Regierung beschließt Corona-Maßnahmen

Veranstaltungen abgesagt – Universitäten geschlossen

Das Coronavirus sorgt erstmals für deutliche Einschränkungen des öffentlichen Lebens in Österreich. Die Maßnahmen betreffen ein Verbot von Veranstaltungen ab 100 Menschen Indoor, sowie 500 Menschen unter Freiluft. Auch werden Fachhochschulen und Universitäten spätestens ab Montag keine Lehrveranstaltungen vor Ort abhalten.

Wien, 10. März 2020/ Bundeskanzler Sebastian Kurz eröffnete die Pressekonferenz gemeinsam mit Innenminister Nehammer und Gesundheitsminister Anschober mit den Worten: “es wird der Tag kommen, wo wir weitere Maßnahmen setzen werden müssen – und heute ist es so weit“. Ab morgen gilt in Österreich ein Veranstaltungsverbot. Freiluft-Veranstaltungen mit mehr als 500 Besuchern, beziehungsweise Indoor-Veranstaltungen mit mehr als 100 Besuchern sind ab Mittwoch verboten. Der Betrieb auf Universiäten und Fachhochschulen ist spätestens ab kommenden Montag vor Ort eingestellt. Stattdessen soll auf E-Learning Methoden umgestiegen werden. Die Maßnahmen sollen voerst bis Anfang April gelten.

Schulen und Kindergärten bleiben offen

Schulen und Kindergärten bleiben geöffnet, da die Betreuungsmaßnahmen noch nicht geklärt sind. Weitere Maßnahmen wurden jedoch angekündigt. Sportveranstaltungen sollen ohne Publikum weiterhin möglich sein.

Einreisestopp für Italiener

Für Italiener gilt ab sofort ein Einreisestopp über die östereichische Grenze. Nur mit gültigem Arztattest ist eine Einreise erlaubt. Österreichische Staatsbürger sollen heim geholt werden. Müssen sich jedoch in 14-tägige Quarantäne begeben.

Der Zug und Flugverkehr aus Italien ist ebenfalls eingestellt. Die Durchreise soll jedoch weiterhin möglich sein, soweit kein Ziwschenstopp in Österreich stattfindet.

Der öffentliche Verkehr in Österreich soll jedoch weiter aufrecht erhalten bleiben.

(bf)

Lesen Sie auch

Titelbild: APA Picturedesk

HIER SPENDEN!

Direkt an unser Konto spenden!

Bildungsverein Offene Gesellschaft
Verwendungszweck: ZackZack
AT97 2011 1839 1738 5900

AKTUELLES

Link zu: InlandLink zu: Meinung
Link zu: AuslandLink zu: Leben

Dazu brauchen wir eure Unterstützung:

im ZackZack-Club.

Kurz attackiert ZackZack!

Wir bleiben dran: in Wien,

Ibiza und Mallorca.

Schließen