Land Steiermark bevorzugt bald Geimpfte bei Neuanstellungen

Das Land Steiermark führt am 1. August neue Aufnahmeregeln für Bedienstete des Landes sowie Tochterunternehmen, die überwiegend im Eigentum des Landes stehen, ein: Bewerberinnen und Bewerber, die eine volle Immunisierung gegen Covid-19 haben, werden bevorzugt.

Wien, 28. Juni 2021 | “Das ist ein klares Statement pro Impfung”, sagte Personallandesrat Christopher Drexler (ÖVP) am Montag bei einer Pressekonferenz. Die rechtlichen Rahmenbedingungen dafür seien geprüft worden.

Grundlage für die neuen Aufnahmekriterien sei eine gesundheitsfachliche Stellungnahme, die bei Robert Krause von der Medizinischen Universität Graz eingeholt wurde. “Aus unserer Sicht gibt es drei Gründe für die Impfung”, führte er aus. Zum einen sei eine Impfung wichtig bei Menschen, die Kontakt zu Patientinnen und Patienten haben, die besonders schützenswert sind oder sich vielleicht selbst gar nicht wegen gewisser Erkrankungen impfen lassen können. Ähnliches gelte für Kolleginnen und Kollegen, die so geschützt werden sollen. Und drittens sei natürlich der geimpfte Mitarbeiter selbst auch gut geschützt. Sollte er sich dennoch infizieren, so wäre der Verlauf der Erkrankung milder, erklärte Krause.

ÖVP-Drexler: “Keine Pflicht, aber bevorzugt”

Für Drexler sei klar, dass diese “Trias an Gründen” entscheidend sei. Eine gesetzliche Erfordernis gebe es nicht, sondern man werde schlicht bei den Bewerbern bei der Aufnahme die Impfung oder Immunisierung als Kriterium einführen. Eine Pflicht zur Impfung sei das nicht, so Drexler. Aber wer geimpft sei, werde bevorzugt. Während die Regelung bei den Barmherzigen Brüdern sofort in Kraft tritt, wird sie sowohl bei den Landesbediensteten als auch bei der Steiermärkischen Krankenanstaltengesellschaft (KAGes) mit 1. August wirksam. Eingeschlossen sind auch die Landeslehrerinnen und -Lehrer. Für interne Neubesetzungen gelte die Regelung nicht.

Für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kinderbildungs- und Betreuungseinrichtungen sei das Land nicht Dienstgeber. In der Regel ist das die Gemeinde oder ein privater Träger. Daher werde es für Kommunen zusammen mit dem Gemeinde- und dem Städtebund eine dringende Empfehlung geben, ebenfalls bei den Neuanstellungen geimpfte Personen vorzuziehen. “Es gibt viele, die sich nicht impfen lassen können, wie etwa Erkrankte oder Kinder. Die müssen geschützt werden”, sagte Gesundheitslandesrätin Juliane Bogner-Strauß (ÖVP).

Neben den Landesbediensteten sowie Mitarbeitern im Bildungs- und Gesundheitsbereich werden die Vorgaben auch bei landeseigenen Sozial- und Behinderteneinrichtungen eingeführt. Landesrätin Doris Kampus (SPÖ) zählte auf: Betroffen sind das Kompetenzzentrum für berufliche Inklusion in Andritz, die Einrichtung “Aufwind”, das Landesausbildungszentrum Hartberg und das Heilpädagogische Zentrum, die Landessonderschule, der Sonderhort im Hirtenkloster und das Förderzentrum für Hör- und Sprachbildung. Kampus appellierte, dass sich auch schon angestellte Mitarbeiter impfen lassen und solidarisch zeigen sollen. “Die Regelung ist vernünftig und mit Augenmaß”.

FPÖ: “Rundumschlag gegen Nicht-Geimpfte”

Von einem “Rundumschlag gegen Nicht-Geimpfte” sprach hingegen der steirische FPÖ-Klubobmann Mario Kunasek. Die Änderungen bei Bewerbungsverfahren seien eine massive Diskriminierung von nicht geimpften Bewerbern und “nicht zu tolerieren”, äußerte sich Kunasek. Die Freiheitlichen kündigten an, die rechtlichen Rahmenbedingungen der Regelung zu prüfen und zu klären, ob ein solches Anstellungskriterium überhaupt haltbar sei.

(apa/bf)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

93 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
O_ungido
30. 06. 2021 0:08

Liebe Leute, ich bin bereits zweimal mit AZ geimpft und verstehe sehr wohl die Skepsis bzgl einer Impfung bei Kindern unter 16 Jahren.
Jedoch: Der Quasi-Impfzwang für Landesangestellte wird wohl vor dem VfGH nicht halten.
Dann steht die schwarz-türkise Beidlbagage petschiert da.
Gute Nacht!

accurate_pineapple
29. 06. 2021 11:03
accurate_pineapple
29. 06. 2021 11:02

Vielleicht interessiert jemanden diese Stellungnahme
https://uniclub.aau.at/corona-impfung-als-verletzung-des-nuernberger-kodex

limo
29. 06. 2021 10:47

Hier noch ein wichtiger Link #wirzeigengesicht:
https://m.youtube.com/results?search_query=%23wirzeigenunsergesicht_03

Bitte teilen, so oft es geht. Das Alter wurde auf 14(!) heruntergesetzt, damit sich die Jugendlichen ohne Einwilligung d Eltern impfen lassen können!
Was f ein Skandal!!!

