Maurer am Parteitag:

»Heute lacht niemand mehr«

Werner Kogler wollte die Befugnisse des grünen Parteichefs erweitert sehen. Die Delegierten sprachen sich am grünen Bundeskongress aber gegen die Pläne aus.

 

Wien, 14. Juni 2021 | Es war der erste Bundeskongress, seitdem die Grünen erstmals in ihrer Parteigeschichte der Bundesregierung angehören. Der übermächtige türkise Koalitionspartner setzt der Partei ordentlich zu. Aber der Juniorpartner lernt auch: die Message-Control ist bei den Grünen angekommen.

Neuer grüner Stil

Nach der Präsentation von Neo-Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein waren Nachfragen strikt unterbunden. Medienvertreter wären ursprünglich nur bis 13 Uhr zugelassen gewesen. Nach den Reden sollten die Journalisten gehen. Debatten und Abstimmungen wären dann hinter verschlossenen Türen abgehalten worden. Nachdem sich aber (vor allem auf Twitter) ein Shitstorm angekündigt hatte, schwenkte man doch noch um und ließ die Medienvertreter wieder in den Saal.

Eine Niederlage kassierte derweil Parteichef Werner Kogler. Die Parteispitze plante eine Statutenänderung, doch ist diese vorerst gescheitert. Hätten die Delegierten den Plänen zugestimmt, wären dem grünen Parteichef weitaus größere Kompetenzen zugekommen. So sollte der Bundessprecher zukünftig nicht mehr von den Delegierten, sondern von allen Parteimitgliedern gewählt werden können. Zugleich wären ihm weitreichende Kompetenzen bei der Listenerstellung zugestanden worden. Über zwei vordere Plätze auf der Bundeswahlliste der Grünen hätte der Parteichef dann im Alleingang entscheiden können.

Kogler scheiterte jedoch hauchdünn an der notwendigen Zwei-Drittel-Mehrheit: 62,7 Prozent waren für die Aufwertung des Parteichefs. Für die Grünen hätte das eine Zäsur bedeutet: von der basisdemokratischen Listenerstellung hin zum „Modell Kurz“. Der ÖVP-Chef hatte sich bei der Übernahme der Volkspartei bekanntlich ein weitreichendes Durchgriffsrecht geben lassen.

„Nichts für Lulus“

Trotz aller innenpolitischen Abgründe scheint die Partei mit sich selbst zufrieden: Kogler verteidigte die Regierungsbeteiligung mit klaren Worten. Man selbst sei die richtige Partei an der Macht. Dass es in der Regierung nicht einfach sei, legitimierte er nicht ganz genderkonform. „Regieren ist nichts für Lulus“, so sein Kommentar auf die Kritik.

Die grüne Klubchefin Sigrid Maurer, die ihren Parlamentsklub bisher fest in der Hand hat, erinnerte an die Parteigeschichte: „Wir stellen saubere Umwelt und saubere Politik seit unserer Gründung vor mehr als 30 Jahren ins Zentrum unserer Politik. Für diese Ideale treten wir konsequent ein.“ Früher hätten die Leute die Grünen „ausgelacht, heute lacht niemand mehr.“

(ot)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

128 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
hagerhard
14. 06. 2021 17:17

zur erinnerung – am parteitag der grünen nach dem koalitionsbeschluss sagt maurer wörtlich:
Ja, es ist möglich bei den Grünen Kritik zu äussern, auch in Zukunft.
heuer musste man schon fast ans övp motto vom hände falten und goschen halten denken.

https://www.hagerhard.at/blog/2020/01/hochmut-kommt-vor-dem-fall/

Bastelfan
14. 06. 2021 17:35
Antworte auf  hagerhard

Für mich sind die perdü.

summasummarum
14. 06. 2021 16:44

Auf dem Foto sehe ich von links nach rechts:
1 x grün angehaucht, 1 x Grün, 1 x Schwammig-Grün, 1 x Rot, 1 x alles und nichts – jedenfalls kein Grün, 1 x Türkis.

Warpsignatur
14. 06. 2021 21:31
Antworte auf  summasummarum

Ausgezeichnete Beobachtung!

summasummarum
15. 06. 2021 5:46
Antworte auf  Warpsignatur

Thanku!

Bastelfan
14. 06. 2021 17:36
Antworte auf  summasummarum

Ich sehe gar nichts, denn ich schau mir die visagen gar nicht mehr an.
Grün ist maximal gewessler, falls sie in the pic ist.

O_ungido
14. 06. 2021 16:47
Antworte auf  summasummarum

Messagecontrol in grün….
Ihr veganen Wirschtl’n seids die wor’n, vor denen ihr bis vor 1 Jahr noch gewarnt habt…
Xindl elendiches!

