Lockdown für Ungeimpfte

Was ab heute für wen und wo gilt

Heute tritt der sogenannte Lockdown für Ungeimpfte in Kraft, ein Lockdown für alle ist – vorerst – aufgeschoben. Die Inzidenz unter Ungeimpften liegt hierzulande aktuell bei 1.700.

Wien, 15. November 2021 | Die Regierung hat angesichts der ernsten Corona-Lage Verschärfungen beschlossen. Seit Mitternacht ist trotz Expertenkritik ein bundesweiter Lockdown für jene Menschen in Kraft, die weder geimpft noch genesen sind.

Die Regierung hofft, dass das die Impfzahlen deutlich ankurbelt und sich die Kontakte reduzieren. Scharfe Kontrollen des Lockdowns wurden angekündigt.

“Impfquote erhöhen”

„Es gilt, die beschämend niedrige Impfquote zu erhöhen“, kommentierte Bundeskanzler Alexander Schallenberg (ÖVP) und verwies auf eine Inzidenz unter Ungeimpften von 1.700 – doppelt so hoch wie die österreichweite Gesamtinzidenz (848,2). Die Maßnahmen seien die Unterkante, Bundesländer können verschärfen.

Wien, Oberösterreich und Salzburg haben das schon getan, Kärnten will am Montag darüber beraten.

Schulen bleiben offen

Trotz höchster Inzidenz und Lockdown für Ungeimpfte bleiben die Schulen offen. Auch ungeimpfte Kinder und Jugendliche müssen in die Schule. Für 12- bis 15-jährige gilt der Ninja-Pass als 2G-Nachweis. Bis 29. November müssen die Schüler dreimal die Woche einen Corona-Test (davon einen PCR-Test) absolvieren. Für Lehrer und Schüler an Oberstufen gilt FFP2-Pflicht.

Rund zwei Millionen Menschen ohne 2G-Nachweis dürfen seit Mitternacht ihre Wohnung nur aus den von früheren Lockdowns bekannten Gründen verlassen – also etwa für notwendige Einkäufe, die Arbeit und Ausbildung, medizinische Leistungen und Pflege oder für körperliche und psychische Erholung.

Im Folgenden ein Überblick, was für wen ab heute gilt.

Was für Ungeimpfte nicht erlaubt ist:

  • Shoppen gehen (wie im Mode-, Möbel- und Elektrohandel, Baumarkt)
  • Besuch bei körpernahen Dienstleistungen, wie Friseur oder Kosmetiker
  • Gastronomiebesuche
  • Ins Fitnessstudio, Kino, Theater, Museum, Konzert gehen
  • Bibliotheken, Museen
  • Besuche in Alten- und Pflegeheimen bzw. Krankenhäusern (Ausnahmen, unter anderen: Begleitung Minderjähriger, Schwangerer bei der Geburt, Palliativ-/Hospizbesuche)

Ausnahmen:

  • Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr
  • Mit PCR-Test und Attest: Schwangere; Menschen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können

Was erlaubt ist:

  • Notwendige Besorgungen (Lebensmittelhandel, Trafiken, Tierfachhandel, Tankstellen, Banken, Post, Kfz-Werkstätten usw.)
  • Fahrten zur und von der Arbeit (mit Öffis oder eigenem Fahrzeug)
  • Kinder in die Schule bringen/abholen
  • Fahrten zum Arzt, in die Apotheke, zum PCR-Test oder zur Impfung
  • Treffen mit engen Angehörigen und wichtigen Bezugspersonen
  • Hilfeleistungen
  • Friedhofsbesuche
  • Tiere versorgen
  • In die Schule gehen
  • Erholung im Freien (spazieren, laufen usw.)
  • Behördenwege
  • Essen abholen in der Gastronomie
  • Besuch von Autokinos

Auch für Geimpfte gilt die FFP2-Pflicht in öffentlichen Innenräumen (Öffis, Lebensmittelhandel, Behörden), sowie 3G am Arbeitsplatz. Verschärfungen gibt es für Mitarbeiter in der Nachtgastronomie (2G oder 2GPlus mit FFP2-Maske) und in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen (2G oder 2GPlus mit FFP2-Maske).

