Haftstrafe für ungeimpften Lokalbesuch?

Hunderttausende in Frankreich auf Straße

Wer ohne „Gesundheitspass“ Kaffee trinken geht, dem droht ab Mittwoch bis zu einem halben Jahr Haft. Hunderttausende gingen dagegen am Wochenende in Frankreich auf die Straße. 1.200 Arzt- und Pflegekräfte traten aus Protest zurück.

Wien/Paris, 19. Juli 2021 | Laut dem französischen Innenministerium protestierten in Frankreich am Samstag 114.000 Menschen gegen den neuen QR-Impfpass, der ab Mittwoch eingeführt werden sollen. Es dürften weit mehr Menschen gewesen sein.

„Gesellschaft unter ständiger Kontrolle“

„Liberté!“ („Freiheit!“) wurde zum beliebtesten Ruf in den Demonstrationen. Dem Protest schlossen sich sowohl rechte Parteien und Gruppen um Marine Le Pen als auch linke Gruppen und die Gelbwesten an.

Laut dem Innenministerium waren 20.000 Menschen in Paris auf der Straße. Es dürften weit mehr gewesen sein.

Der führende linke Politiker Jean-Luc Mélenchon fasste im Vorfeld zum Demo-Tag am Samstag auf Twitter seine Pressekonferenz zusammen: „Die Einführung des Gesundheitspasses ist keine Maßnahme wie jede andere. Sie gründet eine Gesellschaft unter ständiger Kontrolle.“ Dieser Zustand sei gänzlich „unerträglich“ und völlig unverhältnismäßig ist. Es sei dringend an der Zeit, „zur Besinnung zu kommen.“

Nur mehr nach einem Scan eines QR-Codes, der den Impfstatus wiedergibt, soll der Zutritt in Busse, Einkaufszentren und Restaurants erlaubt sein. „Wir sind keine QR-Codes“, stand dementsprechend auf den Spruchbändern der Demonstranten.

Drakonische Strafen

Wer gegen die Auflagen verstößt, dem drohen drakonische Strafen. Wer ohne „Gesundheitspass“ in einem Restaurant einen Kaffee konsumiert, dem drohen laut dem neuen Gesetz bis zu sechs Monate Haft oder eine Strafe von bis zu 10.000 Euro. Noch härter sind die Strafen für die Besitzer: Kontrolliert ein Wirt oder ein Busfahrer den Gesundheitspass nicht, droht ihm bis zu 45.000 Euro Strafe oder bis zu einem Jahr Haft. Das berichtet der britische „Guardian“ mit Verweis auf den Gesetzesentwurf. Noch gilt auch ein Test, um die eigene „Gesundheit“ nachzuweisen. Das Testangebot ist in Frankreich allerdings bescheiden ausgebaut, und soll ab August zur Gänze kostenpflichtig werden.

Militanz und Widerstand

Währenddessen sollen aufgrund der geplanten Impfpflicht für das Gesundheitspersonal letzte Woche bereits 1.200 Ärzte und Pfleger zurückgetreten sein, berichten spanische und französische Zeitungen. Damit kamen Sie Macron zuvor, der sie, sollten sie die Impfung verweigern, suspendieren hätte lassen. Für das schon vor Corona schwer angeschlagene französische Gesundheitssystem ein weiterer Schlag.

Die Gegner der Maßnahmen werden zudem auch militanter. Im Südwesten Frankreich hat am Sonntag ein Impfzentrum Feuer gefangen. Der Staatsanwalt geht von Brandsetzung aus. Schon am Vortag sei dort in der Nähe ein Impfzentrum verwüstet worden.

Angriff auf TV-Sender in Zypern

Auch in Griechenland, Portugal und Zypern gingen tausende Menschen auf die Straße, um gegen neue, verschärfte Maßnahmen zu protestieren. Auf der griechischen Insel Mykonos wurde eine nächtliche Ausgangssperre gegen Corona verhängt. Zudem gibt es dort eine neue „Maßnahme“: Musik ist in den dortigen Tavernen nun zur Gänze verboten.

In Zypern wurde während einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen ein Fernsehsender angegriffen. Rund 2.500 Demonstranten beschädigten das Gebäude des Senders „Sigma TV“. Der Sender bewertet die Ausschreitung als „feigen Angriff“, der Präsident nannte es einen „Schlag gegen die Demokratie“. Vor dem Angriff auf die TV-Station demonstrierten tausende Menschen vor dem Palast des Präsidenten.

Auch Zypern führte einen Impf-Ausweis für Supermärkte, Einkaufszentren, Restaurants und anderes ein. Die Impfungen wurden zudem auf die Gruppe der 16- und 17-Jährigen ausgeweitet. Der Widerstand dagegen ist erheblich.

(ot)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

APA
APA

Kommentare sind Geschlossen.

171 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Nontoxic
20. 07. 2021 13:59

Karma

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Nontoxic
limo
20. 07. 2021 12:45

Und was machen wir – wir schauen zu wie Bückstein uns versklavt….
Hier können wir uns aktiv für unsere Kinder einsetzen: am 24.7. am Platz d Menschenrechte
https://wirzeigenunsergesicht.org/

Haltungsmedienschreck
20. 07. 2021 9:05

Frankreich: Menschen aus dem ganzen politischen Spektrum, links und rechts, gehen gemeinsam gegen den Corona-Faschismus vor, Gesundheitspersonen, als auch Polizisten, wie ich las, demonstrieren mit oder treten zurück.

Österreich: Linke und Mainstream-Journalisten verteidigen den Corona-Faschismus oder leugnen diesen sogar. Demonstranten werden diskreditiert, verspottet, gegängelt. Von der Politik werden Lügen über Stürmungen verbreitet, die die Haltungsjournalisten auch noch genüsslichen ausschlachten.

Was sagt das eigentlich über unser Land aus?

Unbekannt
20. 07. 2021 12:15

Es zeigt, wieso es 1938 so schnell gegangen ist. Nur dass diesmal die Medien völlig freiwillig mitmachen. Es gibt seit Jahren keine Journalisten oder Redakteure mehr, die man entfernen oder auf Linie bringen müsste. Die sind schon alle weg.

Nelke
19. 07. 2021 20:16

Wo sind wir hingekommen? Hier werden Abertausende von unbescholtenen Bürgern kriminalisiert und in die Gewalt getrieben. Hätte man so etwas vor zwei Jahren prognostiziert, wäre man als Spinner tituliert worden. George Orwell. Ray Bradbury, the electric hound…Guy Montag…Wehren wir uns!

Unbekannt
20. 07. 2021 8:32
Antworte auf  Nelke

Mit Beginn dieses Wahnsinns wurden viele Dinge voraus gesagt, die nun längst eingetroffen sind. Was damals Verschwörungstheorien waren, wird heute vom fett mit Steuergeld gemästeten Mainstream als Rettung der Welt gefeiert.

MeineHeimat
19. 07. 2021 17:00

Fällt euch auch etwas auf? Solche scheiß Zwänge gibt es nur in Europa wobei die tralle Merkl hier federführend zu sein scheint! Die Merkl die in ein Mirko hineinhaucht .. wir sind in Gedanke bei den Opfern der Flutkatastrophe! Wer glaubt dem „Schragen „ überhaupt noch?

Prokrastinator
19. 07. 2021 17:04
Antworte auf  MeineHeimat

Nein, auch in Australien geht es mächtig rund, in Neuseeland. Biden will gar Impfteams von Tür zu Tür schicken und private Kommunikation auf “misinformation on covid-vaccination” checken und “korrigieren” lassen…..in den USA wehren sich nur vermehrt die Bundesstaaten dagegen.

Humanist
19. 07. 2021 17:03
Antworte auf  MeineHeimat

LOL: Impfung oder kein Gehalt: Russland startet mit de facto Impfpflicht

Antiparteiisch
19. 07. 2021 20:14
Antworte auf  Humanist

Kenne in der Nachbarschaft einen Dr. der Mathematik meines Alters, nicht den Fuchur hier, der meint, das wäre nur ein Wortspiel. Der sieht da keinen Zwang. Das passiert, wenn man zu lange arbeitslos ist. Kann doch nur im Sinne von Kocher sein?

Total irre und verlogen. Dann sollens gleich sagen, ohne Zwang geht es nicht.

Lojzek
19. 07. 2021 19:02
Antworte auf  Humanist

Händ in die Wolken! Geld oder Leben, gemma …

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Lojzek
Sig
19. 07. 2021 16:51

Am meisten erschreckt mich, dass man nur hier etwas darüber liest… Das ist schon extrem manipulativ….

Der Zweck heiligt die Mittel?

Das könnt ein kapitaler Irrtum sein.

Nelke
19. 07. 2021 20:19
Antworte auf  Sig

Ja. Das Benkö-Blatt schweigt, die Fellner-Sudeltruppe schweigt, und beider Publikum liest nichts anderes. Unfassbar.

Sig
20. 07. 2021 7:19
Antworte auf  Nelke

Auch der “Qualitätsjournalismus”…. Was ich persönlich, am heftigsten finde!

