Widerruf Benko

Sachslehner:

Cofag war »absolut richtiger Schritt«

Eigentlich lud Laura Sachslehner am Mittwoch zu ihrer fünften Scheinheiligkeitspressekonferenz in sechs Wochen. Das dominierende Thema sollte allerdings aufgrund von Journalistenfragen die Cofag werden.

Wien, 10. August 2022 | Bereits zum fünften Mal lud die ÖVP-Generalsekretärin Laura Sachslehner innerhalb von sechs Wochen zu ihrer Pressekonferenzreihe über die Scheinheiligkeit der Oppositionsparteien. Einmal waren die NEOS an der Reihe, einmal die FPÖ und am Mittwoch sollte es zum dritten Mal um „rote Scheinheiligkeit“ gehen. Doch das von Sachslehner präsentierte Thema der Pressekonferenz, dass Burgenlands Landeshauptmann Hans-Peter Doskozil die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) anzweifelte, stieß auf wenig Interesse bei den Journalisten.

Rote Scheinheiligkeits-Pressekonferenz wird plötzlich türkis

Stattdessen wurde die ÖVP-Generalsekretärin aufgrund des vernichtenden Rechnungshof-Rohberichts zur Covid-19-Finanzierungsagentur des Bundes (Cofag), welche für die Corona-Hilfen zuständig ist, befragt. Denn der Rechnungshof stellte fest, dass externe Berater bestens mit der Cofag verdienten, ein angebliches Zuschanzen von Posten und einem “erheblichen Risiko für Überförderungen”. Verantwortlich für die Cofag ist das ÖVP-geführte Finanzministerium. Gegründet unter Ex-Minister Gernot Blümel.

Sachslehner verteidigte auf der Pressekonferenz die Einrichtung der Cofag im Frühjahr 2020. Die Einführung und Gründung sei der „absolut richtige Schritt“ gewesen. Man sei „international Vorreiter bei den Hilfen“ gewesen, was „seinesgleichen suche“.

Sachslehner lenkt auf Grüne ab

Klar war für Sachslehner allerdings, „dass ein sorgsamer Umgang mit Steuergeld“ für alle Ministerien gilt. Und hier schoss die ÖVP-Generealsekretärin gegen den grünen Koalitionspartner, denn sie kritisierte, dass ein Berater im Klimaministerium mehr verdiene als die Ministerin Leonore Gewessler selbst. Ob das Finanzministerium alles richtig gemacht habe, darauf wollte sich Sachslehner jedenfalls nicht festnageln lassen. Das BMF wird sich das „anschauen und prüfen“ und bekräftigte noch einmal, dass es die „absolut richtige Entscheidung“ war, die Cofag einzurichten.

(bf)

Titelbild: HANS PUNZ / APA / picturedesk.com

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

45 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
criticalmind
11. 08. 2022 17:10

So oft benutzt ist die Phrase “absolut” schon abgenutzt. Gäääähn.

Antiparteiisch
11. 08. 2022 11:48

Haha, der violette Nagellack ist ja kriminell.
Achso, hat sie auch was gesagt?

RLoecker
11. 08. 2022 9:10

Ein absolut richtiger Schritt, wenn man es von der Seite derer betrachtet, deren Reichtum es vermehrt hat.

verbo
11. 08. 2022 8:37

Mein Gott, das arme Dirndl weiss ja gar net was für Blödsinn sie verzapft.
Die wird den Niedergang der ÖVP noch beschleunigen.

accurate_pineapple
11. 08. 2022 8:55
Antworte auf  verbo

Hoffentlich im Turbo Gang…..

hagerhard
11. 08. 2022 8:01

ich glaub, von mir wurde auch ein posting gelöscht.
vielleicht weil ich mich vertippt hab und schaslehner statt sachslehner geschrieben hab.
vielleicht auch, weil ich meinte, die is afoch nur deppad – wofür ich aber angeboten hab, den wahrheitsbeweis anzutreten.

soll sein.

https://www.hagerhard.at/blog/2022/07/superwomen-der-oevp/

Samui
11. 08. 2022 9:42
Antworte auf  hagerhard

Jetzt wird mal fest gelöscht. Wer mehr Fähnchen hat kommt weg.
Unfähige Moderation.👎

ManFromEarth
10. 08. 2022 22:57

gelöschtes Zitat von Oarschkoarl: “Ich bin mir nicht sicher ob die Tussi weiß was COFAG überhaupt ist.”
die Sprache ist vielleicht einer Diskussion wert, der Inhalt ist allerdings plausibel.

