3G am Arbeitsplatz verschoben

Die geplante 3G-Verordnung für den Arbeitsplatz wird verschoben. Eigentlich wollte die Regierung ab Freitag, den 15. Oktober die 3G-Regel ausweiten. Der geplante Termin hält aber nicht.

Wien, 14. Oktober 2021| Am morgigen Freitag hätte die Verordnung zur 3G-Regel am Arbeitsplatz von der Regierung beschlossen werden sollen, doch dazu kommt es nicht. Dies hat ein Vertreter des Gesundheitsministerium am Donnerstag gegenüber der APA noch einmal bestätigt. “Die Details werden nun zwischen den zuständigen Ministerien abgestimmt. Sobald dieser Prozess abgeschlossen ist, werden detaillierte Informationen zu Regelungen und Fristen bekannt gegeben werden”, so ein Sprecher.

Entwurf kursierte

Ein Anfang Oktober bekannt gewordener Verordnungsentwurf hatte 3G – also geimpft, genesen oder getestet – für alle Arbeitnehmer vorgesehen, die Kontakt mit Kunden oder Kollegen haben. Den Nachweis müssten Arbeitnehmer am Arbeitsplatz immer dabeihaben. Bei direktem Kundenkontakt gelte – mit Ausnahmen wie der Gastronomie oder Sportstätten – außerdem Maskenpflicht, wenn das Infektionsrisiko nicht durch andere Schutzmaßnahmen minimiert werde, zitierte die ZiB 2 aus dem Entwurf.

Das Gesundheitsministerium betonte heute, dass es sich bei dem medial bekannt gewordenen Papier lediglich um eine Arbeitsunterlage gehandelt habe. Druck hatten zuletzt die Touristiker in den Skigebieten gemacht, die vor dem Saisonstart stehen. Dazu hieß es vor einer Woche aus dem Büro von Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne), die Verordnung befinde sich in der “finalen Phase” – allerdings kam seitdem die Regierungskrise dazwischen.

Schon seit September Thema

Schon im September hatte die geplante Einführung einer 3G-Regel am Arbeitsplatz für Irritationen gesorgt. Die Regierung verwies auf die Sozialpartner, diese wiederum spielten den Ball zurück – wobei sich Gewerkschaften und Wirtschaftskammer grundsätzlich positiv zu verschärften Coronamaßnahmen am Arbeitsplatz bekannten. Die SPÖ hatte sich ebenfalls positiv geäußert: “Was am Wirtshaustisch gilt, sollte auch am Arbeitsplatz gelten”, meinte SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner damals. Ablehnung kam von der FPÖ.

In Italien dürfen ab dem morgigen 15. Oktober nur mehr Geimpfte, Genesene oder Getestete den Arbeitsplatz betreten. Dies hatte zu teilweise heftigen Demonstrationen geführt, aber auch die Impfbereitschaft erhöht.

(apa)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

53 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Starmedia
16. 10. 2021 9:15

man kann nur noch den Kopf schütteln, das Virus scheint bei sehr vielen das Denken blockiert zu haben. Grundrechte gibts nicht mehr, gesund sein ist ein Grund nicht arbeiten zu dürfen!
Ich packe es langsam nicht mehr!

Lojzek
16. 10. 2021 9:47
Antworte auf  Starmedia

Ja, das lässt alt werden …

Prokrastinator
15. 10. 2021 20:57

Ruft Mandate aus, und seht was Ihr dafür bekommt!….

Let’s go Brandon!!……;)))) Geile Story, so kann’s gehen….;)))

https://www.youtube.com/watch?v=VTfdXosvFHI

Sinclai
15. 10. 2021 20:38

“Gewerkschaften grundsätzlich positiv zu verschärften Coronamaßnahmen am Arbeitsplatz”
Gewerkschaften, ihr macht euch zum Bulldozer für die Einführung eines Social-Credit-Systems. Und immer wieder:”Wer hat uns verraten…..”

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Sinclai
leerer_Stimmzettel
16. 10. 2021 10:38
Antworte auf  Sinclai

Wenn man mit denen spricht zu dem Thema da spürt man das Bonzentum.
Da geht es um Macht, Einfluss, … nicht um die Menschen

actual
15. 10. 2021 20:06

3G am Arbeitsplatz verschoben: Sie wurde nicht zustande gebracht, das macht einen Unterschied!

