Vorarlberg-Wallner als Kurz-Nachfolger?

ÖVP sucht den Notausgang

Übernimmt Vorarlbergs ÖVP-Landeshauptmann Markus Wallner die Kanzlerschaft, sollte Sebastian Kurz angeklagt werden? Das sei “unnötige Spekulation” heißt es aus seinem Büro.

Wien, 31. Mai 2021 | Die „Süddeutsche Zeitung“ berichtete am Montag, wonach die ÖVP bereits ein türkises Worst-Case-Szenario vorbereiten soll. Im Fall einer Anklage von Sebastian Kurz wegen Falschaussage stünden „seine Karriere, sein Ruf auf dem Spiel“. Dadurch sei denkbar, dass Kurz sein Amt ruhen lassen muss.

„Unnötige Spekulation“

Als möglichen Nachfolger brachte die „Süddeutsche“ Markus Wallner (ÖVP), Vorarlbergs Landeshauptmann, ins Spiel. Dieser könnte dann für den Kanzler „einspringen“. Wallner wollte die Sache am Montag auf APA-Anfrage nicht wirklich kommentieren. Es handle sich dabei um “eine völlig unnötige Spekulation, an der wir uns nicht beteiligen”, hieß es aus Wallners Büro.

Andere politische Beobachter brachten dagegen zuletzt Elisabeth Köstinger als Kurz-Nachfolger ins Spiel. Sie ist jedenfalls, seitdem der Kanzler massiv unter Druck steht, medial immer mehr präsent. Ob das nur Zufall ist?

(ot/apa)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

48 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Schoerky
1. 06. 2021 0:46

So ein Pech aber auch, daß es nicht nur geförderte Medien gibt.

ManFromEarth
1. 06. 2021 0:47
Antworte auf  Schoerky

Dach gut erledigt?

Schoerky
1. 06. 2021 1:00
Antworte auf  ManFromEarth

Wie?

ManFromEarth
1. 06. 2021 1:03
Antworte auf  Schoerky

… meinte ob die Baustelle geklappt hat…?

plot_in
1. 06. 2021 0:08

Wenn eine deutsche Zeitung NachfolgerInnen ins Spiel bringt, dann macht das durchaus Druck. Die Botschaft zwischen den Zeilen ist da nämlich: Man sollte sich einen Nachfolger suchen.

Wallner ist nicht im inneren Kreis. Und außer dem inneren Kreis hat in der ÖVP offensichtlich niemand mehr etwas zu sagen. Der “innere Kreis” wird von Oligarchenfamilien dirigiert. Und die haben kein Interesse, dass das “System Kurz”, das dann “System Türkis” heißen muss, abgestellt wird.

Da tippe ich eher auf Steiner oder Bonelli. Wobei auch Bonelli als Beschuldigter drankommen wird. Steiner wäre zudem ziemlich unbefleckt. Bis auf den Umstand, dass bis heute niemand weiß, wer sein Bundes-Basti-Beratungs-Büro bezahlt.

Pat
31. 05. 2021 22:44

Wer glaubt, dass der Alptraum vorüber ist, wenn Kurz einmal weg ist, irrt. Das Problem ist nicht Kurz per se, sondern das System, das die Türkisen über Jahre aufgebaut haben. Kurz ist nur das Sprachrohr nach außen. Das Sagen haben zwielichtige Kapitalisten, hässliche, abgehobene und asoziale Raubritter, die es selber nicht einmal auf 10% bringen würden, aber die verschwinden nicht über Nacht. Die werden jemand anderen finden (aber nicht Wallner, der gehört nicht “zur Familie”) und die Erzählung von vorne beginnen und werden wiedergewählt.

EmergencyMedicalHologram
31. 05. 2021 19:46

Vielleicht wird es noch ein sehr schöner Sommer. Ohne Kurz fällt Türkis in sich zusammen. Schach dem König.

Surfer
31. 05. 2021 22:33

U-Ausschuss dank grün eingestellt, das heißt bis nächstes Jahr Stille und die haben Zeit alles zu vernichten, und weitere Ermittlungen wird es gegen Kurz dank Zadic nicht mehr geben…
Dann fährt Kurz volles programm, 235 Millionen für PR, mit Millionen die Medien. Füttern und keiner ermittelt mehr…
Dank Zadic wird dies möglich…

Inszenierungskanzler
31. 05. 2021 19:27

Ich halte das für Spekulation. Kurz gibt sich doch siegessicher, dass es nicht zur Anklage kommt. Selbst wenn es zur Anklage kommen sollte, will er im Amt bleiben. Weder Wallner, noch Köstinger können streng genommen den Kurz vertreten: Die „Schönheit der Verfassung“ sieht vor, dass Kogler als Vizekanzler zur Vertretung des Bundeskanzlers in dessen gesamtem Wirkungsbereich berufen ist. Nur wenn der Bundeskanzler und der Vizekanzler gleichzeitig verhindert sind, so wird der Bundeskanzler durch das dienstälteste, bei gleichem Dienstalter durch das an Jahren älteste, nicht verhinderte Mitglied der Bundesregierung vertreten.

plot_in
1. 06. 2021 0:11
Antworte auf  Inszenierungskanzler

Der Wechsel wäre ja fließend. Oder in einer Woche hätte die ÖVP einen neuen Kanzler, der dann mit den Grünen akkordiert werden müsste. Aber das wäre in einer Woche durch. Mit einem schönen Versorgungsposten gehts sicher noch reibungsloser.