Lojzek
29. 06. 2021 9:53

Was an dem ganzen Wahnsinn auch sehr signifikant is, is der Umstand, dass jeder alles und jeden schützen muss und auch vor allem und jedem geschützt werden will.
I muass mi schützen …
… nein, i muass di schützen …
… nein, du muasst di schützen …
… nein, du muasst mi schützen …
… usw.
Noch nie zuvor wurden wir, wurde ich sooo geschützt, fühl ich mich aufgrund dieses ganzen Schutzes um so viel sicherer, nein
Ob sich andere, ob des vielen Schutzes um so viel sicherer fühlen, weiß ich nicht.
Aber egal ta ma afoch schützen, bis der Draht wegfliegt, aus allen Mützen.
Wenns drauf ankommt kann keiner irgendwas schützen, so schauts aus.
Wer dauernd lügt, dem glaubt man nicht, wenn er/sie dann noch mal die Wahrheit spricht, ich glaub des kann uns mim Schützen auch drohen.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Lojzek
accurate_pineapple
29. 06. 2021 9:22

Also ich bin seit über 30 Jahren als diplomierte Krankenschwester in einer Uniklinik tätig. Hab eine Autoimmunerkrankung und daraus resultierenden Folgeerkrankungen. Ich bin kein Impfgegner, hab alle ” üblichen Impfungen, die man von der Kindheit an bekommt, samt Auffrischungen “.
Keine Grippeimpfung, keine Pneumokokkenimpfung.
Ich kann mich nicht daran erinnern, jemals
1. eine Einwilligung für eine ” Impfung mit Notfallzulassung unterschrieben
zu haben
2. Pharmaindustrie ist von jeder Haftung befreit
3. Pharmaindustrie trägt keinerlei finanzielles Risiko
4. es müssen noch Studien nachgereicht werden ( weil nur Notfall
Zulassung)
5. alle Aussagen in den Medien über die Wirksamkeit der mRNA
Impfstoffwirkung
beziehen sich auf Studien, die von der Pharmaindustrie in Auftrag
gegeben , von denen und deren Tochterunternehmen ausgeführt und
bezahlt werden .
Sowas nenne ich Feldstudie ( Massenstudie) …..

limo
29. 06. 2021 10:48
Antworte auf  accurate_pineapple

Es ist ein Verbrechen an d Menschheit!

Unbekannt
29. 06. 2021 9:58
Antworte auf  accurate_pineapple

Wobei ja die “Studie” von Pfizer selbst nur eine absolute Risikoreduktion von irgendwo bei 1% zeigt. Wenn man sich dann die Zahlen der unerwünschten Nebenwirkungen und Todesfälle bei der EMA ansieht, wobei hier nur ein Bruchteil registriert ist, kann man bei Politikern und Impfärzten längst nicht mehr nur von Dummheit ausgehen.

accurate_pineapple
29. 06. 2021 10:58
Antworte auf  Unbekannt

Da bin ich ganz auf ihrer Seite….

accurate_pineapple
29. 06. 2021 9:25
Antworte auf  accurate_pineapple

….ohne jegliches Risiko für die Pharmaindustrie. Und die äußerst kurze Zeit der Impfstoff Entwicklung erhöht meine Skepsis nur noch.

Lojzek
29. 06. 2021 9:33
Antworte auf  accurate_pineapple

Aber alle die gesteinigt werden, dürfen den Bledsinn ebenso brennan, wurscht was da zuvor geschah. Da sind dann die Stigmatisierten wieder herzlich willkommen, weil ohne die geht es sich nicht aus die Rechnung zu brennan.

Unbekannt
29. 06. 2021 8:40

Danke, wieder eine Reihe neuer Namen für die Anklageliste.

KarinLindorfer
29. 06. 2021 8:11

Eine Impfplicht durch die Hintertür sonst nichts.

Antiagingwoman
29. 06. 2021 8:06

Jetzt haben wir sowieso schon viel zu wenig Personal im Krankenhaus und in den altersheimen. Dann werden halt vom Ostblock die geimpften Pfleger hergekarrt. Passt schon. Ich bin seit 26 Jahren mit Freude in der Pflege, aber impfen kommt nicht in Frage. In unserem Haus, das trau ich mich zu sagen, können Sie auf uns alte Hasen nicht verzichten. Das weiß jeder, bis zum Bürgermeister. Wir sind die auf die verlass ist!! Die einspringen wenn nichts mehr geht.

Prokrastinator
29. 06. 2021 1:13

https://www.youtube.com/watch?v=qEu0qQL-AtI

“Die Psychologie der Verschwörungs-Leugner”
Mal ein paar Gedanken “durch den Nebeneingang”.

Prokrastinator
29. 06. 2021 2:07
Antworte auf  ManFromEarth

Uh. Welch Sprachmelodie.