Huabngast
14. 06. 2021 16:19

„Heute lacht niemand mehr“. Irrtum! Ich lache. Euch aus. Weil: ihr seid lachhaft!

Tony
14. 06. 2021 19:10
Antworte auf  Huabngast

Bei dem Foto oben assoziiere ich spontan die Löwinger-Bühne.

Lojzek
14. 06. 2021 19:14
Antworte auf  Tony

A schware Beleidigung der Löwinger …

Bastelfan
14. 06. 2021 17:38
Antworte auf  Huabngast

Eher heulen und zähneknirschen.
Nach der nächsten wahl hat sich die message auscontrolled, wenn sie diesmal verdienterweise aus dem parlament fliegen. Da nützt nicht einmal mehr eine neugründung.

Huabngast
14. 06. 2021 18:01
Antworte auf  Bastelfan

Am Anfang war so vü Begeisterung
Die höchsten Flammen san scho glöscht
Der Kopf wird alt, die Phantasie bleibt jung
Wie leicht man der Vernunft entwischt
(Fendrich)

LeoBrux
14. 06. 2021 16:08

EINEN Kritikpunkt hätte ich gegen das, was beim Parteitag der Grünen gelaufen ist:
Dass sie nicht bewusst – selbstbewusst! – ein paar Kritiker ihrer Strategie haben auftreten lassen.
Auch, wie sie versucht haben, die Medien etwas abzudrängen, war nicht klug.

Aber sonst bin ich ganz auf ihrer Seite. Sie machen ihre Arbeit in der Regierung gut. Sie zeigen, dass sie regierungsfähig sind. Das wird sie stabilisieren und so manchen Österreicher überzeugen, dass man sie durchaus wählen kann. Man nimmt die Grünen inzwischen ernst. Das verdanken sie Kogler, Zadic, Anschober, Mückstein, Gewessler. Ein bemerkenswerter Unterschied zwischen diesen Ministern und denen der Firma Kurz&Co! Der Eindruck entsteht bei immer mehr Österreichern: Die Grünen können es besser als die ÖVP.

gue
14. 06. 2021 17:55
Antworte auf  LeoBrux

Haben Sie den gleichen IQ wie der Mückstein? Dann geht bei Ihnen auch kein Impfstoff ins Blut.

Tony
14. 06. 2021 18:59
Antworte auf  gue

Der ist von der grünen PR-Abteilung. So eine Art grüner Mei-Pochtler

LeoBrux
14. 06. 2021 20:01
Antworte auf  Tony

Tony,
wer für die Grünen ist, ist von der grünen PR-Abteilung.
Wer für die SPÖ ist, ist von sozialistischen PR-Abteilung.
Wer für die Neos ist, ist von der pinken PR-Abteilung.
Wer für die ÖVP ist, ist von der türkisen PR-Abteilung.
Wer für die FPÖ ist, ist für die blaubraune PR-Abteilung.

Nur wer alle Parteien ablehnt, und alles, was von den Parteien kommt, ist frei von Tonys Vorwurf, von einer PR-Abteilung zu kommen.

Tonys Problem: Er kann nicht argumentieren. Er kann nur schimpfen.

limo
14. 06. 2021 17:14
Antworte auf  LeoBrux

Hören Sie endlich auf uns unsere Politik zu erklären. Wir brauchen keinen Lehrer der uns politische Bildung beibringt. Wir sind bereits erwachsen & wir kennen unsere Pappenheimer!. Kümmern Sie sich lieber um Seehofer, Söder & wie die Schwätzer alle heißen…. da haben Sie genug zu tun.

LeoBrux
14. 06. 2021 20:05
Antworte auf  limo

Ich kümmere mich gern um Österreich und die österreichische Politik. Was dagegen? Und wenn Sie was dagegen haben – was können Sie dagegen tun? – Nichts, limo, nichts.

Was Ihr Posting angeht, so zeigt es mal wieder das niedrige Niveau, auf dem die Blase hier kommuniziert und mich rauszuekeln versucht.

Ich bin aber ziemlich widerstandsfähig. Einige wundern sich hier darüber und haben auch schon gemeint, ich müsse ein Verrückter sein – weil mir so viel heftiger Widerstand egal ist. Diese Widerstandsfähigkeit kommt ihnen monströs vor.
Ihnen wohl auch, limo!

Warpsignatur
14. 06. 2021 21:36
Antworte auf  LeoBrux

Monströs ist vor allem Ihre Selbstverliebtheit. Und deshalb missbrauchen Sie dieses Forum als Therapiegruppe.