Regionale Verschärfungen

Wien

  • FFP2-Maskenpflicht in Innenräumen, in der Gastronomie (für Personal und Kunden), am Arbeitsplatz bei engem Kontakt zu anderen Personen, bei körpernahen Dienstleistern
  • 2GPlus in der Nachtgastronomie, ab 25 Personen – auch in Kinos, Theatern, bei Sportveranstaltungen
  • Für Kinder von 12 bis 15 Jahren gilt die 2,5G-Regel (geimpft, genesen, PCR-getestet). Damit gilt der „Ninja-Pass“ zwar unter der Woche, aber nicht über das ganze Wochenende. Für diese Altersgruppe gelten PCR-Tests 48 Stunden.

Oberösterreich

  • Veranstaltungen bis 6. Dezember untersagt, Ausnahme: professioneller Sport- und Kulturbereich
  • Maskenpflicht in allen Innenräumen, auf Märkten und Sportstätten im Freien
  • Nachtgastronomie bis 6. Dezember geschlossen
  • Essen und Trinken in der Gastronomie nur im Sitzen erlaubt
  • Ein-Meter-Abstand zwischen Gästegruppen
  • 2G an Imbissständen
  • Keine Speisen und Getränke auf (Christkindl-)Märkten

Salzburg

  • Erweiterte FFP2-Maskenpflicht bei Veranstaltungen und Messen, bei körpernahen Dienstleistern für Mitarbeiter und Kunden, für alle Mitarbeiter mit Kundenkontakt – auch im Außenbereich
  • Essen und Trinken in der Gastronomie nur im Sitzen erlaubt
  • Alkoholverbot in der Öffentlichkeit

(jz)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

96 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Sinclai
15. 11. 2021 18:49

Eine Maschinengewehr-Abordnung der Polizei am Weihnachtsmarkt Wien wegen…… 2G. Was für ein historisches Deppen- Bild. Nachkommende Generationen werden es nicht fassen können zu was sich 2021 die Menschen hinreissen haben lassen……
https://youtu.be/0h6lnpioe68 🌲🌲

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Sinclai
NetureiKarta
15. 11. 2021 22:55
Antworte auf  Sinclai

Wann werden die Ungeimpften endlich an die Wand gestellt?
Wir brauchen mehr Hass und mehr Hetze, danke liebe ÖVP.

/Sarkasmus, ich hoffe die Menschlichkeit wird siegen, egal ob geimpft oder ungeimpft

h90
16. 11. 2021 6:31
Antworte auf  NetureiKarta

Stell Dir vor die Regierung macht wieder Lockdown fuer alle und sagt jeden Tag dass die Ungeimpften daran schuld sind. Irgendwann werden dann geimpfte Leute die alles verloren haben den Nachbarn verpruegeln weil er ungeimpft ist.

Grete
15. 11. 2021 19:46
Antworte auf  Sinclai

Die Generation, die es nicht fassen konnte, wozu sich die Menschen in den 30er Jahren haben hinreißen lassen, tut jetzt das gleiche. Nur der Sündenbock (und das Ausmaß) hat sich geändert. Die nächste Generation wird das heutige verurteilen und bei Gelegenheit das gleiche tun.

Ich setzte die NS -Zeit nicht mit heute gleich, aber die Parallelen zu einem totalitärem System mit Ausgrenzung der Grund- und Menschenrechte sind nicht übersehbar.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Grete
Sinclai
15. 11. 2021 20:35
Antworte auf  Grete

Die Leute haben ein extrem schlechtes Geschichtsverständnis.
Parallelen aus einer Epoche zuerkennen , die unbestritten eine Traurigste unserer Menschheit war, bestätigt eigentlich die Lehrnfähigkeit und nicht eine Verherrlichung dieser Zeit. Aber viele wollen nicht lernen, sie wollen lieber unterstellen…..

Nordicman
15. 11. 2021 18:14

Hallo liebe Forenteilnehmer.
Ich will euch das nicht vorenthalten.
Was haltet ihr davon?
https://youtu.be/32zM9PRRWUs

HansiVorderseer
15. 11. 2021 22:20
Antworte auf  Nordicman

Ein sehr gutes Video, das vieles erklärt. Bei den Statistiken für Laien ein wenig schwierig. Aber vielen Dank.

