Shitstorm für Luxus-Modemarke

Dieser Müllsack kostet über 1.700 Euro

Das Modelabel Balenciaga sorgt mit seinen Produkten regelmäßig für Skandale. Der neueste Aufreger: Ein Luxus-Müllsack für saftige 1.700 Euro. Die Handtasche erhitzt die Gemüter im Netz.

Paris, 04. August 2022 | “Stell dir vor, du kaufst einen Müllsack. Einfach nur, weil Balenciaga draufsteht”, schreibt eine Twitter-Userin über den letzten Streich des Modelabels. Die neueste Kollektion kommt unter anderem mit einer Handtasche daher, die auf den ersten Blick wie der klassische Plastiksack für Abfälle aussieht.

“Teuerster Müllbeutel der Welt”

Wer also demnächst glaubt, Leute auf der Straße mit ihrem Müll spazierengehen zu sehen, sollte genauer hinsehen. Denn nur das dezente “Balenciaga”-Logo lässt darauf schließen, dass es sich hierbei um die neue Tasche der Modekette handelt. Und für diese muss man schon etwas tiefer in den Müllsack greifen: Denn die Tasche kostet 1.757 Euro.

Aus Plastik sind die neuen Luxus-Taschen dementsprechend nicht. Sie sind aus hochwertigem Kalbsleder gefertigt und werden in den Farben Schwarz, Blau, Gelb und Weiß angeboten. Das Image eines “Müllsacks” kommt dabei nicht von irgendwo her, die Tasche trägt sogar den Namen “Trash Pouch” (Deutsch: Müllbeutel) Der Kreativdirektor von Balenciaga selbst, Demna Gvasalia, meinte gegenüber dem Branchenmagazin WWD: “Ich konnte mir die Gelegenheit nicht entgehen lassen, den teuersten Müllbeutel der Welt herzustellen”.

Müllsack nicht der erste Aufreger

Das Modelabel ist bekannt für derartige Marketing-Provokationen. Zuletzt erhitzte ein dreckiger und zerfetzter Sneaker um 1.450 Euro die Gemüter. Dieser wurde im Netz daraufhin zum “hässlichsten Schuh aller Zeiten” gekürt.

So wie bereits die “Paris Sneakers”, so der Name der Designer-Schuhe, wird wohl auch der “Trash Pouch” seine Abnehmer finden, trotz Spott und Häme im Internet.

(mst)

Titelbild: MIGUEL MEDINA / AFP / picturedesk.com

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

9 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
OurCommonFuture
6. 08. 2022 11:48

Ein weiterer Test der Kategorie: Wie dumm kann die Menschheit sein?

Rasputin Rasputin
5. 08. 2022 21:06

Firmen wie diese verkaufen nicht Taschen, T-Shirts, etc. sondern den sozialen Unterschied.
Es gibt halt zu viele Reiche die ihren Reichtum rechtfertigen müssen und meinen sie haben durch den Kauf etwas besonders künstlerisch wertvolles Exklusives erstanden und so einen Beitrag zur westlichen Kultur-Elite beigetragen.
Unsereiner ist hier nur als Zaungast erwünscht.

Antiparteiisch
5. 08. 2022 10:07

Bei Balenciaga bezahlt man ein Vermögen, um wie ein Idiot auszusehen.

OurCommonFuture
6. 08. 2022 12:00
Antworte auf  Antiparteiisch

Preise entstehen aus Angebot und Nachfrage und sonst garnichts. Sie haben keinerlei objektiven Bezug zu umweltrelevanten oder sozialen Zusammenhängen.

Schade finde ich nur, dass Reichtum letztenendes, aus globaler sicht, immer mit Ausbeutung von Menschen, Nutztieren und -pflanzen sowie der notwendigen belebten und unbelebten Umwelt zusammenhängt und dies die wenigsten merken oder merken wollen. Eine Wirtschaft, die auf den Vorteil des einzelnen schaut und nicht auf das Wohl aller, ist für die öko-soziale Transformation ungeeignet.

Oarscherkoarl
4. 08. 2022 20:52

Haha, eine Kollegin ist ganz fertig auf das Label und ärgert sich dass es offenbar nur Sachen gibt die über 500 Euro kosten und sie nicht so viel für ein T-Shirt ausgeben möchte.
Naj was soll ich sagen? DIe Chinesen in Haugsdorf freuen sich schon auf solche Blescher

hagerhard
4. 08. 2022 19:15

diese art von provokation als werbung wirkt offensichtlich

ich bin nicht auf der nudelsuppe dahergeschwommen aber mir war Balenciaga bisher unbekannt.
und ich wett, den meisten der hier mitlesenden auch.

so gesehen alles richtig gemacht.

allerdings – ich vergess dieses label auf der stelle wieder.
aber ich bin auch ganz sicher keine kundschaft für derartiges.

nikita
4. 08. 2022 15:08

Besonders der blaue macht Werbung für Ikea.
Die Dekadenz nimmt kein Ende.
Komplett beklopft.

baer
4. 08. 2022 16:29
Antworte auf  nikita

Viel Spaß beim Suchen, kann ich da nur sagen…..😉

bmtwins
4. 08. 2022 16:38
Antworte auf  baer

frei nach raumschiff enterprise “die unendlichen weiten des müllsackerls”? boshaften zungen wandeln das auch ab “die unendlichen weiten einer frauenhandtasche … 🙂