LeoBrux
15. 06. 2021 5:18
Antworte auf  Warpsignatur

Inwiefern therapieren denn Sie bzw. die Foristen hier MICH?
Sie hauen mich ständig in die Pfanne!
Na ja, also, liebe Warpsignatur, als Therapie ist das wohl nicht gemeint.
Eher als ein Test dafür, wie widerstandsfähig ich bin.
DIESEN Test hab ich bisher bestanden.

Unbekannt
14. 06. 2021 16:41
Antworte auf  LeoBrux

Sie machen ihre Arbeit tatsächlich gut, werfen ihre Werte über Bord, stützen ein zutiefst korruptes System und helfen bei der Einschränkung der Grundrechte der Bevölkerung ohne jegliche Evidenz, jene Grundrechte, die sie 2 Jahre zuvor noch jeden Tag zu verteigen vorgegeben haben.
Weiters sind sie extrem gefährlich, weil sie aus ideologischen Gründen eine ökokommunistische Politik um jeden Preis verfolgen, die aus naturwissenschaftlicher Sicht nicht funktionieren kann und alles andere als sozial ist.

LeoBrux
14. 06. 2021 20:11
Antworte auf  Unbekannt

Kickl-Fan, “Unbekannt”?

Ich sehe nicht, dass die Grünen ihre Werte über Bord werfen. Welche denn? Koalition heißt auch Kompromiss. Verzicht.

Stützen ein korruptes System? – Ich sehe eher, dass sie es stürzen. Dass sie den Türkisen die WKStA auf den Hals hetzen.

Einschränkung der Grundrechte – noch dazu “ohne jegliche Evidenz”: Da sind die allermeisten Österreicher entschieden anderer Meinung als Sie, “Unbekannt”. Die Juristen, die Virologen, die in den Krankenhäusern an der Front stehenden Fachärzte auch.

Zum letzten Absatz siehe Tony!

Tony
14. 06. 2021 19:01
Antworte auf  Unbekannt

“ökokommunistische Politik ….. die aus naturwissenschaftlicher Sicht nicht funktionieren kann”. Selten so einen konzentrierten Schwachsinn gelesen.

LeoBrux
14. 06. 2021 20:06
Antworte auf  Tony

Da kann ich Ihnen mal zustimmen, Tony.

O_ungido
14. 06. 2021 16:01

Vll beantragt die Maurer ja gleich eine Mitgliedschaft bei den schwürkisen Beidln…
Hinpassen täte sie wie Arsch auf Eimer.

EndeGelaende
14. 06. 2021 17:21
Antworte auf  O_ungido

Every Jack has his Jill …

O_ungido
14. 06. 2021 18:29
Antworte auf  EndeGelaende

Good point! Credit where credit is due.

limo
14. 06. 2021 15:44

haben keine Frage zu “Bückstein” zugelassen – kein Wunder!

summasummarum
14. 06. 2021 15:13

Die Zeit, wo man über Grüne gelacht hat, hat die Maurer gar nicht mitbekommen, da war sie noch im Kindergarten. Dass die Grünen sich in vielen Jahren zu einer ernstzunehmenden Partei entwickelt haben, ist Pilz, Moser und noch ein paar wenigen mehr zu verdanken. SICHER NICHT MAURER!
Dass es die Grünen MIT Felipe, Maurer, Kogler noch gibt, ist ein Wunder, und Wunder vergehen.

LeoBrux
14. 06. 2021 15:36
Antworte auf  summasummarum

Die Grünen haben gezeigt, dass sie regierungsfähig sind.
Das wird sie stabilisieren und auf die Dauer weiter nach vorn bringen.
So wie in Deutschland.

Pragmatismus setzt sich durch.
Fundamentalismus und Sentimentalismus ziehen links keine Wähler an. Die bleiben Sekten, Blasen, Nischen-Existenzen. Aber in ihrer jeweiligen Nische sind sie die Alleinherrscher. Sind sie “das Volk”. Das Volk so, wie es eigentlich sein müsste.

Unbekannt
14. 06. 2021 16:02
Antworte auf  LeoBrux

In erster Linie haben die Grünen gezeigt, wie schnell man seine Werte und Überzeugungen über Bord wirft, nur um am Trog zu bleiben.

LeoBrux
14. 06. 2021 19:52
Antworte auf  Unbekannt

Ich sitze nicht am Trog, Unbekannt – und bin trotzdem für die Grünen in der Regierung.
Das gilt auch für die meisten Wähler der Grünen.
Meinen Sie nicht, dass Sie uns – die Wähler und Anhänger der Grünen – hier ziemlich falsch interpretieren?

