Samstag, Mai 18, 2024

335 hyperreiche Österreicher sitzen auf einem Drittel des gesamten Vermögens

Österreich gilt hinsichtlich der Vermögensverteilung als eines der ungleichsten Länder der Welt. Eine neue Erhebung zeigt: Die 335 reichsten Menschen horten jeweils mehr als 100 Millionen Dollar Finanzvermögen.

Wien | Der neue Global Wealth Report ist raus – und beschert Österreich eine besonders krasse Ungleichheit. Verfügen in Westeuropa die Hyperreichen – im Fachjargon heißen sie „Ultra High Net Worth Individuals“ – im Schnitt über knapp 20 Prozent des Vermögens, sitzen die reichsten Österreicher sogar auf einem Drittel. Umgekehrt verfügen Österreicher, die jeweils weniger als 250.000 Euro auf der hohen Kante haben, über ein Drittel des Finanzvermögens. Zum Vergleich: In Westeuropa sind es durchschnittlich 43 Prozent.

Zumindest für die kommenden fünf Jahre sei nicht mit einer Verschiebung der Vermögensverteilung in Österreich zu rechnen, so Michael Kahlich, Partner bei BCG in Zürich und Mitautor der Studie.

Die globalen Spitzenreichen

Das weltweite Finanzvermögen dürfte auch heuer wieder zulegen, laut den Experten um fünf Prozent – auf weltweit 267.000 Milliarden Dollar. Weltweit besitzen knapp 62.000 Hyperreiche jeweils ein Finanzvermögen von mehr als 100 Millionen US-Dollar. 22.000 Personen davon leben in den USA. In China sind es knapp 8.000. Überraschend: Deutschland steht an dritter Stelle mit knapp 3.000 Hyperreichen. Weltweit halten die Reichsten der Reichen knapp 13 Prozent des Finanzvermögens (Sachwerte nicht einberechnet).

Titelbild: ZackZack/Christopher Glanzl

Redaktion
Redaktion
Die ZackZack Redaktion
LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

18 Kommentare

  1. Dass die Superreichen in den letzten 3 Jahren noch reicher geworden sind, haben diese nicht zuletzt einer Medienwelt und einer Berichterstattung zu verdanken, an welcher auch – so peinlich das sein mag – ZZ beteiligt ist. Die dauernd aufrecht erhaltene Coronaphobie, das Fordern von unsinnigsten Massnahmen bis hin zu Schulschliessungen und Lockdowns haben jene begünstigt und reicher gemachen, die zuallererst in Big Pharma, mehr noch in Big Digital investiert waren und sind. Da sind die ersten grossen Vermögensverschiebungen der letzten Jahre geschehen. Anschliessend noch durch die EU-Sanktionen haben die gleichen Leute pofitiert, indem man bei Big Oil und Big Gas, vor den Strompreiserhöhungen auch noch allgemeiner in Big Energy investiert war und noch ist.
    Coronaphobie und Sanktionsfolklore haben die Reichen ganz erheblich reicher gemacht. Danke, Zackzack, auf euch können die Superreichen wirklich zählen, auch wenn dann wieder mal ein kritischer Artikel über sie erscheint. Was die aber nicht kratzt.

    • Die größte Verschiebung wurde tatsächlich schon vor viel längerer Zeit initiiert. Es ist der Ausstieg aus der Fossilen Energie, die Digitale Revolution und die gleichzeitig, zur Forcierung des wirtschaftlichen Umbruchs, verbreitete CO2 Panikmache!
      Grüne Politiker und Panikaktivisten erweisen sich dabei als nützliche Idioten. Die mit den beabsichtigten Umbrüchen einhergehenden gesellschaftlichen Verwerfungen beschleunigen die Umverteilung und Entrechtung der Bürger.
      Die WHO ist natürlich ein Teil dieser Eliten und Corona diente nur einem Zweck, der globalen Kontrolle, Machtausübung und Gewinnmaximierung. ( ZackZack war daran maximal als Opfer beteiligt )

  2. Dieses ganze Versteckspiel mit Vermögen kann ganz einfach gestoppt werden, in Österreich und in der ganzen Welt: Vermögen die in anonymisierten Stiftungen oder verschachtelten Firmenkonstruktionen versteckt sind werden eingefroren, jeder Zugriff unmöglich, bis sich der Eigentümer meldet, angemessene Frist 3 – 5 Jahre bis zum Verfall des Vermögens, der der Ansprüche stellt muss beweisen, woher das Vermögen stammt und wann bzw. wo und wie hoch es versteuert wurde, wenn unversteuert darf er es angemessen wie ein produktives Arbeitseinkommen nachversteuern, kann oder möchte er das nicht, so läuft die Verfallsfrist weiter bis zum Verfall also eigentlich der Vergesellschaftung des gesamten unklaren Vermögens. Gleiches gilt für Immobilien und Sachwerte wie Yachten, Privatjets, Kunstwerke ohne echten Besitzer und Herkunftsnachweise etc. Sperre und Festsetzung bis zur Offenlegung der persönlichen Besitzer mit Nachversteuerung etc. oder Vergesellschaftung bzw. Verwertung. Und Kika Leiner Immodeals müssen rückabgewickelt werden, auf Kosten der Profiteure der Deals und das sind nicht die Angestellten der Möbelhäuser..