Ich kenne sehr viele Leute, die aus Spaß einen Aluhut aufsetzen, um die “Gegenseite” zu verarschen. Aber ich kenne niemanden, der dadurch tatsächlich an irgendeinen Schutz glaubt oder was immer das auch sein soll……

Nein, dieser Text behagt mir nicht.
Zugegeben mein Link setzt auch voraus, dass durch diese Theorie quasi permanent Verschwörung stattfindet. Das muss man natürlich differenzierter sehen. Aber, dass VTs per se “Realitätsverweigerung” wären ist in Anbetracht der Tatsache, wie viele davon schon wahr wurden, doch etwas seltsam anmutend. Watergate, Mossadeq,…..es gibt so viele Beispiele.

https://reitschuster.de/post/spahn-laesst-mit-fake-news-fuer-impfung-werben/

Scrollen Sie runter zum Video des Ministeriums vom Spahn. Beachten Sie: der Lockdown war ich glaube 8 Tage danach. Zumindest zeitnah….. So schnell werden VTs heutzutage wahr…;))

ManFromEarth
29. 06. 2021 2:16
Antworte auf  Prokrastinator

…es war ein Versuch zum Thema von Economic and Political Studies.
Es sollte ein Kontrast sein ob der Vielfältigkeit der Ansichten.
Aluhutträger kenn ich tatsächlich einen, zumindest meint der das sowas gegen Chemtrails nützt. Physikalisch ist das wohl nicht ganz der richtige Ansatz.
Der Aluhut bewirkt nur das die eigene EM- Energie nicht mehr abgestrahlt wird.
Des Ergebnis kann man unter “Gotteshelm” nachlesen….

Prokrastinator
29. 06. 2021 2:32
Antworte auf  ManFromEarth

Hätte das eh nicht für Ihre eigene Meinung gehalten….;)) Ein Komplementär-Denker…….;))))

Fast alle VTs haben ein wahres Element, das aber in einen falschen Kontext gestellt wird, oder überzeichnet,….etc. Nur sehr weniges ist so pathologisch, wie der Artikel von Ihnen anspricht. Aus dieser Position würde ich es nicht als falsch bezeichnen, empfinde es aber trotzdem als etwas oberflächlich.

Und wie lehren es uns die Amis? If you cant make it, fake it.
Lustig dazu, dass ausgerechnet Putin dem Bush ausrichten ließ “also ich hätte Massenvernichtungswaffen gefunden”…..;))))))) Aber alles supersauber! Bei meinem Link muss man sich das in Klein-Verschwörungen vorstellen, kleinen Seilschaften in der Politik,…etc. Damit sind nicht permanente Weltverschwörungen gemeint. Denke ich zumindest, bzw so würde ich es unterschreiben, dass man zB immer davon ausgehen kann, dass gerade irgendwo in der österr. Politik ein finsterer Plan gesponnen wird – aber eben nur in einem Kämmerlein, und nicht von allen und gemeinsam.

ManFromEarth
29. 06. 2021 10:46
Antworte auf  Prokrastinator

Sie haben das gut dargestellt, Behauptungen ohne Hintergrund werden in den Raum geworfen, Belege, oder richtige Daten werden nicht geliefert.
Was da in Ö so läuft halte ich weniger für eine Verschwörung, es zeigt Hilflosigkeit, bzw. kein Plan.
Auch die “Medizin” ist nicht davor gewahrt mal was gefaktes zu liefern, es muß ja geliefert werden. Es werden auch oft Studien zurück gezogen, sie halten den Überprüfungen nicht Stand….

Plausibilitätsprüfungen der Angaben sind Unverzichtbar, emotionales Geschrei, oder alles “Glauben”, sind nicht hilfreich.

„Die Geschichte ist seit drei Jahrhunderten eine fortwährende Verschwörung gegen die Wahrheit.“
―Joseph de Maistre

Prokrastinator
29. 06. 2021 0:09

Meine Familie hat es mir nicht geglaubt. Aber nun sprudeln die Impfpflichten in Österreich wie das Öl einst am Golf.

Israel rettete 3 Menschen mit, und opferte 2 an die “Impfung”. Bei Betrachtung der Altersverteilung und Umrechnung in Lebensjahre sieht es sogar noch schlechter aus. Alte gerettet, Jugend geopfert.

Unfassbares Verbrechen, und nur wenige begehren dagegen auf. Wann merken die Jungen, was auf ihrem Rücken hier gespielt wird? Bitte bald!

Lojzek
29. 06. 2021 10:33
Antworte auf  Prokrastinator

Mittlerweile derf der Österreich wieder zum Wirten, bitte, a Gulasch und a Seidl Bier, Lebenselixier, da geht ma doch ned auf die Barrikaden, die Barrikaden werden erst wieder erklommen, wenn da Wirt zua is.

Kanton
28. 06. 2021 22:19

Was zahlt die Pharma?

Diogenes
28. 06. 2021 21:37

Alles Verschwörungstheorie …

Es gibt keinen Impfzwang!

Wer sich nicht impfen lassen will ist halt einfach selbst schuld!

limo
29. 06. 2021 10:53
Antworte auf  Diogenes

Ich hoffe, aus Ihnen spricht Sarkasmus!?

Nordicman
29. 06. 2021 8:54
Antworte auf  Diogenes

Schuld?