Prokrastinator
15. 10. 2021 17:06

https://www.youtube.com/watch?v=neDZTTnzOIE

Vlt haben sie DAVOR Angst?

Tony
15. 10. 2021 16:51

Wen’s interessiert, 4 Seiten (englisch) aus dem European Journal of Epidemiology: Kein Zusammenhang zwischen der Impfquote und den Neuinfektionen. Bitte sehr, falls hier ein Grüner, Türkiser oder Roter oder Pinker mitliest, bitte an eure Abgeordneten weiterleiten ==>> https://link.springer.com/content/pdf/10.1007/s10654-021-00808-7.pdf

Prokrastinator
15. 10. 2021 17:08
Antworte auf  Tony

Ist auch eine schöne bunte Grafik dabei!! Da sieht man die Tendenz deutlich abgebildet…….;)))

Darum geht es hier ja nicht um Gesundheit, sondern Machtergreifung. Kein Politiker der Welt ist dumm genug, um die medizinischen Fakten so falsch zu verstehen.

El Kurzo Loco
15. 10. 2021 15:11

Schon komisch, vor der Impfung war 3G am Arbeitsplatz völlig Wurscht.
Man hat sogar miteinander in einer Gondel fahren dürfen ohne Test, obwohl Corona ja soooooo gefährlich ist.
Wahrscheinlich haben alle Politiker und Ärztekammer-Präsidenten wie der Szekeres ( der eigentlich eine Perücke bräuchte) lauter Biontech und Moderna-Aktien ins Rektum geschoben, darum sind sie jetzt alle so geil auf die Impfung und auf Menschenversuche mit Kindern.
Ich kann nur eines sagen dazu: fickt euch, fickt euch doch alle ihr gottelendigen Huren!!

Strongsafety
15. 10. 2021 11:47

Dann bitte auch gegen Staupe, Tollwut, Hepatitis und Malaria. Sonst wird das nie ausgerottet…..

Prokrastinator
15. 10. 2021 16:30
Antworte auf  Strongsafety

Ausrotten will man ja eh nur den Pöbel…..

leerer_Stimmzettel
15. 10. 2021 9:55

Man kann nicht einmal die bestehenden Maßnahmen mit Fakten argumentieren und plant sogar weitere
Verschärfungen, indem man Menschen de facto verbietet ihrer Arbeit nachzugehen!

Der Staat ist in der Verantwortung Rahmenbedingungen zu schaffen, welche die Menschen nicht in die Illegalität drängen. Gestern noch VT, heute Realität =>

“Wut auf Corona Regeln”
https://www.diepresse.com/6047337/in-italien-wachst-die-wut-auf-die-corona-regeln

Dieser berserkerhafte Kampf der Regierungen gegen ihre Bevölkerung angesichts eines verhältnismäßig geringen Bedrohungsbildes ist unvergleichbar in der Menschheitsgeschichte

Strongsafety
15. 10. 2021 11:48
Antworte auf  leerer_Stimmzettel

Für die 5 Milliardäre und die Blinden reicht es in Österreich.

Unbekannt
15. 10. 2021 10:21
Antworte auf  leerer_Stimmzettel

Nachdem dieser Unsinn wissenschaftlich nicht begründbar ist, stellt sich automatisch die Frage, was dahinter steckt, immerhin dreht (fast) die ganze Welt durch. Aber allein diese Frage, stellt einen bereits ins Eck der Verschwörungstheoretiker.

Prokrastinator
14. 10. 2021 21:19

Wieder ein frühes Betthupferl, ich habe keine Lust mehr, hatte einen harten 10h Arbeitstag und morgen wird er noch härter….;))

https://link.springer.com/content/pdf/10.1007/s10654-021-00808-7.pdf

Mehr “Impfungen”, mehr Cases……

Gute Nacht!

Prokrastinator
14. 10. 2021 20:10

Weltweit gibt es zwar immer mehr Länder, die die “Pandemie” für beendet oder zur Grippe erklären, aber wir legen jetzt so richtig los mit der Knechtung der Gesellschaft.

Könnte bitte jemand so freundlich sein mir zu zeigen, wo denn die Pandemie eigentlich ist?