Wäre es erlaubt, Ihnen damit zu antworten, dass Sie nur deshalb gegen die Grünen in der Regierung sind, weil Sie, Unbekannt, dadurch nicht selber an “den Trog” herankommen?

LeoBrux
14. 06. 2021 16:10
Antworte auf  Unbekannt

Sagt der Fundi “Unbekannt”.
Aber wer interessiert sich in der Politik für Fundis?
Wie viele Prozent schaffen die an der Wahlurne?

Unbekannt
14. 06. 2021 16:44
Antworte auf  LeoBrux

Argumentationsloses Geschwurbel ist das klassische Merkmal des modernen grünen Fundis. Eine Freda Meißner Blau, die ich noch gewählt habe, dreht sich im Grabe um.

LeoBrux
14. 06. 2021 19:55
Antworte auf  Unbekannt

Geschwurbel? – Wissen Sie überhaupt, was das ist?
Definition:
komplizierte, umständliche, verworrene Formulierungen aufweisend. Unklar, unkonkret reden oder schreiben

Argumentationslos?
Das möchten Sie MIR vorwerfen? Mir, demjenigen, der hier im Forum das Argumentieren einfordert?
Wo bleibt Ihre Argumentation, “Unbekannt”?

Samui
14. 06. 2021 22:07
Antworte auf  LeoBrux

Geschwurbel = leobruxposts

Bastelfan
14. 06. 2021 17:41
Antworte auf  Unbekannt

Der gedanke kommt mir öfters, dass sich die dame blau im grabe umdrehen könnte.
So ein müder abklatsch die jetzigen lulus.

summasummarum
14. 06. 2021 18:01
Antworte auf  Bastelfan

Die türkise Maurer stell’ ich mir lieber nicht vor, wie sie u. a. in Stöckelschuhen und weißer Bluse bei der AU-Besetzung die grüne Basis dirigiert.

O_ungido
14. 06. 2021 18:32
Antworte auf  summasummarum

Sehr richtig!
Um mich zur Abwechslung wie der (verehrte) Pöbel auszudrücken:
“Mir kummt glei sSpeib’n…”

limo
14. 06. 2021 16:08
Antworte auf  Unbekannt

traurig aber seeehr richtig!

LeoBrux
14. 06. 2021 16:10
Antworte auf  limo

Auch an Sie, limo, meine Antwort an “Unbekannt”!
Siehe oben!

Bastelfan
14. 06. 2021 17:42
Antworte auf  LeoBrux

Hat sie eigentlich jemand um ihren senf gebeten, sie grüntürkiser kriecher?

LeoBrux
14. 06. 2021 19:56
Antworte auf  Bastelfan

Ich geb meinen Senf auch ungebeten dazu, Bastelfan.
Ist ja kein Privatbereich hier, sondern schon irgendwie öffentlich, nicht wahr?

MeineHeimat
14. 06. 2021 15:21
Antworte auf  summasummarum

Die Filipe ist ja auch so eine komisch/tragische Biedermeier-Figur … lässt sich von dem Schwarzen beschimpfen und sagt fast noch danke dafür …

Lojzek
14. 06. 2021 15:13

Die ÖVP kreiert das Wappen neu – statt des Bundesgeiers wird das ÖVP Logo neu eingefügt, denn das ist mittlerweile erforderlich geworden, aufgrund des frisch fröhlichen Postenschachers, der da betrieben wird.
Welches Monument errichten sich die Grünen, für ihre ‘heroischen Leistungen’ – muss so sein, denn Regieren is nix für Lulus – für dieses Österreich.

Bastelfan
14. 06. 2021 17:44
Antworte auf  Lojzek

Nachdem sie alles türkise abnicken und nicht regieren, dürften sie richtige lulus sein.

MeineHeimat
14. 06. 2021 15:11

sie haben Recht “Missi Maurer”! Heute lacht keiner mehr – auch nicht eure Wähler welche ihr bitter enttäuscht habt. Ihr haltet Personen die Stange nur um nicht den Platz am Futtertrog zu verlieren.

Die Greta hat euch dort hin gespült wo ihr nun leider seid

limo
14. 06. 2021 15:42
Antworte auf  MeineHeimat

Sehr richtig – ohne Greta wären sie gar nicht mehr ins Parlament gekommen. Nur die sind so abgehoben, dass sie das gar nicht checken!
Demut wär das Wort der Stunde, Demut euren Wählern gegenüber. Nein, zum Lachen sind die Grünen nicht – nur noch zum Heulen!

summasummarum
14. 06. 2021 16:28
Antworte auf  limo

Agree!