MeineHeimat
19. 07. 2021 16:50

Weit hat man es gebracht! Renommierten Ärzten, Experten schenkt man nicht einmal Aufmerksamkeit, man ignoriert präpotent Tatsachen und hält den Initiatoren welche sich an der Macht über die Menschheit aufgeilen die Stange! Wo ist emnesty international ..der europäische Gerichtshof für Menschenrechte? Für jeden einzelnen Flüchtling springt man in die Presche, für die eigene Freiheit ordnet man sich unter ..speziell in Österreich! Eine Land der Schnarchnasen und Maulhelden! Eure, unser Kinder und Enkelkinder erben nicht nur horrende Schulden sondern auch ein Leben das keines mehr ist!
Allen Ärzten, dem Pflegepersonal in Frankreich und den Griechen, ihr habt Eier in der Hose (sorry)

Humanist
19. 07. 2021 17:19
Antworte auf  MeineHeimat

Oje, alles wird gut!

MeineHeimat
20. 07. 2021 8:26
Antworte auf  Humanist

gerade als Humanist sollten sie wissen – wenn es so weiter geht – nichts mehr gut wird!

Kurt Knurrt
19. 07. 2021 16:34

Der Macron hat eh eine Schallende bekommen, das ist jetzt seine Revanche.

Prokrastinator
19. 07. 2021 16:43
Antworte auf  Kurt Knurrt

Der wird noch ganz andere Watschen einstecken.
Und jede einzelne hat er sich erarbeitet und daher verdient.

Kurt Knurrt
19. 07. 2021 19:24
Antworte auf  Prokrastinator

Hoffentlich, treten sie ihm zurück!

Sophiwien
19. 07. 2021 15:09

Volr 2jahren haben sich westliche Politiker noch vehement gegen das chinesische Regime der totalitären Überwachung ihrer Bürger als diktatorisches und menschensrechtswiedrig Verhalten ausgesprochen! hm wie schnell es geht das man mit uns das gleiche vorhatt natürlich nur zum besten der bürger👍🥺

Antiparteiisch
19. 07. 2021 15:26
Antworte auf  Sophiwien

„Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein.“

„Alles Käse, Genossen. Hinrichten.“

Mielke / oder jeder andere Politiker?

Prokrastinator
19. 07. 2021 15:30
Antworte auf  Antiparteiisch

Ich kann mich an diese Sequenz erinnern – und an das Gelächter danach….;)

Fuchur
19. 07. 2021 15:09

Also, den Dr. Frankenstein kann man auch nicht erfinden: 1/3 der Infektionen geht auf die Reisetätigkeit zurück. Und deswegen –man beachte die Logik– wird jetzt in der Gastronomie verstärkt kontrolliert. Ich werde jetzt alle meine Logik-Bücher verbrennen (kopfschüttel)
https://www.derstandard.at/jetzt/livebericht/2000128273308

Antiparteiisch
19. 07. 2021 16:44
Antworte auf  Fuchur

Also nur der Korrektheit halber: Frankenstein war kein Doktor.
Der hatte ja sein Studium zwecks “Praktikum” abgebrochen.
Oder sagt man seit Kurz nicht sogar ruhend gestellt?

Prokrastinator
19. 07. 2021 16:46
Antworte auf  Antiparteiisch

“Konserviert” – dann passt es auch wieder zu Frankenstein, bzw seinem Dings….

Nelke
19. 07. 2021 20:22
Antworte auf  Prokrastinator

Also wenn ich mir die Mücke so ansehe…Eigentlich fehlen bloß die Halselektroden…

Fuchur
19. 07. 2021 23:21
Antworte auf  Nelke

Da gibt’s eine Wicke-Karikatur! Leider finde ich sie gerade nicht …

Antiparteiisch
19. 07. 2021 16:48
Antworte auf  Prokrastinator

Konserviert a la Dr. Kogler? 🤤

Prokrastinator
19. 07. 2021 16:50
Antworte auf  Antiparteiisch

Ja, aus tiefstem Inneren quasi in Alkohol gelegt…;)))

KarinLindorfer
19. 07. 2021 16:25
Antworte auf  Fuchur

Das war mein erster Gedanke als ich von den steigenden Zahlen gehört habe. Eigentlich habe ich schon vorher gewusst, dass die Zahlen aufgrund der Reisetätigkeiten steigen werden…die Politiker anscheinend nicht und anscheinend wissen sie es jetzt noch immer nicht.

Lojzek
19. 07. 2021 15:12
Antworte auf  Fuchur

Sehens eh wohins mit der Logik (zöht 11e) kommen, wenn die Welt durchdreht.
Vielleicht wars sogar die Logik weshalb es nun der Welt den Kuckuck raushaut …

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Lojzek
Lojzek
19. 07. 2021 14:38

I glaub mei Schweindl pfeift, Häfn fia nix und wieder nix. Wo sa ma do einegratn …
Wenigstens die Franzosen verfügen noch über so etwas wie Courage, die Straßen zu säumen um sich gegen diesen Irrsinn zur Wehr zu setzen.

I bin gsund, aber des is wurscht, wäu i kenntat giftig sei, oiso gherat i arretiert!

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Lojzek
EmergencyMedicalHologram
19. 07. 2021 14:34

Die Frenchies haben einen A. in der Hose und gehen einfach raus, wenn es ihnen stinkt. Und zwar so, dass der eitle Gockel Macron jedesmal zurückrudern musste. Wenn die gewaltbereiten frz. Polizisten da dazwischen knüppeln, gibt es richtig Feuer am Dach. Hoffentlich bleibt der Druck solange aufrecht, bis diese kranken Regelungen entschärft werden.

Unbekannt
19. 07. 2021 14:21

Nürnberger Kodex, Punkt 1) “Die freiwillige Zustimmung der Versuchsperson ist unbedingt erforderlich. Das heißt, dass die betreffende Person im juristischen Sinne fähig sein muss, ihre Einwilligung zu geben; dass sie in der Lage sein muss, unbeeinflusst durch Gewalt, Betrug, List, Druck, Vortäuschung oder irgendeine andere Form der Überredung oder des Zwanges, von ihrem Urteilsvermögen Gebrauch zu machen; dass sie das betreffende Gebiet in seinen Einzelheiten hinreichend kennen und verstehen muss, um eine verständige und informierte Entscheidung treffen zu können.”

Prokrastinator
19. 07. 2021 14:24
Antworte auf  Unbekannt

Hm, mal überlegen. Der Stadtschulrat sagt Kinder müssen sich impfen lassen, wenn sie in die Schule wollen. Nehmen ihre Eltern sie deshalb aus der Schule, dann meint er, diesen Eltern die Kinder per Jugendamt entziehen zu dürfen…..

Ich denke, das geht einwandfrei durch. Keinerlei Kollision mit dem Kodex. Alles supersauber!

Unbekannt
19. 07. 2021 14:28
Antworte auf  Prokrastinator

Wir werden sehen. Eine Menge Leute sind derzeit der Meinung, Rechtsstaat sei vorbei und sie können sich benehmen wie Feudalherren oder die Aufseher des Sonderkommandos J. Zumindest bei uns bekommen Behörden immer wieder von Richtern eine auf den Deckel.

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Unbekannt
Prokrastinator
19. 07. 2021 14:33
Antworte auf  Unbekannt

Ja, besonders Leute von weit “oben”…..

Bin nicht sicher, darum betone ich, dass ich das vorher absolut ironisch gemeint habe.

Ich habe es zwar nicht zitiert, aber in meiner letzten Mail an die Covid-Beauftragte der Stadt Wien habe ich sie daran erinnert, welche Kodizes sie täglich bricht, und dass sie eines Tages dafür vor Gericht landen wird.

Ich hoffe es, obwohl ich glaube die Erklärungen und Rechtfertigungen zu kennen.

KarinLindorfer
19. 07. 2021 13:43

Völlig verrückt. Ein Impfausweis für Supermärkte? Und wenn man keinen hat muss man dann verhungern? Ist die Welt verrückt geworden?

Nordicman
19. 07. 2021 15:12
Antworte auf  KarinLindorfer

Ja, weil auch soviele Geimpfte Druck auf die Ungeimpften (medial, foren, usw.) ausüben.
Das wird langsam immer faschistoider.

Fuchur
19. 07. 2021 23:42
Antworte auf  Nordicman

Schwieriges Thema. Ich glaube, dass die meisten (der Geimpften) da nicht wirklich wissen, was sie anrichten …

Fuchur
19. 07. 2021 13:47
Antworte auf  KarinLindorfer

Nein, das ist einfach nur eine konsequente Fortsetzung der Asylpolitik, in der man die Menschen ja auch in die Kriminalität drängt und sie dann dafür, dass sie überleben wollen, einsperren kann. (kopfschüttel)

KarinLindorfer
19. 07. 2021 14:01
Antworte auf  Fuchur

Menschen die nur überleben wollen in die Kriminalität zu drängen scheint eine Methode zu werden die sich weltweit etabliert. Früher war das nur in gewissen Staaten üblich und auf die haben die sogenannten zivilisierten Länder hochnäsig heruntergeschaut. Wie schnell sich doch die Dinge ändern, wenn die Politik hoffnungslos überfordert ist….

