fällt schon seit längerem auf – und jetzt leider auch bei Ihnen, das wenn ein hoher Politiker (meist Präsident) ermordet wird (siehe Afrika, etc) und er war GEGEN die Coronamaßnahmen, dann wird sofort sein (unbestritten) schlechter Charakter hervorgehoben um – ja was nun genau?

Und so was nennen Sie Wissen und Humor???
Toleranz haben Sie dabei noch vergessen…………….Ha ha

amour
8. 07. 2021 14:45
Antworte auf  DonCamillo

Lieber Don Camillo

1) Was ICH als humorvoll empfinde, ist einzig und allein meine Sache..

2) Das ManFromEarth ein enormes Wissen hat, erliest sich aus seinen Posts über die letzten Monate hinweg – bedarf also keiner neuerlichen Klarstellung

3) auch ich habe arge Bedenken bezüglich dem Drumherum zu Corona – und ich begrüße auch den einen oder anderen Kommentar oder Link von Ihnen – nur nicht JEDEN – denn manchmal verrennen Sie sich schon ein wenig, das ist schade, denn es nagt per se an Ihrer Glaubwürdigkeit.

4) mit beschimpfen und anpöbeln leistet man keine Überzeugungsarbeit – einigen wir uns doch darauf, das Sie meine Posts NUR dann kommentieren, wenn ich inhaltlich (zum Thema) nicht auf Ihrer Linie bin und wir beide deswegen ein bisschen diskutieren/fachsimpeln sollten, ok?

DonCamillo
8. 07. 2021 15:59
Antworte auf  amour

Gut!

Wo habe ich Sie beschimpft?

Bitte teilen Sie mir das jetzt mit—BITTE!
(sonst kann ich mich nicht bessern….also WO BITTE).

Ich habe ja nur seine Worte ZITIERT -oben).

Aber ansonsten OK!

Zuletzt bearbeitet 11 Monate zuvor von DonCamillo
amour
8. 07. 2021 17:42
Antworte auf  DonCamillo

Tja das mit dem beschimpfen ist wie mit dem Humor – liegt im Auge des Betrachters. Ich denke es wäre vergeudete Zeit (auf beiden Seiten) wenn wir das jetzt bis ins hundertste zerbröseln. Nehmen Sie den Anfang von Punkt 4 einfach als allgemeinen Ratschlag, belassen das ganze hier und freuen uns gemeinsam über den nächsten Artikel in dem wir (vielleicht) einer Meinung sind.
🙂🙃

DonCamillo
8. 07. 2021 19:23
Antworte auf  amour

Bin dabei!