Rendi-Wagner pocht auf 1G-Regel bei Veranstaltungen

Angesichts des heraufziehenden Corona-Herbstes werden die Stimmen für 1G bei Events, Nachtgastro & Co. lauter. SPÖ-Chefin Rendi-Wagner warnt: „Schulstart darf nicht gefährdet sein!“

 

Wien, 21. August 2021 | SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner fordert angesichts der beginnenden vierten Coronawelle erneut, den Zutritt zur Nachtgastronomie, Festivals und Sportveranstaltungen nur noch für vollständig Geimpfte zu erlauben. Die Regierung solle diese 1G-Regel österreichweit für Bereiche mit hohem Infektionsrisiko einführen, verlangte sie in einer Aussendung. In der Bevölkerung gibt es laut einer “profil”-Umfrage eine knappe Mehrheit für 1G.

Impfquote bei Jugendlichen steigern

Rendi-Wagner will die Impfquote vor allem bei Jugendlichen steigern. Nur zehn Prozent der 12- bis 17-Jährigen seien derzeit vollständig geimpft. Für den Schulstart im Herbst bringe dies eine gefährliche Ausgangslage, so Rendi-Wagner.

„Derzeit sehen wir eine gefährliche Ausgangslage für den Schulstart im Herbst. Wir stehen am Beginn der 4. Welle und sehen, dass die Infektionszahlen steigen und das Impftempo sinkt. Um den Herbst und den Schulstart sicher zu machen, müssen sich viel mehr Jugendliche die Impfung holen.“

Aus ihrer Sicht müssen die Schulen aber geöffnet bleiben. Es solle Impfaktionen an den Schulen und PCR-Gurgeltests einmal pro Wochen für alle Schulstufen geben. Außerdem sollten Luftfilteranlagen zum Einsatz kommen und zusätzliche Räume angemietet werden, um Abstands- und Hygieneregeln besser einhalten zu können.

Die SPÖ-Chefin will auch positive Impfanreize. Rendi-Wagner denkt hier an Freikarten für Konzerte und Sportevents, aber auch an Impflotterien oder einen extra Urlaubstag. Am Arbeitsplatz soll nach ihrer Sicht die 3G-Regel – geimpft, genesen, getestet – gelten. Derzeit gebe es keinerlei Schutzbestimmungen für Großraumbüros, Verteilzentren oder Fleischverarbeitungsbetriebe, kritisierte sie.

1G: 55 Prozent dafür

Wie das Magazin “profil” in einer Vorab-Aussendung berichtete, sind laut einer Umfrage von Unique Research 55 Prozent dafür, Freizeiteinrichtungen wie Restaurants, Theater oder Fitnesscenter nur noch für Personen zu öffnen, die gegen Corona geimpft sind (n=500 Schwankungsbreite: +/- 4 Prozentpunkte). Eine größere Spaltung der Gesellschaft zeige sich in der Impfdebatte nach der Parteienpräferenz: Nur elf Prozent der FPÖ-Wähler sind für diese Vorteile für Geimpfte, 86 Prozent dagegen. Nahezu spiegelverkehrt dazu die ÖVP-Wähler: 82 Prozent dafür, 15 Prozent dagegen. SPÖ-Wähler befürworten Vorteile für Geimpfte zu 72 Prozent, 23 Prozent lehnen das ab. Zu NEOS- und Grünen-Wählern machte das Magazin in der Aussendung keine Angaben.

(red/apa)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

316 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Heinz Posch
21. 08. 2021 17:06

Jetzt mal ganz konkret nur zu dieser 1G Sache … so quasi im Umkehrschluss …

Mir ist lieber die Geimpften haben alle Freiheiten und erfreuen sich des Lebens, als sie muessen abermals mit uns Ungeimpften zusammen in den Lockdown.
Natuerlich haette ich gern einen angemessenen Umgang mit allen, ohne Erpressungsversuch.
Aber ich habe nichts davon, wenn die anderen auch nicht duerfen, im Gegenteil.

Ausserdem kaeme so deutlicher raus, was die Impfung wirklich kann.

katar
21. 08. 2021 19:44
Antworte auf  Heinz Posch

Die Gen Spritze die keine Impfung ist sondern ein GEN Experiment – Notzulassung kann nur eines , den sicheren Weg in die Holzkiste ! Heute wurde mir von einer Bekannten berichtet das in einen großen KH in Österreich 80 % der auf Intensivstationen liegen VOLL Geimpft sind !!!

KarinLindorfer
21. 08. 2021 17:52
Antworte auf  Heinz Posch

Vielen ist es egal wenn sie als Ungeimpfte nicht überall rein dürfen. Nur dass das Ganze als “Strafe” für unangebrachtes Verhalten präsentiert wird stößt denen sauer auf.

Prokrastinator
21. 08. 2021 21:37
Antworte auf  KarinLindorfer

Vielen geht es aber auch um gesellschaftlich-freiheitliche Prinzipien.

Ich brauche keine Restaurants – aber ich finde es indiskutabel es jemandem zu verwehren dorthin zu gehen.

Der 2. Punkt ist das Faktum, dass diese Politik Tote fordert, Gesundheit auf allen Ebenen schädigt, Existenzen zerstört. Direkt und indirekt.
Da kann ich nur in Opposition gehen.