Humanist
19. 07. 2021 13:50
Antworte auf  Fuchur

Impfausweis für Supermärkte = konsequente Fortsetzung der Asylpolitik??

Fuchur
19. 07. 2021 13:53
Antworte auf  Humanist

Bitte nicht wörtlich nehmen, mir ging’s um das Kriminalisieren vom Leben im allgemeinen. Dieses Problem gibt’s besonders in den USA mit dem systematischen Einsperren von Schwarzen. Für mich ist das auf der Meta-Ebene nicht zu unterscheiden. In allen Fällen erheben sich einige wenige über die Menschen. In einer Demokratie hat das nichts verloren.

Humanist
19. 07. 2021 14:11
Antworte auf  Fuchur

Ich verstehe worauf sie hinauswollen.
Ein Impfausweis für einen Supermarkt geht natürlich zu weit. Andere Maßnahmen wie Maske und Abstand halten sind allerdings sinnvoll, denn die persönliche Freiheit endet ganz klar wenn ich mit meinem Verhalten andere Menschen gefährde.

KarinLindorfer
19. 07. 2021 16:29
Antworte auf  Humanist

Das Irrwitzige an der Sache ist ja, dass die Geimpften keinen Abstand mehr halten obwohl sie auch ansteckend sein können …. und den Nichtgeimpften wird dann mangelnde Solidarität vorgeworfen….unter dem Motto wir sind die Guten weil geimpft und ihr die Bösen die nichts für die Allgemeinheit tun wollen und wenn ihr euch ansteckt seid ihr selber schuld….

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von KarinLindorfer
Samui
20. 07. 2021 10:51
Antworte auf  KarinLindorfer

Also ich als 2x geimpftes Schaf verwende weiterhin eine Maske beim Einkaufen. Leider lesen viele nicht, oder nur Schmierblattln und glauben durch die Impfung vor der Infektion geschützt zu sein. Hier wäre breitere Aufklärung absolut notwendig

Fuchur
19. 07. 2021 22:37
Antworte auf  KarinLindorfer

Ich glaube, dass genau das das Problem in Isreal ist. Aber den Menschen kann man da keine Schuld geben, es wurde von der Politik so “verkauft” und die Medien haben zu wenig kritisch berichtet. Am Ende wird’s nur gehen, wenn man die Menschen dazu bringt, wieder (halbwegs) selbständig zu denken. In GB wird’s nun noch eine Welle geben, dann wird das, was die Impfung nicht vollständig liefern konnte, durch die Natur kompensiert. Und dann ist’s wahrscheinlich ganz vorbei bzw. so, wie bei der Grippe. In Australien werden sie noch Jahre herumwurschteln …

Sinclai
19. 07. 2021 19:33
Antworte auf  KarinLindorfer

Die Geimpften glauben sich in einem neuen Sozialraum . Die Zukunft ist die medikalisierte Gesellschaft. Wer hier angekommen ist, gehört nun zu den Guten. Die Anderen haben es verwirkt , daher auch keine Rücksichtnahme. Diese Spaltung ist perfekt und soll ein kollektives Auftreten der Bevölkerung gegen die Demontage der Demokratie verhindern….

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Sinclai
Fuchur
19. 07. 2021 22:40
Antworte auf  Sinclai

Ich sehe es nicht ganz so dramatisch. All das ist Teil eines größeren Umbruches. Heraus aus dem Mittelalter, dem Mechanischen. (Beziehe mich auf Francis Bacon, Anfang 17. Jahrhundert). Hin zu (mehr) Menschlichkeit. Freilich, es ist mühsam. Aber das war es auch in der Geschichte 😉

Lojzek
19. 07. 2021 19:37
Antworte auf  Sinclai

Und würde ned so gespalten werden, dann würds einen anderen Vorwand geben.
Ein kollektives Auftreten der Bevölkerung, gabs nie, gibts ned und wirds nie geben!

Sinclai
19. 07. 2021 21:30
Antworte auf  Lojzek

Vor 20 Jahren hat das damalige Ausländervolksbegehren der FPÖ beim Lichtermeer bis zu 300.000 Menschen auf die Straße gebracht.
Heute bringt man bei offensichtlicher Unterwanderung der Grundrecht nicht einmal einen Bruchteil der Leute aus dem Sofa.
Bizarr auch für mich wie unbeeindruckt die Intellektuellen der gegenwärtigen Grundrechtseinschränkungen zuschauen. Wo bleibt die Empörung gegen diese Perversion?

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Sinclai
Prokrastinator
19. 07. 2021 14:19
Antworte auf  Humanist

Die tatsächliche Rate von Übertragungen asymptomatischer Träger des Virus liegt unter 1%. Auch das RKI beschreibt diese Möglichkeit als “vernachlässigbar”.

Darum ist es bislang ja auch keiner Studie gelungen, irgendeine Wirkung der Masken nachzuweisen. Nur in Modellrechnungen. Florida hat nach der Öffnung am 25.9.2020 Countys mit und ohne MNS untersucht: Ohne 22 Infektionen pro 100.000, mit 23/100.000.

Zu glauben, die Masken hätten keinerlei negative Auswirkungen und Effekte ist ein Irrtum. Soziologisch, psychologisch und auch biologisch.

So wie man an Autoabgasen nicht sofort tot umfällt, so wirken auch die CO2-Konzentrationen unter der Maske schleichend und kumulativ. Oder wollen Sie sagen Autoabgase wären unschädlich?…;))

Unbekannt
19. 07. 2021 14:16
Antworte auf  Humanist

Und wo gefährden gesunde Menschen andere? Die Mär vom asymptomatischen Superspreader hat Drosden basierend auf einem einzigen Fall erfunden und der hat dabei auch noch gelogen bzw. Fakten “vergessen”.

Humanist
19. 07. 2021 14:21
Antworte auf  Unbekannt

Sie können nicht wissen ob sie tatsächlich gesund sind. Sie könnten asymptomatisch oder präsymptomatisch sein.
Hören Sie auf Lügen über Drosten zu verbreiten.

Nelke
19. 07. 2021 20:28
Antworte auf  Humanist

Soll ich mich immer durchuntersuchen lassen, bevor ich mich jemandem nähere? Und was Ihren Drosten anbelangt: Er(!) möge aufhören, Lügen zu verbreiten!

Kurt Knurrt
19. 07. 2021 19:17
Antworte auf  Humanist

Drosten hat es ja schon bei der Schweinepest versucht. Jetzt ist es ihm gelungen. Irgendwann ist das Spiel für Drosten auch vorbei.

Lojzek
19. 07. 2021 19:14
Antworte auf  Humanist

Ja genau, ma wird si mim Konjunktiv solang deppat mochn, bis ma nimma vurs Türl geht – wäu i kennt ja, i man i kanns ja ned wissen …
Oida, Irrenhausen wo beginnst du, wo endest du, besser gesagt wann endest du – auf alle Fälle wennst ins Schachterl springst.
Ned des Virus muss i fürchten!

Kurt Knurrt
19. 07. 2021 19:18
Antworte auf  Lojzek

Ja, genau solche Typen, die sich Humanist schimpfen, musst Du fürchten!

Lojzek
19. 07. 2021 19:20
Antworte auf  Kurt Knurrt

Und im echten Leben vur denan, die vur dir aufd Seitn hapn …

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Lojzek
Unbekannt
19. 07. 2021 14:22
Antworte auf  Humanist

Zeigen Sie mir die entsprechenden Studien. Glaube zählt hier nicht.

Humanist
19. 07. 2021 14:45
Antworte auf  Unbekannt

Eine Meta-Studie zu Viruslast: https://www.thelancet.com/journals/lanmic/article/PIIS2666-5247(20)30172-5/fulltext
“Several studies report viral load peaks during the prodromal phase of illness or at the time of symptom onset. [Listing of studies] providing a rationale for the efficient spread of SARS-CoV-2. This finding is supported by the observation in contact-tracing studies that the highest risk of transmission occurs very early in the disease course (a few days before and within the first 5 days after symptom onset).”

Unbekannt
19. 07. 2021 14:57
Antworte auf  Humanist

Und haben Sie die auch gelesen. Drosten hat 2014 übrigens selbst gesagt, wenn so ein Virus über die Schleimhaut huscht, ist man schnell PCR-positiv und gilt dann als krank, obwohl man nichts hat. Außerdem sind die Ergebnisse teilweise widersprüchlich, was einige Ursachen haben kann, und die meisten deuten auf die Unbrauchbarkeit des PCRs hin. Auch wird hier “shedding” durch den Abstrich selbst definiert, was natürlich Unsinn ist.

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Unbekannt
Fuchur
19. 07. 2021 15:16
Antworte auf  Unbekannt

Drosten meinte IMMER einen diagnostischen PCR-Test. Und seine Gegner den, der tatsächlich (aus Kostengründen) meist durchgeführt wurde. Darüber hinaus muss man zwischen Infektion und Infektiösität unterscheiden. Das haben die Medien verabsäumt. (…) Wenn ich “gesund” meine (und hier schreiben), dann meine ich “ohne Symptome” UND (!) eine Eigenverantwortung in dem Sinne, dass ich sicher sein kann, dass ich in den letzten Tagen mit niemandem, der nach bestem Wissen und Gewissen infektiös hätte sein können, Kontakt hatte. Sicherheitshalber kann man dann noch in sensiblen Bereichen FFP2-Masken verwenden. (Die könnte man gratis verteilen und wären nicht nur effektiver als die vielen sinnlosen Tests, sondern auch billiger.)