Anonymous
15. 10. 2021 14:57
Antworte auf  Prokrastinator

Die Pandemie ist dort, wo Sie ‘rechts’ sind))

Grete
14. 10. 2021 20:31
Antworte auf  Prokrastinator

https://www.zahlenfreak.at/579-neues-aus-den-krankenhaeusern/

Jeden Dienstag erhalte ich die Zahlen zur Situation an den Spitälern in Sachen C19. Diese Woche sieht es wie folgt aus (Zahlen in Klammer beziehen sich auf vor einer Woche):

von den 19 (-3) C19-Patientinnen in Vorarlbergs Spitälern sind 12 (+3) Vollgeimpfte (63%)
von den zwei (-4) verbliebenen C19-IntensivpatientInnen ist 1 (-2) Person vollgeimpft (50%)
von den 17 (+1) C19-PatientInnen auf Normalstationen sind demnach 11 Vollgeimpfte (65%)

Prokrastinator
14. 10. 2021 20:35
Antworte auf  Grete

Hahahahaha…..- Vielen Dank, ehrenwerte Grete!!…;))
Danke für den Link.

Und da sind Vorarlbergs Kliniken noch gar nicht überlastet?

MrsHarryTuttle
15. 10. 2021 6:47
Antworte auf  Prokrastinator

Bei einer Inzidenz von mittlerweile 62, wird der Panikmodus dennoch brav aufrechterhalten.
Wallner könnte alle Maßnahmen beenden…(wenn er denn wollte)

Unbekannt
15. 10. 2021 10:04
Antworte auf  MrsHarryTuttle

Allerdings bedeutet die Inzidenz gar nichts, wie schon das LVwG Wien festgestellt hat. Man stelle sich vor, wir basteln uns einen PCR-Test für das Herpes-Virus, das gut 95% aller Menschen in sich tragen.

MrsHarryTuttle
15. 10. 2021 11:36
Antworte auf  Unbekannt

Selbstverständlich… bin ja die Letzte die diese Zahlen ernst nimmt. Es geht darum, dass es medial natürlich verschwiegen wird, weil es wieder mal nicht ins Narrativ passt.
Vorarlberg
Inzidenz 62.1
400 000 EW
450 ‘infizierte’
Hospitalisiert 17 Personen
davon’ “vollimmunisiert’ 12 Personen
Impfrate eher mau…61 – 64%

bin und bleibe übrigens in der Kontrollgruppe

Unbekannt
15. 10. 2021 11:53
Antworte auf  MrsHarryTuttle

“bin und bleibe übrigens in der Kontrollgruppe”, thumbs up.

Sapa84
14. 10. 2021 16:56

Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin, oder stell dir vor es herrscht eine pandemie und keiner macht mit. Solange die Leute sich nicht dagegen auflehnen bzw sich das gefallen lassen, werden die obrigen weitermachen, gibt ja keinen Grund einfach aufzuhören… Die Bevölkerung infantilisiert sich selbst und gibt ihr kritisches Denken ab,… Mit Angst kann man die leute gefügig machen. Leseempfehlung Rainer mausfeld angst und macht. Nach diesem buch fällt es einem wie schuppen von den augen

Grete
14. 10. 2021 20:46
Antworte auf  Sapa84

https://respekt.plus/2021/10/12/eine-psychologin-erklaert-wie-die-corona-pandemie-funktioniert/
Eine Psychologin erklärt, wie die Corona-Pandemie „funktioniert“

Prokrastinator
14. 10. 2021 20:52
Antworte auf  Grete

Lauter gute Links von Ihnen…..vielen lieben Dank!

Hermano
14. 10. 2021 17:05
Antworte auf  Sapa84

Aber es machen doch immer weniger mit.

Prokrastinator
14. 10. 2021 20:12
Antworte auf  Hermano

Leider die meisten davon nur “inoffiziell”. Ich fahre seit April in den Öffis ohne Maske. Ich habe bisher immer noch nicht mehr als 2(!) andere Personen ohne MNS in der Bim getroffen. Seit April…… Manchmal habe ich das Gefühl in einer Stadt zu leben, in der ich der einzige “Widerständler” bin…..

Wien bzw die Wiener sind mir leider zum Graus geworden.