Strongsafety
28. 06. 2021 21:25

Das ist Diskriminierung. Sind alle von Sinnen?

EmergencyMedicalHologram
28. 06. 2021 19:59

Eigentlich sollte eine fachliche Eignung, ein Hervorstechen von Fähigkeiten und andere sachliche Gründe mit Bezug zum Beruf ein ausschlaggebendes Kriterium zur Bevorzugung in einem Bewerbungsverfahren sein. Nun es ist die Impfung. Somit führt sich ein Bewerbungsprozess selbst ad absurdum. Oder man hält es beim Bewerbungsverfahren mit Cäsar: “Umgib’ Dich nur mit Dicken. Die sind gemütlich und weniger machtgeil.”

Lojzek
29. 06. 2021 9:15

‘ Eigentlich sollte eine fachliche Eignung, ein Hervorstechen von Fähigkeiten und andere sachliche Gründe mit Bezug zum Beruf ein ausschlaggebendes Kriterium zur Bevorzugung in einem Bewerbungsverfahren sein. ‘

Eines ist sicher, auch ohne dem Thema ‘ Impfung als Hauptkriterium? ‘, verkommt so manches Bewerbungsverfahren zur Farce, indem es nicht um, die fachliche Eignung, ein Hervorstechen von Fähigkeiten und andere sachliche Gründe mit Bezug zum Beruf, ausschließlich geht und sich so auch selbst ad absurdum führt.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Lojzek
Sperraccount
28. 06. 2021 21:40

Schützenhöfer und Drexler haben ihr Amterl sicher nicht anhand der Eignung und der Intelligenz erhalten. Hier wurde, wie in der Politik leider üblich, das Kriechen in das Flatulenzorgan schlagend.

Schoerky
28. 06. 2021 22:25
Antworte auf  Sperraccount

Schützenhöfer wurde nur Landeshaupmann, weil die SPÖ unter Voves,
als Stimmenstärkste Partei, den Landeshauptmannssel abgab. Hab ich nie verstanden. Jedoch wenn ich mir die Richtung der SPÖ ansehe, muss ich sagen, ich kann Voves fast verstehen.

EmergencyMedicalHologram
28. 06. 2021 21:46
Antworte auf  Sperraccount

Wills bei denen gar nicht so genau wissen. Solche Provinzkaiser sind mir suspekt. Schützenhöfer hat dem Kurz die Aschbacher mit ihrer schweren Schminkneurose aufgehalst weil ja irgendwer von dahoam im fernen Wien Nutznießer sein musste. Das reicht schon.

Lojzek
28. 06. 2021 19:53

Was kommt als nächstes.
Die Bude setzt einen an die frische Luft, weil man nicht geimpft ist, man geht zum Arbeitsamt und erhält keine Ansprüche.
Oder der Erwerbsarbeitslose ist nicht geimpft, beim Gespräch mit dem potenziellen Arbeitgeber stellt sich das heraus, wird noch obendrein bezichtigt, es vereitelt zu haben eine Arbeit zu kriegen und seine Bezüge werden gesperrt.
Der Fantasie sind auch hier sicher keine Grenzen gesetzt, wie man denn Menschen noch mehr ausgrenzen könnte.

Diogenes
28. 06. 2021 21:38
Antworte auf  Lojzek

Als nächstes bekommst als Pensionist keine Pension mehr, wenn Du nicht geimpft bist …

Lojzek
29. 06. 2021 10:20
Antworte auf  Diogenes

Oder jeder, der sich nicht impfen hat lassen und dann an Cov soweit erkrankt, dass er/sie ins Spital muss, muss sich den Krankenhausaufenthalt selbst brennan (unabhängig davon, ob man sich zuvor den Netsch für die Krankenversicherung aus der Tasche ziehen hat lassen) …

0815
28. 06. 2021 19:26

Zur Erinnerung, wie medizinisch, virologisch und epidemologisch gebildet ein Herr Schützenhöfer ist.
Als Mitte Jänner 2021 die Frage gestellt wurde, warum Skilifte offen halten dürfen, Schulen aber geschlossen bleiben müssen, meinte der steirische Gigolovirologe: “das ist nun mal so”
Jetzt wo er fixer Bestandteil des Impfsyndikats ist, wurde er schon trainiert das “Richtige” zu sagen.

MeineHeimat
29. 06. 2021 8:53
Antworte auf  0815

der Typ ist sowas von arrogant, überheblich und dermaßen dumm …

Strongsafety
28. 06. 2021 21:26
Antworte auf  0815

Wenn Politiker vorgeben, sich zu impfen. Höchst reudig.

Lojzek
28. 06. 2021 18:53

Ein User schrieb mal in abgewandelter Form, ‘Impfen macht frei’, nun, das könnte zutreffen, allerdings nicht in der Form, dass der der sich impfen lässt frei wäre, sondern in der Form, dass der Ungeimpfte Angst bekommen muss, interniert zu werden …
Und im Moment sind wir auf einem guten Weg, wie ich meine.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Lojzek
Prokrastinator
29. 06. 2021 0:13
Antworte auf  Lojzek

Ich schreibe das gerne in Anlehnung an “Arbeit macht frei”. Es ist für mich dieselbe Lüge mit demselben Hohn……..