Nordicman
15. 11. 2021 18:11

Hallo liebe Forenteilnehner!
Ich will euch das nicht vorent.
Was haltet ihr davon?
Bitte ansehen.
https://youtu.be/32zM9PRRWUs

Buerger2021
15. 11. 2021 17:37

Wir waren vor 80 Jahren im Verhältnis zur Einwohnerzahl bei den Blockwarten und deren Chefs schon Spitzenreiter! Anscheinend liegt das in unserer DNA. Jetzt sind wir schon wieder Weltmeister, das erste Land wo die nicht geimpften, aber gesunden (1G) Bürger ihrer Freiheitsrechte beraubt und unter Hausarrest gestellt werden! Warum gibt es hier keine Schlagzeile mit einem kritischen Artikel? Warum schreibt man nicht über den Skandal, dass der kinderlose Rote Wiener Bürgermeister & sein Adlatus, Kinder ab fünf Jahren mit einem dafür noch nicht zugelassenen Impfstoff, ab sofort damit impfen lässt? Am kommenden Samstag gibt es in Wien eine Großdemo, angeblich die Demo aller Demos!

h90
16. 11. 2021 6:33
Antworte auf  Buerger2021

Hab erst mit einem Englaender gesprochen, der meinte die Englaender sind die Spitzenreiter wenns um Nachbar bespitzeln und melden geht

CarpeDiem
15. 11. 2021 17:24

Dr. Mückstein wie er sich sauber blamiert (Ende des Beitrags – “Eine Impfung geht nicht ins Blut!”)
Wer würde diesem Arzt vertrauen?

Und DDr. Schubert fährt ihm mehrmals in die Parade.
https://www.youtube.com/watch?v=6w0V6cQIFQo&t=317s

Buerger2021
15. 11. 2021 17:39
Antworte auf  CarpeDiem

Beim Mückstein frage ich mich, wie der überhaupt Arzt werden konnte. Kann jemand seine Unterlagen/Dokumente näher unter die Lupe nehmen?

KarinLindorfer
15. 11. 2021 17:31
Antworte auf  CarpeDiem

Schuber hat keine Ahnung und tut nur so als hätte er welche. Wer braucht in einer Pandemie einen Neuropsychologen? Kein Mensch.

HansiVorderseer
15. 11. 2021 22:26
Antworte auf  KarinLindorfer

Die Arbeit von Prof. Schubert (nicht Schuber) ist ausserordentlich wertvoll. Zum einen erforscht er seit vielen Jahren und international anerkannt die Zusammenhänge zwischen der Psyche und dem Immunsystem, zum anderen setzt er sich pausenlos für Kinder und Jugendliche ein. Vor Schubert habe ich grosse Hochachtung. Solche Wissenschaftler, engagiert und nicht käuflich von niemandem, solche Wissenschaftler wünsche ich mir.

CarpeDiem
15. 11. 2021 17:40
Antworte auf  KarinLindorfer

Haha. SIE wahrscheinlich nicht, sie sind sicher ein Übermensch, ausgestattet mit unendlichem Positivismus und gefeit vor allem Unheil. Sinnerfassend zuhören?

Mücke, Schalli und Co. haben keine Ahnung. Wer braucht in der Pandemie eine Pharma-Marketingabteilung auf Regierungsbasis, oder eine Impfung, deren Wirksamkeit gegen Ansteckung seit der Verfügbarkeit von >90% auf mittlerweile 60% reduziert wurde (40 % Impfdurchbrüche). Es ist jetzt keine Schutzimpfung mehr, sondern eine “vor schwerem Verlauf”, den aber ohnehin ein verschwindend kleiner Prozentsatz mit gewissen Randbedingungen bekommt. Oder eine Impfung deren “Gültigkeitsdauer” von zuerst 12 Monaten auf 9 Monate, dann auf 6 Monate, und jetzt auf 4 Monate (?) reduziert wird.
Kein Mensch!

