Kanzler-Performance in Politbarometer abgestraft

Nur Blümel ist schlechter

Monatsanfang bedeutet „heute“-Politbarometer. Für die ÖVP heißt das, wie schon in den vergangenen Monaten: Eine Vertrauensabfuhr. Von der Spitze lachen zwei Grüne, die ÖVP dominiert die negativen Balken.

 

Wien, 03. April 2021 | Welche Politiker sind Ihnen in den letzte 14 Tagen positiv, welche negativ aufgefallen? Das fragt “Unique Research” monatlich für die „heute“-Zeitung ab. Jahrelang dominierte Bundeskanzler Sebastian Kurz dieses Ranking. Seitdem ihm im vergangenen Jahr Rudolf Anschober (Grüne) den Platz an der Sonne genommen hatte, schaffte es der Kanzler nicht mehr an die Spitze. In der ersten Rangliste nach Anschobers Rücktritt hat sich der Kanzler wohl Chancen auf Platz Eins ausgerechnet. Stattdessen setzte es eine Abfuhr!

Grüne an der Spitze

An der Spitze stehen zwei Grüne: Neo-Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein führt das Feld mit den meisten Positivnennungen an. 34 Prozent der Befragten ist er positiv aufgefallen. Auch sein Saldo aus Positiv- und Negativnennungen ist mit +16 stark. Die zweitmeisten Positivnennungen erhielt Vizekanzler Werner Kogler mit 29 Prozent, allerdings bewerteten auch 27 Prozent seine Performance als negativ. Einen positiven Saldo ergibt das trotzdem, was eine Seltenheit für die Regierungsspitze darstellt.

Generell fielen nur sechs Minister mehr positiv als negativ auf. Auf Platz 2 bezüglich Saldo liegt Justizministerin Alma Zadić (Grüne: +9), gefolgt von Arbeitsminister Martin Kocher (ÖVP: +8), Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP: +3), Werner Kogler (Grüne: +2) und Außenminister Schallenberg (ÖVP: +1). Der Rest erhielt von den Befragten ein negatives Zeugnis.

Apropos Rest: Wo ist der Kanzler?

Der Kanzler schafft es zwar bei den Positivnennungen auf Rang 3 (mit 28 Prozent). Allerdings finden 43 Prozent, dass er in den vergangenen zwei Wochen negativ auffiel. Beim Saldo befindet er sich überhaupt nur auf dem vorletzten Platz der Regierungsmitglieder. Einzig Gernot Blümels Interpretation des Finanzministeramtes (-34) wird als noch schlechter bewertet als die Performance des Kanzlers (-15).

Nach Saldo geordnet sieht es wie folgt aus:

(bf)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

34 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Bewertungen
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Folge einem manuell hinzugefügten Link
Link zu: Politik
Link zu: MeinungLink zu: Leben

»Gaffen tötet« – Rettungssanitäter wollen Schaulustige abschrecken

Immer wieder behindern Schaulustige die Arbeit von Rettungskräften. Die Johanniter wollen Fotos von Unfällen künftig verhindern – mit einem speziellen QR-Code auf ihren Fahrzeugen. In Berlin soll das Projekt getestet werden. ZackZack hat mit dem Landesvorstand gesprochen.

Dazu brauchen wir eure Unterstützung:

im ZackZack-Club.

Kurz attackiert ZackZack!

Wir bleiben dran: in Wien,

Ibiza und Mallorca.

Schließen