Ludwig fordert Kurz-Regierung zum Handeln auf

Taliban-Hölle

Kabul ist gefallen, tausende Menschen wollen vor den Steinzeit-Islamisten fliehen. Wiens Bürgermeister signalisiert Aufnahmebereitschaft und nimmt die Kurz-Regierung in die Pflicht.

 

Wien, 17. August 2021 | Die Bilder aus Kabul erschüttern: Menschen hängen sich nach der Machtübernahme der Steinzeit-Islamisten an Flugzeuge, um aus dem Taliban-Gefängnis Afghanistan (flächenmäßig doppelt so groß wie Deutschland) auszubrechen. Die ÖVP übt sich allen Expertenforderungen zum Trotz in rechter Abschieberomantik.

„Sofort Hilfe leisten“

Via Twitter meldete sich am Montag Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) zu Wort: „Die dramatischen Bilder aus Kabul erschüttern zutiefst. Die internationale Staatengemeinschaft und damit auch Österreich sind gefordert, sofort Hilfe zu leisten.“ Außerdem stehe es dem Land an, „Menschen, die sich in den vergangenen Jahren in Afghanistan etwa für mehr Rechte für Frauen, aber auch für die Ausbildung von jungen Mädchen eingesetzt haben, jetzt unmittelbar zu helfen.“

Die Kurz-Regierung müsse deshalb handeln und „diese Menschen unter internationalen Schutz stellen“. Bislang äußerten sich mit Karl Nehammer und Alexander Schallenberg (beide ÖVP) zwei Minister, die keinerlei Bereitschaft für eine solche Aktion zeigen. Stattdesen plane man eine virtuelle Konferenz, von der noch wenig Konkretes bekannt ist. Der Plan sei noch in Ausarbeitung, hieß es.

Zudem wurden vom Innenminister, wie die Nachrichtenagentur Reuters schreibt, „Deportationszentren“ in der Nähe von Afghanistan ins Spiel gebracht. Nehammer bekam für diese Idee einen Shitstorm auf Social Media serviert. Unter anderem wurde ihm Geschichtsvergessenheit vorgeworfen.

Wien will Leute aufnehmen

Die Stadt Wien erkläre sich „auf jeden Fall dazu bereit, solche Menschen in unserer Stadt – die nicht umsonst Menschenrechtsstadt ist – aufzunehmen. Jetzt gilt es zusammenzuhalten!“, so Ludwig weiter. Der Tweet macht mittlerweile ordentlich die Runde. Von den Grünen ist vor allem Ewa Ernst-Dziedzic aufgefallen: „Alle, die jetzt nicht über akute Hilfe und Versorgung für die Fliehenden, sondern über Abschiebung reden – schämt Euch einfach“, so die Grünen-Nationalrätin auf Twitter, die für ihre Postings allerdings auch Kritik bekam. So kommentierte ein User: „Dann beendet die Koalition“.

Auch Dziedzics Behauptung, SPÖ und NEOS seien in der Debatte untergetaucht, wurde in den Sozialen Medien umfassend kritisiert. Die NEOS selbst wehrten sich und betonten gestern, Außenpolitik-Sprecher Helmut Brandstätter habe sich bereits vor Tagen dazu geäußert. „Klare Worte fehlen also von der Regierung und da sitzen WIR nicht drin“, antwortete der offizielle Account der Pinken auf Dziedzics Post.

(wb)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

Kommentare sind Geschlossen.

42 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Peer
19. 08. 2021 2:02

Der afghanische Staatsapparat und auch die Armee sind offenbar massiv von den Taliban infiltriert worden. Anders ist die kampflose Übergabe praktisch des gesamten Landes nicht zu erklären.

