Rabensteiner: Teurofighter

„Gegen all euer Leiden verschreibe ich euch Lachen“, sagte der französische Arzt und Humanist François Rabelais. Die wöchentliche Dosis Medizin verabreicht Fritz Rabensteiner

 

Fritz Rabensteiner

Airbus: „Airbus Defence and Space, guten Tag, was kann ich für Sie tun?“

Tanner: „Hier Tanner, verbinden Sie mich sofort mit ihrem Geschäftsführer.“

Airbus: „Wen darf ich melden und in welcher Angelegenheit rufen Sie an?“

Tanner: „Mag. Klaudia Tanner. Klaudia mit K. Ich habe in Scheibbs maturiert, bin studierte Juristin und die Verteidigungsministerin von Österreich. Vorher war ich Direktorin des niederösterreichischen Bauernbundes. Mein Mann ist Gemeinderat in Gresten. Und jetzt verbinden Sie mich umgehend, sonst werden Sie mich noch kennenlernen.“

Airbus: „Wir verkaufen keine landwirtschaftlichen Geräte. Auf Wiederhören.“ tut tut tut

Tanner: „Hier ist nochmal Tanner. Wir sind unterbrochen worden. Ich möchte jetzt sofort Ihren Geschäftsführer sprechen in Sachen Eurofighter. Wir sind von Ihnen über den Tisch gezogen worden, wenn ich das einmal so salopp formulieren darf. Als Verteidigungsministerin der Republik Gresten….”

Airbus: tut tut tut

Tanner: „Hier spricht nochmals Tanner, mit K…“

Airbus: „Derzeit befinden sich alle Mitarbeiter im Gespräch. Ihr Anruf wurde vermerkt und ein Mitarbeiter wird Sie zeitnah persönlich zurückrufen. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis. Auf Wiederhören.“ tut tut tut

Tanner: „Hier spricht Klaudia. Mein Mann ist Direktor des niederösterreichischen Bauernbundes. Verbinden Sie mich sofort mit ihrem Geschäftsführer!“

Airbus: „Hier ist die Airbus Defence and Space GmbH. Wenn Sie einen Eurofighter kaufen wollen, dann drücken Sie die 1, für Raketenabwehrsysteme die 2, für Spionagesoftware die 3, und für Gegengeschäfte mit der Republik Österreich die 4.“ tut tut tut

Tanner: „Die verarschen mich doch. Wenn mich die Tussi jetzt nicht sofort verbindet, dann…“

Airbus: „Airbus Defence and Space, guten Tag, was kann ich für Sie tun?“

Tanner: „Hier Tanner. Ohne K. Aus Gresten. Ich habe studiert.“

Airbus: „Einen Moment bitte, ich verbinde Sie.“

Wurzinger: „Hallo, san se de Frau Tanner?“

Tanner: „Ja, Gott sei Dank erreiche ich Sie endlich. Ich nehme an, Sie wissen, worum es geht. Wir müssen nochmals über die Rechnung reden. Ernsthaft und ergebnisoffen.“

Wurzinger: „Ollerdings. Se verrechnen uns fia oa Spülkastenventil 26,66 Euro, für oan Sitzschanierschrauben 4 Euro und fia oan WC-Sitz mit Absenkautomatik 39,98 Euro, den wo i woanders um 30 kriag. San se narrisch worn? I bin ja ka Woiperdinger net. Wia miassn net bei Sanitär Tanner kafa, es gibt no andere. Vastehst mi? Und iatzt schickans a neiche Rechnung, sonst kennans des Graffl hoin und arschlings aussi gehen.“

Tanner: „Mit wem spreche ich?“

Wurzinger: „Red i mit an Kadoffesock? Mit dem Haustechniker natürlich. Oda haums glabt, da Gschäftsführer kümmert se bei uns um die Scheißhäusl?“

Mehr über den Autor finden Sie hier.

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

Folge einem manuell hinzugefügten Link
Link zu: InlandLink zu: Meinung
Link zu: AuslandLink zu: Leben

Dazu brauchen wir eure Unterstützung:

im ZackZack-Club.

Kurz attackiert ZackZack!

Wir bleiben dran: in Wien,

Ibiza und Mallorca.

Schließen