Bastelfan
31. 05. 2021 22:43
Antworte auf  Inszenierungskanzler

Basti ist ein bluffer, sonst nix.

Tony
31. 05. 2021 18:56

Nachdem eine gewisse Eva ja von Novamatic weggegangen ist, wäre dort wieder ein schöner Posten für den Basti frei. Über das Gehalt kann man mit denen sicher reden. Oder ins Ausland, in die Schweiz zu Roche ? So als Gegenleistung für das Millionen-Test-Geschäft ? Für die EU ist’s noch zu früh. Mei, jetzt muss man sich schon Sorgen machen um Bastis Zukunft.

Surfer
31. 05. 2021 18:50

Da gibt es sicher schon einige die den Buben schon bis zum Hals haben d ihre Chance sehen….
Und ich bin überzeugt das es genügend schwarze gibt die weit über den kriminellen Kurz stehen…
Kurz muss weg….
Zum wohle des Landes….und dann muss er angeklagt werden.

Bastelfan
31. 05. 2021 22:44
Antworte auf  Surfer

Er könnte kellner werden beim ho.

ManFromEarth
1. 06. 2021 9:44
Antworte auf  Bastelfan

… denk nicht, er vergisst ja die Bestellungen….

Surfer
1. 06. 2021 2:57
Antworte auf  Bastelfan

Bei diversen Partys auch was anderes….soll ja ein Video geben das ihn nicht nur beim Koksen zeigt…
Eine nette Bubenrunde….

accurate_pineapple
31. 05. 2021 18:23

Klar, die Elli. Da kann der KBK (Kotzbrocken Kurz) bei den Steuerbaren weiter die Fäden ziehen.

Inszenierungskanzler
31. 05. 2021 20:33
Antworte auf  accurate_pineapple

Genau deshalb bin ich auch gegen eine neuerliche „Expertenregierung“, für die sich manche so erwärmen können. Das hat man ja bei der letzten „Expertenregierung“ gesehen, wie das läuft: Überall setzte der Kurz noch schnell seine „Aufpasser“ in die Ministerien, damit das türkise Werk schön weiterlaufen kann und dem Kurz ja nichts entgeht, geschweige denn etwas gegen seinen Willen passieren kann. Über Peschorn wurde in den Medien behauptet, dass er ein häufiger Gast in der ÖVP-Zentrale sei. Kurz sucht sich eben Personen aus, die von ihm steuerbar sind.

Samui
31. 05. 2021 22:47
Antworte auf  Inszenierungskanzler

👍

1.Mai
31. 05. 2021 21:20
Antworte auf  Inszenierungskanzler

Das wäre die verkehrte Richtung,ja

Anonymous
31. 05. 2021 17:49

Habe schon vor längerer Zeit gepostet, dass die ÖVP einen KURZ Nachfolger bald ins Rennen schickt. Wer von den drei wird´s Köstinger, Wallner oder doch Kocher. Der brächte aber vorher noch das Parteibuch. Oder wird es doch wer anderer???

0815
31. 05. 2021 17:25

Ein würdiger Nachfolger, zumal es kein Bild von LH Wallner mit Sebastian Kurz in einem Wirthaus gibt, bei dem im Hintergrund eine ältere Frau einen Joint raucht.

Tony
31. 05. 2021 18:52
Antworte auf  0815

Das war kein Joint, das war eine Zigarette. Aber lustig war das Retuschieren allemal.

Huabngast
31. 05. 2021 17:25

Eine Bauernprinzessin als Nachfolge? Nicht schlecht. Würde ja passen für unseren Operettenstaat. Lei Lei.

Bastelfan
31. 05. 2021 22:45
Antworte auf  Huabngast

Diese tr…..n?

Tony
31. 05. 2021 18:53
Antworte auf  Huabngast

Wenn die Elisabeth / nicht so lange Beine hätt’ ……..

Huabngast
31. 05. 2021 19:27
Antworte auf  Tony

Eher …kurze Beine…, nicht?

Bastelfan
31. 05. 2021 22:46
Antworte auf  Huabngast

Hochgezogene schultern.