EmergencyMedicalHologram
21. 08. 2021 15:57

Mensch, Pamela! Nimm’ mal die Murmeln aus dem Kopf und hör’ auf Trittbrett zu fahren. Die Menschen brauchen sichere Arbeitsplätze, gute Schulen und Kinderbetreuung, günstige und schnelle Öffis, brauchen günstigen Wohnraum und niedrige Lebenshaltungskosten, brauchen gerechte Besteuerung, brauchen einen Gegenentwurf zu dem Leichentuch, das eine korrupte, geistlose, kunst- und bildungsfeindliche ÖVP angeführt von einem mittelmäßigen Verkäufer über dieses Land legen will. Da kannst Du Dich austoben mit allem intellektuellen Verve, mit Visionen, mit Beispielen aus anderen kleinen Ländern (Dänemark, Schweden, Niederlande, Finnland usw.) punkten.
Statt dessen spielst Du auf einer Trompete, auf der schon andere besser tröten.
Wach’ auf, misch’ Dich unter die Menschen, geh’ mit Dosko und Kaiser auf einen Spritzer.

Apollo11
22. 08. 2021 10:11

Sehr gut geschrieben, aber ob die überhaupt versteht, das sie in einer Blase lebt, das erschreckende an der Ganzen Sache ist, das die Mehrheit in der Partei für diese Mitläuferin ist, die haben noch immer nicht verstanden was oppositionspartei heißt. Seit Vranitzki geht es mit den Roten bergab, die Nadelstreifsozis gehören weg von der Basis.

Sinclai
21. 08. 2021 17:17

Super 👍

LeoBrux
21. 08. 2021 16:23

Und ihre Wähler, die mit großer Mehrheit hinter der Pandemie-Politik aller sozialdemokratischen Parteien auf der Welt stehen, soll sie in dieser Pandemie-Sache im Stich lassen?

Außerdem versteht Rendi-Wagner was von Medizin. Mehr als wie beide, Hologram. Könnte sein, dass die 99% der medizinischen Fachleute, die den Konsens bilden, auch sie direkt überzeugt hat.

Aber dass Österreich noch eine weitere xenophobe Partei braucht, davon ist Rendi-Wagner schwer zu überzeugen. Doskozil würde die SPÖ halbieren.

Zappadoing
21. 08. 2021 16:31
Antworte auf  LeoBrux

Woher nehmen sie nur ihre Zahlen? Allwissend zu sein bestreiten sie ja vehement. Es geht immer um eine große Mehrheit, hier konkret um 99% der medizinischen Fachleute. Direkter Draht zum heiligen Geist?

LeoBrux
21. 08. 2021 16:46
Antworte auf  Zappadoing

Schauen Sie sich die Ärtzevertretungen an. Die sprechen für die Ärzte.
Wenn sich eine relevante Anzahl von Ärzten finden würde, die gegen die Impfkampagne auftreten wollen, dann können sie das auch. Aber es ist halt nur vielleicht 1%.

Sie können sich natürlich die paar Außenseiter nehmen und dann so tun, als ob es medizinisch 1:1 stünde.

Ich halte mich an den Konsens der Medizinwelt. Der gilt global. Die Ärzte in Dänemark sehen es nicht anders als die Ärzte in Österreich oder in Deutschland. Leute, lasst euch impfen!

Ich-weiss-nichts
22. 08. 2021 2:05
Antworte auf  LeoBrux

Sie geben als selbst deklarierter Laie Impfempfehlung per Ferndiagnose in einem Forum ab? Sind Sie noch bei Trost? Wenn Sie wenigstens die Leute zu ihrem Arzt schicken würden, dann könnte ich Sie noch ernst nehmen, aber so sind Sie nicht besser als Chemtrail / 5G / Aluhut-Verschwörungstheorethiker.

Nordicman
21. 08. 2021 21:32
Antworte auf  LeoBrux

?

Zappadoing
21. 08. 2021 16:55
Antworte auf  LeoBrux

Fällt ihnen eigentlich nicht auf, dass sie ununterbrochen mit dem gleichen Schwachsinn argumentieren?

LeoBrux
21. 08. 2021 17:29
Antworte auf  Zappadoing

Es ist eben kein Schwachsinn, Zappadoing.
Und Ihnen fällt nichts Gescheites dazu ein.

Ist es für Sie so schwer erträglich, die Meinung einer breiten Mehrheit der Österreicher mal zur Kenntnis zu nehmen?

Ich-weiss-nichts
22. 08. 2021 2:07
Antworte auf  LeoBrux

Und hier meinen Sie, wir sollen uns in medizinischen Belangen der Mehrheit der Österreicher beugen statt unsere Ärzte zu konsultieren?

Sie sind der beste Beweis dafür, dass uns die Impfung wider wissenschaftliche Erkenntnisse verordnet wird.

Zappadoing
21. 08. 2021 17:34
Antworte auf  LeoBrux

Verdammt noch einmal, WOHER nehmen sie die breite Mehrheit. Hatten sie eine Marien-Erscheinung?

LeoBrux
21. 08. 2021 21:06
Antworte auf  Zappadoing

Lesen Sie halt mal die Umfragen, Zappa!
Die sind in Österreich ungefähr wie in Deutschland. Pro Impfung. Pro Vorsicht.

Prokrastinator
21. 08. 2021 15:58

Die geht höchstens auf einen Cocktail….und noch eher mit dem Kurz als mit Kaiser oder Dosko.

Camilla
21. 08. 2021 15:52

Es wurde heuer eine neue Partei gegründet.MFG(Menschen-Freiheit-Grundrechte).Die Partei tritt bei allen Landes und Bundeswahlen an.Im September in Oberösterreich.
Schaut euch mal das Konzept an.
Wir könnten doch den Machthungrigen Hyänen ein Zeichen setzen.