Suppenkasper
18. 08. 2021 14:32

Alle die jetzt schreien das Asylanten aufgenommen werden müssen sollen doch bitte welche bei sich zu Hause welche aufnehmen auf eigene Kosten wir haben genug. Der Staat freut sich sicher wenn er ein paar Asylanten an Asylromantiker abgeben kann. Neue sollten erst wieder aufgenommen werden wenn jene die schon da sind wieder aus dem Asylsystem draußen sind.

geri
17. 08. 2021 19:43

“Wir sollten uns überlegen, ob wir nicht unsere Regierung nach Afghanistan schicken könnten”
c) Fritz Ortner, Ex-Afghanistan-Korrespondent des ORF vorgestern beim runden Tisch als sein Schlusswort.

nikita
18. 08. 2021 6:49
Antworte auf  geri

Fritz Orter, einer der weiß wovon er spricht, ein Reporter mit Herz und Hirn.
Die Aussage war grossartig. Solche Oppositionspolitiker würde ich mir wünschen.

Luftblaserl
18. 08. 2021 0:18
Antworte auf  geri

Ja, wunderbar. Das hat mir in der Seele gut getan.

EmergencyMedicalHologram
17. 08. 2021 17:43

Ob man will oder nicht; die westlichen Staaten haben eine moralische Verpflichtung, jene zu schützen und zu evakuieren, die mit ihnen zusammengearbeitet haben und nun vom Tode bedroht sind. Da geht es nicht um Massenmigration oder Flüchtlingswellen sondern um einen Anstand, tausende Menschen, die sich durch Zusammenarbeit mit NATO, Hilfsorganisationen o.ä. in Lebensgefahr gebracht haben, zu retten. Nicht einmal dazu scheint man trotz eindringlicher und frühzeitiger Warnungen durch Militär und Geheimdienste in der Lage.
Dieser Rückzug und chaotische Zusammenbruch ist eine militärische und politische Schmach sondergleichen, das hat sogar die geschwächte und krisengeschüttelte UdSSR 1989 besser hinbekommen.

fragile_eggshell_mind
18. 08. 2021 9:04

Das mag sein, aber ALLE Aufmerksamkeit ist nicht notwendig – und vor alledem heuchlerisch,

ManFromEarth
17. 08. 2021 17:23

Afghanisches Kampfflugzeug in Usbekistan abgeschossen.
Unklar ist bislang, ob die Piloten vor den Taliban fliehen wollten oder weshalb das Flugzeug über Usbekistan flog. – sogar die Pilote hauen (wahrscheinlich) ab….
Die Taliban sind momentan die am besten bewaffnete Islamistengruppe der Welt, sie haben Amerikanisches Kriegsgerät im Wert von 3 Milliarden Dollar erbeutet. Nur zu hoffen das die nicht so bald Ausbilder finden…..
https://www.epochtimes.de/politik/ausland/taliban-erobern-massenweise-us-waffen-fast-kampflos-a3577177.html
… denke man darf nervös werden…. 😲

Suppenkasper
18. 08. 2021 14:35
Antworte auf  ManFromEarth

Nix da Beute das war ein Geschäft mit voller Absicht

samhain
17. 08. 2021 22:04
Antworte auf  ManFromEarth

Aber warum denn? Die USA machen das, was sie am besten können: Krieg stiften.

ManFromEarth
17. 08. 2021 22:20
Antworte auf  samhain

… das Russische Zeug hatten sie ja schon….☠️

hr.lehmann
17. 08. 2021 17:03

Eigentlich unglaublich dass sich hier so zahlreich Impfgegner, xenophob angehauchte Mitnenschen und Blauwähler zu Wort melden. Meinen dass sie von Staatstyrannen und einem faschistischen Regime verfolgt werden da sie fürs Fortgehen und das Kaffehaus einen 3 G Nachweis erbringen müssen oder eventuell ohne Impfung in keinem KH oder Pflegeheim arbeiten dürfen. Was für ein Hohn gegenüber Menschen die täglich ums Überleben fürchten oder auf Nimmerwiedersehen im Kerker oder Arbeitslager verschwinden wenn sie an der Volksvertretung Kritik üben. Die sollten lieber Facebook oder YouTube etc. verklagen da solche Medien offenbar ihr Gehirn vernebelt hat.

nikita
17. 08. 2021 18:04
Antworte auf  hr.lehmann

Danke Herr Lehmann, ich bin ganz ihrer Meinung. Ich kann es nicht glauben wie menschenverachtend hier gepostet wird.

diinzs
18. 08. 2021 8:32
Antworte auf  nikita

Hallo hr.lehmann und nikita, seit Covid-19 glaube ich, dass ich jetzt zum Ersten Mal wirklich sehe, wie meine Mitmenschen im goldenen Westen gestrickt sind. Die Gleichgültigkeit gegenüber dem Leiden Anderer und die endlose Selbstbezogenheit haben mich sehr überrascht aber auch zu tiefst erschrocken.

Was nun in Afghanistan passiert und wie die der Westen darauf reagiert, zeigt menschliche Tiefen, von denen mir als Schulkind in den 80ern erzählt wurde, dass sie der Vergangenheit angehören. Uns geht es im Westen unfassbar gut im Vergleich zu den Menschen in Afghanistan. Aber der Westen trägt eine massive Mitschuld am Leid in Afghanistan. Dass die Taliban in den 90ern durch die USA unterstützt und hochgekommen sind, wird verdrängt, ignoriert oder vergessen. Die Machtpolitik der USA und damit des Westens hat die Katastrophe mit ausgelöst oder wenigstens beschleunigt.

hr.lehmann
18. 08. 2021 10:11
Antworte auf  diinzs

Hallo diinzs! Schön wieder von ihnen zu lesen. Kann alles was sie schreiben nur bestätigen. Nur bin ich eventuell nicht so sehr überrascht darüber wie sie.

Lojzek
17. 08. 2021 14:40

Aber danke Herr Ludwig, sie führen den Menschen deutlich vor Augen, dass man nirgendwo weniger wert ist als im eigenen Land.

fragile_eggshell_mind
17. 08. 2021 14:35

Die eigenen Landsleute aber sind ihnen egal.
Man lässt das Elend links liegen und kümmert sich grossspurig um das Prestige bringende.

Wem es da nicht schlecht wird..

Lojzek
17. 08. 2021 14:08

Diese geheuchelte Menschlichkeit.
So zu tun als wär er der ‘Übervater’ oder sowas, während er kein Problem damit hat rigoros gegen jene Leute vorzugehen, die sich nicht impfen lassen wollen.

schwerwiegend
17. 08. 2021 13:41

Wären Sie mit dieser Rhetorik nicht besser in einem anderen Forum aufgehoben? Wen wollen Sie mit dieser rechtsnationalen Polemik hier erreichen?

nikita
17. 08. 2021 13:45
Antworte auf  schwerwiegend

👍👍👍

Merlot46
17. 08. 2021 13:36

Werner Kogler ohne Rede-Auftrag
Werner Kogler hat in seinem ORF- Sommergespräch angekündigt, die Bundesregierung sei bereit ca. 3 Millionen Euro an Hilfen (vor Ort, wo immer das ist, niemand weiß es) bereitzustellen. Diese 3 Mio. werden angesichts der dramatischen Lage wahrscheinlich für eine Woche ausreichen. Was kommt danach?
Zum Rest der Krise hielt er sich in Schweigen, denn er hatte keinen Auftrag vom Regierungschef erhalten die Fragen von Frau Dittelbacher zu beantworten.

diinzs
18. 08. 2021 8:51
Antworte auf  Merlot46

Die Grünen sind nur mehr zum Heulen.

Die im Artikel erwähnte Ernst-Dziedzic schlägt dem Fass auch nur mehr den Boden aus. Zuerst für Afghanen eintreten, natürlich nur mit der Klappe. Und dann noch schnell versuchen mit Behauptungen über die NEOS und SPÖ politisches Kleingeld daraus schlagen. Laut Artikel sind die Behauptungen wohl eher nicht korrekt. Wie kann man nur so tief fallen?

Frau Ernst-Dziedzic, falls Sie das lesen, die Einzigen die m.M.n. “untergetaucht” sind, sind die Grünen Verantwortlichen. M.m.n. z.B. Herr Kogler und der ehemalige Flüchtling Frau Zadic.

Von Frau Zadic habe ich seit sie in der Regierung ist, nie mehr etwas zum Thema Flüchtlinge gehört oder gelesen. Vor ihrer Regierungsbeteiligung hat sie immer wieder m.M.n. gute Forderungen für Flüchtlingen gestellt. Frau Zadic bitte setzen Sie sich für die Hilfe für Afghanische Flüchtlinge bei Ihren Regierungskollegen Herrn Nehammer und Kurz ein.

Nordicman
17. 08. 2021 13:35

Tja…. wenn des Politiker Zunge schneller als das Gehirn ist.
Zudem wieso müssen Ungeimpfte Patrioten sein?
Ich kenne fast keinen, der sich die dritte verpassen lassen will, und diese sind politisch quer durch die Bank beheimatet.

Zuletzt bearbeitet 9 Monate zuvor von Nordicman
Suppenkasper
17. 08. 2021 13:11

Jetzt geht es den US imperialistischen Sympathisanten an den Kragen in Afghanistan, denjenigen, die am Leid und der Not, geschaffen durch den Hampelmann von Amerikas Gnaden und den amerikanischen Folterknechten, gut verdient haben und die nun wie üblich von Amerika verraten wurden. Da soll sich schön der Herr Biden und seine NATO Schärgen darum kümmern, wie kann der rote Sozi vom Steuerzahler fordern dass er für diese verfehlte Politik einspringt?

Nordicman
17. 08. 2021 13:28
Antworte auf  Suppenkasper

Das verstehe ich auch nicht mehr.
Sind Österreich und Deutschland die einzigen Staaten die humanitäre Hilfe leisten können?
Ich arbeitete auch im Humanitären Bereich. So lange, um an den Punkt zu gelangen, sich die Frage zu stellen, wie soll das noch gehen?
Es sagte mal wer:
Wer halb Kalkutta aufnimmt, wird leider zu Kalkutta!

Wo sind die Nachbarstaaten oder eben andere, die das räumlich wie finanziell mittragen, nicht einfach wie andere, an uns Europäer abwälzen? Da muss es ja mehr geben?

Zuletzt bearbeitet 9 Monate zuvor von Nordicman
nikita
17. 08. 2021 13:07

Ui, die Xenophoben sind wieder zuhauf aus den Löchern gekrochen, um sich in Plattitüden zu ergehen.

Wolfgang1958
17. 08. 2021 15:29
Antworte auf  nikita

Und die Grünen Multikultler träumen weiter von der Rettung der Welt. Ein gewisser Helmut Zilk, hat vor ca.25 Jahren gesagt, DAS BOOT IST VOLL, bezogen auf Zuwanderung nach Wien.

nikita
17. 08. 2021 15:43
Antworte auf  Wolfgang1958

Da Zilk hot a oft an Bledsinn gredt.

Nordicman
17. 08. 2021 13:31
Antworte auf  nikita

Und die die unbedacht wieder Öl ins Feuer schütten und selber nichts besser sind?
Ja sie haben echt recht und zeigen es auf.

Kehrichterin
17. 08. 2021 12:45

Open Border für Afghanen ? Das endgültige AUS für die Sozen ist nahe! Die Welt lernt gerade dass die repräsentative afghanische Mehrheit im 7. Jhdt. Leben wollen … und die Sozen wollen dem Tür und Tor öffnen ! Aussetzen der EMRK und GFK bis adaptierte Regelungen akzeptiert werden, die Völkerwanderungen in den reichen Norden unterbinden !

Hermano
17. 08. 2021 12:47
Antworte auf  Kehrichterin

Es werden in nächster Zeit noch ganz andere Sachen passieren, deren Tragweite auch dieses unwürdige menschliche Schauspiel bei weitem in den Schatten stellen.

Nordicman
17. 08. 2021 13:32
Antworte auf  Hermano

Erzählen sie?

Hermano
17. 08. 2021 13:45
Antworte auf  Nordicman

Die Art und Weise wie Menschen ihre Realität bis dato wahrgenommen haben, ist gerade dabei sich drastisch zu verändern. Das alte Weltbild ist dabei sich abzulösen. Das alleine wäre noch nicht wirklich ein “Problem”.
Allerdings will das System den eigenen Untergang noch nicht wahrhaben (obwohl die Würfel bereits gefallen sind) und kämpft dagegen an. Das führt in Folge zu solchen Ereignissen. Die “Machthabenden” wollen durch Destabiliserung Angst schüren und gleichzeitung ihre Kontrolle ausweiten, um diese Entwicklung aufzuhalten. Aber wie erwähnt bringt das nichts, außer dass es zu viel unnötigen Schmerz führt.

Kehrichterin
17. 08. 2021 16:34
Antworte auf  Hermano

Nimm mehr oder weniger von dem Stoff, aber die derzeitige Dossierung ist nicht gut für dich …

Hermano
17. 08. 2021 16:42
Antworte auf  Kehrichterin

Sie dürfen gern anderer Ansicht sein. Will Sie von nichts überzeugen. Wünsche Ihnen dennoch alles Gute!

Lele01
17. 08. 2021 12:20

Zum Einen, es ist tatsächlich eine humanitäre Katastrophe.
Zum Anderen hätte man 2015 nicht so viele „Asylflüchtlinge“, die zum Großteil aus jungen Männern bestand, aufgenommen und zugelassen, dass unsere eigenen Frauen und Kinder bedroht werden, würde sich wahrscheinlich heute ein anderes Bild zeichnen. Es überrascht wirklich nicht, dass jetzt ein Großteil der Bevölkerung NEIN sagt.
Mich überrascht auch, dass Herr Ludwig sich für die Menschlichkeit bei den Afghanen so einsetzt, darüber hinaus aber vergisst, dass den Österreichern die Freiheit quasi entzogen wurde.
Wo ist da die Menschlichkeit, wir haben in unserem Land bereits genug traumatisierte Menschen.

Meine Meinung

BigR
17. 08. 2021 11:47

Die Taliban haben die NATO besiegt, was soll Österreich daran ändern können?

hagerhard
17. 08. 2021 11:35

ich geb zu, ich war – und bin noch immer – kein fan von ludwig.
da gabs in der vergangenheit zuviele “eigenartigen” gschichten.

https://www.hagerhard.at/blog/2018/01/hes-not-my-buagamasda/

ich geb aber auch zu, dass er sich in seiner nunmehrigen rolle als bürgermeister positiv entwickelt hat.
seine öffentlichen auftritte sind besser geworden.
er hat offensichtlich ein team von guten leuten um sich geschart und hört auch auf sie.

im vergleich zu dem was sich da bei den türkisen (aber auch blauen oder grünen) so anbietet ist er jedenfalls und auffällig der einäugige unter den blinden.

samhain
17. 08. 2021 11:26

Hm .. erkönnte Masken runterschicken … und den Hacker dazu, der kennt sich aus mit Einsperren von Menschen.

Anonymous
17. 08. 2021 12:43
Antworte auf  samhain

Er könnt Hacker auch begleiten.

Suppenkasper
17. 08. 2021 13:15
Antworte auf  Anonymous

Vielleicht könnte er noch ein Platzerl für Kurz und Nehammer finden dann können sie gleich zusammen abdüsen .

Bastelfan
17. 08. 2021 11:12

Unsere virtuellen schwürkisen, ein pool von avataren.