LeoBrux
14. 06. 2021 16:12
Antworte auf  limo

Die Grünen haben mit Kogler, Anschober, Mückstein, Gewessler und nicht zuletzt mit Zadic gepunktet.
Gut, dass sie auf Fundamentalismus uns Sentimentalität verzichten. Das macht sie regierungsfähig. Also kann man sie auch wählen.

Bastelfan
14. 06. 2021 17:48
Antworte auf  LeoBrux

Bei ihnen vielleicht, in der wählergunst sind sie wieder abgesackt.

LeoBrux
14. 06. 2021 20:25
Antworte auf  Bastelfan

Immerhin noch 10%. Manche Umfragen meinen sogar schon 13%. Ich halte mich da zurück. Am Ende werden es möglicherweise 10% sein. Und ich wäre damit zufrieden.

LeoBrux
14. 06. 2021 15:38
Antworte auf  MeineHeimat

Wieso würden eigentlich immer noch mehr als 10% die Grünen wählen?
Sie haben also schon ein bisschen, aber nicht dramatisch viel verloren.
Die Grünen bleiben den Grünen treu, alles in allem.

Eine Fundi-Alternative ist nicht im Entstehen. Seltsam, Meine Heimat, seltsam.
Verstehen Sie das?

EndeGelaende
14. 06. 2021 15:08

Das Glück kommt zu denen, die lachen…

LeoBrux
14. 06. 2021 15:40
Antworte auf  EndeGelaende

Ich lache gerne mit!
Kommen Sie, EndeGelaende, lachen wir gemeinsam!
Sie über mich, ich über Sie, wir beide über das Forum hier, das Forum hier über uns beide …

Und nachdem wir uns gesundgelacht haben, sind wir gestärkt und können ernsthaft diskutieren, auch streiten, hart und kalt an Fakten und an der Logik orientiert. Argumentativ eben.

summasummarum
14. 06. 2021 15:15
Antworte auf  EndeGelaende

I love this!

EndeGelaende
14. 06. 2021 15:17
Antworte auf  summasummarum

Lachen ist auch gleichzeitig die phonetische Aussprache von Karma,
denn wie man weiß > es nennt sich Karma, und ausgesprochen wird es: ha, ha, ha…

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von EndeGelaende
Strongsafety
14. 06. 2021 15:06

“Früher hat man über Grüne gelacht, heute erbricht man nur mehr.”

summasummarum
14. 06. 2021 17:57
Antworte auf  Strongsafety

Die Grünen zeigen täglich, dass sie nicht regierungsfähig sind: Ducken, Decken und die WKStA erst nach öffentlichen Hilferufen beim UA halbherzig unterstützen, Pilnacek nach wie vor auf der Sänfte durch die Gegend kutschieren. Aber bei der Basis auf dicke Hose machen!

LeoBrux
14. 06. 2021 15:41
Antworte auf  Strongsafety

Sie vielleicht, aber nicht ich.
Auch nicht die meisten bisherigen Grün-Wähler.
Die Grünen haben gezeigt, dass sie mit-regieren können.
Das wird sie stabilisieren.
Wie in Deutschland.

summasummarum
14. 06. 2021 15:01

Heute lacht niemand mehr – es greift sich jeder an den Kopf…

LeoBrux
14. 06. 2021 15:44
Antworte auf  summasummarum

JEDER?
Wirklich JEDER?
Und so, wie Sie es meinen, summasummarum?

Mein Gott, die über 10%, die nach wie vor Grün zu wählen willens sind, scheinen für Sie nicht zu existieren? Auch die anderen nicht, die zwar nicht Grün wählen, aber doch einigen Respekt vor den Grünen gewinnen haben, existieren nicht für Sie?

Was geht in so einem Kopf vor?
Fest steht, summasummarum, SIE greifen sich an IHREN Kopf.
Und scheinen dafür auch allen Grund zu haben.

Ich greifen mich an MEINEN Kopf, wenn ich eine so haltlose, dumm hingeschriebene Bemerkung lese wie die Ihre: “Heute lacht niemand mehr – es greift sich jeder an den Kopf…”

adal1950
14. 06. 2021 14:58

„Wir stellen saubere Umwelt und saubere Politik seit unserer Gründung vor mehr als 30 Jahren ins Zentrum unserer Politik.”

Saubere Politik, Frau Maurer? Das ist eine Verhöhnung denkender Staatsbürger, bei den grünen Unterstützungsaktionen für die türkise Skandaltruppe!!!