Geschichte wiederholt sich nicht, aber sie zitiert sich.

Lojzek
29. 06. 2021 9:10
Antworte auf  Prokrastinator

Ich wollte nur hinzufügen wen diese Verachtung/Verhöhnung gilt (also so wie ich das sehe), nämlich nicht denen, die sich mit der Impfung aus der Affäre ziehen – wobei mit der Impfung kann man sich den Umständen, ja eigentlich auch nicht entziehen, nach dem Motto, wer sich fügt der (be)lügt (sich bloß selbst).

limo
28. 06. 2021 18:16

Was ist denn das schon wieder für eine hirnlose Diskriminierung!.
Anwälte f Grundrechte schreiben, dass es nicht (!) durchgeht.
Was muss das für ein Schmarren sein, dieser Genwirkstoff, wenn es solch eine Propaganda braucht! Doch je mehr Propaganda desto mehr Menschen riechen den üblen Braten.
Wir sind viele, auch wenn sie uns was anderes vorgaukeln.
Impfung nein danke!

Grete
28. 06. 2021 19:33
Antworte auf  limo

Wie leicht zB Jugendliche indoktriniert werden, zeigt Respekt plus: Auf Fragen an Jugendliche zwischen 16 und 18 Jahre (Oberstufe), was sie besonders nervt, antwortet jemand:

Impfgegner die den ganzen Scheiss schlimmer machen

https://respekt.plus/2021/06/25/jetzt-sprichst-du-ungefilterte-kommentare-von-kindern-und-jugendlichen-ueber-ihre-psychische-gesundheit-in-der-pandemie-teil-3-oberstufenschuelerinnen/

Es sind also nicht die verfassungswidrigen Maßnahmen, sondern die Gegner dieser Maßnahmen, die alles schlimmer machen.

Nordicman
29. 06. 2021 8:59
Antworte auf  Grete

Sowas dachte ich’s mir auch schon öfters.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Nordicman
limo
28. 06. 2021 21:40
Antworte auf  Grete

Ich halte die Spaltung für gewollt. Damit gibt es kein solidarisches Volk sondern “die Impfverweigerer” & die “Gutmenschen”, die sich aus Solidarität impfen lassen. Es ist ein unfassbarer Skandal!

Sinclai
28. 06. 2021 21:22
Antworte auf  Grete

Von der Dummheit……https://youtu.be/86WRiE3W0EQ

WernerB
28. 06. 2021 18:01

Das kann ja heiter werden. Ein Arbeitgeber darf die Frage gar nicht stellen bzw. ich darf ihn anlügen, wenn er sie stellt.

Lou-Zifer
28. 06. 2021 17:49

Er kommt halt auch aus der ÖVP und er ist ein Fan vom Basti. Dies beschreibt vollumfänglich seine Denkfähigkeiten. So alte und hinten gebliebene Menschen sollten kein öffentliches Amt ausführen. Siehe auch den “wunderbaren” HBP. Der ist auch eher eine Schlaftablette, als ein Staatsoberhaupt.

Helmut1971
28. 06. 2021 17:19

Eine Frechheit, sofortige Anzeige wegen Diskriminierung! Warum sich überhaupt die Geimpften aufregen ist eh ein Witz, denen kann nichts passieren, ihr seit untereinander geschützt!!

Kanton
28. 06. 2021 22:23
Antworte auf  Helmut1971

wird sich erst herausstellen was mit den Geimpften (mRNA) im Laufe der Zeit passiert und was das Zeug in den Körpern macht. Ist ja nur eine Notzulassung… im Schadensfall zahlt die Republik dann aber eh rd € 1300,-
Zur Beruhigung.

Diogenes
28. 06. 2021 21:41
Antworte auf  Helmut1971

Sei vorsichtig mit Deinen Äusserungen, denn der Staat hört und sieht mit. Solch querdenkende, rechtsradikale und verschwörungstheoretische Meinungen sind ungewünscht und müssen im Keim erstickt werden!

Nordicman
28. 06. 2021 17:44
Antworte auf  Helmut1971

Das könnte so stimmen!
Das wundert mich auch. Als Getesteter weiß ich zuminsest das ich gesund bin.
Als Geimpfter zu sagen der Ungeimepfe sei eine Gefährdung, ist an Dummheit nicht zu überbieten.
Annahme:
Die wahren Virenschleudern, wären ja eher die Geimpften, da sie zwar “angeblich” eine kleinere Virenlast haben sollen, aber sich überall ohne Maske und über längeren Zeitraum miteinander bewegen dürfen und ansteckend sein können.
Aber auch das weiß man nicht. Man weiß eigentlich nichts.
Aber man weiß, das man die Gelddruckende, Notfallzugelassene, teleskopiert Hergestellte Impfung, allen verabreichen will, auch an Kindern wo es keine wirklichen dazu Studien gibt. Warum?
Weil.wenn es keine neue Variante Delta) mehr gibt, der Ausnahmezustand aufgehoben werden muß und die Impfung mit sofortiger Wirkung eingestellt werden muss. Dann druckt die Impfung kein Geld mehr.
Es gilt die Unschuldsvermutung.

limo
28. 06. 2021 18:19
Antworte auf  Nordicman

Ja & die Medien schweigen oder tragen den Wahnsinn noch mit!

