Widerruf Benko

A Song of Iceland and Fire:

Vulkan spuckt weiter Lava

Touristengruppen auf Island haben derzeit Glück. Im Südwesten der Insel ist seit letzter Woche ein Vulkan aktiv. Lava köchelt unentwegt.

Reykjavik, 8. August 2022 | Seit letzter Woche kann man im Südwesten Islands ein seltenes Naturschauspiel beobachten. Der Ausbruch des Vulkans Fagradalsfjall lockt Schaulustige in ganz Island in das Gebiet unweit der Hauptstadt Reykjavik.

Kochende Lava und Erdbeben

Der Vulkanausbruch hatte sich schon angekündigt. Vorangegangen waren hunderte Erdbeben, von denen einige einen Wert von 5 auf der Richterskala erreichten. Erdbeben sind in Island Alltag. Schwächere Erschütterungen gibt es im Durchschnitt rund 200 pro Tag. Köchelnde Lavabecken und herausschießende Feuersäulen sind jedoch selbst für Island etwas Besonderes. Der Vulkan Fagradalsfjall, der schon im Vorjahr ausgebrochen war, spuckt seit letzter Woche wieder Lava. Unzählige Besucher, Fotographen und Hobbyforscher halten ihre Erlebnisse fest.

Foto: Jeremie Richard, AFP/picturedesk.com

Vulkaninsel Island

Die Atlantikinsel Island ist aufgrund vulkanischer Aktivität entstanden. Wenn das geschmolzene Gestein abkühlt entsteht Land und verbindet über längere Zeit voneinander getrennte Vulkane zu einer Landmasse. Deshalb ist Island auch heute noch ständig im Wachstum begriffen. Die letzten Gebietsgewinne wurden ebenfalls im Südwesten erzielt, als dort ein Vulkan ausgebrochen war.

(dp)

Titelbild: Jeremie Richard/AFP/picturedesk.com

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

8 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
ManFromEarth
8. 08. 2022 11:22

Auf anderen Himmelskörpern gibt es auch Vulkanen, ganz anders als bei uns, eiskalt:
https://mfe.webhop.me/forschung-wissenschaft/forschung/neuartige-eisvulkane-auf-pluto/

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von ManFromEarth
baer
8. 08. 2022 12:05
Antworte auf  ManFromEarth

Suche eh gerade ein Ausweichquartier…der Pluto hat Wasser, mit einem dicken Pullover und Bleischuhen müsste das schon gehen und das kleine Tiefdruckgebiet dort….das gibts hier auch gelegentlich.

ManFromEarth
8. 08. 2022 12:18
Antworte auf  baer

möglich, leider gibt es da kein Öffi hin, Autobahn auch nicht.
Da dauert der Winter ungefähr 125 (Erden) Jahre, in dieser Zeit ist nahezu die gesamte Atmosphäre gefroren und macht den Zwergplaneten schön rosa.
https://img.welt.de/img/wissenschaft/weltraum/mobile147668745/7032502177-ci102l-w1024/Zwergplanet-Pluto-2.jpg

baer
8. 08. 2022 12:29
Antworte auf  ManFromEarth

1,5 Pascal sind wieviel bar?

ManFromEarth
8. 08. 2022 13:27
Antworte auf  baer

0.00015 bar, also schon fast ein Vakuum.
100.000 Pascal wären ein bar, so wie auf der Erde.

baer
8. 08. 2022 13:35
Antworte auf  ManFromEarth

Super danke, stell mir die ganze Zeit vor, was dem Pluto alles fehlt um das menschliche Überleben zu gewährleisten…eine ganze Menge…doch kein Ausweichquartier für mich falls es hier unerträglich werden sollte…..🤷‍♀️

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von baer
ManFromEarth
8. 08. 2022 14:32
Antworte auf  baer

der Aufwand dort zu leben wäre erheblich, zumal da die Sonne auch nur als beliebiger Stern zu sehen ist…..

ManFromEarth
8. 08. 2022 11:20