LeoBrux
14. 06. 2021 15:48
Antworte auf  adal1950

Ohne die Grünen wüssten Sie kaum etwas über die türkise Korruption, adal1950. Die Chats von Schmid zB würden Sie und ich nicht kennen. Dank Zadic und der von ihr geschützten WKStA ist einiges herausgekommen – und wird vielleicht auch noch mehr herauskommen.
Die Grünen sind diejenigen, die der ÖVP den zweitgrößten Schaden zufügen.
Den größten fügt ihnen die FPÖ zu, die nach und nach die IBIZA-Beute-Wähler zurückzuholen scheint. Wodurch die ÖVP schrumpft und wodurch Kurz innerhalb der ÖVP gefährdet wird.

Beltane
14. 06. 2021 14:58

Spüren die sich noch? Statt Transparenz versuchen wir es jetzt mal mit Message-Control? Statt Basis-Demokratie machen wir mal auf mehr Rechte für die Führungsriege? Danke an alle Delegierten, die das diesmal noch abgeschmettert haben! Und ihr da, an der Spitze fragt euch mal, ob die Türkisen euer Hirn gewaschen haben…

summasummarum
14. 06. 2021 16:32
Antworte auf  Beltane

Die Türkisen können den Grünen nach Belieben das Hirn waschen, weil sie die Koalitionssprengungsdrohungen ernst nehmen und Panik bekommen, den Futtertrog zu verlieren.

LeoBrux
14. 06. 2021 15:50
Antworte auf  Beltane

Ich hätte für den Antrag des Vorstands gestimmt.
Man braucht die Grünen als leistungsfähige Regierungspartei. Nicht als sektiererische Fundi-Opposition. Die Grünen haben gezeigt, dass Sie Pragmatismus und strategische Härte besitzen. Das macht sie für weitere Kreise wählbar.

Wer hat den Grünen “das Gehirn gewaschen”? – Die Österreicher haben das gemacht. Die Wähler.

EndeGelaende
14. 06. 2021 14:52

Heute lacht niemand mehr….
erinnert mich an meine Jugend, damals gabs ja den einen Horrorclown Es oder wie der hieß, und zur gleichen Zeit liefen damals in den USA manche als Horrorclowns im Kostüm von Es nachts durch die Straßen und Städte, und haben dort die Leute zu Tode erschreckt… die hatten dann auch nichts mehr zu lachen

LeoBrux
14. 06. 2021 15:52
Antworte auf  EndeGelaende

Sie erschrecken also über die WKStA und deren vom Justizministerium gedeckten Arbeit?
Sie erschrecken also vor Anschober/Mückstein?

Was geht in Ihrem Gehirn vor, EndeGelaende?

Was Sie erschreckt, ist der relative Erfolg der Grünen. Den hatten und haben Sie nicht in Ihrem persönlichen Programm.

EndeGelaende
14. 06. 2021 17:17
Antworte auf  LeoBrux

The answer, my fool, is blowin‘ in the wind…

LeoBrux
14. 06. 2021 20:23
Antworte auf  EndeGelaende

Da haben Sie jetzt mal recht.
Die Antwort liegt in der Zukunft.
Mal sehen, wie der Wind bläst.
Ich halte mich da offen und lasse mich überraschen.

Was würden Sie eigentlich sagen, wenn die Grünen bei der Neuwahl zB 12% bekämen? Kleiner Verlust von knapp 2% … Damit können die Grünen leben, oder? Also, was würden Sie dann sagen?

Ich weiß, diese Frage weisen Sie jetzt von sich. “Erstens ist es noch nicht so weit, zweitens werden die Grünen keine 4% erreichen, drittens haben sie 0% verdient.” Das ist Ihre Antwort auf meine Frage. Ich hoffe, ich habe sie Ihnen hiermit abnehmen können. Gern gschehn. Kost nix.

siegmund.berghammer
14. 06. 2021 14:49

Maurer im O-Ton: “ Früher hätten die Leute die Grünen „ausgelacht, heute lacht niemand mehr.“
Da muss ich leider zustimmen. Jeder, der dieses unwirkliche Schauspiel miterleben muss, weint nur noch. Und zwar bittere Tränen, Tränen des Zorns.

LeoBrux
14. 06. 2021 15:54
Antworte auf  siegmund.berghammer

JEDER, Herr Berghammer, JEDER weint bittere Tränen, Tränen des Zorns?
Offensichtlich nicht JEDER.
Ich zB nicht.
Die über 10%, die jetzt Grün wählen würden, wohl auch nicht.

Was passiert da in Ihrem Hirn?
Sie halten sich selbst für ALLE.
Sie glauben, weil Sie es so sehen, sehen ALLE es so.