Antiparteiisch
19. 07. 2021 20:34
Antworte auf  Fuchur

Wenn ich “gesund” meine (und hier schreiben), dann meine ich “ohne Symptome” UND (!) eine Eigenverantwortung in dem Sinne, dass ich sicher sein kann, dass ich in den letzten Tagen mit niemandem, der nach bestem Wissen und Gewissen infektiös hätte sein können, Kontakt hatte.

Noch nie in meinem ganzen Leben so eine Definition gelesen oder gehört. Der Teil nach UND ist aber schon heftig bar jeder Wissenschaftlichkeit.

Sicher sein kann ich, wenn ich in der Einsiedelei lebe. Und das ist doch bitte keine Def. von Gesundheit? So gesehen ist auf dem Planeten niemand gesund.

Fuchur
19. 07. 2021 22:46
Antworte auf  Antiparteiisch

Erklären Sie mir bitte etwas über Wissenschaft! Ich studiere (nebenbei) Wissenschaftsphilosophie und mache mir viele Gedanken. Dazu gehört auch über das Thema Eigenverantwortung nachzudenken. Meine Definition mag nicht perfekt sein, aber sie ist die Basis fürs Nachdenken. Denn all zu oft wird herumdiskutiert, obwohl nicht einmal klar ist, über was man redet. (…) Ich beschäftige mich auch viel mit Sprache an sich und bin tief drinnen in der Sprachphilosophie. Auch, weil ich das für meine (mathematische) Arbeit brauche. Für mich ist Mathematik auch nur eine Sprache. Ohne der (menschlichen) Sprache gibt’s auch keine kognitive Entwicklung. (…) Leider habe ich nicht immer die Zeit, alles, was ich hier schreibe, zu erklären. Aber trotzdem hoffe ich, dass das eine oder andere zum Nachdenken anregt …

Antiparteiisch
19. 07. 2021 22:51
Antworte auf  Fuchur

Jo, der Mathematiker, der Kant in 5 Sprachen liest, weiß ich doch.

Aber das war echt eine schlimme Definition der Begriffes gesund. Derzufolge darf sich niemand als gesund bezeichnen. Wie könnte man sich da je sicher sein?

Fuchur
19. 07. 2021 22:55
Antworte auf  Antiparteiisch

Nein, Kant lese ich (derzeit) nur auf Deutsch. Habe eh zu kämpfen mit Sören Kierkegaard im Original. (…) Sie verstehen mich falsch. Mir ging’s nicht um 100%-ige Sicherheit. Denn die kann’s sowieso nicht geben. Mir geht’s um die durchschnittlichen Bürger*innen –so ähnlich wie man es im Allgemein Bürgerlichen Gesetzbuch annimmt–, die das beurteilen können. Dazu braucht man kein Medizinstudium. Es geht um die Vernunft. Im Sinne von Kant 😉

Antiparteiisch
19. 07. 2021 22:58
Antworte auf  Fuchur

Aso, na denn.

Btw. ich denke, dass es recht unvernünftig ist, zu erwarten, dass jeder Kant liest. 🧐
Zumindest nicht sehr realistisch.

Fuchur
19. 07. 2021 23:28
Antworte auf  Antiparteiisch

Das weiß ich. Und ich habe auch nie behauptet, dass ich immer vernünftig bin ;-). Aber es lohnt sich Kant zu lesen, weil es das Lesen von hunderten Büchern erspart. Es gibt übrigens auch eine lustige Graphic Novel: “Lampe und sein Meister Immanuel Kant” von Antje Herzog. Und manche verstehen Kant schon zu dogmatisch. Darüber macht sich Peter Sloterdijk in seiner “Kritik der zynischen Vernunft” lustig. (…) Das Schöne an Kant ist seine Zeitlosigkeit. Über seine Aussage 7+5=12 gibt’s hunderte Publikationen! Ich schreibe auch gerade an einer 😉

Humanist
19. 07. 2021 14:59
Antworte auf  Unbekannt

Was schreien sie dann überhaupt nach Studien wenn sowieso alles fake ist? Der PCR-Test ist fake, die Pandemie ist fake, die Erde ist eine Scheibe, Gute Nacht.

Unbekannt
19. 07. 2021 15:05
Antworte auf  Humanist

Die Sachen beweisen nur keine asymptomatische Übertragung,.Sondern nur, wie lange bei asymptomatischen Personen, der PCR Test ohne Berücksichtigung des CT-Wertes Gensequenzen eines Corona-Virus gefunden wurden. Da es hier keine Normung gibt, sind auch die unterschiedlichen Resultate verständlich. Jeder macht, wie er will.

Fuchur
19. 07. 2021 15:20
Antworte auf  Unbekannt

Ja, aber an der fehlenden Qualitätssicherung ist nicht der Drosten schuld. Dazu gäbe es Behörden. Doch jetzt verschwimmen die Grenzen, die Initiatoren (z.B. Stadt Wien) und die, die das überwachen sollten, verschwimmen. Und die Medien schauen zu. Auch ZackZack, weil’s letztes Jahr viel Geld von der SPÖ in Wien gab.

Prokrastinator
19. 07. 2021 14:53
Antworte auf  Humanist

Die meta-analysierten Studien hier sind allesamt zw 60 und 120 Partizipienten (durchschnittlich) klein.

Viel Mühe hat man sich da aber nicht gegeben.

Humanist
19. 07. 2021 14:58
Antworte auf  Prokrastinator

Es sind immerhin 79 Studien und nicht nur eine.

Prokrastinator
19. 07. 2021 15:26
Antworte auf  Humanist

Das lässt man bei Ivermectin auch nicht gelten…..;))

Nein, im Ernst. Wichtiger ist ja, dass diese Studie eine Frage unberücksichtigt lässt, und zwar: was für Infektionen.

Sind asymptomatische Übertragungen an Personen, die ebenfalls asymptomatisch bleiben, tatsächlich für das Infektionsgeschehen relevant?

Diesen Faktor hat man nicht untersucht, und im Überfliegen habe ich auch keine Interpretation dazu gefunden. Nur “technische Infektionen” zu zählen ist wissenschaftlich und ehrenhaft, aber trotzdem nur die halbe Geschichte.

Humanist
19. 07. 2021 15:59
Antworte auf  Prokrastinator

Es geht nicht nur um asympt. Übertragungen sonder haupts. um prä-symptom. Übertragungen. Ja, man ist ein paar Tage vor Symptombeginn ansteckend.
Wäre man erst nachher ansteckend, dann hätte sich die Pandemie vermutlich schon totgelaufen.

ManFromEarth
19. 07. 2021 14:15
Antworte auf  Humanist

… viele der Maßnahmen Gegner bestehen auf ihr “Grundrecht”, beliebig viele andere Menschen anstecken zu dürfen….

Nelke
19. 07. 2021 20:35
Antworte auf  ManFromEarth

Ein Geimpfter ist auch sowohl ansteckbar als auch ansteckend, aber er hat einen Schutz gegen einen schweren Verlauf. Inwieweit gefährde ich ihn somit als der Ungeimpfte, der ich bin und bleibe?

ManFromEarth
19. 07. 2021 20:47
Antworte auf  Nelke

… ist korrekt, allerdings ist die entlassen Virenlast bei geimpften geringer.
Der Satz oben meint die Maßnahmen, nicht explizit eine Impfung.

Kurt Knurrt
19. 07. 2021 19:21
Antworte auf  ManFromEarth

Es geht um die Freiheit und unsere Grundrechte. Es ist eine PLANDEMIE und es geht um die Aushöhlung unserer Sozialsysteme. Du kannst Dein Maskerl Tag und Nacht tragen. Deine Frau wird eine Freude mit Dir haben.

ManFromEarth
19. 07. 2021 19:46
Antworte auf  Kurt Knurrt

… erstmal, Willkommen im Forum!
Freiheit, Grundrechte, Pandemie, wie kann man die Begriffe so verbinden dass es allen passt und es auch Sinn macht?
Mein “Maskerl” trage ich beruflich/privat, wenn es notwendig ist, oder ein Risiko absehbar ist. Bin ja nicht sehr eitel, aber die Maske kleidet mich…
😉.
Die Maske tangiert die Freiheit.
Der “Zwang dazu”, die Grundrechte.
Keines davon, gefährdet Leben und Gesundheit…..

Wer übernimmt die Entscheidung und die Verantwortung? ⚔️

Lojzek
19. 07. 2021 14:48
Antworte auf  ManFromEarth

Irgendwann wird der Schmäh auch nicht mehr ziehen.

ManFromEarth
19. 07. 2021 16:50
Antworte auf  Lojzek

… als Schmäh sehe ich das leider nicht, das ist für mich das komprimierte Fazit aller Diskussionen, die ich hier und in der Welt draußen , geführt habe.
Ich empfinde es als traurig so ein Fazit zusammen zu bekommen.