Samui
11. 08. 2022 9:43
Antworte auf  ManFromEarth

Ist das Forenmoderation??

ManFromEarth
11. 08. 2022 17:11
Antworte auf  Samui

… keine Ahnung??

Oarscherkoarl
10. 08. 2022 23:00
Antworte auf  ManFromEarth

Oha? Gelöscht wegen? Tussi?
Dann suche ich das Video heraus, wo die Gute am Rochusmarkt gestanden ist und ich geglaubt habe das ist versteckte Kamera. Dann schalten sie meinen Kommentar unter jedem Sachslehner Artikel als Servicepost

ManFromEarth
10. 08. 2022 23:10
Antworte auf  Oarscherkoarl

weiß nicht wie die Moderation arbeitet, allerdings macht die Sprache die Musik.
Denk nicht das dass nützen würde, Sie könnten Ihre Aussagen auch anders formulieren, einfach um den Inhalt zu erhalten.

Oarscherkoarl
10. 08. 2022 23:24
Antworte auf  ManFromEarth

Fakten erschlagen keine Melodie

ManFromEarth
10. 08. 2022 23:26
Antworte auf  Oarscherkoarl

….stimmt, es ist die Art der Formulierung die das tut.

Voit
10. 08. 2022 18:46

Wie viel verdiente der Herr Steiner, das Hirn vom Kurzen?

Oarscherkoarl
10. 08. 2022 23:15
Antworte auf  Voit

Was ist das Hirn des Kurzen?
Sein P opo?

Nightwolf
10. 08. 2022 17:14

lolllllllllllllllllllllllllllll, sehr gut.

10. 08. 2022 17:08

Wenn alles so gut läuft, wie von ihr behauptet, dann braucht die ÖVP ja keine Angst vor Neuwahlen zu haben. Quod erat demonstrandum.

Suppenkasper
10. 08. 2022 14:50

So lange bis der rauchende Hunderlführer endlich einmal aufwacht, aber der alte Sack ist ja mit von der Partie! Darum muss das alte AL weg!

Re Mario
10. 08. 2022 14:39

Hanger weg und jetzt die da……..der ganz normale Wahnsinn…….

bmtwins
10. 08. 2022 14:48
Antworte auf  Re Mario

sozusagen der “ÖVP Volkssturm”

bmtwins
10. 08. 2022 14:22

nö – siehe gleich weiter unten 🙂

accurate_pineapple
10. 08. 2022 14:19

🤣👍👍👍

10. 08. 2022 14:10

Bei Sachslehner geht nur noch Outsourcing. Wer muss demnächst seinen Botschafterposten räumen?

bmtwins
10. 08. 2022 14:22
Antworte auf 

bloss nicht, je mehr sch**** sie verzapft umso weiter fallen die Prozentpunkte der schwürkisen nach unten, gut so, lasst sie ruhig weiter machen, erste reihe fussfrei zusehen

Nightwolf
10. 08. 2022 17:15
Antworte auf  bmtwins

kinosommervorstellung der övp und deren brut.

10. 08. 2022 14:49
Antworte auf  bmtwins

Hast mich überredet. Immer wenn jemand aus der ÖVP Dreck am Stecken hat, kommt eine toupierte Frisur mit Haarspray und Nebelgranate aus dem Sachslehner-Tool.

bmtwins
10. 08. 2022 15:06
Antworte auf 

die spachtelmasse im gesicht hast vergessen 😉

Bastelfan
10. 08. 2022 14:01

Glaubt der wirtschaftsflüchtlingsabkömmling eigentlich den blödsinn, den sie dauernd absondert?

verbo
11. 08. 2022 8:39
Antworte auf  Bastelfan

Ja, die ist 100 % davon überzeugt.

Lojzek
10. 08. 2022 13:41

‘cofag war absolut richtiger Schritt’

Eh kloar, ma haut is Knedl auße und streckt ois erstes die Händ dananch aus.

Lojzek
10. 08. 2022 13:38

Warum steigerst Di da ned künstlich eine, ‘Schaslehner’ und so …
Scheinbar hoitst des scho fia an Schenkelklopfer.

#selektivewahrnehmung

bmtwins
10. 08. 2022 15:52
Antworte auf  Lojzek

besser selektive als gestörte wahrnehmung

Lojzek
10. 08. 2022 18:27
Antworte auf  bmtwins

Ja wenn Du meinst, dass Dir des besser bekommt, sei es Dir vergönnt.

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von Lojzek
Franz Monz II
10. 08. 2022 12:16

“absolut richtiger Schritt” für die ÖVPlerin, die in einer ÖVP-PK natürlich nur die Vorteile für ÖVP-Klientel bespricht. Der Pöbel wählt ja die anderen Parteien.
Sachslehner ist der Beweis, dass man gut ohne Gehirn leben kann. Jeder weitere Kommentar zur Der, wäre schon ein Fall für den Strafrichter

Samui
10. 08. 2022 11:42

Das Mädchen ist einfach peinlich. So geht türkis…ausgelöst von einem Maturanten aus Meidling im Waldviertel.

accurate_pineapple
10. 08. 2022 14:17
Antworte auf  Samui

Würde ich so interpretieren….

Bastelfan
10. 08. 2022 14:03
Antworte auf  Samui

Erfunden von typen wie der nö glatze.

Verdad
10. 08. 2022 12:52
Antworte auf  Samui

Ausnahmsweise – Zustimmung 😉

Samui
10. 08. 2022 11:54
Antworte auf  Samui

Ja

FRANK
10. 08. 2022 11:32

Wir wissen schon längst, dass ihr jegliche Gesellschaften, Aufsichtsratsmandate nur für Postenbesetzungen und dadurch reich bestückten Kontostände nutzt. Sie dienen weiters eurer Strategien “eine Hand wäscht die Andere”. Dort findet man bei genauer Betrachtung so viele unnötige Häuptlinge, so weit das Auge reicht. Alle eure manipulativen Netzwerke sind gerade dabei in sich zusammenzubrechen. Euer unnötiges Geschwafel geht dem österreichischen Volk nicht nur auf die Nerven, sie werden es euch bei den anstehenden Wahlen danken, in dem sie ihre Stimme hoffentlich einmal einer anderen Partei geben. Dabei denke ich keineswegs an Rot, Blau, Grün, Pink, etc. Die werden sich nie ändern. Sobald diese zu nah am Trog stehen, ist es vorbei. Und wenn der Österreicher das nicht endlich kapiert, ist ihnen nicht mehr zu helfen. Sobald ein neues Finanzsystem mit sozialem Status, wie in China mit Grundeinkommen kommt und sie einwilligen, sind sie verloren (weitere Infos bei Ernst Wolff).

Florbela
10. 08. 2022 13:30
Antworte auf  FRANK

Allerdings bleibt uns ein Großteil dieser schwarz-türkisen Freunderln im öffentlichen und halböffentlichen Bereich Jahre bis Jahrzehnte erhalten, weil darauf geschaut wurde (siehe Verbeamtung der Kabinettsmitarbeiter in den Ministerien) dass man bei der Bestellung den nötigen Sesselkleber gleich mitliefert. Und an diesen Positionen arbeiten sie, fachlich zwar unbeleckt aber umso engagierter, für ihre Seilschaften.

Lohenstein
10. 08. 2022 11:23

Unglaublich diese ÖVP Generalsekretärin. Leider kann ich nicht schreiben was ich mir denke. Aber eines doch: was sagen eigentlich die GrünInnen welche die ganze Zeit Regierungsverantwortung trugen dazu?

bmtwins
10. 08. 2022 11:36
Antworte auf  Lohenstein

nichts, denn in ihrer Gesinnung sind sie längst keine GrünInnen mehr.

baer
10. 08. 2022 11:06

Einfach nur primitiv diese Aussagen. Wer soll denn das glauben? Ein Bauer aus Hinterstinkenbrunn oder eine 85 Jährige Pensionistin aus OÖ die noch immer den Goldhauben von der gleichaltrigen Anneliese Ratzenböck nachtrauert? 🙄

Zuletzt bearbeitet 1 Monat zuvor von baer