Und wer sich in der Sendung blamiert ist, wenn schon nicht für Sie, so wenigstens für die Allgemeinheit leicht nachzuvollziehen.

#plötzlichundunerwartet

HansiVorderseer
15. 11. 2021 22:28
Antworte auf  CarpeDiem

Mückstein war ja damals noch nicht Minister. Mein erster Gedanke, als ich den reden hörte war “Wo um Gottes Willen hat der sein Studium absolviert”. Es war kaum zu fassen, wie ein Doktor der Medizin aber dermassen keine Ahnung vom Thema hatte.

h90
16. 11. 2021 6:36
Antworte auf  HansiVorderseer

Es gibt auch in anderen Studien Leute wo man sich wundert, wie die es geschafft haben das zu machen ohne irgendwas zu verstehen. Nur ist da meist der Schaden nicht so gross

CarpeDiem
15. 11. 2021 17:10

Der offene Brief von Felix Gottwald, heute in der Tiroler Tageszeitung. Er spricht mir aus dem Herzen!

https://www.tt.com/artikel/30806074/ruecktritt-und-offener-brief-von-gottwald-schaeme-mich-zutiefst-fuer-unser-land

Grete
15. 11. 2021 17:59
Antworte auf  CarpeDiem

Einen offenen Brief gibt es auch auf https://respekt.plus/2021/11/15/offener-brief-von-felix-gottwald-an-sportminister-werner-kogler/ , den Sie auch unterschreiben und an Kogler senden können, wenn Sie wollen.

Außerdem gibt es noch weitere offene Briefe, die man unterschreiben kann auf der Plattform Respekt, zB an Mückstein vom Arzt Dr. Lukas Trimmel,
https://respekt.plus/2021/11/15/offener-arztbrief-an-den-gesundheitsminister/
unter anderem steht darin:

Hören Sie auf, medizinische Halbwahrheiten und Lügen als wissenschaftlichen Konsens darzustellen.
Hören Sie auf, die Schuld an dem sich seit Jahren abzeichnenden Pflegenotstand gesunden Menschen in die Schuhe zu schieben.
Hören Sie auf, unser Steuergeld (Milliarden Euro!) für sinnlose Tests an gesunden Kindern, Impfpropaganda und andere sinnlose Maßnahmen zu verschwenden.
Hören Sie auf, politische Grabenkämpfe auf dem Rücken der Menschen in diesem Land auszufechten.
Hören Sie auf mit Drohungen, Herabwürdigungen, Diskriminierungen, Sündenbockpolitik und Angstpropaganda. Das erinnert an die düstersten Kapitel unserer Geschichte!
Hören Sie auf, auf die „Empfehlungen“ der Medizinindustrie und all ihrer Netzwerke zu vertrauen. Diese Firmen haben sich nachweislich des Betrugs, der Korruption und der Lüge schuldig gemacht und sind nur auf Gewinnoptimierung aus (43,47,49). Sie sind nicht am Wohl der Bevölkerung interessiert. Das sollten Sie als Arzt eigentlich wissen.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Grete
KarinLindorfer
15. 11. 2021 17:22
Antworte auf  CarpeDiem

Gut und schön. Aber etwas wehleidig. Mit dem Sport muss man jetzt halt ein wenig warten. Massenveranstaltungen sind jetzt nichts. Sollte sich der Herr Gottwald aber abseits des Massen- Leistungssport für Gesundheitsprävention interessieren rennt er zumindest bei mir offene Türen ein. Und für so gespalten halte ich die Gesellschaft gar nicht. Im Grunde will jeder das Selbe, Freiheit, Gesundheit und Sicherheit. Nur die Wege wie man meint das zu erlangen sind halt unterschiedlich.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von KarinLindorfer
CarpeDiem
15. 11. 2021 17:42
Antworte auf  KarinLindorfer

Nicht wehleidig, sondern mit Empathie und Hausverstand ausgestattet. Etwas das Vielen fehlt. Sie dürften dazu gehören.
Und wenn bei Ihnen die Gesellschaft nicht gespalten ist dann … wo leben Sie eigentlich?