Helmut1971
28. 06. 2021 18:10
Antworte auf  Nordicman

Das 2 like kommt von mir

wirklichunglaublich
28. 06. 2021 17:08

aber ich möchte betonen, dass ich ein impfbefürworter und auch schon geimpft bin (ohne vordrängen). trotzdem bin ich bestürzt, was in unserem land möglich ist, die rechte der bevölkerung werden mit füßen getreten, schützenhöfer spielt sich wie ein römischer tribun auf.

wie kann es sein, dass den menschen die freie entscheidung geraubt wird? wie kann es sein, dass menschen, die bedenken haben, diskriminiert werden?

völlig irre, was diese pandemie aus unserer gesellschaft macht und wie sehr unfähige politiker a la schützenhöfer oberwasser haben.

EmergencyMedicalHologram
28. 06. 2021 16:54

Dass sich das überhaupt wer traut, solche offenkundig rechtswidrigen Regeln die allein auf einem Gefälligkeitsgutachten und Willkür basieren, einzuführen und dass auch nur für Neueinstellungen, zeugt von fundamentaler Unkenntnis und nicht vorhandenem Demokratie- und Rechtsverständnis. Es braucht jetzt dringend Musterprozesse um diesen Hirnrissigkeiten einen Riegel vorzuschieben. Es ist auch einfach eine Lüge drin: Die Impfung schützt nicht vor Ansteckung oder Reinfektion. Sie bietet einen gewissen SELBSTschutz. Außerdem ist kein Imfpstoff bisher regulär zugelassen. Die haben durch die Bank einen Riesendachschaden, anders kann man das nicht bezeichnen.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von EmergencyMedicalHologram
Anonymous
28. 06. 2021 18:07

Wer von den Regierenden in diesem Land hat denn bitte in den letzten 1 1/2 Jahren Demokratie- und Rechtsverständnis gezeigt?

Die sind doch alle völlig enthemmt.

Nordicman
28. 06. 2021 17:46

Einfah mal lesen, ich kam unter “Leben” zum staunen und musste an alle das Geschehene denken.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Miklas

Sinclai
28. 06. 2021 18:44
Antworte auf  Nordicman

Alles was das Böse braucht ist das Schweigen der Guten…..

EmergencyMedicalHologram
28. 06. 2021 18:07
Antworte auf  Nordicman

Aufschlussreich. Ich wusste nicht wieviel Anteil Miklas an der Ausschaltung hatte. Was sagt man da? Feiger Hund? Ahnungslos? Was war seine Motivation so zu handeln?

Nordicman
28. 06. 2021 16:43

Die haben alle vollkommen ein Rad ab!

Unbekannt
28. 06. 2021 16:10

Staatsgrundgesetz, Artikel 2. Vor dem Gesetze sind alle Staatsbürger gleich.
Staatsgrundgesetz, Artikel 3. Die öffentlichen Ämter sind für alle Staatsbürger gleich zugänglich.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Unbekannt
Lojzek
28. 06. 2021 19:23
Antworte auf  Unbekannt

Je länger des alles andauert umso mehr fällt mir nur noch ein

Ois nur haaße Luft (vor allem wenns drauf ankommt)!

Nordicman
28. 06. 2021 16:44
Antworte auf  Unbekannt

Nicht wenn man faschistische Züge hat!

Lou-Zifer
28. 06. 2021 17:44
Antworte auf  Nordicman

Bemerkenswert: Die “bösen” Liederbücher waren immer bei den Blauen und ALLE anderen waren diesbezüglich die GUTEN gewesen. Nun sind die Blauen beim Impfen aber für ne freie Entscheidung – als EINZIGE Partei – und jetzt wird der ganze Rest als “faschistisch” bezeichnet.
Damit ist jetzt gesagt: ALLE sind nun Faschisten und somit ist dieses Argument komplett vom Tisch und nun mehr NULL wert.
Es wird und wurde von Links zu gerne und sehr Inflationär eingesetzt – eigentlich Stadard wenn die Argumentation fehlt, damit das Gegenüber mit Diszanzieren vom Faschismus beschäftigt wird – Ablenkung. Also immer, wenn einer in diese Richtung Aussagen trifft, hat er keine Argumente mehr.

Grete
28. 06. 2021 19:43
Antworte auf  Lou-Zifer

Totschlagargumente werden immer gebraucht, wenn echte Argumentation fehlt. Dass aber das Tun der meisten unserer jetzigen Parteien faschistische (also totalitäre) Züge in der einen oder anderen Form aufweisen, ist für mich durchaus erkennbar.

EndeGelaende
28. 06. 2021 15:33

Die anderen Bundesländer werden folgen.

Wo bleibt der Aufschrei der ca. 30-40% oder mehr Österreicher die nicht Corona geimpft sind und deswegen diskriminiert werden?
Die dürfen in Landesbetrieben (stmk) nicht mehr arbeiten, auch andere Firmen stellen nur mehr geimpfte ein, verlieren ihre Jobs und ihre Lebensgrundlage weil sie sich nicht impfen lassen, und werden von anderen – wie gestern wieder schön zu sehen – öffentlich in den Medien beschimpft und diffamiert als asoziales Gesindel das die „Volkswirtschaft“ und ein ganzes Land in Probleme bringt (!sic).

