Unglaubliche Schlägerei in NFL

Video

Unerhörte Szenen beim Spiel der Pittsburg Steelers gegen die Cleveland Browns: Acht Sekunden vor Schluss rastet Browns-Verteidiger Garret völlig aus. Sperre auf unbestimmte Zeit.

Wien/New York 15. November 2019 /Beim tradiationellen “Thursday Night Football” kam es zu einem der “hässlichsten Momente in der Geschichte des American Football”, wie ein Moderator des US-amerikanischen Fernsehsenders die Szene beschrieb.

Clevelands Defensive End Myles Garrett riss dem (Ersatz-)Quaterback der Pittsburg Steelers, Mason Rudolph, den Helm vom Kopf und schlug damit auf seinen Gegner ein. Traditionell reagieren Footballspieler empfindlich, wenn ihr Quaterback angegriffen wird. Garretts Ausraster resultierte in einer brutalen Massenschlägerei auf dem Feld.

Rekordstrafen verhängt

Die Liga sperrte Garrett ohne Bezahlung für unbestimmte Zeit. Diese Saison wird der Verteidiger keinesfalls mehr auflaufen. Wann er überhaupt wieder spielen darf – falls er nach dieser Szene jemals wieder einen Vertrag bekommt – ist offen. Jedenfalls müsste Garrett vorher beim Commissioner der Liga vorsprechen und um Verzeihung bitten.

Garrett sagte nach dem Spiel: “Ich habe einen Fehler gemacht. Ich habe meine Coolness verloren.” Auch andere Spieler, die an der Schlägerei beteiligt waren, erhielten hohe Strafen. Beide Vereine müssen außerdem 250.000 Dollar Strafe zahlen.

Alte Rivalität

Die Rivalität zwischen Steelers und Browns ist eine der ältesten in der NFL. Die eigentlich favorisierten Steelers zeigten bisher eine schwache Saisonleistung – auch weil ihr Star-Quaterback Ben Roethlisberger verletzungsbedingt pausieren muss.

Die Browns siegten schlussendlich 21:7.

(red)

Titelbild: APA Picturedesk

Aktuell

Es konnte leider nichts gefunden werden

Entschuldigung, aber kein Eintrag erfüllt Deine Suchkriterien