Tony
22. 08. 2021 0:16
Antworte auf  Camilla

Kann man unbedingt empfehlen. Es geht jetzt erstens zweitens drittens um die Grund- und Freiheitsrechte. Das ist die absolute Grundlage für alles, insbesondere auch im Zusammenhang mit dem Klimaschutz.

Samui
21. 08. 2021 22:06
Antworte auf  Camilla

Verlorene Stimmen

Ich-weiss-nichts
22. 08. 2021 2:08
Antworte auf  Samui

Verloren sind die Stimmen sowieso.

LeoBrux
21. 08. 2021 15:56
Antworte auf  Camilla

Gut, wenn eine Minipartei, die dann mal stolze 2% schafft, der FPÖ ein Prozent der Stimmen wegnimmt. (Das andere Prozent käme von bisherigen Nichtwählern.)

Camilla
21. 08. 2021 16:35
Antworte auf  LeoBrux

Es ist Zeit Zeichen zu setzen,für mich ist keine Partei mehr wählbar.Bevor ich ungültig wähle gebe ich einer Patei eine Chance deren Maxime mir gefallen.

accurate_pineapple
22. 08. 2021 8:26
Antworte auf  Camilla

👍

LeoBrux
21. 08. 2021 16:48
Antworte auf  Camilla

Ich halte Sie nicht davon ab, Camilla!
Gut, dass Sie nicht FPÖ wählen.

Zappadoing
21. 08. 2021 16:32
Antworte auf  LeoBrux

Alle haben klein angefangen…

wuwei
21. 08. 2021 15:54
Antworte auf  Camilla

bin schon Mitglied

Camilla
21. 08. 2021 16:35
Antworte auf  wuwei

Wow,ich erst seit heute.

wuwei
21. 08. 2021 16:36
Antworte auf  Camilla

Ich seit einer Woche.

Dealer
21. 08. 2021 16:41
Antworte auf  wuwei

So wie es aktuell in diesem Land aussieht, kann man eben nicht mehr wählen gehen, oder ungültig wählen, oder eben eine solche Partei wählen. Habe gesehen, dass diese sogar eine Art Eid abgelegt haben. Sollte sich nicht rasch Gravierendes ändern, dann bin ich mir sehr sicher, dass hier sehr viele mehr so denken werden.

wuwei
21. 08. 2021 16:45
Antworte auf  Dealer

nicht oder ungültig wählen kommt für mich nicht in Frage, das spielt denen, die wir ablehnen ja nur in die Hände…

Camilla
21. 08. 2021 17:45
Antworte auf  wuwei

Sehe ich genau so

Camilla
21. 08. 2021 16:40
Antworte auf  wuwei

Bin erst draufgekommen weil ich heute im Netz nach neuen Parteien gesucht habe.

KarinLindorfer
21. 08. 2021 15:48

Einen extra Urlaubstag für Impfwillige? Da kann ich nur lachen. Viele die ich kenne schleppten sich nach der Impfung krank in die Arbeit. Manche eine ganze Woche lang weil in Krankenstand gehen ging nicht wg. Personalmangel oder Druck vom Arbeitgeber. Für manche sogar ein Grund sich nicht mehr impfen zu lassen.

LeoBrux
21. 08. 2021 16:00
Antworte auf  KarinLindorfer

Die meisten spüren keinerlei Impfnachwirkungen, viele haben mal einen Tag Probleme, und am Tag danach ist das vorbei. Die Zahl derer, die etwas länger Probleme haben, ist gering, die Gefahren dabei auch.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-impfungen-schuetzen-deutsche-gut-vor-tod-und-schweren-erkrankungen-a-f45cdc65-d293-405e-81de-2474d2ef1eb5

Folgen wir in Sachen Impfung den Ärzten!

Ich-weiss-nichts
22. 08. 2021 2:13
Antworte auf  LeoBrux

Ja, die meisten. Wenige sterben oder haben einen Schlaganfall und sind jetzt Pflegefälle. Und daran tragen Sie mit Schuld! Weil Sie unermüdlich Druck auf andere Menschen ausüben, die sich eigentlich nicht impfen wollen, am Ende aber vom Arbeitgeber gezwungen werden.

KarinLindorfer
21. 08. 2021 16:09
Antworte auf  LeoBrux

Die Jungen klagen durch die Bank über Impfnebenwirkungen. Sowohl bei Astra Zeneka als auch auf Biontech. 39 ,40 Grad Fieber sind auch für einen jungen Menschen keine Kleinigkeit. Die ab ca. 50 Jahren hatten kaum Nebenwirkungen. Für diese Gruppe von Menschen war es auch ursprünglich gedacht sich Impfen zu lassen weil sie ein erhöhtes Risiko eines schweren Verlaufes oder Grunderkrankungen haben. Und für diese Gruppe ist es auch keine Frage ob sie der Impfung vertrauen oder nicht weil sie ohnehin keine Alternative haben. Die Jungen dagegen schon. Und ich denke auch sie sprechen von der Warte eines älteren Menschen aus.

Zuletzt bearbeitet 5 Monate zuvor von KarinLindorfer
LeoBrux
21. 08. 2021 16:26
Antworte auf  KarinLindorfer

Die Impfung der jüngeren Leute beginnt grade. Ich bin auch gespannt, wie das laufen wird. Warum bei denen die Nebenwirkungen stärker sein sollen – es scheint mir zunächst nicht plausibel zu sein. Aber wie gesagt, ich bin kein Fachmann – ich warte drauf, wie die Fachleute reagieren. (Damit meine ich nicht einzelne Stimmen, sondern die Sprecher der Ärzteverbände, Ärztekammern, Institutionen. Wie wir durch Einzelgänger ständig in die Irre geführt werden, erleben wir ja zur Genüge.)