Lojzek
19. 07. 2021 18:28
Antworte auf  ManFromEarth

Auf den Schmäh können’s trotzdem ned ewig setzen …

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Lojzek
Prokrastinator
19. 07. 2021 14:34
Antworte auf  ManFromEarth

Das ist populistisch. Das wissen Sie.

ManFromEarth
19. 07. 2021 16:52
Antworte auf  Prokrastinator

… ist mir schon klar, allerdings erreicht es nicht die populistische Qualität die sonst si um sich greift.

Prokrastinator
19. 07. 2021 16:56
Antworte auf  ManFromEarth

Naja. Sie haben “viele” geschrieben, das halte ich Ihnen zu gute – obwohl es aus meiner Sicht die allerwenigsten sind.

ManFromEarth
19. 07. 2021 17:22
Antworte auf  Prokrastinator

Danke, sehr nett von Ihnen!
… hatte oben auch das draußen in der Welt betont….

Prokrastinator
19. 07. 2021 17:30
Antworte auf  ManFromEarth

Auch da draußen….

Ich finde sogar die Österreicher haben das gut gemacht. Zu Beginn waren sie brav wie nur was. Dann haben sie gesehen, dass es nicht die Apokalypse ist, und begonnen Maßnahmen abzulehnen.

Und wenn “Experten” (inkl Drosten) und Politik zunächst sagen MNS bringen gar nix, dann sind sie plötzlich verpflichtend, wieder später muss man dann andere MNS nehmen, weil die vorherigen zu schlecht sind, bis man dann wieder sagt, jetzt reichen die schlechten Masken auch wieder……..

Wie lange wollen Sie da mithüpfen? Wundert Sie das nicht, dass da Leute drauf pfeifen?

Sehen Sie da wirklich irgendeine Stringenz oder Evidenz?
Ich nicht.

ManFromEarth
19. 07. 2021 17:50
Antworte auf  Prokrastinator

…. als (Beruflicher) Maskenträger über 40 Jahre hab ich, in gefühlten 100 Posts, die Funktion, die Wirkweise, die Grenzen und Efferenz verschiedener MaskenKlassen, ausführlich beschrieben,
dabei auch auf etliche Studien, z.B. TU-Linz, verwiesen.
Denk mal, dass hätte ich mir sparen können, scheinbar reichen diese ganzen Informationen nicht aus um ein Verständnis zu generieren.
Es gibt keine Guten oder Schlechten Masken (abgesehen von Produktionsfehlern), sondern Richtige oder Falsche für den jeweiligen Zweck.
Die von Ihnen als schlecht (von anderen auch) bezeichneten Masken, wären für diesen Einsatzzweck ausreichend gewesen.
Die politische Befindlichkeit dazu hab ich nicht verstanden.
… und nein, ich wundere mich nicht, es war von Begin an absehbar.

Fuchur
19. 07. 2021 15:16
Antworte auf  Prokrastinator

Ach, und Sie sind überhaupt nicht populistisch? (kopfschüttel)

Prokrastinator
19. 07. 2021 15:32
Antworte auf  Fuchur

An Sie reiche ich wie immer nicht heran, das ist mir klar….;)

Fuchur
19. 07. 2021 22:52
Antworte auf  Prokrastinator

Bitte verstehen sie mich nicht falsch. So, wie’s heute hier war, wünsche ich mir viele weitere Diskussionen mit Ihnen! Es soll und darf ja auch Seitenhiebe geben. Aber wir müssen schauen, dass wir auf einen gemeinsamen Nenner kommen und uns nicht verzetteln. Viele hier wollten mich vereinnahmen. Das geht aber nicht (mit mir). Ich war immer für den Diskurs und werde es immer sein. Aber Dogmatismus mag ich nicht und werde ich nie mögen. (…)

Unbekannt
19. 07. 2021 13:33

Ja, in Frankreich läuft auch die Antifa gegen diese faschistoiden Machenschaften der Regierung an. Bei uns lassen sie sich bezahlen und machen genau das Gegenteil. Nicht umsonst hat die Führung der französischen Antifa den Möchtegern-Fanten aus Deutschland und Österreich bereits angekündigt, dass sie aus gesundheitlichen Gründen, französischen Boden nie betreten sollten.

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Unbekannt
Prokrastinator
19. 07. 2021 13:09

BTW:

“Dem Protest schlossen sich sowohl rechte Parteien und Gruppen um Marine Le Pen als auch linke Gruppen und die Gelbwesten an.”

Na klar, weil es sie ALLE betrifft.

Herrgott, warum ist das hier nicht möglich?……..”Uh, da ist ein Rechter partiell derselben Meinung wie ich, da muss ich meine Meinung sofort ändern, sonst bin ich ja auch ein Rechter……”…….

Nordicman
19. 07. 2021 15:14
Antworte auf  Prokrastinator

Teile und herrsche sagte mal einer!

Prokrastinator
19. 07. 2021 15:27
Antworte auf  Nordicman

Dividende et Impfera!

Bildung ist eben alles….;))))

Apollo11
19. 07. 2021 15:07
Antworte auf  Prokrastinator

Das ist die Denkweise, von Samui, leider denken viele so wie er.

Lojzek
19. 07. 2021 15:01
Antworte auf  Prokrastinator

Zu anderen Bedingungen, wirds wahrscheinlich verdammt schwer.
Nur die Zeit ham wir nicht, um hier noch länger zuzuwarten.

Federlesen
19. 07. 2021 13:02

In Frankreich gibt es anscheinend noch linke Politiker, die sich gegen diese unerträglichen Auswüchse wehren, das wäre hier auch mal angebracht. Aber das Beste in diesem Artikel ist doch Zyperns Präsident, wenn er von “einem Schlag gegen die Demokratie” wettert.
Da er griechischer Abstammung ist, sollte der Begriff Demokratie eigentlich kein Verständnisproblem ergeben.

Nordicman
19. 07. 2021 15:15
Antworte auf  Federlesen

Jeder hat seinen Preis

Nordicman
19. 07. 2021 12:48

Den Regierenden muss echt mal physische wie psychische Gesundheit attestiert werden.
Man sorgt sich schon langsam wirklich um deren aller Gesundheitszustand.

Fuchur
19. 07. 2021 12:58
Antworte auf  Nordicman

Die sind (fast) alle mit der Situation überfordert und versuchen sie für sich zu nützen. Diese Überforderung ist genau die Gleiche, die Männer dazu bringt, (ihre) Frauen zu schlagen. Bei uns gibt es keine Kultur Fehler zuzugeben. Und so verselbständigt sich das, weil auch die Medien überfordert sind. Auch die können nicht zugeben, dass sie GRAVIERENDE Fehler gemacht haben. Und solange die Medien nicht anfangen über sich selbst (und ihre Rolle) zu reflektieren, wird das nicht so einfach aufzulösen sein …

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Fuchur
Nordicman
19. 07. 2021 15:16
Antworte auf  Fuchur

Hat schon was!

Prokrastinator
19. 07. 2021 13:29
Antworte auf  Fuchur

https://www.cdc.gov/pcd/issues/2021/21_0123.htm

Der gravierendste Fehler – das größte Verbrechen – ist die Panik-Mache.
Laut dieser umfangreichen Studie erhöhte die Angst das Risiko der Patienten auf schweren Verlauf oder Tod um 28%. Nur Fettleibigkeit erhöhte das Risiko noch mehr, 30%).

28% ist kein Bämmerl. Und wie weiter unten verlinkt, verknüpfe man diese 28% höheres Risiko mit dem 56-fachen an zu hoher Risikoeinschätzung.

Man hat künstlich Angst erzeugt und gesteigert – und Menschen damit getötet.

Fuchur
19. 07. 2021 13:40
Antworte auf  Prokrastinator

Das Problem ist, dass das die Medien nicht begriffen haben bzw. noch immer nicht begreifen. Viele Menschen halten sich an die (sagen wir “seltsamen”) Regeln, weil sie nichts falsch machen möchten. Und auch das muss man verstehen …

Tony
19. 07. 2021 12:40

Solidarität mit den Franzosen und Französinnen! Nieder mit der Macron-Diktatur! Jagt ihn davon!

Sig
19. 07. 2021 12:31

Für ein Medikament, das nur eine Nptfallzulassung hat….

Humanist
19. 07. 2021 13:06
Antworte auf  Sig

Immer die Notfallzulassungslüge – es gibt eine bedingte Zulassung.

Hoedspruit
19. 07. 2021 15:19
Antworte auf  Humanist

Ist im Endeffekt das gleiche…das Präparat hat keine unbefristete Zulassung, weil nicht ausreichend überprüft hinsichtlich Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten, Langzeitwirkungen, Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit und vieles andere mehr.

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Hoedspruit
Unbekannt
19. 07. 2021 13:38
Antworte auf  Humanist

Auf der BionTech-Seite selbst steht:
“Pfizer und BioNTech stellen Antrag auf Erweiterung der Notfallzulassung ihres COVID-19-Impfstoffs für die Anwendung bei Jugendlichen”
Wenn die selbst von Notfallzulassung sprechen…..

