Sonntag, Mai 19, 2024

Ärztin in Bayern muss wegen falscher Masken-Atteste in Haft

Das ist eine Unterüberschrift

Eine Ärztin aus Bayern wurde wegen falsch ausgestellter Masken-Atteste zu einer zweijährigen Gefängnisstrafe verurteilt. Zudem darf sie drei Jahre ihren Beruf nicht ausüben.

Garmisch-Partenkirchen, 05. August 2022 | Wegen der Ausstellung von Hunderten falschen Masken-Attesten ist eine Ärztin aus Oberbayern zu einer zweijährigen Gefängnisstrafe verurteilt worden. Aufgrund der mangelnden Schuldeinsicht der Angeklagten sei die Strafe nicht zur Bewährung ausgesetzt worden, erläuterte Amtsgerichts-Direktorin Christine Schäfer am Freitag. Sowohl die Staatsanwaltschaft als auch die Verteidigung haben Berufung gegen das Urteil eingelegt. Der Prozess hatte bereits am Mittwoch stattgefunden.

Atteste ohne richtige Untersuchung

In der Pandemie hatten insbesondere Corona-Leugner häufig versucht, von Ärzten Befreiungen von der Masken-Pflicht zu erhalten. Begründet wurde dies dann damit, dass die Inhaber der Atteste angeblich aus medizinischen Gründen keine Masken tragen könnten. Die angeklagte Medizinerin soll solche Gesundheitszeugnisse ausgestellt haben, ohne die Betroffenen richtig untersucht zu haben. Insgesamt ging es um 309 Fälle.

Bei der Beschuldigten hatte es auch eine Durchsuchung deswegen gegeben. Trotzdem soll sie danach weiter falsche Bescheinigungen ausgestellt haben. Das Amtsgericht ordnete auch ein dreijähriges Berufsverbot gegen die Frau an. Zudem wurde ein vorläufiges Berufsverbot verhängt, das bis zur Rechtskraft des Urteils gelten soll.

(apa/red)

Titelbild: HELMUT FOHRINGER / APA / picturedesk.com

Markus Steurer
Markus Steurer
Hat eine Leidenschaft für Reportagen. Mit der Kamera ist er meistens dort, wo die spannendsten Geschichten geschrieben werden – draußen bei den Menschen.
LESEN SIE AUCH

Liebe Forumsteilnehmer,

Bitte bleiben Sie anderen Teilnehmern gegenüber höflich und posten Sie nur Relevantes zum Thema.

Ihre Kommentare können sonst entfernt werden.

7 Kommentare

  1. Offensichtlich tut sich jetzt schön langsam was an der Coronaleugnerfront.
    Gestern die Klauninger, heute die Ärztin. Wenn jetzt noch der Schreiber der Kellermayr-Mails einsitzen geht, könnte man ja FAST den Glauben an den Rechtsstaat wiedererlangen.

  2. Gefälschte Impfpässe und erschlichene Maskenbefreiungen? Weil man zu feige ist, zu seinen Ansichten zu stehen, auch wenn sie Konsequenzen haben? Sind das die großen Helden und Freiheitskämpfer der Szene? Lächerlich, das ist als würde eine Maus eine Faust machen…..🙄 Und was die Ärztin betrifft kann ich nur fragen, wie dumm kann ein erwachsener Mensch eigentlich sein?

Kommentarfunktion ist geschlossen.

Jetzt: der Pilnacek Laptop!

Denn: ZackZack bist auch DU!