KarinLindorfer
21. 08. 2021 18:12
Antworte auf  LeoBrux

So viel ich weis wurden die Impfungen mit Astra Zeneka bei jüngeren Menschen in Schweden im Frühling eingestellt wg. der schlechten Verträglichkeit bei Jüngern und Menschen die Antikörper hatten. Der Impfstoff von A.Z. ist in Schweden im Auslaufen. Es gibt schon einen Grund warum sich mittlerweile auch in Österreich nicht mehr die breite Masse damit impfen lässt. Es war auch bekannt, das es zu diesen Nebenwirkungen kommt, schon aus den Studien. Clemens Arvay hat darauf hingewiesen ob dieser Impfstoff für jüngere Menschen Sinn macht. Schon bevor er massenhaft verimpft wurde. Mittlerweile ist Arvay ins Schubfach der “Impfgegner” gesteckt worden. Obwohl er wie er selber sagt nichts gegen Impfungen hat. Meine Hausärztin hat damals ihren Ordinationsangestellten 2 Parkemed vorbeugend vor der Impfung verordnet um die Nebenwirkungen etwas abzumildern.

Zappadoing
21. 08. 2021 16:36
Antworte auf  LeoBrux

Sie sind ja, wie sie immer betonen Laie, daher ist egal was ihnen plausibel erscheint….

LeoBrux
21. 08. 2021 16:53
Antworte auf  Zappadoing

Ich bin nicht in allem Laie, Zappadoing.
In Politik kenne ich mich aus. Da bin ich tatsächlich Fachmann.
Auch noch auf einigen anderen Feldern, die ich jetzt nicht aufzählen will.

Aber weil ich eben Fachmann in einigen Gebieten bin, ist mir klar, was es heißt, ein Fachmann zu sein – und was es heißt, ein Laie zu sein.

In Sachen Pandemie bin ich kein Fachmann. Obwohl ich einiges gelernt habe bezüglich der Pandemie. Ich folge in Sachen Pandemie dem Kurs der Fachleute. Laien-Anmaßung hat mir noch nie gefallen – und wenn sie mir mal passiert, ist es mir peinlich. Im Pandemiefall ist Laienanmaßung auch gesellschaftsschädlich.

Prokrastinator
21. 08. 2021 16:02
Antworte auf  LeoBrux

Ein 3. Mal derselbe Link hier.

Sowas machen nur Schwurbler, die nix vorzuweisen haben.

Sie sind ein Trottel.

Error 404
21. 08. 2021 17:33
Antworte auf  Prokrastinator

https://www.spiegel.de/backstage/fragen-und-antworten-zur-foerderung-durch-die-bill-and-melinda-gates-stiftung-a-dac661f6-210a-4616-b2d2-88917210fed4

Wie objektiv berichtet man denn über jenen Mann, der ausgerechnet auf jene Pharmaunternehmen gesetzt hat, die das große Rennen bei den Impfstoffen gemacht haben? Entweder besitzt er übersinnliche Fähigkeiten oder…

Zappadoing
21. 08. 2021 16:37
Antworte auf  Prokrastinator

Ich verstehe sie soooo gut….

LeoBrux
21. 08. 2021 16:27
Antworte auf  Prokrastinator

Ich verstehe schon, der Artikel hat Ihnen nicht gefallen.
Darauf reagiert dann ein Prokrastinator eben so:

“Ein 3. Mal derselbe Link hier.
Sowas machen nur Schwurbler, die nix vorzuweisen haben.
Sie sind ein Trottel.”

Jeder reagiert eben auf seine Art.

Dealer
21. 08. 2021 15:35

Diese Frau Rendi Wagner ist für eine effektive und wirklich endlich bei den Menschen ankommmende Sozialpolitik umsonst wie ein Kropf
Dafür macht sie auch noch dauerhaft weiter ihre opportunistische Steigebügelhaltung für dieses faschistoide auch mit diesem Corona Wahnsinn noch weiter gesteigerte Regime zu ihrer politische Hauptstoßrichtigung.
Der Kreisky würde sich wohl schon oft und lange im Grab umgedreht haben, wenn er wüßte wie seine Nachfolger sein Erbe richtig gehend verkauft und verscherbelt haben

LeoBrux
21. 08. 2021 15:47
Antworte auf  Dealer

Welche Partei macht dann die richtige Politik?
Die FPÖ.
Dealer, so ehrlich sollten Sie schon sein.
Sie machen hier Werbung für die FPÖ. Für die faschistoide Partei Österreichs!

Ist Ihnen auch schon mal aufgefallen, dass die breite Mehrheit der österreichischen Bevölkerung im großen und ganzen hinter der Pandemiepolitik der Regierung steht?
Ist Ihnen auch schon mal aufgefangen, dass die österreichische Pandemiepolitik der in den 16 deutschen Bundesländern, der in der Schweiz, der in Dänemark oder Norwegen oder Finnland oder den Niederlanden etc. sehr ähnlich ist?
Überall also Wahnsinn? Überall faschistoide Politik?

samhain
21. 08. 2021 20:55
Antworte auf  LeoBrux

Moment, momentan wird Österreich von 2 faschistischen Parteien regiert. Faschismus hat mit rechts/links nichts zu tun.