Unbekannt
15. 10. 2021 10:18
Antworte auf  Prokrastinator

Sie sind nicht allein.

Nelke
14. 10. 2021 16:01

Es gibt keine staatliche Impfpflicht, aber Staat und Wirtschaft drängen zum Stich. Und den Steiß wischen sich die Herrschaften täglich mit der Verfassung aus. In Anlehnung an einen alten Filmtitel sage ich: Säue sind sie alle.

Nelke
14. 10. 2021 15:36

Es gibt bereits Gewerkschaftsaustritte. Ich halte das einerseits für traurig, andererseits aber auch für verständlich. Dass sich SPÖ, Arbeiterkammer und ÖGB an dieser dreckigen Erpressung ( Lasst euch impfen, oder wir sekkieren euch bis zum Jüngsten Tag!) beteiligen, ist eine Sauerei. Gelinde gesagt.

Grete
14. 10. 2021 14:48

Ein Schreiben der Partei MFG (11.10.2021)an
Österreichische Wirtschaftskammer
Österreichische Landwirtschaftskammer
Bundesarbeiterkammer
Österreichischer Gewerkschaftsbund

3-G-Regel am Ort der beruflichen Tätigkeit
Sehr geehrte Sozialpartner!
Zahlreiche Arbeitgeber/innen und Arbeitnehmer/innen, Ihre Mitglieder, haben sich an uns mit der Bitte um Unterstützung gewandt.

1. Es ist den öffentlichen Medien unmissverständlich zu entnehmen, dass Sie – ohne Einbindung der Arbeitgeber/innen und Arbeitnehmer/innen – über eine 3-G-Regel im öffentlichen und privaten Arbeitsbereich beraten, verhandeln und entscheiden, damit den Auftrag der Bundesregierung zur Erhöhung der Impfquote erfüllen möchten, unabhängig von den Anliegen der Sie finanzierenden Mitglieder. Sollten wir dabei einen Irrtum unterliegen, so ist es Ihnen unbenommen, das Gegenteil schlüssig zu behaupten und unbedenklich nachzuweisen.

Fortsetzung auf
https://mfg-oe.at/wp-content/uploads/2021/09/Schreiben-an-Sozialpartner_1.pdf

PublicEnemy
14. 10. 2021 13:53

Ich bin mittlerweile für ein absolutes 3G besser noch 1G Regime:
Schneller können all die Kurzsichtigen, die glauben “bin ja geimpft geht mich eh nichts mehr an” nicht draufkommen, dass sie dzt:
Ebenso schwer an Covid-19 erkranken können wie alle anderen.
Nur das Nichttesten der Geimpften dzt. die Situation verzerrt.
Sie nach einem Jahr rechtlich auch wieder ungeimpft sind,
Und weils so schön ist könnte ich als Molekularbiologe noch auf den dezenten Umstand hinweisen, dass die Abnahme des Impfschutzes nichts mit Zeit sondern mit Delta zu tun hat. Eine Studie mit 8 Mio Sample
Quelle: https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.10.08.21264595v1
sollte man nicht einfach vom Tisch wischen, obwohl die AGES heute das Gegenteil behauptet.
Für Risikopersonen und Ü65 verringert sich das Risiko um den Faktor 4 ggü. Nichtgeimpften. Für gesunde U24 ist das Impfrisiko höher als der Nutzen, aber alle Impfen – so geht Krisenbewältigung statt Behandlung der eigenen Angstpsychose.

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von PublicEnemy
Unbekannt
14. 10. 2021 14:58
Antworte auf  PublicEnemy

Naja, die immer häufiger werdenden “plötzlich Verstorbenen” unter den Impfcelebrities in Mitten der Blüte ihres Arbeitslebens sprechen auch nicht gerade für die bedingt zugelassene Gentherapie. Bei U65 befindet man sich mit den “Corona-Toten” im statistischen Rauschen und bedenkt man, dass die Tests Schrott sind und die Risikopatienten schwerste Vorerkrankungen, mit drastisch reduzierter Lebenserwartung haben, spielt das große C in dieser Altersgruppe gar keine Rolle mehr. Dass das ein Intelligenztest ist, war bereits vor einem Jahr offensichtlich. Bei Anschober war noch klar, dass der da nicht ganz mithalten kann, aber bei Mückstein ist es nicht sicher, ob der nur dumm oder einfach nur bösartig ist. Wahrscheinlich beides.

