ÖVP-Großspender düst mit Privatjet in Karibik

Mitten im Lockdown

Während die Bevölkerung in Österreich mit dem Lockdown kämpft, reisen die Reichen in wärmere Gefilde. Richard Lugner kam erst kürzlich von den Malediven zurück, ein ÖVP-Großspender verabschiedete sich am Samstag in die Karibik. Natürlich per Privatjet und ohne Sicherheitsabstand.

 

Wien, 14. Jänner 2021 | Richard Lugner ist seit wenigen Tagen von den Malediven heimgekehrt. Aber auch ein ÖVP-Großspender gönnt sich mitten im Austro-Lockdown einen Luxusurlaub: Alexander Schütz düste vor wenigen Tagen mit seinem Freundeskreis in die Karibik – natürlich mit Privatjet.

Männerrunde in der Karibik

Nun erholt sich der Kurz-Gönner mit seiner Männerrunde auf der Insel Saint-Barthélemy vom anstrengenden Lockdown in Österreich. Er spendete 2017 40.000 Euro an die Kurz-Volkspartei, 2018 legte er noch einmal 45.000 Euro nach.

Ab geht die Reise… Quelle: Instagram.com

Unter der Führung von Herrn Alexander Schütz bestieg man am 9.1.2021 einen Privatjet am VIP-Terminal des Flughafens Wien-Schwechat, um damit in Richtung Flughafen Sint Maarten in der Karibik aufzubrechen. Nun residiert man im „Cheval Blanc St-Barth Isle de France“.

Sicherheitsabstand gibt es in der Karibik offenbar keinen… Quelle: Instagram.com

Für Großspender scheint der Lockdown nicht so tragisch – kann man doch in die Karibik flüchten. Aber ist das ein Grund, um die Ausgangsbeschränkungen zu brechen? Immerhin gibt es aktuell nur wenige Gründe, um das Haus zu verlassen. Alexander Schütz war für ZackZack bisher nicht erreichbar, um sich zu erklären.

Gesetzeskonform?

Einen Gesetzesbruch dürfte die Reise aber nicht darstellen. Rechtsanwalt Florian Horn sieht keinen klaren Verstoß gegen die Corona-Verordnung: Das Wohnbedürfnis als elementares Grundbedürfnis könne auch im Ausland gedeckt werden. Die geltende Verordnung enthält nämlich eine wenig intuitive, aber ausdrückliche Bestimmung, die den Aufenthalt in Hotels mit dem privaten Wohnraum gleichsetzt. Dieser Hotelaufenthalt zur Erholung sei zwar in Österreich verboten, in manchen anderen Ländern jedoch nicht. Eine mögliche Verwaltungsübertretung müsste dann das jeweilige Gastland exekutieren. Auch die Einreisebestimmungen für den Rückweg nach Österreich enthalten keine klaren Verbote, so Horn.

Schütz’ Gattin, Eva Hieblinger-Schütz, musste als ehemalige Vize-Kabinettschefin von Finanzminister Löger im Ibiza-Untersuchungsausschuss als Auskunftsperson geladen werden. Alexander Schütz ist CEO der Investment AG C-Quadrat, sein Vermögen wird auf 220 Millionen geschätzt. Aktuell arbeitet seine Gattin an einem Onlinemedium, ein „neues, innovatives Medienhaus.“

Feine Abendrunden

Im November 2018 veranstaltete er gemeinsam mit dem ehemaligen Novomatic-Chef Harald Neumann ein Dinner. Die Gästeliste: Der aktuell in Haft befindliche Ex-Wirecard-Chef Markus Braun, Immobilientycoon René Benko, Puls-4-Chef Markus Breitenecker, der Sohn von Novomatic-Gründer Graf, US-Botschafter Trevor Traina sowie Johann Gudenus (FPÖ), Ex-Vizekanzler Josef Pröll, Gernot Blümel, Öbag-Skandal-Chef Thomas Schmid und Wirtschaftskammer-Präsident Harald Mahrer.

Knapp vor der Party schrieb Neumann: “Hab Martin Ho auch eingeladen!”. Der nimmt es bekanntlich mit den Corona-Verordnungen auch nicht so genau. Eva Hieblinger-Schütz sprach im U-Ausschuss nur davon, „viele solcher Abendessen“ zu veranstalten. Einige geraten im Zuge der Casinos-Ermittlungen dennoch aktuell in den Fokus der WKStA. Ihr Mann diniert jetzt gerade in der Karibik, mitten im österreichischen Lockdown.

Update 15.01.2021: Die Sprecherin von Harald Mahrer hält gegenüber ZackZack fest, dass dieser zwar auf der Einladungsliste des besagten Dinners stand, jedoch nicht erschien. Auch Benko und Blümel dürften ferngeblieben sein.

(ot)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

Forum

25 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Bewertungen
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

ZackZack unterstützen

Jetzt Mitglied werden!

Folge einem manuell hinzugefügten Link
Link zu: InlandLink zu: Meinung
Link zu: AuslandLink zu: Leben

ZackZack braucht dazu eine starke Basis:

DICH

Auf dem Boulevard fahren alle rechts in dieselbe Richtung. Wir sind der erste Gegenverkehr.

Schließen