Humanist
19. 07. 2021 13:49
Antworte auf  Unbekannt

Zitat von der Biontech Webseite: “… um Notfallzulassungen oder bedingte Zulassungen für ihren COVID-19-Impfstoff möglichst schnell auf 12- bis 15-Jährige erweitern zu können.” Es geht also um Notfallzulassungen oder bedingte Zulassungen, hängt natürlich vom Land ab. In UK, USA und Kanada gibt es wohl eine Notfallzulassung, in der EU aber nicht.

Unbekannt
19. 07. 2021 14:13
Antworte auf  Humanist

Es hilft aber trotzdem nichts, es ist ein Experiment, das sich in Phase 3 befindet. Jeder, der sich das Zeug spritzen lässt, ist Teilnehmer an einem Experiment. Wenn es hier keine entsprechende Aufklärung gegeben hat, und die hat es nicht gegeben, ist dies ein Verstoß gegen den Nürnberger Kodex. Und weshalb man den gebastelt hat, sollte jedem bekannt sein.

Humanist
19. 07. 2021 14:54
Antworte auf  Unbekannt

Phase 4 wenn schon. In dieser Phase werden Wirksamkeit und Verträglichkeit in der breiten Bevölkerung und seltene Nebenwirkungen erfasst.
Die Impfstoffe wurden in Phase 3 an zehntausenden Menschen getestet und haben sich als sicher und wirksam herausgestellt. Irgendwann muss man aber die breite Bevölkerung impfen um sehr seltene Nebenwirkungen feststellen zu können. Das ist bei jedem anderen Medikament genauso. Wenn sie nur 100 Menschen impfen und dann 10 Jahre warten werden sie auch nicht klüger.
Wir befinden uns in keiner klassischen Studie wie in Phase 1-3 und man wird aufgeklärt über Wirkung, Nebenwirkung, usw.

Prokrastinator
19. 07. 2021 16:41
Antworte auf  Humanist

Sie unterschlagen
1. die nicht erfolgte Abklärung auf Kreuz-Reaktionen zu anderen Medikamenten
2. dass in diese von Ihnen erwähnten Studien nicht alle Menschen inkludiert waren, sondern zu 90% “mittelalterliche” Gesunde.
3. aufeinander aufbauende Studien nicht parallel durchgeführt werden können, sondern nur seriell.

Ua Schwangere waren ausgeschlossen, dazu gab es also gar keine Daten, aber man impft dennoch einfach drauf los……nur ein Bsp. Die Freigabe für Kinder ab 12 erfolgte nach einer Versuchsgruppe von 1500 Kindern……nicht gerade viel.

Humanist
19. 07. 2021 17:01
Antworte auf  Prokrastinator

1. So eine Abklärung macht der Hausarzt
2. Es gibt Studien mit Alten
3. Natürlich können Studien parallel durchgeführt werden, bei positiven Zwischenberichten

Es gibt auch Studien zu Schwangeren

Prokrastinator
19. 07. 2021 17:38
Antworte auf  Humanist

1. Hausärzte waren die meiste Zeit ausgeklammert, und sitzen zudem selten in Impfzentren, auf Impfbooten, in Impf-Drive-Throughs, auf Impf-Parties,….und was man sich sonst so alles bisher ausgedacht hat. “Impfen to go” ist jetzt die neue Idee in Deutschland…;)))
2. Alte waren in allen Wirksamkeitsstudien unterrepräsentiert. Die Studien sind Folgestudien nach dem Rollout.
3. Nein, weil die Ergebnisse von Beobachtung a in das Studienmodell für Beobachtung b einfließen müssen.
4. Siehe 2. Schwangere waren (wie zunächst auch Kinder) ausgeschlossen, die “Studien” beschränken sich auf Post-Rollout-Beobachtung.

Humanist
19. 07. 2021 21:33
Antworte auf  Prokrastinator

Dann gehst halt nicht auf ein Impfboot oder redest vorher mit deinem Hausarzt wenn du Medikamente nimmst oder Allergien hast. Du kannst dich auch gleich dort impfen lassen. Meine Güte.
Ja, Ältere waren unterrepräsentiert. Das ist aber nicht weiter tragisch und Studien mit Älteren wurden zusätzlich durchgeführt.
Und natürlich können die Phase 1-3 Studien tlw. überlappend stattfinden oder glauben Sie die Wissenschaftler die daran arbeiten und das überprüfen sind alles Vollidioten und wissen nicht was sie tun?! Aber die sind ja sicher alle korrupt und wollen uns alle umbringen?
Unsere “Diskussion” führt leider nirgendwohin. Noch einen schönen Abend.

Unbekannt
19. 07. 2021 15:46
Antworte auf  Humanist

“haben sich als sicher und wirksam herausgestellt”, ich würde auch nichts anderes sagen, würde ich damit Geld verdienen und eine lange Kriminalstatistik besitzen. Ürigens ist die ARR von Pfizer nicht ganz so hübsch, wie die Relative, die Pfizer angibt.

Humanist
19. 07. 2021 16:43
Antworte auf  Unbekannt

Natürlich ist die ARR niedriger als die RRR:
Die RRR gibt an, wie stark das Infektionsrisiko in der Testimpfstoffgruppe im Vergleich zu einer Kontrollgruppe, die den Testimpfstoff nicht erhalten hat, reduziert ist.
Die ARR ist die Differenz zwischen den Ereignisraten (der Prozentsatz der Personen, die sich infiziert haben) innerhalb der beiden Gruppen.

Fuchur
19. 07. 2021 13:10
Antworte auf  Humanist

Danke! Sie kommen gerade zur richtigen Zeit :-). Habe mir viel bei
https://dpa-factchecking.com/ durchgelesen, man müsste das alles viel mehr diskutieren. Und das fängt mit der Wortwahl an …

Prokrastinator
19. 07. 2021 13:19
Antworte auf  Fuchur

Da würde mich der Unterschied jetzt interessieren. Meiner Beobachtung nach nennen es die Amis so, und die EU anders, meinen aber beide hübsch dasselbe: nicht alle nötigen Daten für eine reguläre Zulassung vorhanden, aber durch eine Notlage jetzt “besser wie nix”. Die fehlenden Daten werden derzeit erhoben (oder auch nicht, von peniblen Kohorten-Studien habe ich noch überhaupt nichts gehört, kein Monitoring zumindest einer Gruppe von Geimpften,….etc.) und müssen bis 2022 geliefert werden, um die Chance auf reguläre Zulassung zu erhalten (die Daten müssen natürlich dafür sprechen)…..

Könnte mir vorstellen, dass es juristische Feinheiten gibt, aber in der realen Bedeutung eher kaum.

Humanist
19. 07. 2021 13:36
Antworte auf  Prokrastinator

Natürlich werden laufend Daten erhoben um die Sicherheit und Wirksamkeit der Impfstoffe beurteilen zu können. Hier eine Liste mit Studien zu Covid-19: https://clinicaltrials.gov/ct2/results?cond=COVID-19

Nordicman
19. 07. 2021 15:22
Antworte auf  Humanist

Hihi! Sorry, kenne einen Amtsarzt der auf meine Frage, wem er Nebenwirkungen meldet, nicht mal beantworten konnte und zuckte nur mit den Schultern. Er impfte gut 1000 Beamte/innen.

Zuletzt bearbeitet 10 Monate zuvor von Nordicman
Prokrastinator
19. 07. 2021 15:41
Antworte auf  Nordicman

https://www.youtube.com/watch?v=QI8G8iodNms&t=33s

Hier diskutiert Bret Weinstein eine offizielle Erklärung, dass Reports nicht notwendig seien……

“Vaccine side effects are not required to be reported by OSHA”

Humanist
19. 07. 2021 15:34
Antworte auf  Nordicman

Die sollten sie selber melden, das ist doch nicht so schwer:
https://www.basg.gv.at/marktbeobachtung/meldewesen/nebenwirkungen#c22950

Humanist
19. 07. 2021 13:34
Antworte auf  Prokrastinator
Prokrastinator
19. 07. 2021 14:02
Antworte auf  Humanist

Danke für eine konstruktive Antwort.

accurate_pineapple
19. 07. 2021 13:33
Antworte auf  Prokrastinator

👍

Fuchur
19. 07. 2021 13:28
Antworte auf  Prokrastinator

Ich mag diesen Pauschalverdacht nicht, Die meisten Forscher*innen arbeiten sauber. Und es gab genug Studien, die genau zu dieser bedingten Zulassung geführt haben. Einfach herzugehen zu behaupten, das wäre alles manipuliert geht nicht. Diese verfahrene Situation, die wir jetzt haben liegt besonders auch an solchen Demagogen wie Bhakdi: https://www.derstandard.at/story/2000128210489/antisemitismus-servus-tv-plant-keine-neuen-auftritte-mit-corona-verharmloser

Warum soviele darauf hereinfallen, verstehe ich nicht. Denn seriöse Wissenschaft legt auch die Beweggründe offen. Und deswegen wurden auch schon Studien (z.B. in The Lancet) zurückgezogen. (…)

Sie haben auch hier ‘mal behauptet, die WHO würde natürliche Immunität nicht mehr akzeptieren, nur mehr die durch Impfungen. Das ist auch so eine falsche Behauptung, siehe dpa-factchecking.com . Bitte hören Sie auf, zusätzliches Öl ins Feuer zu gießen. Wir haben schon genug Zeit verloren!

