Ärztin in Bayern muss wegen falscher Masken-Atteste in Haft

Eine Ärztin aus Bayern wurde wegen falsch ausgestellter Masken-Atteste zu einer zweijährigen Gefängnisstrafe verurteilt. Zudem darf sie drei Jahre ihren Beruf nicht ausüben.

Garmisch-Partenkirchen, 05. August 2022 | Wegen der Ausstellung von Hunderten falschen Masken-Attesten ist eine Ärztin aus Oberbayern zu einer zweijährigen Gefängnisstrafe verurteilt worden. Aufgrund der mangelnden Schuldeinsicht der Angeklagten sei die Strafe nicht zur Bewährung ausgesetzt worden, erläuterte Amtsgerichts-Direktorin Christine Schäfer am Freitag. Sowohl die Staatsanwaltschaft als auch die Verteidigung haben Berufung gegen das Urteil eingelegt. Der Prozess hatte bereits am Mittwoch stattgefunden.

Atteste ohne richtige Untersuchung

In der Pandemie hatten insbesondere Corona-Leugner häufig versucht, von Ärzten Befreiungen von der Masken-Pflicht zu erhalten. Begründet wurde dies dann damit, dass die Inhaber der Atteste angeblich aus medizinischen Gründen keine Masken tragen könnten. Die angeklagte Medizinerin soll solche Gesundheitszeugnisse ausgestellt haben, ohne die Betroffenen richtig untersucht zu haben. Insgesamt ging es um 309 Fälle.

Bei der Beschuldigten hatte es auch eine Durchsuchung deswegen gegeben. Trotzdem soll sie danach weiter falsche Bescheinigungen ausgestellt haben. Das Amtsgericht ordnete auch ein dreijähriges Berufsverbot gegen die Frau an. Zudem wurde ein vorläufiges Berufsverbot verhängt, das bis zur Rechtskraft des Urteils gelten soll.

(apa/red)

Titelbild: HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com

Wir geben rund einer halben Million Menschen im Monat die Möglichkeit, sich über Österreich und die Welt zu informieren – gratis, denn wir sind überzeugt, dass möglichst viele Menschen Zugang zu unabhängiger Berichterstattung haben sollen.
Doch unsere Arbeit kostet Geld. Hinter ZackZack steht kein Oligarch, keine Presseförderung und kein Inseratengeld der Regierung. Genau das ist unsere Stärke.

Jetzt ist die richtige Zeit, uns zu unterstützen. Wenn du dir nur gelegentlich einen Beitrag leisten kannst, ermöglichst du damit jetzt gleich unabhängigen Journalismus. Wenn du kannst, werde Mitglied im ZackZack-Club! Das ist eine Investition in die Zukunft von Demokratie und Freiheit. Danke.

Lesen Sie auch

7 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
aztecorum
6. 08. 2022 19:02

Schon Ur Crazy, wegen Masken (!!) Hausdurchsuchungen…

joefein
5. 08. 2022 18:31

Offensichtlich tut sich jetzt schön langsam was an der Coronaleugnerfront.
Gestern die Klauninger, heute die Ärztin. Wenn jetzt noch der Schreiber der Kellermayr-Mails einsitzen geht, könnte man ja FAST den Glauben an den Rechtsstaat wiedererlangen.

maruh
5. 08. 2022 16:56

nach drei jahren darf die wieder als ärztin arbeiten?!

FritziBerry.Finn
6. 08. 2022 8:32
Antworte auf  maruh

Denke, das hängt dann von der Ärztekammer ab, ob die wieder als Medizinerin arbeiten darf.

Samui
5. 08. 2022 17:43
Antworte auf  maruh

Wundert mich auch..

baer
5. 08. 2022 14:41

Gefälschte Impfpässe und erschlichene Maskenbefreiungen? Weil man zu feige ist, zu seinen Ansichten zu stehen, auch wenn sie Konsequenzen haben? Sind das die großen Helden und Freiheitskämpfer der Szene? Lächerlich, das ist als würde eine Maus eine Faust machen…..🙄 Und was die Ärztin betrifft kann ich nur fragen, wie dumm kann ein erwachsener Mensch eigentlich sein?

Zuletzt bearbeitet 14 Tage zuvor von baer
hr.lehmann
6. 08. 2022 10:55
Antworte auf  baer

👌