  3. Sitzen alle in ein Boot und die khazaren haben das Ruder.

    Was ist eigentlich mit die restliche gekaufte Milliarden Dosen mRNA Impfung ? Auf EU ebene ?
    Was hat den Steuerzahler dass ganze Pandemie gekostet ?

  4. In dieser Hinsicht wäre es endlich einmal interessant das “Vermögen” der hiesigen Politiker genau zu durchleuchten, denn ein Gehalt ist nicht aussagekräftig.

    • Angenommen die Stadt Wien ist gerade pleite, wer würde dann um sein Geld umfallen?
      Wie würde sich aber das auf die Vermögen in Österreich dann auswirken?

    • Die meisten sind Millionäre. Wenn man viele Jahre als Abgeordneter einen 10er scheffelt + Spesen und als Mininsterin einen 20er + Spesen, dann kann man schon was auf die hohe Kante legen. Von diversen bekannten und weniger bekannten Nebeneinkünften mal gar nicht zu reden. Dann gibt’s auch noch solche, die trotz dieser Einkommens- und Vermögenslage in einer günstigen Gemeindewohnung leben, falls du weisst, auf wen ich da anspiele.

  5. Ich bin ZZ sehr dankbar, dass sie endlich das Thema Vermögenssteuer mit der entsprechenden Differenzierung angegangen ist.

    So glaube ich aber, dass es sich hier um einen Verschreiber handeln muss, dass die die 335 reichsten Österreicher ein Finanzvermögen von (nur) EURO 100 Mio haben sollten? (Zumal auch die Überschrift lautet: ” 335 hyperreiche Österreicher sitzen auf einem Drittel des gesamten Vermögens”- ein Drittel des gesamten Vermögens können zumindest aus meiner Sicht nie nur 100 Mio sein??
    Ich glaube und hoffe, dass das vermutlich eher 100 Milliarden sind, was mir aber auch noch sehr nieder vorkommen würde?
    DANKE

    • So wie ich das verstanden habe besitzen nur 335 Östereicher MEHR als 100 Millionen Euro. Ich nehme mal an das es bei den Meisten ganz deutlich mehr ist.

      • Der letzte von 335 hat 100 mile.
        Der este hat paar Milliarden.
        Knapp 62.000 besitzen 267.000 Milliarden Dollar.
        Alles privat vermögen.

  6. Mittelstand verlässt Deutschland! (Kommentar in einem Teil der alternativen Medien auf YT)
    Bald auch in Österreich?
    Die Reichen wollen nur relativ reicher sein. Nicht absolut. Sonst wären sie auch einem allgemeine Wirtschaftswachstum interessiert. Sind sie aber offensichtlich nicht, sondern nur an der Bewahrung ihrer Vermögen.
    Oder umgekehrt: Man muss die andren ARM HALTEN (!) damit man selbst reich bleibt.
    Deshalb braucht es eine Umverteilung und gleicherer Einkommen / Vermögen und keine so großen Unterschiede.
    (Ich hab ja persönlich nichts gegen Reiche, warum nicht. Aber sie behindern die anderen! Mit allen Methoden, und lassen selbst einen Faschismus zu.)

  7. neos, övp und fpö wehren sich gegen “neue” steuern
    vor allem den neos sollte zu denken geben, in welcher gesellschaft sie sich da befinden.

    die ausrede “neue” steuern ist nichts anderes als auch weiterhin die ungerechtigkeit der vermögensverteilung zu sichern. und damit letztendlich der gesellschaft zu schaden.

    von övp und fpö erwarte ich mir nix anderes.
    aber die neos sollten so clever sein und erkennen, dass das langfristig der falsche weg ist.

    https://www.hagerhard.at/blog/2020/05/its-a-sin-to-be-rich/

  8. Bei Pilz am Sonntag ist es leider nicht mehr möglich zu posten, aber passt dieses Posting auch hier gut zu diesem Thema.
    Wollte zum ZZ Lied (endlich werden hier Künstler zeitgerecht tätig) hier noch dieses weitere Lied mit diesem Link einposten, welches ich zu dieser Band gefunden habe:
    https://www.youtube.com/watch?v=nN1T70nW6oo
    Dieses Lied bringt meiner Meinung nach unser Problem weiter auf dem Punkt und ist vermutlich diese Frau Edstadler eine der HauptakteurInnen in diesem faschistoiden Land?

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Jetzt: der Pilnacek Laptop!

Denn: ZackZack bist auch DU!