Aber, Herr Berghammer, Sie sind nicht ALLE.
Sie sind nur Herr Berghammer.

Warpsignatur
14. 06. 2021 21:18
Antworte auf  LeoBrux

Was in diesem Forum ganz massiv fehlt, ist eine Ignore-Funktion.

LeoBrux
15. 06. 2021 5:15
Antworte auf  Warpsignatur

Warum, Warpsignatur?
Schaffen Sie es denn nicht selbst?
Einfach nicht lesen! Meine Beiträge einfach übergehen!
Das sollte doch nicht so schwer sein bei einem Erwachsenen, der weiß, was er will.

Prokrastinator
14. 06. 2021 14:47

Ja richtig, Frau Maurer, heute lacht niemand mehr……weil Eure “Performance” zum Heulen ist!

Hat Hitler in einer seiner ersten Reden als Reichskanzler übrigens auch gefragt, “ob die, die damals lachten, heute auch noch lachen”……und dann ist auch der Welt das Lachen vergangen.

LeoBrux
14. 06. 2021 15:58
Antworte auf  Prokrastinator

Tatsächlich lacht niemand mehr über die Grünen – die einen, weil sie noch nie über die Grünen gelacht haben, die zweiten aus neu gewonnenem Respekt, die dritten (wenigen), weil sie sich rot und blau und schwarz ärgern.

Hauptsächlich ist es der RESPEKT, den sich die Grünen in der Regierung gewonnen haben, warum die Grünen heute ernster genommen werden als früher. Sie haben gezeigt, dass sie die Sauberen sind, die Verteidiger des Rechtsstaats; sie haben gezeigt, dass sie einer Herausforderung wie der Pandemie gewachsen sind; sie haben gezeigt, dass sie in einer Koalition sogar mit Türkis konsequent vertragstreu zu handeln fähig sind, auch nicht chaotisch wackeln und irrlichtern.

Prokrastinator
14. 06. 2021 16:37
Antworte auf  LeoBrux

Lachhaft!

Respekt fürs Abnicken, Absegnen und Stangehalten?

LeoBrux
14. 06. 2021 19:57
Antworte auf  Prokrastinator

Wenn ich für etwas bin, stimme ich zu.
Machen Sie das etwa anders?
Ist es bei Ihnen ein “Abnicken”, wenn Sie für etwas stimmen?

EndeGelaende
14. 06. 2021 15:01
Antworte auf  Prokrastinator

ist ziemlich erschreckend aber ja das hatte er, ist einer dieser berühmten historischen Sätze… soweit ich mich an unseren Geschichtsunterreicht erinnern kann, wir haben damals so einen schwarz/weiß Historienfilm gesehen von dieser Rede, hat er es aber nicht gesagt, sondern regelrecht gebrüllt, so wie eigentlich alles bei der Rede

was sich manche der Grünen gestern bei ihren Lulu Aussagen gedacht haben, das lässt genauso tief blicken wie bei den Beidl Chats, und ist übrigens genauso beschämend…. stellen sie sich vor, Kickl hätte das letzte Woche gesagt bei der Wahl zum Kandidaten

Wurzelbrunft
14. 06. 2021 14:47

Doch – ich.

Sie geben einem doch so viel zum Lachen.
Der lustigste Clown ist immer der welcher glaubt er sei ein ernsthafter Unterhalter.

Am Parteitag von Lulus zu sprechen zeigt wie schwer man sich im allgemeinen in dieser Partei und im speziellen bei Herrn Kogler mit Dingen wie Nieveau im allgemeinen tut.

Stil ist NICHT das andere Ende vom Besen meine DamInnen und HerrInnen.

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von Wurzelbrunft
LeoBrux
14. 06. 2021 16:04
Antworte auf  Wurzelbrunft

So ganz hab ich Sie nicht verstanden, Wurzelbrunft.
Vielleicht fehlt mir Ihr “Nieveau” ?

Lulus – das scheint zu einem recht gern gebrauchten Begriff geworden zu sein in Österreich. Auch hier im Forum hab ich es schon gefühlte 1000x gelesen.
Was also könnte die Definition sein? – Flippig modisches Leichtgewicht?

KarinLindorfer
14. 06. 2021 14:43

Sigrid Maurer schämst du dich nicht? Nein, heute lacht keiner mehr über die Grünen aber alle schütteln den Kopf über das was daraus geworden ist.