Prokrastinator
19. 07. 2021 13:38
Antworte auf  Fuchur

“Herd immunity against COVID-19 should be achieved by protecting people through vaccination, not by exposing them to the pathogen that causes the disease.”

von https://www.who.int/news-room/q-a-detail/herd-immunity-lockdowns-and-covid-19

Sie haben das vlt. etwas missverstanden?

Fuchur
19. 07. 2021 13:44
Antworte auf  Prokrastinator

“‘Herd immunity’, also known as ‘population immunity’, is the indirect protection from an infectious disease that happens when a population is immune either through vaccination or immunity developed through previous infection.” [WHO, 31. Dezember 2020]

Nein, habe ich nicht. Hier gab’s offensichtlich irgendwo einen Fehler (bei der WHO) und das wurde korrigiert. Es hilft niemanden, wenn man ständig die WHO in Frage stellt, weil die einen weltweiten Diskurs versuchen. In Schweden geht man einen faktenbasierten Weg. In GB nun auch. Man könnte ja viel mehr Empfehlungen ausgeben.

accurate_pineapple
19. 07. 2021 13:36
Antworte auf  Fuchur

Empfehle dazu eine sehr aufschlussreiche Doku auf Servus TV ( Corona – auf der Suche nach der Wahrheit ( Teil 1+ 2, in der Mediathek)

KarinLindorfer
19. 07. 2021 14:15
Antworte auf  accurate_pineapple

Fand ich auch sehr gut gemacht die Doku. Die WHO hat sich dabei nicht sonderlich mit Ruhm bekleckert. Alleine, dass Obduktionen an Coronaverstorbenen anfangs verboten wurden, hat dazu geführt, dass die Auswirkungen der Krankheit zunächst unbekannt waren und damit auch kein Therapieplan entwickelt werden konnte….

Nordicman
19. 07. 2021 15:25
Antworte auf  KarinLindorfer

Korrekt! Das machte viele Wissenschaftler stutzig. Sowas kann man auch nicht verstehen. Bewusst nicht nach Erkenntnissen zu suchen.

Humanist
19. 07. 2021 15:11
Antworte auf  KarinLindorfer

Bei Corona und ServusTV sollten sie sehr kritisch sein und nicht alles unhinterfragt glauben. Der Didi verfolgt eine ganz klare Agenda. Wie sollte überhaupt die WHO Obduktionen verbieten? Lesen Sie bitte dazu:
https://www.mimikama.at/aktuelles/who-autopsien-covid-19/

Nordicman
19. 07. 2021 15:26
Antworte auf  Humanist

Welche Agenda verfolgt er?

ManFromEarth
19. 07. 2021 14:18
Antworte auf  KarinLindorfer

…. die Verbote hatten einen Hintergrund und wurden recht schnell wieder ausgesetzt.
Der Hintergrund war die noch unklare Infektiosität des Virus, so wollte man unkontrollierte Infektionen an medizinischem Personal verhindern.

Nordicman
19. 07. 2021 15:27
Antworte auf  ManFromEarth

Wäre eine Möglichkeit.
Aber mit unseren technischen Mitteln sollte das ein Spaziergang sein, meinen sie nicht?

ManFromEarth
19. 07. 2021 16:58
Antworte auf  Nordicman

… zumindest wurde es so argumentiert.
Die Obduktion von an EBULA Verstorbenen, hat einigen Medizinern das Leben gekostet, trotz aller technischen Vorkehrungen.
Das hatten die wohl im Hinterkopf.

Prokrastinator
19. 07. 2021 17:01
Antworte auf  ManFromEarth

Für eine IFR von Ebola gab es aber niemals auch nur das geringste Anzeichen. Bei weitem nicht.

ManFromEarth
19. 07. 2021 17:28
Antworte auf  Prokrastinator

Hatte mal einen Chef, der Sagte: die Einen sind vorher gscheiter, die Andern nachher.
In dem Fall betraf es wohl das Vorher.

Prokrastinator
19. 07. 2021 13:31
Antworte auf  Fuchur

Verstehe jetzt nicht was Sie da meinen. Wo hege ich hier einen Pauschalverdacht?

Was hat das jetzt mit Bhakdi zu tun?

Ich habe gefragt und eine Begriffserklärung erhofft……

ManFromEarth
20. 07. 2021 12:24
Antworte auf  Prokrastinator

… das meint; mache Menschen können Situationen vorher abschätzen, andere erst nachher. Viele der Posts haben das Nachher(Wissensstand) als Basis, Diskussionen die das “Vorher” betreffen.
Ich hege keinen Pauschalverdacht, ich “kritisiere” die Vermischung der Zeitschienen. Obigen hatte ich nicht erwähnt…

Fuchur
19. 07. 2021 12:24

Welche Verantwortung trägt die Mathematik?

Es dauert (ab dem Alter von 4 lernt man spielerisch die Ziffern, dann ein paar Zahlen, etc.) etwa 10 (!) Jahre (2 + Volksschule + Unterstufe), bis man halbswegs rechnen kann. Der Anteil jener, die in Richtung MINT (im Englischen gibt’s das Akronym STEM) gehen ist vergleichsweise gering (sagen wir 15%). Aber aufgrund der Dominanz der Technik führt das zu einer Schieflage. Zahlen haben eine gewaltige psychologische Wirkung, das hat man letztes Jahr mit dem Herunterbeten von Ranglisten (mit absoluten Zahlen) gesehen. Jede*r feiert “runde” Geburtstage, selten feiert jemand seinen 27,34-ten Geburtstag. Die tausenden Sportreporter*innen (Wissenschaftsjournalist*innen gibt’s ja kaum) beten ebenfalls Listen herunter. Alle sind glücklich. Ist das noch niemandem aufgefallen? Sollte man darüber (hier spreche ich besonders Journalist*innen an) nicht einmal nachdenken?

An die Wissenschaftler*innen: Es gibt “Responsible Research and Innovation” (RRI)

Fuchur
19. 07. 2021 12:33
Antworte auf  Fuchur

“Meine auf die im Titel dieser Schrift gestellte Frage lautet: Die Zahlen sind freie Schöpfungen des menschlichen Geistes, sie dienen als ein Mittel, um die Verschiedenheit der Dinge leichter und schärfer aufzufassen.” [Richard Dedekind in “Was sind und was sollen die Zahlen?”, 1893]

Antiparteiisch
19. 07. 2021 18:03
Antworte auf  Fuchur

Hat das nicht der Pythagoras anders gesehen bezügl. Zahlen?

Aber am Ende sieht jeder das, was wer sehen will, in Abhängigkeit von dem, was er überhaupt sehen kann.

Fuchur
19. 07. 2021 22:58
Antworte auf  Antiparteiisch

Danke für den Hinweis. Werde ein wenig nachlesen. Nur damals hat man nicht soviel verstanden wie am Ende des 19. Jahrhunderts. Letztlich war es (nicht nur für einen Spezialfall) Richard Dedekind, der etwas über die Faktorisierung von Zahlen (in Primzahlen) ausgesagt (und bewiesen) hat. Ohne dem gäbe es heute keine Verschlüsselung (weder fürs Internet noch für die Bankomatkarte).

Prokrastinator
19. 07. 2021 12:37
Antworte auf  Fuchur

Man sieht was man testet.

Wer viel misst, misst viel Mist.

Je mehr eine Kultur begreift, dass ihr aktuelles Weltbild eine Fiktion ist, desto höher ist ihr wissenschaftliches Niveau.
Einstein

Man sollte den Versuch wagen, alle Verstorbenen auf Herpes zu testen, und als “an oder mit Herpes verstorben” zu klassifizieren. Das wäre mal ein Spektakel…..

Prokrastinator
19. 07. 2021 11:53

Habe gestern ein Video aus UK gesehen (könnte auch Australien gewesen sein, ist aber unerheblich), in dem eine Frau filmte wie die Polizei die Haustür einschlägt um ihren Mann in Handschellen abzuführen, weil er die Einreise-Quarantäne brach (also er war gesund und negativ, musste nur wegen der Einreise daheim bleiben – Vurschrift is Vurschrift).

Dazu ich glaube mittlerweile 13 Hausdurchsuchungen beim Weimarer Richter und beteiligen Experten bzw unbeteiligten Bekannten.

Etliche suspendierte Ärzte……

usw.

Wann sehen endlich genug Menschen, dass dies alles Anzeichen und Handlungsweisen von Regimen sind? Welche demokratische Regierung hat je so massiv in die Grundrechte eingegriffen, und so wenig Grundlage dazu gehabt? Das ewige “wir müssen nur noch…..die nächsten 2 Wochen werden entscheidend sein…..” ist nichts anderes als die Karotte, die man dem Esel vor die Nase hält…..