Zappadoing
21. 08. 2021 16:44
Antworte auf  LeoBrux

Es hat in der Zwischenzeit eine Nationalratswahl gegeben, die übersehen habe? Oder wie kommen sie sonst auf die breite Mehrheit?

LeoBrux
21. 08. 2021 17:30
Antworte auf  Zappadoing

Die Umfragen bezüglich der Pandemiepolitik sind eindeutig. Pro Impfung, pro Maske, pro Lockdown (in früheren Phasen), pro Vorsicht.
In Österreich, in Deutschland, fast überall auf der Welt.

Dealer
21. 08. 2021 16:37
Antworte auf  LeoBrux

Ich bin ein Mann der Mitte und versuche diese Kräfte zu forcieren, wo ich glaube, dass sie uns nachhaltig sozial, humanistisch, ökologisch und wirtschaftlich weiter nach Vorne bringen und wenn hier die FPÖ diesem Ziel entspricht, dann werde ich nicht gegen diese Partei sein.
Wenn die Soziallisten aber funktionieren würden, wie Sozialisten zu funktionieren haben und seit Jahrezehnten eben schon nicht mehr so funktionieren, würde ich in vielen Themen wohl auch die Sozialisten wählen, wie ich auch die ÖVP gewählt hatte, als ich glaubte, dass sie das Richtige tun würden. Auf alle Fälle habe ich aber meine eigene Meinung und gehe nicht den Weg irgendeiner kurzfristig denkenden Scheinmehrheit.
Dänemark und die Schweiz gehen aber ganz bestimmt nicht diesen Weg wie sie schreiben.

LeoBrux
21. 08. 2021 16:56
Antworte auf  Dealer

Jetzt sind also die Rechtsradikalen schon eine Kraft der Mitte … Eine Partei, die Orban verehrt … und Putin auch noch.

Was für eine Pandemie-Politik machen die Schweiz und Dänemark?
Unterscheidet sie sich substanziell von der österreichischen?
Sagt dort die Politik: Leute, hütet euch vor der Impfung?

Dealer
21. 08. 2021 17:26
Antworte auf  LeoBrux

Mich als rechtsradikal zu bezeichnen enttarnt ihre wahren Motive eines Fakeschreibers
Ich würde Herrn Putin für vieles seiner Politik kritisieren, aber sind wir froh, dass er es schafft, dieses tausendende Oligarchen weiter so im Griff zu behalten. Ein Aufgabe welche wohl nicht viele Menschen auf dieser Welt bewältigen würden.
In der Schweiz und in Dänemark werden die Corona Massnahmen, welche bei uns gerade wieder gesteigert werden, eben nun beendet.
Es wurde mir gerade dieser Link zugemailt und muss und werde ich mir diesen so bald wie möglich anschauen.
https://www.auf1.tv/stefan-magnet-auf1/monika-donner-wir-haben-die-pflicht-zum-widerstand-gegen-die-corona-diktatur/

LeoBrux
21. 08. 2021 17:32
Antworte auf  Dealer

Putin hält die Oligarchen fest im Griff!
Das ist allerdings eine interessante Sichtweise.

Putin ist der Pate der Oligarchen. Der Boss der Bosse.

Samui
21. 08. 2021 22:09
Antworte auf  LeoBrux

👍

Dealer
21. 08. 2021 18:01
Antworte auf  LeoBrux

Putin ein deutschprechender Politiker welcher lange in Europa lebte auch wie nicht viele Politiker auf der Welt diese Kultur kennt.
Was ist ihre Alternative, wie wollen sie diese umsetzen, was wären die weltweitern Auswirkungen daraus und vor allem welche Risken könnte es hier geben?
Warum versuchen sie aber nicht mit wesentlich höherer Priorität diese in Österreich noch viel perfidere Systemorganisation anzuprangern, welche uns viel näher steht?

sanzeno7
21. 08. 2021 15:30

Leute wie wuwei muß man eben zu ihrem Glück zwingen:
Die allgemeine Impfpflicht wird kommen, spätestens wenn sich die Variante AY.3 etabliert hat.

Ich-weiss-nichts
22. 08. 2021 2:28
Antworte auf  sanzeno7

Woher wissen Sie, dass wuwei überhaupt geimpft werden kann? Wieso glauben Sie, dass Sie andere zu etwas zwingen müssen? Haben Sie noch immer nicht mitbekommen, dass die Impfung das Virus nicht ausrotten kann, weil die Herdenimmunität nicht erreicht werden kann (das wird nun auch schon von den “anerkannten” Wissenschaftlern bestätigt).

Diese Impffanatiker-Schwurbler sind echt nicht mehr auszuhalten!

Tony
22. 08. 2021 0:17
Antworte auf  sanzeno7

Wer kann, soll deshalb auswandern.

sanzeno7
22. 08. 2021 9:08
Antworte auf  Tony

Gehen Sie doch nach Afghanistan: Impfen ist unter den Taliban verboten.

Camilla
21. 08. 2021 15:57
Antworte auf  sanzeno7

Eine Impfpflicht kann nur eingeführt werden wenn dadurch Ansteckungen verhindert werden.Da Wir mittlerweile wissen (USA,GB,Israel.. )das auch geimpfte ansteckend sind ist die Impfung nur zum Selbstschutz und kann deshalb nicht angeordnet werden.Selbst die Gewerkschaften des Gesundheitswesens und des Bundesheeres bietet ihren Schützlinge schon Rechtsberatung an.

Prokrastinator
21. 08. 2021 16:00
Antworte auf  Camilla

Ein gutes Zeichen, wenn Gewerkschaften ihre Arbeit langsam wieder aufnehmen……!!

Prokrastinator
21. 08. 2021 15:37
Antworte auf  sanzeno7

Zitat Margot Honecker

wuwei
21. 08. 2021 15:38
Antworte auf  Prokrastinator

kicher

Prokrastinator
21. 08. 2021 15:43
Antworte auf  wuwei

Weil es wahr ist. In ihren letzten Interviews spricht sie genau DAVON. Sie hat alles nur aus Liebe und Solidarität getan und am Glück des Volkes hart gearbeitet. Manche haben es einfach nur nicht verstanden, wie gut man es für sie gerichtet hat……usw.

Dieselbe “Solidarität” wird auch heute gepredigt. Ohne Sinn, rein zur emotionalen Erpressung.

wuwei
21. 08. 2021 15:49
Antworte auf  Prokrastinator

Ja, ich weiß

Prokrastinator
21. 08. 2021 15:21

Die beste Beschreibung dieser “Pandemie” die mir bisher untergekommen ist, war “Allianz der Mittelmäßigkeit”. Genau dort reiht sich auch PRW zum wiederholten Male ein.

Nicht weil es wissenschaftlich belegt wäre, sondern weil es “alle” sagen, sagt auch sie “nur noch Geimpfte sind ungefährlich”.

Man zitiert sich im Kreis, und solange sie das tun heißt es dann “die können sich doch nicht alle irren” – und kaum einer bemerkt, dass es kaum mehr als 30 sind, die hier Ringelspiel spielen.

Das bekam ua auch Prof. Luckhaus zu spüren, bevor er diesen vermeintlichen “Konsens” der Wissenschaft mit “ich bin dann wohl kein Konsens-Typ” kommentierte und aus Max Planck Ges. sowie Leopoldina austrat, weil sie seine Forschungsergebnisse unterdrücken wollten….: die Allermeisten haben längst solide T-Zellen-Immunität etc. und brauchen keine “Impfung” mehr.

Heinz Posch
21. 08. 2021 16:24
Antworte auf  Prokrastinator

Letztes Jahr im April, durfte auch Drosten noch “einfach so” ueber T-Zellen sprechen:
www n-tv.de/wissen/Nun-doch-Hinweise-auf-Hintergrundimmunitaet-article21738615.html
(link zerhackt, sonst gibts keine Freigabe)

Jetzt findet man das nur noch “eingepackt” im Impfthema:
“Der zweite wichtige Teil der Immunreaktion sind sogenannte Gedächtniszellen. Solche gibt es sowohl bei den für Antikörperbildung verantwortlichen B-Zellen als auch bei den T-Zellen. Nach einer Infektion bildet der Körper diese Gedächtniszellen, die Information über einen Erreger wie SARS-CoV-2 in sich tragen. Bei einer erneuten Infektion können sie innerhalb eines Tages die Immunreaktion starten, Antikörper produzieren und spezifische T-Zellen bilden. So kann das Virus schnell bekämpft werden. Auch bei SARS-CoV-2 scheint das so zu sein, vermuten Forscherinnen und Forscher. Sie konnten zeigen, dass Genesene T-Gedächtniszellen bilden, die lange im Körper verbleiben.”
https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/corona-schutzimpfung-drosten-101.html

Heinz Posch
21. 08. 2021 16:23
Antworte auf  Prokrastinator

Letztes Jahr im April, durfte auch Drosten noch “einfach so” ueber T-Zellen sprechen:
https://www.n-tv.de/wissen/Nun-doch-Hinweise-auf-Hintergrundimmunitaet-article21738615.html

Jetzt findet man das nur noch “eingepackt” im Impfthema:
“Der zweite wichtige Teil der Immunreaktion sind sogenannte Gedächtniszellen. Solche gibt es sowohl bei den für Antikörperbildung verantwortlichen B-Zellen als auch bei den T-Zellen. Nach einer Infektion bildet der Körper diese Gedächtniszellen, die Information über einen Erreger wie SARS-CoV-2 in sich tragen. Bei einer erneuten Infektion können sie innerhalb eines Tages die Immunreaktion starten, Antikörper produzieren und spezifische T-Zellen bilden. So kann das Virus schnell bekämpft werden. Auch bei SARS-CoV-2 scheint das so zu sein, vermuten Forscherinnen und Forscher. Sie konnten zeigen, dass Genesene T-Gedächtniszellen bilden, die lange im Körper verbleiben.”
https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/corona-schutzimpfung-drosten-101.html

LeoBrux
21. 08. 2021 15:39
Antworte auf  Prokrastinator

Wenn es so wäre, dann würde das also in so gut wie allen Ländern der Welt grad so laufen, Prokrastinator.
Die Ärzte der Welt wären allesamt – Deppen. Unfähig, ihre gemeinsame Kritik am pandemiepolitischen Kurs der Regierung des jeweiligen Landes der Öffentlichkeit mitzuteilen.
Also zum Beispiel in Dänemark.

Das Problem bei Ihnen liegt darin, dass Sie sich als Fachmann aufspielen. Unkritisch sich selbst gegenüber, unkritisch den eigenen Grenzen gegenüber.

Ich nehme an, ca. 99% der Ärzte Europas sehen die Pandemie-Dinge sehr anders als Sie, Prokrastinator. Und wenn Sie bezweifeln, dass es 99% sind – nun, ich bin da großzügig, was wäre, wenn es nur 95% wären? Sollten wir nicht deren Sicht ernst nehmen? Es ist doch eine wirklich eindeutige Mehrheit.

Die meisten Österreicher tun das.
Ich auch.

KarinLindorfer
21. 08. 2021 16:00
Antworte auf  LeoBrux

Zur Impfung die ja angeblich auch von allen Ärzten befürwortet wird und daher nur unschädlich sein kann. Ich könnte ihnen einige Medikamente nennen die von allen Ärzten dieser Welt jahrelang verschrieben wurden bevor sie wegen schwerer Nebenwirkungen vom Markt genommen wurden. Z.B. Das Schmerzmittel Vioxx. Ein weiteres Beispiel ist Finasterid. Das sogenannte Post Finasterid Syndrom führt zu einem unheilbaren Verlust der Libido. Ebenso zu unheilbaren und unbehandelbaren Depressionen. Mittlerweile gibt es etliche Suizide deswegen sowie Selbsthilfegruppen und Sammelklagen. Die Substanz ist immer noch am Markt und wird fleißig verschrieben hauptsächlich an ältere Männer. Aufgeflogen ist das ganze auch nur deshalb weil es jungen Männern gegen erbl. bedingten Haarausfall verschrieben wurde mit den oben genannten Nebenwirkung. Bei der älteren Generation hätte man die oben beschriebenen Nebenwirkungen vermutlich nicht mal ernst genommen. (Führt zu einer dauerhaften “Blindheit” bestimmter Rezeptoren”.

Zuletzt bearbeitet 5 Monate zuvor von KarinLindorfer
LeoBrux
21. 08. 2021 16:40
Antworte auf  KarinLindorfer

Und darum wenden wir uns jetzt generell gegen die Ärztewelt, gegen die Welt der Medizin und verlassen uns auf unser Bauchgefühl und auf die wirren Info-Orgien der social media …

Es bleibt uns Laien nichts anderes übrig, als uns auf die Medizin zu verlassen.
(Der Fall USA liegt besonders. Da hat sich die Medizin zu sehr mit der Wirtschaft eingelassen.)

Wir haben die beruhigende Gemeinsamkeit der Medizin in Dänemark, der Schweiz, Finnland, Norwegen, Niederlande, Deutschland, Österreich, … Ich verlasse mich drauf, dass ich bei denen besser liege als bei denen, die mir jetzt erzählen, wie gefährlich die Impfungen sein sollen.

Ich finde die Ärzte, die ich kenne, vertrauenswürdig.
Im übrigen, ich hab es öfters hier dargestellt, bin ich ein Laie, der so klug ist, seine Grenzen zu kennen. Ich lass mich auf Gebieten, in denen ich nicht selber Fachmann bin, nur unter bestimmten engen Voraussetzungen auf eine konfrontative Debatte ein. Ich äußere mich also nicht zu den einzelnen Fachfragen.

(Ich habe vor der Pandemie amerikanische College-Studenten unterrichtet, hier in München. Ich weiß, dass die Amis “überversorgt” sind mit Medikamenten – und warum das so ist. Kaum ein Student, der sich kein Medikamentenlager angelegt hat. Das ist bei uns schon anders.)

Zappadoing
21. 08. 2021 16:51
Antworte auf  LeoBrux

Dafür, dass sie in Gebieten in denen sie kein Fachmann sind, sich in keine Konfrontation einlassen wollen geben sie ziemlich oft ihren oberlehrerhaften Kommentar ab…

LeoBrux
21. 08. 2021 17:34
Antworte auf  Zappadoing

Wenn Sie mal drauf achten – ich äußere mich konfrontativ genau da, wo ich mich auskenne.

Oberlehrer – ok. Ich hab mein Leben lang unterrichtet. Das prägt.

Prokrastinator
21. 08. 2021 16:09
Antworte auf  KarinLindorfer

Nicht zu vergessen die US-Opioid-Krise, der 10.000e zum Opfer fielen etc.

Diese Liste ist lang. Aber vielleicht hilft ja manchem auch dieses Bsp:
Contergan umfangreich erklärt:

https://www.youtube.com/watch?v=Erc6pLYE4fs

“Safe and effective – then and now”. Sogar die Antisemitismus-Vorwürfe hat man damals schon den Kritikern/Aufdeckern umgehängt…..als gäbe es für solche Dinge eine Schablone.

Prokrastinator
21. 08. 2021 15:47
Antworte auf  LeoBrux

Sie “argumentieren” dauernd nur mit der Mehrheit, aber nie mit der Stichhaltigkeit einer Theorie oder Entdeckung, dem Grad an Evidenz, etc.

Fällt Ihnen das nicht auf?

Ihr Argument bewegt sich ausschließlich auf dem Niveau des berühmten Fliegen-Scheisse-Theorems….
Philosophie der Mitläufer.

Lesen Sie mal nach unter Asch Conformity Theory.

LeoBrux
21. 08. 2021 16:06
Antworte auf  Prokrastinator

Ich kann schlecht mit der Stichhaltigkeit der medizinischen Fachmeinung argumentieren, weil ich kein Fachmann bin.
Ich kann auch mit Einstein nicht über die Relativitätstheorie diskutieren. Oder mit einem Baufachmann über die Statik beim Hausbau. Oder mit einem Juristen in einem komplizierten Rechtsfall. Da bin ich selbst dann, wenn ich ein bisschen was weiß, nie wirklich auf Augenhöhe.

So ist das eben, wenn man ein Laie ist.
Ich hab damit kein Problem.
Aber Sie haben eins.

So gibt es kluge Laien, die sich Sache für Sache bewusst sind, wo ihre Grenzen liegen – und dumme Laien, die sich übernehmen. Resultat: die Arroganz der Dummheit.

