Nest verloren:

Drei junge Waldohreulen im Burgenland gerettet

Im Burgenland sind drei junge Waldohreulen, die bei einem Baumschnitt ihr Nest verloren haben, gerettet worden. Die Eulenbabys blieben unverletzt, ihre Eltern wurden jedoch noch nicht gefunden.

Siegendorf, 04. Mail 2021 | Bei einem Baumschnitt wurde das Nest drei junger Waldohreulen zerstört. Die Geschwister blieben bei den Schlägerungen unverletzt und konnten gerettet werden. Ihre Eltern waren jedoch nicht zu sehen, berichtete die Tierschutzorganisation “Vier Pfoten” am Dienstag. Die kleinen Eulen wurden deshalb in die Eulen- und Greifvogelstation Haringsee (EGS) gebracht, wo sie von Ammeneltern aufgezogen werden.

Die drei Waldohreulen-Geschwister nach ihrer Rettung. / Foto: APA

Appell der Tierschutzorganisation

Die Ammeneltern sollen den drei Waldohreulen alles beibringen, was sie für ein Leben in der freien Natur brauchen. Dann sollen die Geschwister sobald wie möglich wieder freigelassen werden. Die “Vier Pfoten” appellierten, bei Schlägerungen auf eventuell vorhandene Nester in den Baumkronen zu achten. Büsche und Sträucher sollten im Frühling und Sommer nur zurückgeschnitten werden, wenn es unbedingt notwendig ist. Auch dort sei es wichtig, vorher nach Nestern zu schauen, rät die EGS.

(apa/jz)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

23 Kommentare
Neueste
Älteste Meisten Bewertungen
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare

Folge einem manuell hinzugefügten Link
Link zu: Politik
Link zu: MeinungLink zu: Leben

»Gaffen tötet« – Rettungssanitäter wollen Schaulustige abschrecken

Immer wieder behindern Schaulustige die Arbeit von Rettungskräften. Die Johanniter wollen Fotos von Unfällen künftig verhindern – mit einem speziellen QR-Code auf ihren Fahrzeugen. In Berlin soll das Projekt getestet werden. ZackZack hat mit dem Landesvorstand gesprochen.

Dazu brauchen wir eure Unterstützung:

im ZackZack-Club.

Kurz attackiert ZackZack!

Wir bleiben dran: in Wien,

Ibiza und Mallorca.

Schließen