Goldbraunes Toastbroat im Toaster

Welt fiel zehn Jahre lang auf Wikipedia-Schmäh herein

Über ein Jahrzehnt wurde Alan MacMasters auf Wikipedia als Erfinder des Toasters genannt. Nun stellte sich heraus: Es gibt ihn gar nicht.

Kent, 23. November 2022 | Es war im Juli diesen Jahres, als dem 15-jährigen Adam während des Unterrichts wieder einmal langweilig war und er sich die Zeit mit Wikipedia vertrieb. Zuvor hatte einer seiner Lehrer einen Eintrag in der Online-Enzyklopädie über einen gewissen Alan MacMasters erwähnt, den angeblichen Erfinder des “ersten elektrischen Brottoasters”.

Doch schnell kam Adam die Seite des früheren schottischen Wissenschaftlers komisch vor, postete sein Bedenken in einem Internet-Forum und sprach mit BBC über seine Entdeckung. Der Schüler legte damit den Grundstein für Recherchen, die einen jahrelangen Schwindel aufdecken sollten.

Schüler witterte Fake

In erster Linie fiel Adam das Bild von Adam MacMasters auf: Ein schwarz-weißes Porträt des nachdenklich in die Ferne blickenden Toaster-Erfinders mit langen Koteletten. Dieses sah “bearbeitet aus”, erzählte er im Gespräch mit BBC. Doch seine Vermutung, dass es sich hierbei um einen Fake handeln könnte, wollte anfangs niemand teilen.

Kein Wunder, war der Wikipedia-Eintrag doch voll mit Verweisen auf Nachrichtenartikel, Bücher und Websites über MacMasters angebliches Leben. Auch die Website der schottischen Regierung führte MacMasters als Erfinder des elektrischen Toasters an. Sogar als Kandidat für die nächste 50-Pfund-Note wurde er kurzzeitig gelistet.

Studenten narrten die ganze Welt

Doch sie alle wurden getäuscht. Denn der BBC-Journalist Marco Silva machte den echten Alan MacMasters ausfindig. Dieser ist ein 30-jähriger Raumfahrtsingenieur aus London, der sich im Jahr 2012 als Student einen Scherz erlaubte. In einer Vorlesung wurde er damals von einem Dozenten vor Wikipedia als seriöse Quelle gewarnt. Um dies zu verdeutlichen, soll der Dozent gesagt haben, dass ein Freund von ihm, ein Mann namens “Maddy Kennedy”, sich auf Wikipedia selbst als Erfinder des Toasters bezeichnet hatte.

Amüsiert über diese Geschichte, fassten Alan und sein Klassenkamerad Alex dann jenen Plan, über den nun über zehn Jahre später die ganze Welt spricht. Alex machte auf Wikipedia, das damals so ziemlich jeder bearbeiten konnte, einfach Alan zum Erfinder des Toasters. Der Mann auf dem bearbeiteten Bild, das dem 15-jährigen Adam zehn Jahre später aufgefallen war, ist tatsächlich Alan.

Dieser muss noch heute über die Aktion lachen. “Man sollte nicht alles glauben, was man im Internet liest”, sagte er gegenüber BBC. Der Fake-Eintrag wurde von Wikipedia mittlerweile gelöscht und der Account von Alex, mit dem dieser die Bearbeitung vorgenommen hatte, geblockt.

Ist Wikipedia für Sie eine seriöse Quelle?

Wer hat denn nun den Toaster erfunden?

Wer den elektrischen Toaster nun wirklich erfunden hat, ist nicht ganz klar. 1908 wurde der erste kommerziell erfolgreiche Toaster patentiert und 1909 dann auch produziert. Frank Shailor, ein Mitarbeiter der Firma General Electric, ließ sich damals ein Patent für einen Toaster mit dem Namen D-12 erteilen. Doch wahrscheinlich wurden bereits in den Jahren zuvor Toaster-Prototypen produziert.

Da die Informationen aus Wikipedia stammen, sind aber wohl auch diese mit Vorsicht zu genießen.

(mst)

Titelbild: Pixabay

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

9 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Lojzek
24. 11. 2022 8:34

Is ganze Leben lang fallen Menschen auf alle möglichen Schmähs herein …

Toni
23. 11. 2022 16:03

Und unser wikipedia-Jünger Manfromearth hat den Schwindel nicht entdeckt?

ManFromEarth
23. 11. 2022 17:25
Antworte auf  Toni

… stimmt, wahrscheinlich weil ich mich nicht für Toaster interessiere….

Hubs
23. 11. 2022 17:39
Antworte auf  ManFromEarth

Aber für Impfungen und Masken und Personen einsperren. Sehr interessante Themen..

Summa summarum
23. 11. 2022 16:25
Antworte auf  Toni

Da hat doch jemand mal einen User mit einem seitenlangen Wiki-Auszug belehrt…

ManFromEarth
23. 11. 2022 17:28
Antworte auf  Summa summarum

Liebe Summa Summarum!
Gehe davon aus das Sie mich meinen, die von Ihnen angesprochene “Belehrung” enthielt Quellverweise, keine Quellen die nur auf sich selbst verweisen!
Möglicherweise erahnen Sie den Unterschied!?

Summa summarum
23. 11. 2022 17:46
Antworte auf  ManFromEarth

Seien Sie unbesorgt und fühlen Sie sich nicht betroffen. Ich lese nicht alle Artikel von allen Foristen, worauf Sie sich genau beziehen weiß ich daher nicht, denn ich merke mir nur jene die ich lese, da allerdings habe ich ein gutes Gedächtnis – ist mein Job. Wenn ich konkretisieren darf: Ich wurde vor längerer Zeit belehrt, nicht von Ihnen.

ManFromEarth
23. 11. 2022 17:50
Antworte auf  Summa summarum

Danke!

Hubs
23. 11. 2022 16:03

S E H R W I C H T I G!!!!!!!!!