Flatten the curve hieß es, nur für 2 Wochen. Scheint ein Erfolgsmodell zu sein….

leerer_Stimmzettel
19. 07. 2021 11:46

Ikonische Jahreszahlen
… , 1984, 2020

Es war absehbar, nun ist es soweit

Fuchur
19. 07. 2021 11:43

Habe mir gestern die Kommentare zu einem ähnlichen Thema bei der Zeit angeschaut und war schockiert über das niedrige Niveau der Diskussionen. Hätte mir da eigentlich etwas mehr erwartet, aber die Zeit-Leser*innen kommen sich wohl besonders gebildet vor …

Besonders schlimm war die Abgehobenheit der Geimpften. Gibt’s also doch massive Nebenwirkungen auf die Funktionsfähigkeit des Gehirns? Wenn jene, die sich nicht impfen lassen wollen (mit einem nicht voll zugelassenen Impfstoff), diskriminiert werden, haben wir die Demokratie verlassen. Denn Demokratie heißt insbesondere, Minderheiten zu schützen. (…) Mir scheint, als hätten die Medien in den letzten Monaten komplett versagt. Objektivität alleine auf Zahlen zu reduzieren ist gefährlich, denn viele der Zahlen sind einfach nur Schwachsinn. Aber die Medien sind damit offensichtlich überfordert. (Habe letztes Jahr auch die SZ angeschrieben, weil die fragwürdige Graphiken präsentiert hatten.)

Wie kommen wir da wieder raus?

Tony
19. 07. 2021 12:44
Antworte auf  Fuchur

Ich sehe bei den sogeannten “Gebildeten” mehr Bereitschaft, sich der Corona-Massnahmen-Diktatur zu unterwerfen als bei den sog. “einfachen” Leuten.

Sinclai
19. 07. 2021 13:52
Antworte auf  Tony

Die Eitelkeiten des Intellekt und die große Angst dumm zu sein ist jener Stoff der die Maßnahmen am Leben erhalten….”des Kaisers neue Kleider” kann hier nicht oft genug zitiert werden. Könnt ihr das “Nichts” nicht sehen, seit ihr dumm….

Fuchur
19. 07. 2021 13:05
Antworte auf  Tony

Das wäre ein schönes Thema für eine Masterarbeit. Der Anteil ist vielleicht nicht um soviel größer, die Vorbildwirkung aber problematisch. Darüber hinaus sind das öfter Entscheidungsträger*innen. Ein Hauptproblem scheint zu sein, dass die viel mehr zu verlieren haben, z.B. ihre Stelle an der Uni. Das ist mit ein Grund für den Konformismus, der nicht gerade für die Freiheit der Forschung spricht. Ich habe den Rektor der Uni Wien (ebenfalls ein Mathematiker) darauf angesprochen und warte noch auf seine Antwort. (Etwas später werde ich ihn daran erinnern, dass man laut Paul Watzlawick nicht nicht-kommunizieren kann.)

Antiparteiisch
19. 07. 2021 18:10
Antworte auf  Fuchur

Es wird Zeit, dass alle Mathematiker, die Kant lesen, gemeinsam einen offenen Brief an die Regierung und die Medien schicken.

Prokrastinator
19. 07. 2021 18:13
Antworte auf  Antiparteiisch

Mir wäre es lieber, diesen Brief schreiben Experten, die Kant auch verstehen, nicht nur lesen.

Antiparteiisch
19. 07. 2021 18:18
Antworte auf  Prokrastinator

Also unser Finanzminister ist ja ein gelernter Philosoph.
Vielleicht könnte der …
Aber mit Zahlen hat er es nicht so …

Fuchur
19. 07. 2021 23:31
Antworte auf  Antiparteiisch

Mit der Philosophie auch nicht, denn dann könnte er selbständig denken …

Antiparteiisch
19. 07. 2021 23:34
Antworte auf  Fuchur

Der wohlhabende Philosoph lässt denken – die Vollendung.

Fuchur
19. 07. 2021 23:46
Antworte auf  Antiparteiisch

Das stehe ich mit Konrad Paul Liessmann auf Kriegsfuß! Er meint nämlich, dass sich ein wahrer Philosoph nicht die Hände schmutzig macht. Dabei macht er sich diese genau durchs Nichts-Tun schmutzig …

Nordicman
19. 07. 2021 12:53
Antworte auf  Tony

Blicken sie weit zurück!
War es je anders?

Prokrastinator
19. 07. 2021 12:00
Antworte auf  Fuchur

https://www.youtube.com/watch?v=6oZNp_dinYQ

Der Salzburger Psychologieprofessor Manuel Schabus stellt dieselbe Frage. Wie kommen wir da wieder raus?

Man beachte auch seine Erkenntnisse darüber, dass in Ö. die Gefahr durch C durchschnittlich um das 56-fache zu hoch eingeschätzt wird. Der Plan von Politik & Medien, den Österreichern möglichst viel Angst einzujagen scheint aufgegangen zu sein. Die Massen”impfung” erscheint dadurch noch mehr als ebenso apriori geplant.

Bisher haben “Anführer” ihre Leute immer zu beruhigen versucht, wenn man vor einer Krise stand. Warum diesmal das exakte Gegenteil?

Fuchur
19. 07. 2021 11:49
Antworte auf  Fuchur

Hoffe immer noch auf eine breite Diskussion basierend auf https://coronaaussoehnung.org/

Wenn ich also (in Frankreich) gesund (das vierte G) in ein Lokal gehe, dann kann’s also sein, dass ich ins Gefängnis muss. Wenn ich geimpft bin, Symptome habe (mit einer neuen Variante) und einen falsch negativen Test, dann kann ich dutzende andere Menschen anstecken und bin quasi freigesprochen. Noch absurder geht’s nicht. Wie’s den Richter*innen dabei geht möchte ich gar nicht wissen. Eigentlich müssten die protestieren. All dieser Wahnsinn zeigt nur, wie überfordert die Politiker*innen sind …

Nordicman
19. 07. 2021 12:54
Antworte auf  Fuchur

Das bekommen schon die richtigen Richter in die Hand, keine Sorge.

Prokrastinator
19. 07. 2021 12:08
Antworte auf  Fuchur

Da war neulich ein Artikel in der Israel Times über einen Schulcluster. Ein geimpfter Schüler hat über 80 andere Leute infiziert. Selbst hat sich das der Schüler bei einem ebenfalls Geimpften geholt.

Das Phänomen der Superspreader scheint erst durch die “Impfung” so richtig aufzublühen. Die 15 EU-Staaten mit den niedrigsten Impfquoten haben derzeit die wenigsten Delta-Fälle…… Das kann doch nicht sein, dass das alles übersehen wird. Die Verweigerung sich dem überhaupt einmal zu widmen, kann ich mir nur durch 2 Dinge erklären: entweder wirklich unfassbare Überforderung aller Bet. gleichzeitig, oder eine ganz andere Agenda. Sie machen es einem wirklich schwer, nicht an eine “böse Idee” dahinter zu glauben, egal wie sehr ich mich gegen so etwas “wehre”. Alles, was man sich durch menschl. Schwächen erklären kann, ist meiner Erfahrung nach nahe an der Wahrheit. Hier geht sich diese “Regel” aber nicht aus….

Fuchur
19. 07. 2021 12:13
Antworte auf  Prokrastinator

Ich glaube, dass man kaum einen Unterschied zwischen Gesunden und einer 3G-Vergleichsgruppe (in Bezug auf Infektiösität) wird feststellen können. Und solange es da keine seriöse Studie gibt, ist das alles vollkommen verfassungswidrig. Darum muss sich jemand kümmern, weil ich nach mehreren Gasthausbesuchen immer noch keine Strafe bekommen habe 😉

Prokrastinator
19. 07. 2021 12:32
Antworte auf  Fuchur

Zur Infektiösität sieht es für mich auch danach aus. Die Daten der brit. Regierung von Feb bis Juli ergeben grob geschätzt (mehr geben die Zahlen nicht her, zu wenig spezifisch) dasselbe. Quasi wurscht.

Was mich daran aber besonders nachdenklich macht ist der CFR-“Sprung” zw. 1-Dosis und 2-Dosis-Geimpften. Die 2-D-G. haben die 3fache CFR wie die mit 1 Dosis. Das sieht für mich schon nach einem Signal aus, dem man gesondert folgen sollte.

Aber so genau will das glaube ich niemand “da oben” wissen.

Prokrastinator
19. 07. 2021 12:22
Antworte auf  Fuchur

War auch schon ein paar Mal “illegal” essen….;))

Mal ehrlich: im Kulturbetrieb musste ich eine Zeit lang jeden Tag einen Selbsttest machen, bevor ich das Gelände überhaupt betreten durfte. Zu Mittag ins Beisl hätte ich aber zusätzlich einen offiziellen Test machen müssen, weil der von der Produktion keinen Code hat, eh klar…….

Na sicher nicht!

Und weil ich eh dauergetestet werde – mehr als mediz. Personal (Kultur-Branchler sind wohl besonders gefährlich) – fahre ich seit April ohne Maske in der Bim. Wenn ich bis zum Feierabend gesund genug für Arbeit bin, dann auch noch für die 30 Minuten Heimweg….

Fühle mich dabei aber sehr alleingelassen. In der ganzen Zeit nur 3 andere ohne MNS gesehen, bin aber täglich gefahren.