Wie gut die Impfung schützt sieht man ja in England?!

Hier wird eine große Gruppe von Menschen diskriminiert, diffamiert und in die Armut und an den Rand der Gesellschaft gedrängt.
Und das wäre alles egal….?!
Vor allem auch die Gesunden, das sind ja die Krankesten überhaupt.

Nordicman
28. 06. 2021 16:48
Antworte auf  EndeGelaende

Denen schlägt irgendwas aufs Hirn!
Sowas ähnliches hatten wir schon mal. Eh wissen. Ab 33 bis 38? Ich weiß es nicht genau. Welche Partei stellt den LH in der Stmk?

Einfach googeln: CSP 1933 und wer das Verhalten unseres BP kritisiert, googelt einfach BP Micklas. Ich staunte nicht schlecht was ich da las.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Nordicman
EndeGelaende
28. 06. 2021 17:16
Antworte auf  Nordicman

Sie werden aus dem Staunen nicht rauskommen, wenn sie lesen, welche Nazigrößen nach Ende des doch nicht tausendjährigen Reiches in der umgefärbten und auf övp umbenannten „Volks“Partei saßen statt im Gefängnis… Widerwärtig und abscheulich

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von EndeGelaende
ManFromEarth
28. 06. 2021 15:31

Autoritäten vs Impfparasiten – es ist angerichtet…⚡️💥

Anonymous
28. 06. 2021 18:05
Antworte auf  ManFromEarth

Impfparasiten?

ManFromEarth
28. 06. 2021 20:08
Antworte auf  Anonymous

… auch an Frau Grete.
Die Bezeichnung ist nicht von mir ersonnen, die wird immer wieder in einschlägigen Kreisen verwendet….

Dieser Satz soll nach guter alter Wrestlingmanier auf einen bevorstehenden heftigen Kampf hinweisen, mit der Absicht Zuschauer anzulocken…😉

Lojzek
29. 06. 2021 9:29
Antworte auf  ManFromEarth

Is wie mit die Erwerbsarbeitssuchenden, Obdachlosen, Ausländer und ähnliche Menschengruppen.
Eigentlich sollten wir längst wissen, wer wie bezeichnet werden kann.
Vielleicht wird es nur als ungewöhnlich empfunden, dass der klassische Mittelstandsbürger plötzlich in die gleiche Bredouille geraten kann und als Schmarotzer/Parasit betrachtet werden kann.
Es zeigt eigentlich ganz gut auf, was so ein Menschenleben im Handumdrehen plötzlich ‘wert sein kann’. Nix, überhaupt nix nämlich – weil da san no so viele, wenns drauf ankommt, was macht da schon ein einzelnes Leben aus.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Lojzek
ManFromEarth
29. 06. 2021 10:51
Antworte auf  Lojzek

… war es das schon mal für den normalen Bürger?
In der Industrie, besonders in Österreich, sind Menschen nur ein Kostenfaktor, dieser wird “Entfernt” wenn es irgendwie geht, oder “Freigestellt” wie es so schön heißt…

Grete
28. 06. 2021 19:50
Antworte auf  Anonymous

ManFrom Earth fürchtet Messerwetzen (wie in einem Kommentar von ihm ersichtlich) und fängt durch seiner Wortwahl gleich selbst damit an.

Lojzek
28. 06. 2021 15:18

Wir san innerhalb von kürzester Zeit mittlerweile schon so oft falsch ‘abgebogen’, sodass es (beinahe) gar nicht mehr möglich ist, zu einem Leben ohne (Super)Gau zurückzukehren.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Lojzek
Unbekannt
28. 06. 2021 14:35

Der Herr Christopher Drexler sieht offenbar nicht besonders weit, mit dem Impf-Kübel auf seinem Kopf. Denn weder ist man selbst geschützt, noch schützt man andere. Achja, ich vergass, der erhält ja seine Informationen direkt von seinem Sebastian-Schrein.

DonCamillo
28. 06. 2021 14:32

Vielleicht wird die Spitzen – Doktorin Joy mal munter??? ( Glaube ich zwar nicht)

GERICHT IN PORTUGAL
Urteil deckt auf: Nur 0,9% der „Corona-Toten“ starben an COVID-19

Aufgrund einer Bürgerpetition war ein Gericht in Lissabon gezwungen, verifizierte Sterbedaten zu COVID-19-Fällen zu liefern. In nur 0,9% der Fälle stellte das Gericht COVID-19 als Todesursache fest. Der Rest der 17.000 gemeldeten „Corona-Toten“ ist aus anderen Gründen verstorben und hatte lediglich einen positiven PCR-Test. Die US-Gesundheitsbehörde CDC (Centers for Disease Control) hatte bereits im Jänner bekanntgegeben, dass 94% der als COVID-Tote geführten, ihren Vorerkrankungen erlegen sind.

https://www.wochenblick.at/urteil-deckt-auf-nur-09-der-corona-toten-starben-an-covid-19/

MeineHeimat
28. 06. 2021 14:56
Antworte auf  DonCamillo

bei der warten sie umsonst das sie aufwacht!

