Freitag, Juli 19, 2024

Privatvermögen steigt, Armut bleibt hoch – Immer mehr Millionäre in Österreich

Im Jahr 2000 gab es in Österreich noch gut 50.000 Millionäre. Diese Zahl hat sich in den letzten 20 Jahren vervielfacht. Mittlerweile sind es 313.000 Österreicher, die sich als Millionäre bezeichnen können. Zugleich gibt es aber auch knapp 2 Millionen Menschen, die ein Vermögen von 10.000 Euro oder weniger besitzen. Die Zahl der Millionäre wird in den nächsten Jahren dennoch weiter steigen.

Wien, 23. Oktober 2019 / Der jährliche Global Wealth Report wurde veröffentlicht. Dieser fasst die Vermögen der Österreicher zusammen. Und für viele sieht die eigene Finanzlage ziemlich gut aus: 4,4 Prozent der erwachsenen Österreich besitzen Vermögen von zumindest einer Million Dollar. Das sind 313.000 Menschen. Der Report nimmt an, dass es bis 2024 rund 425.000 Millionäre in Österreich geben wird.

Im Durchschnitt besitzt ein Österreicher 94.000 Dollar. Das gesamte Privatvermögen der Österreicher beträgt 2019 1,95 Billionen Dollar. Pikant: Das sind um 25 Milliarden mehr als 2018. Davon entfallen allein auf den reichsten Österreicher, Redbull-Gründer Didi Mateschitz, rund 11 Milliarden. Zum Vergleich: der gesamte Schuldenstaat des Staates Österreich beträgt 310 Milliarden Dollar. Dies ist nur ein Bruchteil des gesamten österreichischen Privatvermögens.

Globaler Trend zu mehr Millionären

51 Prozent der Österreicher besitzen unter 100.000 Euro, ganze 23 Prozent davon haben sogar nur maximal 10.000 Euro. Die wirklich besitzlosen Menschen halten sich mit den Millionären etwa die Waage: den 313.000 Millionären stehen 367.000 akut armutsgefährdete Menschen gegenüber.

Der österreichische Trend spiegelt sich auch auf größerer Ebene: Das weltweite Privatvermögen ist auf insgesamt 360 Billionen Dollar gestiegen. In Zahlen: 360.000.000.000.000! Am stärksten ist das Vermögen einzelner Personen in China und der USA gewachsen. Beim durchschnittlichen Vermögenszuwachs pro Person liegt 2019 die Schweiz vorne.

Arm-Reich-Schere in Deutschland besonders extrem

In Deutschland gibt es aktuell 2,2 Millionen Millionäre, das oberste Prozent davon, besitzt rund 30 % des gesamten deutschen Privatvermögens. Und in Deutschland ist die Arm-Reich-Schere noch etwas ausgeprägter als in Österreich: Ganze 41 Prozent haben weniger als 10.000 Dollar Vermögen! Und obwohl fast die Hälfte der Deutschen am Existenzminimum kratzen, wird es auch dort in den nächsten Jahren die Zahl der Millionäre steigen.

(wh)

Titelbild: Rendering Benjamin Bauer

Autor

LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

Jetzt: Die Ergebnisse der Pilnacek-Kommission

Nur so unterstützt du weitere Recherchen!