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Unbekannt
Kurt Knurrt
14. 10. 2021 14:01
Antworte auf  PublicEnemy

3 G für Sie – Geh, geh, geh! Sie und Molekularbiologe ???

PublicEnemy
14. 10. 2021 14:13
Antworte auf  Kurt Knurrt

Muss ich meinen Sarkasmus extra kennzeichnen. 90% der Massnahmen sind nach heutigem Wissenstand (und ich rede nicht vom Beginn der “Pandemie”) völliger Holler. Aber scheinbar kommen manche Regimes mit einem schnellen Paradigmenwechsel nicht zurecht, erst recht nicht in den ehemaligen Achsenmächten (Italien, Deutchland und Österreich) Fast in allen entwickelten Demokratienin Europa ist man wieder back to normal (Mit unterschiedlichen hanebüchernen Begründungen wie Impfquote, ,,). In D sinds grad draufgekommen sie haben eh schon 80% – oh shit sie wären frei, jetzt wird gerade (RKI) über 85% diskutiert. Sehen sie den Irrsinn auch oder glauben sie allen Umfragen und Statistiken in Österreich.

accurate_pineapple
14. 10. 2021 14:22
Antworte auf  PublicEnemy

👍👍👍

Hermano
14. 10. 2021 13:46

3-G-Regel“ in Italien: Hafenmitarbeiter drohen mit Blockade
“Die italienischen Behörden befürchten große Proteste gegen die am Freitag geplante Einführung einer „3-G“-Pflicht für alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Land. Die Angestellten des Hafens von Triest drohen mit einer Blockade, sollte die „3-G-Regel“ nicht sofort abgeschafft werden. Ähnliche Protestbewegungen werden in anderen Häfen des Landes, vor allem in Genua, Neapel und Gioia Tauro, erwartet. ”
https://orf.at/stories/3232530/

Kurt Knurrt
14. 10. 2021 14:03
Antworte auf  Hermano

Danke für die Info, ich hätte schon lange den Frächtern empfohlen den Verkehr zu blockieren, bis die endlich eine Ruhe geben.

Wurzelbrunft
14. 10. 2021 13:54
Antworte auf  Hermano

Ja, das wird halt oft verschwiegen.
In Italien und Slowenien, aber auch in vielen anderen Ländern gehts auf den Demos schon echt zünftig zu.
So mit Wasserwerfern und Tränengas und so…
Wir sollen halt glauben die Italiener essen alle glücklich ihre Pasta und singen Azurro.

Nelke
14. 10. 2021 15:39
Antworte auf  Wurzelbrunft

Und was sich erst in Australien abspielt. Dort werfen sich bereits vier Polizisten auf einen Impfunwilligen. Es handelt sich um einen Impfmob, um einen widerwärtigen Impfmob. Covid-SA…

Tony
14. 10. 2021 13:36

Der Europarat hat Anfang 2021 eine Resolution erlassen, dass niemand «politisch, sozial oder anderweitig unter Druck gesetzt» werden darf, sich impfen zu lassen. Und laut Europarat müssen die angeschlossenen 47 Staaten sicherstellen, «dass niemand diskriminiert wird, weil er nicht geimpft wurde oder nicht geimpft werden möchte». Merkt’s euch das endlich, ihr türkis-grünen Faschos.

Wurzelbrunft
14. 10. 2021 13:41
Antworte auf  Tony

Du wirst doch nicht unter Druck gesetzt.
Es wird dir lediglich höflich gesagt wie du dein Glück findest.
Aber s Glück kann ja a Vogerl sein…

Unbekannt
14. 10. 2021 15:59
Antworte auf  Wurzelbrunft

In bälde gibts auch keinen Supermarktbesuch mehr ohne Teilnehmer am Experiment zu sein. Ist aber freiwillig, man muss ja nichts essen.

gue
14. 10. 2021 18:19
Antworte auf  Unbekannt

Es gibt ja zu unserem Glück Bauermärkte, Bauernläden und andere Möglichkeiten seine lebensnotwendigen artikel zu kaufen. Wenn wir das einfach beherzigen werden die Konzerne gewaltige Umsatzeinbußen erleiden, 3G schlechte Geschichte und der “Pöbel” wird frei sein.