Ralph
28. 06. 2021 14:52
Antworte auf  DonCamillo

Ja und nein. Gesunde Menschen sterben tatsächlich selten an COVID-19. Wenn aber alle Quasileichen die rumlaufen auf einmal sterben weil n Virus die Rolle des, sonst, eher gemütlichen Sensenmannes übernommen hat, wird auch das zum Problem… für das Gesundheitssystem. Aber ja natürlich. Nach dem wüten von COVID werden wir ne Zeit lang eine Untersterblichkeit haben, weil alle schon weg sind deren Zeit am ablaufen war. Auch sollte man bedenken, unser momentanes System Produziert durch Gifte wie Fruktose Quasileichen am laufenden Band. Wer sich erinnert, da war was mit Übergewicht und drastisch erhöhtem Sterberisiko bei COVID.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von Ralph
DonCamillo
28. 06. 2021 15:33
Antworte auf  Ralph

Ja mit den Lebensmittelzusatzstoffen bin ich zu 100% bei ihnen. Fruktose-Glukose und die 1000 E Nummern….Ja da kann man ja locker feststellen wie si9e alle um unser “Leben” bemüht sind. Ja die meisten sind echt FETT-nicht gut ernährt-sondern wahrlich FETT!

Ich war damals als Jungspund in Florida AUF URLAUB! (1989).

Damals haben WIR noch gelacht über die vielen FETTEN Menschen dort……Heute ist es bei uns kaum anders. Vom Kind angefangen bis zu den Älteren.

Das Lachen ist mir vergangen.

Kathreinerle
28. 06. 2021 14:37
Antworte auf  DonCamillo

Deswegen wollte man keine Obduktionen.

DonCamillo
28. 06. 2021 14:52
Antworte auf  Kathreinerle

Ja sie wissen und wussten es…….

Sämtliche Politiker und Medien gehören sofort nach Den Haag überstellt!
Und natürlich auch die “Experten”.

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von DonCamillo
DonCamillo
28. 06. 2021 14:28

Tirolerinnen lehnten Covid-Impfung ab: Kündigung!

Aus allen Wolken gefallen sind zwei Mitarbeiterinnen einer sozialen Interessenvertretung in Tirol. Zunächst wurden sie wegen einer ärztlichen FFP2-Maskenbefreiung dienstfrei gestellt, dann flatterte die Kündigung ins Haus. Der Grund: Sie haben eine Corona-Impfung verneint.

Quelle Bastis Hauszeitung….(Krone)

Diese Fascho Parteien gehören weg

AK PRÜFT CAUSA….Grod die Sozn mit der Joy die alle IMPFEN WILL mit dem Ludwig…..echt grauslich……

Immer schön diese Parteien wählen: TÜRKIS-ÖVP-GRÜN*INNEN -SPÖ-NEOS!!
Dann klappts auch mit der Zwangsimpfung!!

Zuletzt bearbeitet 1 Jahr zuvor von DonCamillo
KarinLindorfer
28. 06. 2021 14:26

Ob sich das mit dem Gleichheitsgrundsatz vereinbaren lässt? Klagen werden die Folge sein.

Lojzek
28. 06. 2021 15:20
Antworte auf  KarinLindorfer

So wie ich das sehe sind derzeit die sogenannten Schutzgesetze allesamt ausgehebelt und helfen genau niemanden der sie bitter benötigen würde.

Unbekannt
28. 06. 2021 14:38
Antworte auf  KarinLindorfer

Ein Gericht, das sich mit der Wirksamkeit der Impfstoffe auseinander setzt wäre wohl der Albtraum für die Pharma.

Antiparteiisch
28. 06. 2021 14:26

Bevorzugt sind Freunde und Leute mit dem richtigen Parteibuch oder zumindest der korrekten Weltanschauung.
Nix Neues im Westen.

Kathreinerle
28. 06. 2021 14:24

Schützenhöfer gehört zum ultralinken Flügel der VP ohne Ö …

SebastianNetanyahu
28. 06. 2021 21:21
Antworte auf  Kathreinerle

Ultralinker Flügel der VP, so surreal es auch klingt, ist es doch ziemlich treffend.

Die aktuelle politische Landkarte Österreichs:
(offiziell linksextrem) KPÖ – ÖVP in den Farbtönen türkis grün rot pink – FPÖ (offiziell rechtsextrem)

Ralph
28. 06. 2021 14:22

Hmmm… ein Arbeitgeber der, für die Tätigkeit irrelevante, Gesundheitsdaten abfragt. Ich sehe da schon ne Klagewelle heranrollen.

Kathreinerle
28. 06. 2021 14:25
Antworte auf  Ralph

Mir würde ein Rücktritt genügen, wenngleich … so manche möchte ich nach Sibirien schickt, nackert im Winter …

MeineHeimat
28. 06. 2021 14:17

Schützenhöfer gehört davor vor Gericht! Es besteht keine Notwendigkeit mehr für diese Aktion! Populismus pur! Ein Fall für den Verfassungsgerichtshof!