Ob Kickl, Nehammer oder Kogler

Vertrauen in Politik völlig im Keller

Das Vertrauen in Österreichs Politiker ist völlig im Keller. Der Index weist durch die Bank tiefrote Zahlen auf. Nur Alma Zadic (Grüne) ist im Plus.

Wien, 06. Dezember 2021 | Das November-Politbarometer zeigt ein noch nie dagewesenes Misstrauen der Bevölkerung in die Politik. Nur eine einzige Person aus der Spitzenpolitik hat ein positives Vertrauenssaldo: Justizministerin Alma Zadic. Sie kommt auf plus Eins. Alle anderen sind im Minus, teilweise gibt es tiefrote Zahlen.

Regierung und Opposition im Minus

Der neue Kanzler kommt beispielsweise auf -21 Punkte. Die Umfrage bezieht sich allerdings auf den Zeitraum November. Da war noch Alexander Schallenberg (ÖVP) Bundeskanzler. Vizekanzler Werner Kogler (Grüne) kommt auf ein Minus von 24 Punkten. Immerhin 18 Prozent ist er zuletzt positiv aufgefallen, 42 Prozent jedoch negativ.

Besonders negativ ist Herbert Kickl (FPÖ) aufgefallen: Ganze 69 Prozent sehen den FPÖ-Chef negativ. 14 Prozent ist er positiv aufgefallen, was ein Minus von 55 Punkten ergibt. Dahinter folgt gleich Sebastian Kurz (ÖVP). Er hat ein Saldo von minus 48 Punkten. Nur noch für neun Prozent war sein Verhalten positiv.

Alle weiteren Minister befinden sich ebenfalls tief im Minusbereich. Elisabeth Köstinger (ÖVP) steht bei minus 25 Punkten, Schallenberg bei minus 27. Wolfgang Mückstein, als Gesundheitsminister besonders exponiert, kommt auf minus 19 Punkte.

Auch das Vertrauen in Pamela Rendi-Wagner (SPÖ) ist im Keller: Zwar kommt sie mit 25 Prozent „positiv aufgefallen“, auf den zweitbesten Wert hinter Bundespräsident Alexander Van der Bellen, doch 41 Prozent ist sie negativ aufgefallen. Das macht ein Saldo von Minus 16. Ähnlich sieht es bei NEOS-Chefin Beate Meinl-Reisinger aus: sie kommt auf Minus 17.

Van der Bellen fast positiv

Bundespräsident Alexander Van der Bellen hat immerhin noch 33 Prozent hinter sich, die ihn positiv sehen. Dem stehen 36 Prozent gegenüber, für die sein Wirken im November negativ in Erscheinung getreten ist.

(ot)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

APA
APA

Kommentare sind Geschlossen.

130 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare