Besucherrekord im Februar:

ZackZack durchbricht Schallmauer von 1 Million Visits

Mit einem Rekordergebnis startet ZackZack in den meteorologischen Frühling: Im Februar verzeichnete zackzack.at erstmals über eine Million Visits in einem Kalendermonat. Ganz genau waren es 1,04 Millionen, eine Steigerung von 14,81 Prozent gegenüber dem Vormonat. Auch die Seitenaufrufe erreichten mit 4,94 Millionen einen neuen Rekord.

 

Wien, 01. März 2021 | ZackZack durchbricht mit der Million eine Schallmauer, sagt Chefredakteur Thomas Walach: „Wir verankern uns damit als zweitgrößtes österreichisches Nachrichtenmagazin im Netz – hinter News, aber vor Falter, Profil und Trend.“ (Gem. ÖWA 01/2021) Alle Nachrichtenmagazine können sich derzeit über gute Leserzahlen freuen. Das bestätige die enorme Bedeutung, die der Investigativjournalismus in Zeiten von Coronakrise und Korruptionsermittlungen einnehme, so Walach. „Zum momentanen Erfolg von ZackZack trägt aber auch bei, dass wir mit dem neuen ‚Leben-Ressort‘ Geschichten aus dem Alltag bringen. Nicht jeder hat neben den Schwierigkeiten, die das tägliche Leben bringt, Zeit, sich mit Chatprotokollen und Ermittlungsakten zu beschäftigen.“

Erfreuliche wirtschaftliche Entwicklung

Zack Media-Geschäftsführerin Eva Winterer zeigt sich auch bezüglich der wirtschaftlichen Entwicklung von ZackZack optimistisch: „Wenn wir weiter so viele neue Mitglieder für den ZackZack-Club gewinnen können wie in den letzten Wochen, wird es uns hoffentlich noch lange geben.“ Abos seien für ZackZack besonders wichtig, „weil wir, anders als andere Medien mit vergleichbarer Reichweite, von der Regierung kein Geld in Form von Inseraten oder der Corona-Sondermedienförderung erhielten.“ Knapp 5 Millionen Seitenaufrufe seien vor allem für Werbekunden von ZackZack eine gute Nachricht, erklärt Winterer.

Thomas Walach sagt “unseren Leserinnen und Lesern ein herzliches Dankeschön. Bleiben Sie uns auch künftig gewogen!”

(red)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

16 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Bewertungen
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

ZackZack unterstützen

Jetzt Mitglied werden!

Folge einem manuell hinzugefügten Link
Link zu: Politik

Kanzler-Beraterin Mei-Pochtler im ORF: Keine neuen Steuern

Keine neuen Vermögenssteuern - trotz Krise. Darauf beharrte „Schattenkanzlerin“ Antonella Mei-Pochtler in einer ORF-Debatte mit Lisa Mittendrein von Attac. Zu wenig Geld hätten die Menschen nicht, heißt es aus dem Kanzleramt.
Link zu: MeinungLink zu: Leben

Video: Live bei der Recherche

Wenn in Österreich etwas mit Nachrichtenwert passiert, ist ZackZack dabei. Videoreportage zu unserer Coronademo-Berichterstattung.

Cyberangriff: Israel zerstört iranische Atomanlage

Ein israelischer Cyberangriff hat große Teile der iranischen Atomanlage Natanz zerstört. Irans Programm zur Urananreicherung sei dadurch um mindestens neun Monate zurückgeworfen worden, heißt es.

Weiteres Sobotka-Marsalek-Treffen in Moskau? Innenminister verweigert Antworten

Traf Sobotka Jan Marsalek ein weiteres Mal in Moskau? Ein Schreiben legt nahe, dass Sobotka schon am Vorabend vor dem berühmten Schnappschuss mit Marsalek zum Abendessen verabredet war. Diesmal über die Österreichisch-Russische Freundschaftsgesellschaft. David Stögmüller fragte bei Innenminister Nehammer nach. Dieser gibt keine Auskunft.

Dazu brauchen wir eure Unterstützung:

im ZackZack-Club.

Kurz attackiert ZackZack!

Wir bleiben dran: in Wien,

Ibiza und Mallorca.

Schließen