Buerger2021
15. 11. 2021 17:20
Antworte auf  CarpeDiem

Warum gibt es solche Artikel nicht in ZZ oder in der Corona Zeitung = Heute 17 Seiten Corona pur, ganz objektiv (Satire).

Zauberberg
15. 11. 2021 17:07

Der gesamte Bekanntenkreis meiner Kinder versucht sich bei positiv getesteten Freunden und Bekannten anzustecken, um den Schikanen gegen Ungeimpfte aus dem Weg zu gehen. Scheinbar funktioniert diese Strategie, da einige mittlerweile erkrankt und ohne Komplikationen wieder genesen sind. Ob das auch Teil des Mehrstufenplan unserer krisenfesten Regierung war?

KarinLindorfer
15. 11. 2021 17:34
Antworte auf  Zauberberg

Und der Bekanntenkreis ihrer Kinder trägt das Virus dann nach Haus oder verbreitet es in Schule oder Arbeitsstätte und über Kurz oder Lang trifft es dann auf Jemandem für den es dann sehr schwere Folgen hat.

amour
15. 11. 2021 19:28
Antworte auf  KarinLindorfer

Frau Lindorfer, ich schätze Sie sehr und auch wenn wir nicht immer einer Meinung sind – äußere ich höchst selten was dazu. AAAber:
Dieses Argument jetzt, das sollten Sie nicht (mehr) als Vorwurf verwenden, denn: können SIE mit Sicherheit ausschließen, das Sie in den letzten Jahrzehnten (evtl. In sehr jungen Jahren) mal ein Virus mit sich trugen, das Ihnen persönlich nicht all zu sehr zu schaffen machte (etwas verschnupft vielleicht, kleinbissi Temperatur) Sie sich aber nicht zu Hause einsperrten, das Virus (was auch immer es für eines war) weitergegeben haben, an jemanden, der es wiederum an jemanden und der ebenfalls – und schlußendlich landete es bei einer Person, die dem nicht gewachsen war – und leider verstarb.
Ich wage zu behaupten – das können Sie nicht! Genausowenig wie ich, oder jeder andere. Wie denn auch – man hat ja eigentlich „nix“ gehabt und wäre im Traum nicht drauf gekommen, das der eigene Schnupfen für „die Oma des Bäckerlehrlings seinem Fußballkollegen“ tödlich sein könnte.
Also bitte, bleiben wir doch bei sachlicheren Argumenten – egal auf welcher Seite man steht.

Zauberberg
15. 11. 2021 19:04
Antworte auf  KarinLindorfer

Über kurz oder lang werden wir alle unser Leben aushauchen, aber wie man hört arbeitet Pfizer bereits an einer Lösung für dieses Problem.

CarpeDiem
15. 11. 2021 17:48
Antworte auf  KarinLindorfer

Sehen Sie nicht den Hintergrund, warum diese Kinder so reagieren? Lesen sie den zweiten Halbsatz des ersten Satzes, sinnerfassend bitte.
Und nicht nur die Kinder. Ich hatte am Beginn des Jahres Antikörper (zufällig entdeckt) von einer “Infektion” im Herbst 2020, die ich nicht einmal bemerkt habe. Möchte jetzt auch das Glück haben und positiv sein, damit die Schikanen gegen ” ungleich 2G” ein Ende haben. Ich verstehe die Kinder.

limo
16. 11. 2021 20:43
Antworte auf  CarpeDiem

Ich auch !
Diese Massenpsychose vor dem schrecklichen Virus hält alle in Geiselhaft. Ich habe es nicht einmal bemerkt…. helfen tut mir das aber Nichts, weil ohne Absonderungsbescheid…..
Wo leben wir eigentlich?