O_ungido
31. 05. 2021 18:22
Antworte auf  Huabngast

I break equally down…

Wien1060
31. 05. 2021 17:10

Köstinger ist die beste Nachfolgerin. Soviel Blödheit auf einem Haufen, dann kapieren auch die letzten ÖVP-Wähler dass Blödheit das Ticket ist, um Kanz/lerin zu werden. Die ist schneller weg, als sie laufen kann.

[gelöschter User]
31. 05. 2021 17:02

Elli Köstinger? Ja bitte macht das doch. Worauf noch warten? Nicht so schüchtern.

Dann ist die ÖVP endgültig ruiniert:)))

HCB1966
31. 05. 2021 16:45

Frau BM Elisabeth Köstinger halte ich für die denkbar schlechteste Kandidatin als Kanzler-Nachfolge. Wenn es tatsächlich Überlegungen der ÖVP zur Nachfolge im Bundeskanzleramt geben sollte- ohne gleich Neuwahlen verantworten zu müssen- müsste es sich dabei um integre Angehörige der schwarzen ÖVP handeln, wie zum Beispiel der Präsident der
Wiener WKÖ. Das wäre auch ein Signal, dass die ÖVP sich wieder vom rechtspopulistischen Rand zur konstruktiven Mitte bewegen wollte.
Aber das ist derzeit alles aus der Welt der Fabeln und wie immer versehen mit einem Quäntchen Wahrheit. Neuwahlen, mit entsprechenden Vorlaufzeiten erst im Herbst 2021 möglich, wird die türkise und die schwarze ÖVP sich sicher nicht wünschen können.

Bastelfan
31. 05. 2021 22:47
Antworte auf  HCB1966

Bitte, ich will, dass es die vaupen pulverisiert.

KarinLindorfer
31. 05. 2021 16:40

Meine Rede, die suchen einen Weg um Kurz aus zu schleusen ohne der Partei großartig zu schaden. Der Imageschaden für die ÖVP wird immer größer. Da käme der nette gemäßigte Wallner gerade recht und dementiert hat er ja nicht. Köstinger ist es mit Sicherheit nicht, weil die lässt sich medial nicht besonders gut verkaufen wirkt irgendwie hausbacken und ist auf internationalem Parkett nicht vorstellbar..

ManFromEarth
31. 05. 2021 17:09
Antworte auf  KarinLindorfer

… um den (Qualitäts) Standard aufrecht zu erhalten würden sich der Schmid oder der Hanger anbieten….😖

Bastelfan
31. 05. 2021 22:48
Antworte auf  ManFromEarth

Hihihi, sie machen lustige scherze am frühen abend.

ManFromEarth
1. 06. 2021 0:46
Antworte auf  Bastelfan

… keine Scherze, einfach nur eine besorgte Zukunft….

KarinLindorfer
31. 05. 2021 17:22
Antworte auf  ManFromEarth

🤢🤮

ManFromEarth
31. 05. 2021 17:45
Antworte auf  KarinLindorfer

Entschuldigung, ich wollte Ihr Wohlbefinden nicht gefährden!
🩹 🩺 💊

wolfi
31. 05. 2021 16:05

Seine Karriere könnte (endlich) zu Ende sein-sein Ruf ist es aber schon längst!

O_ungido
31. 05. 2021 18:39
Antworte auf  wolfi

Der Ruf des Gesalbten war schon seit seiner pubertären “Geilomobil”-Zeit mehr als ramponiert.
Just sayin’…

UntermKruckenkurz
31. 05. 2021 15:48

Nach Platzhalter-Nationalratspräsidentin Köstinger jetzt Platzhalter-Bundeskanzlerin Köstinger?
Köstinger als Bundeskanzlerin, die natürlich von Kurz gesteuert würde, wäre auf jeden Fall eine internationale Lachnummer…

Samui
31. 05. 2021 15:34

Kanzlerin Köstinger? 😀😀😀😀😀😀😀😀

Tony
31. 05. 2021 18:59
Antworte auf  Samui

Nichts ist unmöglich. Dann würden bald die Kanzlerinnen Elisabeth und Anna-Lena miteinander packeln. Young global leaders, Klaus Schwab reibt sich die verschwitzten Hände.

O_ungido
31. 05. 2021 17:20
Antworte auf  Samui

I brich nieda…..

wuwei
31. 05. 2021 15:55
Antworte auf  Samui

national aber auch 😀😀😀😀😀😀😀😀😀😀😀😀😀😀😀😀😀😀😀😀😀😀😀😀 aber auch nicht lächerlicher als Kurz, oder? Von der weiß er ganz sicher, dass sie macht, was er sagt…erinnern wir uns doch an die Nationalratspräsidentin…
also das ist echt nur mehr Kabarett!

Bastelfan
31. 05. 2021 22:50
Antworte auf  wuwei

Die frage ist, ob er noch was zu sagen hat.

Samui
31. 05. 2021 16:02
Antworte auf  wuwei

Jetzt lachen wir noch……😀
Hoffentlich werden wir uns nicht noch wundern 😉