Wurzelbrunft
14. 10. 2021 13:30

Was am Wirtshaustisch gilt muss auch in der Arbeit gelten ???
Echt letzt.
Stellt sich nur die Frage welche Situation die Damen und Herren aller Coleur noch nie erlebt haben – einen Wirtshaustisch oder Arbeit (im Sinne wie sie die Bevölkerung – tschuldigung, Tiere, Pöbel täglich verrichtet um dieses kranke Sysetem zu finanzieren).

Ich schlage mal eine Evaluation mancher Massnahmen vor. Dann könnt man die nichtsnutzigen beenden und die sinnvollen optimieren.
Aber ja – es geht ja nur um Druck und Kasteien des Volkes – vom Sinn haben wir uns ja befreit damit sich das System immer schön selbst bestätigt.

Unbekannt
14. 10. 2021 13:30

Immer wieder faszinierend zu beobachten, wie sich die ganze Welt mittels eines hoch beworbenen Grippevirus in eine kollektive Massenpsychose treiben lassen konnte.

Suppenkasper
14. 10. 2021 19:44
Antworte auf  Unbekannt

Ich freue mich schon darauf wenn diese Geschichte dann vor den Gerichten aufgearbeitet wird. Da werden sich wohl einige Medien Akrobaten und Lohnschreiber in den Hintern beißen, obwohl die sind vermutlich schon so abgebrüht und haben ein derart elastisches Gewissen dass es denen auch nichts mehr macht. Wird beim Standard der Krone und den anderen Mainstream Medien wohl nur ein Achselzucken und ein betretenes Schmunzeln auslösen.

Prokrastinator
14. 10. 2021 20:25
Antworte auf  Suppenkasper

Ich bin nicht zu 100% sicher, dass wir diesen Tag erleben werden.

Je größer das Verbrechen, desto größer auch der Drang es zu verheimlichen.
Je größer die Lüge, desto größer auch die Angst davor, dass sie auffliegt.

Wir werden wohl noch lange in dieser Corona-Lüge leben – auch nachdem die Pandemie für beendet erklärt werden wird – weil die Eliten gut genug wissen, dass sie dafür mindestens lebenslänglich ausfassen würden. Auch viele Bürger werden sich entscheiden, bis ans Lebensende an Corona zu glauben, und sich diesen “Irrtum” niemals eingestehen. Sie wissen ja, es war nicht alles schlecht unterm Führer……und das wird’s auch bei Corona massig geben: ewiggestrige Zeugen Coronas.

Ein (ehemaliger) Kollege dem ich die Zusammenarbeit aufkündigte (irgendwann reicht es einfach) glaubt bis heute, Tamiflu hätte ihm das Leben gerettet, als er die Schweinegrippe “bekam”. Bei Corona wird es sehr viele solche Deppen geben, die nicht über ihren Schatten springen können werden.

Zuletzt bearbeitet 3 Monate zuvor von Prokrastinator
Grete
14. 10. 2021 20:44
Antworte auf  Prokrastinator

Es wird Klagen geben. Dr. Brunner bereitet wegen des Lockdowns bereits Klagen vor.
Auch für Klagen wegen Impfschädens könnte es einen Prozessfinanzierer geben.
Videos
Wir haben ein Problem, Verdachtsfälle nach Corona-Impfung 11.10.2021
https://www.afa-zone.at/videos/

Vielleicht wacht dann Österreich doch auf.

Prokrastinator
14. 10. 2021 20:51
Antworte auf  Grete

Ihre Hoffnung in Ehren, aber die teile ich derzeit nicht (mehr). Unter den zahlreichen manipulierten “Angsthasen” befinden sich auch genügend Richter und Anwälte. Die meisten Klagen werden einfach “abgeschmettert”. Auch das kennen wir schon von den Nazis. Falls nötig wird man das Rechtssystem einfach anpassen wie damals ja auch. Auch damals war alles juristisch korrekt, und es fanden sich ausreichend Richter, die dem “Wunsch” des Regimes entsprachen, und versuchten sich mit besonders schikanösen Urteilen bei den “Oberen” beliebt zu machen.