EmergencyMedicalHologram
15. 11. 2021 16:40

Der ungewählte Schallenberg (O-Ton noch vor einigen Monaten: “Ich bin Teil der Bewegung Sebastian Kurz.”) möchte uns Ungeimpfte nach australischen Vorbild, das der ÖVP ja in so mancher Hinsicht gut gefällt, von der Teilhabe am normalen Leben aussperren. Ich sage NEIN dazu und werde diesen Lockdown vollständig ignorieren. Die Chance für meine Alterskohorte normalgesund auf einer Intensivstation zu landen, liegt im Promillebereich. Also keine Angst, ich nehme keinem geimpften dickleibigen diabetischen Impfversager je einen Platz weg. Und da man sich auch bei munteren und ungenierten Geimpften (“…mir kann ja nix passieren”) jederzeit was wegholen kann, ist auch diese Begründung für einen selektiven Lockdown in die Tonne zu treten. Viele Länder auf der Welt haben auch Delta und kommen ohne eine einzige dieser lächerlichen, dilettantischen, so richtig österreichischen Maßnahmen gut durch die Pandemie, also gibt es keinen Grund, sie zu befolgen.

Unbekannt
15. 11. 2021 16:17

Der Lockdown für den Rest, also für jene, für die die Plandemie vorbei ist, wird gerade vom Mückenhirn geplant. Also, nächste Woche ist dann wieder zu. Was ich bereits vor ein paar Tagen angekündigt habe. Und das, obwohl es während einer Grippewelle noch nie so viel Platz in den Krankenhäusern gab.

Huabngast
15. 11. 2021 15:45

Was haben die Nicht-Geimpften und Nicht-Genesenen bloss „falsch“ gemacht, dass sie immer noch gesund geblieben sind trotz Pandemie? Immerhin 2Mio. wie man so hört.

Buerger2021
15. 11. 2021 17:42
Antworte auf  Huabngast

Es sind keine Alkoholiker, keine Kettenraucher, sie gehen statt mit einem e- Tretroller fahren, die bewegen sich viel in der frischen Luft. Das alles trifft anscheinend auf einige Minister nicht zu!

KarinLindorfer
15. 11. 2021 16:42
Antworte auf  Huabngast

Die haben sich an die Empfehlungen gehalten. Abstand, Maske, Händesdes. und Kontaktreduktion. Kein Gasthaus keine Massenveranstaltungen. Eskaliert ist die Sache dann als die Politik angefangen hat alles zu verharmlosen oder ganz zu negieren so als gäbs das Virus nicht. Und was es auch sehr schwierig machte sich nicht anzustecken waren die vielen Idioten die gemeint haben von den Masken einen seelischen oder körperlichen Schaden davonzutragen.

Unbekannt
15. 11. 2021 17:00
Antworte auf  KarinLindorfer

In jeder Grippewelle habe ich so einige Erkrankte in meinem Umfeld gehabt, vor ein paar Jahren hatte ich sogar selbst eine ernsthafte Eintagesgrippe, von der ich mich 2 Wochen schwer erholt habe. Bei C kenne ich einzig eine Nachbarin, sonst alles nur Geschichten vom Hörensagen, jemand kennt jemanden, der jemanden kennt.
Und in meinem Umfeld trägt keiner diese nichtsnutzigen, gesundheitsgefährdenden Masken aus Plastikmüll, die stetig krebserregende Stoffe ausdünsten. Es gab übrigens letztes Jahr schon eine Studie aus den USA, die einen direkten Zusammenhang zwischen braven Maskenträgern und Atemwegsinfektionen aufgezeigt hat. (Ich suche mir die jetzt nicht heraus).

Wenn die Politik eine Plandemie braucht, eine Plandemie Kranke braucht und Masken solche Kranke produzieren, ist dann eine Maskenpflicht nicht ideal für die Politik?

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Unbekannt
KarinLindorfer
15. 11. 2021 17:40
Antworte auf  Unbekannt

Wann bitte müssen sie eine Maske aufsetzten? Wenn sie mal schnell ins Geschäft müssen oder? Davon werden sie keinen Krebs kriegen das kann ich ihnen versichern. Und was die Masken betrifft. FFP2 schützt sehr gut vor Ansteckung weil sonst hätte ich das Virus schon längst, da ich immer wieder Kontakt mit Infizierten habe und hatte. Und ganz ehrlich gesagt, so wie ich sie einschätze nach dem Schwachsinn den sie da von sich geben können sie mit Sicherheit keine Studie lesen sorry.