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von KarinLindorfer
Lojzek
14. 06. 2021 15:05
Antworte auf  KarinLindorfer

Schämen, Sigi Maurer?
Is der Ruf erst mal ruiniert, lebt es sich ungeniert.

summasummarum
14. 06. 2021 15:02
Antworte auf  KarinLindorfer

Genau! (Zu spät gelesen, aber Gedankenübertragung)

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von summasummarum
Beltane
14. 06. 2021 14:47
Antworte auf  KarinLindorfer

Das waren jetzt haargenau auch meine Gedanken! 👍👍👍👍

Lojzek
14. 06. 2021 14:42

‘ Früher hätten die Leute die Grünen ausgelacht, heute lacht niemand mehr. ‘
Ja das Lachen ist einem in der Tat gründlich vergangen.

Wenn Regieren nix für Lulus is, so wurde auch die Bevölkerung einmal mehr in die Schranken gewiesen, weil das ja mehr oder weniger aussagt, dass nur ‘de wirklich Hoartn’ wirklich barabern und alle andern tachiniern, sozusagen.
Es würd dann bald einmal reichen, nach Pöbel und Tiere, mit den erniedrigenden Andeutungen/Anfeindungen in Richtung Bevölkerung.

LeoBrux
14. 06. 2021 16:16
Antworte auf  Lojzek

So ist es, Lojzek,
in der Politik muss man wie im Geschäft und wie auf dem Bau und überhaupt wie im Arbeitsleben – HART sein. Das gehört einfach dazu.
Vielleicht nennt man Lulus diejenigen, die meinen, das nicht aushalten zu können. Die Prinzen und Prinzessinnen auf der Erbse. Die sentimentalen Selbstbestätiger der sozialen Medien und Foren.

Mit meiner Härte und Kälte haben Sie ja auch Ihre Probleme, Lojzek. Dabei ist das bei einer Argumentation, in einer Debatte, unvermeidlich, dass die Ansichten hart aufeinander prallen. Was Sachlichkeit nicht nur nicht verhindert, sondern erst möglich macht.

Warpsignatur
14. 06. 2021 21:21
Antworte auf  LeoBrux

Sie sind in sich selbst noch genauso verliebt wie am ersten Tag, oder?

LeoBrux
15. 06. 2021 5:16
Antworte auf  Warpsignatur

Ehrlich gesagt, ich mag mich selber ganz gern.
Geht Ihnen das mit sich selbst anders?

Lojzek
14. 06. 2021 18:32
Antworte auf  LeoBrux

‘ Mit meiner Härte und Kälte haben Sie ja auch Ihre Probleme, Lojzek’

Des hat nix mit ‘ihrer Härte und Kälte’ zu tun, sondern damit, dass Sie ein widerwärtiger Furchengänger san. Mir san Sie nur insofern ein Rätsel, dass Sie sich für Politiker so in die Presche haun. Damit hab ich höchstens ein Problem, in allen anderen Belangen san Sie mir doch piepegal.

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von Lojzek
LeoBrux
14. 06. 2021 20:33
Antworte auf  Lojzek

Dass ich Ihnen widerwärtig bin, spricht für mich, Lojzek. Es wäre mir eher unangenehm, wenn es anders wäre.

Warum hau ich mich so für Politiker in die Bresche?
Können Sie sich diese Frage nicht wirklich selbst beantworten?

Multiple Choice:
(A) Ich werde dafür bezahlt. 10 Euro pro Posting.
(B) Ich bin ganz einfach verrückt. “Zwickt’s mi, i glaab i spinn!”
(C) Ich weiß eigentlich gar nicht, was ich tu – und versteh mich selber nicht.
(D) Ich bin ein türkiser agent provocateur. (Hat noch fast gar niemand gemerkt.)
(E) Ich bin ein raffinierter, genau auf das Forumspersonal gedrillter Bot.
(F) Ich bin ein engagierter Grüner, der seine Partei und die rationale Debatte als Form verteidigt.

Attraktive Angebote, Lojzeck. Sie haben die Qual der Wahl.

Lojzek
15. 06. 2021 9:11
Antworte auf  LeoBrux

‘ Warum hau ich mich so für Politiker in die Bresche? ‘
Weil Sie ein Furchengänger san.
‘ Können Sie sich diese Frage nicht wirklich selbst beantworten? ‘
Doch, Sie san a Furchengänger.

Daher sind die Optionen A bis F obsolet. Sehens wie afoch des is, dafür brauchens in Zukunft gar keine Unterhaltungsliteratur mehr verfassen.

Zuletzt bearbeitet 7 Monate zuvor von Lojzek
O_ungido
14. 06. 2021 18:34
Antworte auf  Lojzek

He is NOT well as you know by now.

KarinLindorfer
14. 06. 2021 14:45
Antworte auf  Lojzek

👍