Krisenmodus

Grau in grau

In der Redaktion von ZackZack ist immer etwas los. Den wöchentlichen Einblick gibt diesmal Markus Steurer.

Wien, 13. November 2021 | Der November ist ein trostloser Monat. Es ist wieder kalt, viele Menschen sind krank und die Sonne verzieht sich um 16 Uhr. Oder sie lässt sich so wie diese Woche erst gar nicht blicken. Am Bildschirm trudelt eine schlechte News-Meldung nach der anderen ein. „Zahlen steigen in die Höhe“, „Regierung planlos“, „Spitäler überfüllt“.

„Beni, geh‘ ma eine rauchen?“, ruf ich meinem Kollegen am anderen Ende des Büros zu. Gemeinsam sudert es sich ja bekanntlich angenehmer, besser noch bei einem Zigaretterl am Balkon. Kältesudern mit dem Kollegen Faast gestaltet sich aber schwer. Ja, es soll auch Menschen geben, die diese graue Zeit mögen. Beni wartet nur jedes Jahr darauf, bis es wieder nass und kalt wird.

Doch der Raucher-Balkon mit bestem Blick auf den Reumannplatz lädt nicht nur zum Sudern ein. Und so wird auch gern das Geschehen auf dem Platz zwischen Bürogebäude und der U1-Station kommentiert. Die lange Schlange vor dem Impfzelt bietet dabei genauso viel Gesprächsstoff wie der kürzlich aufgestellte Weihnachtsbaum, der im Vergleich zum kahlen Geäst vor dem Rathaus richtig schön aussieht. Da wären wir schon bei dem Punkt, der den November für viele erträglicher macht: die Aussicht aufs Weihnachtsfest.

Der Nebel hing dieser Tage besonders tief über Favoriten

Aber heißt das, dass man seinen Kollegen schon Mitte November mit Liedern wie „Last Christmas“ oder „All I Want For Christmas Is You“ auf den Keks gehen darf? Natürlich nicht. Das ist den Kolleginnen im Kreativteam aber herzlichst egal. Die PC-Lautsprecher bis zum Anschlag aufgedreht, dekorieren sie bereits in bester Laune die Fenster mit Weihnachtsdekoration. Kollegin Nura hat sogar ihren ganz persönlichen kleinen Tannenbaum auf dem Tisch stehen, inklusive Duftkerze versteht sich.

Grummelnd entfliehe ich der verfrühten Weihnachtsstimmung wieder und suche erneut die Terrasse für eine Pause auf. Als ich zurückkomme läuft kein Weihnachtslied mehr. Grafikerin Theresa beschallt den Raum mittlerweile mit „Never Gonna Give You Up“ von Rick Astley. Der Anblick, wie die halbe Redaktion diesen Ohrwurm mitsingt, konnte mir dann doch ein Lächeln entlocken.

Titelbild: ZackZack

Lesen Sie auch

14 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Bewertungen
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare