ZackZack am Freitagmorgen – 18. November 2022

Pelosi gibt Führung im Repräsentantenhaus ab, Schlagerstar zieht sich zurück, Thermen ziehen gegen COFAG vor Gericht und schwere Vorwürfe gegen hochrangigen Offizier in NÖ.

Wien, 18. November 2022 | Die Vorsitzende des US-Repräsentantenhauses gibt nach den Zwischenwahlen die Führung über die Demokratische Partei in der Kongresskammer ab.

Pelosi gibt Führung der US-Demokraten im Repräsentantenhaus ab

Washington | In einer Rede vor den Abgeordneten in Washington sagte die 82-Jährige Nancy Pelosi am Donnerstag, der Zeitpunkt sei gekommen, dass “eine neue Generation” die Fraktion der Demokraten anführe. Sie werde deswegen nicht zu einer Wiederwahl für eine Führungsposition antreten. Sie werde aber Abgeordnete bleiben.

Schlagerstar tritt zurück

Hamburg | Vicky Leandros kündigt ihren Abschied von der Bühne an – und will vorher noch einmal auf große Tournee gehen. Insgesamt seien im kommenden Jahr noch 13 Konzerte geplant, teilte Semmel Concerts Entertainment am Donnerstagabend mit. “Ich denke, es wird Zeit aufzuhören”, sagte Leandros der “Bild”-Zeitung. “Im Sommer bin ich 70 Jahre alt geworden. Da fängt man an, über die Endlichkeit des Lebens nachzudenken. Irgendwann muss es vorbei sein.”

Die “Ich liebe das Leben”-Sängerin sagte weiter, sie wolle selbstbestimmt aufhören – “und auf keinen Fall mit dem Gehstock auf die Bühne gehen”.

Zwei Thermen ziehen gegen COFAG vor Gericht

Eisenstadt | Die Kurbad Tatzmannsdorf GmbH und die Sonnentherme Lutzmannsburg sind gegen die COFAG vor Gericht gezogen, um Corona-Hilfen einzuklagen. Beide Thermen waren bei einzelnen Auszahlungen leer ausgegangen, weil sie zur Landesholding Burgenland gehören und Unternehmen in öffentlicher Hand bei gewissen Hilfen ausgenommen waren, bestätigte ein Sprecher der Landesholding einen Bericht der “Presse”. Am Donnerstag haben die Verhandlungen am Handelsgericht Wien begonnen.

Hochrangigem Offizier wird sexueller Übergriff vorgeworfen

St. Pölten | Einem hochrangigen Offizier aus Niederösterreich wird ein sexueller Übergriff gegen eine Mitarbeiterin vorgeworfen. Das teilte das Bundesheer am Donnerstag in einer Aussendung mit. Eine vorläufige Dienstenthebung sei “unverzüglich angeordnet” worden, wurde betont. Der Betroffenen sei zudem “umgehend psychologische Betreuung zur Seite gestellt” worden. Der Verdächtige bestreitet die Vorwürfe.

(bf/apa)

Titelbild: – / AFP / picturedesk.com

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

19 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Helmut1931
18. 11. 2022 10:41

Die deutschen Grünen haben jetzt auch ihren Goldenen Flügel!
Minister Habeck will für sich, auf Kosten der Steuerzahler natürlich, für 400000.- einen Leibfotografen engagieren, damit seine „Schönheit und Eitelkeit“ in der Öffentlichkeit besser ins Bild kommt!

Toni
18. 11. 2022 11:21
Antworte auf  Helmut1931

Je hässlicher der Prominente wird, desto teurer wird der Fotograf.
Hoffentlich verfügt der über eine recycelte Photovoltaik-Kamera.

Helmut1931
18. 11. 2022 12:57
Antworte auf  Toni

Bei Kogler gibt‘s nur Eins, hinter Sobotka’s Flügel verstecken!

Sig
18. 11. 2022 10:03

https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/wirtschaft/oesterreich/2168271-Regierung-kuendigt-Steuer-auf-Uebergewinne-an.html

Hört sich gut an, hat aber ein paar Haken, wie alles, was von der Gruselkabinett-Truppe kommt.

Die Übergewinnsteuersätze bzgl. Fossiler Energie, gelten ab Juli 2022. Da schenkt man was her, da waren die Preise schon oben.

Die Übergewinndeckelung für Energiekonzerne gilt erst ab 1.Dezember 2022….warum nicht auch hier rückwirkend… Z. B. bis zum 1.1.2022??? Da passierte die Preiserhöhung!

Die Übergewinndeckelung für Energiekonzerne und auch die Übergewinnsteuersätze bzgl. Fossiler Energie, liegen nicht bei 100%. Es lohnt sich also immer noch für die Schweine, uns zu schröpfen.

Und die Maßnahmen sind bis Ende 2023 begrenzt, danach darf der Raubzug weitergehen.

Grrrr…..

dieWahrheitistvielmehr..
18. 11. 2022 8:58

Rufmord – effizient und weitgehend legal
Warum auf ein Gerichtsurteil warten, wenn das Urteil, und vielen Fällen auch gleich die Hinrichtung, über die Medien gefällt werden kann? Und wenn das Gericht dann doch zu einem anderen Schluss kommt? Ups…
Es könnte nämlich auch sein, dass in Zeiten wie diesen nur der Posten für eine politisch “geeignetere” Person freigemacht werden sollte.
Und es könnte auch sein, dass die Vorwürfe berechtigt sind. Aber darüber entscheidet das Gericht. Und solange gilt bei uns die die Unschuldsvermutung. Na ja, nicht bei allen.

baer
18. 11. 2022 9:07

Stimmt, die Unschuldsvermutung gilt anscheinend nicht bei allen. Für sie scheint die Unschuldsvermutung z.B. für das Opfer nicht zu gelten. Sie unterstellen dem Opfer, dass es lügt und an einer Verschwörung beteiligt ist um bewusst Rufmord zu betreiben, zum eigenen Vorteil oder dem von anderen. Starkes Stück was sie hier von sich geben, allerdings im negativen Sinne.

Rasputin Rasputin
18. 11. 2022 9:34
Antworte auf  baer

Und wie war es bei J. Assange?
Man sollt halt aber auch die vermuteten politischen Hintergründe etwas erläutern.

Zuletzt bearbeitet 17 Tage zuvor von Rasputin Rasputin
baer
18. 11. 2022 14:10
Antworte auf  Rasputin Rasputin

Der Vergleich mit J. Assange ist aber doch schon etwas übertrieben.

RLoecker
18. 11. 2022 8:57

Mit der COFAG ist es wie mit einem Gärtner: was der türkise Gärtner nicht liebt, das gießt er nicht. Rote Thermen zum Beispiel.

Rasputin Rasputin
18. 11. 2022 9:37
Antworte auf  RLoecker

Die Moorerde ist dort aber ganz schwarz. Halt nicht türkis.

baer
18. 11. 2022 8:23

Verstehe ich nicht, die Thermen im Burgenland kriegen nix und der schwarze OÖ Seniorenbund schon? Musste man da vorher sein Parteibuch vorzeigen?

Bastelfan
18. 11. 2022 7:51

Noch ärger: wenn es stimmt, dass selbständige (zb 1 mann firmen), die nicht mind 5000€ netto verdienen, nichts bekommen haben.
Gut so, hauptsache, wir schieben pierer, hörl, ho, etc das steuergeld hinein.

Lojzek
18. 11. 2022 8:59
Antworte auf  Bastelfan

Relax
Es is doch gnua für alle da …
Kohle en masse vorhanden für
– goldverzierte Instrumente
– Gebäude strotzend von Protz und Prunk
– Urinaden in Hülle und Fülle damit sich so mancher Politiker auf einer Balustrade inszenieren kann und ggf. sogar darin baden kann.
– volle Coloniakübel mit faulenden Lebensmitteln, nur das beste ist gerade gut genug für uns (wer auch immer ‘uns’ is, aber es fällt !uns! allen am Schädel, da eine Zeit angebrochen ist, wo das Motto lautet ‘es werds a Fressn suachn, aber kans findn’)
– arme-Leute-Rezepte (man muss sie nur nutzen, wenn ned sads söwa schuid, denn hungern muss niemand
– neue, heißere Platten, auf denen nicht nur die Bären das Tanzen lernen, sondern auch Menschen am Abstellgleis zu Artisten werden

Zuletzt bearbeitet 17 Tage zuvor von Lojzek
der Beobachter
18. 11. 2022 18:42
Antworte auf  Lojzek

Lieber Lojzek, heute sind Sie aber wieder schön schiach sarkastisch auch…
Es muss dringend heller werden!

Summa summarum
18. 11. 2022 10:50
Antworte auf  Lojzek

Hab vor längerer Zeit ein “Survivalhandbuch für Eliteeinheiten” gelesen. Nie daran gedacht, dass es auch für uns Pöbel interessant werden könnte…

Lojzek
18. 11. 2022 13:11
Antworte auf  Summa summarum

Manch einer hat sich die Dokus über die Prepper-Szene zu Gemüte geführt und dabei gesehen wie die schief beäugt wurden …

baer
18. 11. 2022 8:48
Antworte auf  Bastelfan

Deshalb haben ja auch einige dieser 1Mann/Frau Firmen während der Lock downs illegal gearbeitet und damit sich selber und andere einem unnötigen Gesundheitsrisiko ausgesetzt. Schon deshalb sollte man die Konstrukteure dieser COFAG vor Gericht bringen!

Toni
18. 11. 2022 11:25
Antworte auf  baer

Ihre Sorgen möcht ich haben.

baer
18. 11. 2022 14:12
Antworte auf  Toni

Ja passt eh, sie sind uns noch gut als Coronaleugner in Erinnerung, ebenso wie ihre unsinnigen Theorien.