Hermano
15. 11. 2021 15:48
Antworte auf  Huabngast

Hatten bloß unglaubliches Glück. Also 2 Mio. Lottogewinner (Jackpot natürlich ^^), wenn man so will.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Hermano
Kurt Knurrt
15. 11. 2021 15:38

Was blüht jetzt: Amazon, die Schattenwirtschaft und die Geschäfte die nicht bei diesem Machmißbrauch mitmachen. Als Geschäftsinhaber, darf ich gar nicht kontrollieren und will es auch nicht. War heute in einem Baumarkt und brauchte nichts herzeigen.

A.yran
15. 11. 2021 15:36

Gemma Interspar? I brauch Unterhosn, Socken, Elektronik, Gartrnbedarf,…

HansiVorderseer
15. 11. 2021 15:29
Hermano
15. 11. 2021 15:25

Welcher Lockdown?

hagerhard
15. 11. 2021 14:55

1G, 2G, 2 1/2G, 2G+, 3G, 4G, 5G …

Wieviel G kann ein Mensch aushalten?

Was überhaupt ist „G“?

Fr. Laer hat gesagt, wir werden in den nächsten Wochen 3 G bekommen.
Geimpft, Genesen oder Gestorben.

https://www.hagerhard.at/blog/2021/11/massive-desaster-ahead/

Buerger2021
15. 11. 2021 17:44
Antworte auf  hagerhard

Ist das die schrechliche Deutsche, die sich immer besonders wichtig macht?

CarpeDiem
15. 11. 2021 17:18
Antworte auf  hagerhard

Wenn es nach dieser Laer geht werd ich wohl in den nächsten Wochen sterben. Vui Spaß euch noch beim Weiterleben in einer Diktatur.

KarinLindorfer
15. 11. 2021 16:48
Antworte auf  hagerhard

Also ich möchte schon betonen, das mit der illegalen Müllentsorgung war eine Leistung aus OÖ. Da heißts immer bei uns würde nicht hinhauen. Das Impf- und Testdisaster haben wir zwar noch immer nicht im Griff und die Digitalisierung verdient diesen Namen nicht aber Müll entsorgen das können wir.

habedere
15. 11. 2021 15:33
Antworte auf  hagerhard

Darf ich fragen , ob ihnen die Impfung ein wenig den Geist vernebelt hat? Sehen sie den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr? Bitte bemühen sie die Statistik, wie viele Menschen bei einer Infektion 1. überhaupt erkranken und 2. daran sterben. Vorsicht, es könnte sein, sie haben sich zu sehr von der Regierungspropaganda einlullen lassen.

Die Laer….naja. Genießt wohl ihre 15 Minuten fame.

hagerhard
15. 11. 2021 16:47
Antworte auf  habedere

Mit Tag heute haben wir 131.585 aktive Corona-Fälle in Österreich. Das heißt, dass zum jetzigen Zeitpunkt 1,47% der gesamten Bevölkerung aktiv und wissentlich an einer Corona-Erkrankung leiden.

Wir hatten bisher in Österreich 946.407 Corona-Fälle und, 11.408 daran verstorbene insgesamt.

Dh von den 131.585 aktuell Erkrankten werden statistisch gesehen 1.586 sterben.

Unbekannt
15. 11. 2021 16:52
Antworte auf  hagerhard

Was natürlich völliger Unsinn ist, denn Sie ignorieren völlig den Zusammenhang zwischen Prävalenz, Spezifität, Sensitivität, Menge und Qualität der Tests.
Und selbst wenn das so wäre, in den 20 Monaten sind in Österreich 150.000 Menschen gestorben. Zwischen 6-8 % sterben jedes Jahr an Atemwegsinfektionen. Risikogruppen sind Alte, Fettleibige, Diabetiker, Herzkranke, Immunsuppressive,… Somit gibt es keine Auffälligkeiten. Alles ist im grünen Bereich. Der einzige Unterschied, wenn ein Krebskranker mit Influenza gestorben ist, wars der Krebs, heute ist es C.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von Unbekannt
CarpeDiem
15. 11. 2021 18:14
Antworte auf  Unbekannt

Ich meinte natürlich nicht MERS, sonder MRSA… Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus
sorry

CarpeDiem
15. 11. 2021 17:17
Antworte auf  Unbekannt

Pro Jahr sterben ca. 5.000 Leute in Österreich an antibiotikaresistenten Krankenhauskeimen (MERS,…). Das ist somit eine ähnliche Anzahl an Toten pro Jahr wie bei Corona. Was hat man in den vergangenen Jahrzehnte dagegen gemacht? Auch so einen Aufstand?

HansiVorderseer
15. 11. 2021 15:30
Antworte auf  hagerhard

Frau Laer = dumm wie Brot

plot_in
16. 11. 2021 3:54
Antworte auf  HansiVorderseer

Und Sie gescheit wie Gott?

Strongsafety
15. 11. 2021 15:21
Antworte auf  hagerhard

“G minus” = ins Hirn Geschixxen

HansiVorderseer
15. 11. 2021 14:53

«Im Endeffekt bedeutet 2G nur mehr Unfreiheit, ohne mehr Sicherheit zu bieten», sagte Detlev Krüger, ehemaliger Chefvirologe der Berliner Charité, gegenüber «Bild».

«Wir haben eine Pandemie der Ungeimpften und Geimpften, weil auch Geimpfte das Virus weitergeben können und sogar erkranken.» Das sagte Detlev Krüger, Ex-Chefvirologe der Berliner Charité, unlängst in einem Interview mit der deutschen Boulevardzeitung «Bild».

Krüger war bis 2016 – während 27 Jahren – Leiter des Virologischen Instituts der Charité; er ist der Vorgänger von Christian Drosten.

plot_in
16. 11. 2021 3:51
Antworte auf  HansiVorderseer

Das 2G nix bringen wird, sagen auch unsere Virologen und Modellrechner, die da dran sind. Es wird also zu einem allgemeinen harten Lockdown kommen, ich rechne Anfang Dezember damit. Das mit der “Pandemie der Ungeimpften” ist ja wieder nur so ein Werbeschmäh gewesen. Selbstverständlich gehören wir alle zusammen.

Lojzek
15. 11. 2021 14:45

Was erlaubt ist
• Friedhofsbesuche †

† versteckte Botschaft für Ungeimpfte?

Grete
15. 11. 2021 20:38
Antworte auf  Lojzek

Nein, für Geimpfte. Die Ungeimpften dürfen die Geimpften zu Grabe tragen.

Lojzek
15. 11. 2021 14:40

Zerst ka Problem damit haben, eine Vielzahl an Menschen wie den letzten Dreck zu behandeln und später absolut kan Genierer ham eana des bei der Tilgung der Staatsschulden ah no owezuhaun.

NetureiKarta
15. 11. 2021 14:35

Erholung im Freien – Damit kann man jede Polizeikontrolle argumentieren.

Genau deswegen sagt die Polizeigewerkschaft auch, dass es nicht umsetzbar ist, Herr Nehammer.
Ihre Träume vom austrofaschistischen Polizeistaat können Sie sich einrexen, wir machen nicht mit.

Egal ob geimpft oder ungeimpft, seids doch bitte net so deppert und fangts an mit eurem Hirn zu denken statt dem betreuten Denken der ÖVP zu folgen.

HansiVorderseer
15. 11. 2021 15:33
Antworte auf  NetureiKarta

Erwiesenermassen ist Sport das beste Mittel zur Gesunderhaltung und zur Vorbeugung jeglicher Atemwegserkrankungen, auch covid. Und was verordnet die Regierung: Sie verbietet den Zugang zu Sportstätten für ca. 1/4 der Bevölkerung. Ohne nähere Begründung natürlich.

Unbekannt
15. 11. 2021 16:24
Antworte auf  HansiVorderseer

Ich kann jedem nur empfehlen, wandern zu gehen. Die Natur ist zu jeder Zeit beeindruckend und es gibt kein schlechtes Wetter sondern nur falsche Kleidung. Ich war seit Jahrzehnten nicht so gesund und fit, wie in diesem Jahr und das obwohl ich Lebensgefährder alle meine Freunde umarme. Laut Regierungsexperten müsste ich längst mausetot sein.