Wenn Sie sagen, ich sei ein Mitläufer, weil ich mich an den Rat der Ärzte halte – nun denn, wie Sie meinen. Ich hinwiederum halte Sie für dumm.

Ich-weiss-nichts
22. 08. 2021 2:36
Antworte auf  LeoBrux

Aber wenn Sie doch – wie sie selbst sagen – von diesem Thema keine Ahnung haben, dann hören Sie doch auf ständig den selben Unsinn zu posten und versuchen Sie einmal die Dinge zu verstehen. Oder können Sie auch nichts mehr lernen? Dann sollten Sie das Posten überhaupt lassen! Wie kommen Sie mit so einer Einstellung überhaupt durchs Leben?

Prokrastinator
21. 08. 2021 16:24
Antworte auf  LeoBrux

Stimmt, Sie haben Null Ahnung. Das hält Sie aber nicht davon ab sich über andere zu erheben.

Dabei ist es nur der Neid, dass Sie das Selbst-Denken längst verlernt haben, weshalb Sie ja dauernd mit der Mehrheit “argumentieren” oder ihr folgen müssen.

LeoBrux
21. 08. 2021 17:06
Antworte auf  Prokrastinator

Ja, das klingt plausibel:
Ich, Leo Brux, habe das Selbstdenken längst verlernt.

Wer denkt hier in diesem Forum denn selbst – und läuft nicht der Herde nach?

Der Selbst-Denker weiß, wo seine Grenzen liegen.
Der moderne Herden-Denker kennt solche Grenzen nicht.

Früher war das mal anders. Da hat man tatsächlich gedacht, man brauche bloß den anerkannten Autoritäten zu folgen.
Heute ist das etwas komplizierter geworden. Heute muss man als Laie klug unterscheiden, wann man in was in wie weit welchen Experten/Autoritäten folgen sollte.
Man muss jetzt tatsächlich selber denken – auch als Laie.
Ich erkenne immerhin, dass es in der Medizin global sowas wie einen Konsens gibt, der da lautet: Leute, lasst euch impfen! – Eine Verschwörung ist das sicher nicht.

Zappadoing
21. 08. 2021 17:26
Antworte auf  LeoBrux

Sie widersprechen sich ununterbrochen. Jetzt sind sie plötzlich der Selbst-Denker, der aber sonst als Laie immer den Vorgaben der Fachleute folgt, weil er selbst zu dumm zum Denken ist…

LeoBrux
21. 08. 2021 21:15
Antworte auf  Zappadoing

Also, der Selbstdenker ist der universale Fachmann?

Wenigstens bin ich aber im Stande, richtig zu lesen. Das schaffen Sie zumindest in Falle meines Postings schon mal nicht.

Der Einfachheit noch einmal: Ich bin medizinischer Laie und halte mich an den Konsens der medizinischen Fachleute – und dieser Konsens ist leicht zu erkennen. Den 1%, die dagegen sind, kann ich nicht folgen.

Sie aber, Zappa, das Superhirn, verstehen die Fachdebatten, als ob Sie selber Fachmann sind. Es ist aber nur eine Einbildung von Ihnen.

Zappadoing
21. 08. 2021 23:47
Antworte auf  LeoBrux

Besser Einbildung als gar keine Bildung 😉

Prokrastinator
21. 08. 2021 18:41
Antworte auf  Zappadoing

Dort wollte ich ihn ja haben….;)))

LeoBrux
21. 08. 2021 21:17
Antworte auf  Prokrastinator

So so, all die zigtausend Ärzte in Österreich und Deutschland, die das Impfen für nötig halten, sind also – zu dumm zum Denken. Sind bloß Schafe, die – wem eigentlich? – nachlaufen.

Die große Mehrheit der Ärzte weltweit sind – Dummköpfe! Nach Meinung von Prokrastinator und Zappadoing.

Aber die beiden Laien, ja, die blicken durch!

Zappadoing
21. 08. 2021 23:46
Antworte auf  LeoBrux

Ui, jetzt holt der Herr Lehrer das Rohrstaberl!

Zappadoing
21. 08. 2021 19:23
Antworte auf  Prokrastinator

Gelungen!

wuwei
21. 08. 2021 15:23
Antworte auf  Prokrastinator

Ich empfinde PRW ziemlich dissoziiert….

Prokrastinator
21. 08. 2021 15:40
Antworte auf  wuwei

Keine Ahnung. Mir wird einfach nur noch übel wenn ich sie sehe. Genauso wie beim Kurz, Nehammer, Sobotka, Kogler, Maurer, Wiederkehr, Ludwig,……etc. also quasi alle.

LeoBrux
21. 08. 2021 15:50
Antworte auf  Prokrastinator

Immer tiefer hinein ins sektiererische Eck, Prokrastinator. Immer noch tiefer!
Wo wird es enden? Irgendwann kommt da eine Wand.

Aber immerhin, den Kickl haben Sie nicht genannt. Das lässt ja hoffen, dass es in Österreich doch noch jemand gibt, bei dem Ihnen nicht übel wird.

wuwei
21. 08. 2021 14:41

Ich finds lustig, wie unsere Gesellschaft immer gemeint hat, die Muslime hätten nie das Mittelalter überwunden und jetzt stellt sich heraus dass es unsere Gesellschaft auch nicht überwunden hat. Wie anno dazumal will man die “Aussätzigen” aus der “Gemeinschaft” ausschließen….

Tony
22. 08. 2021 0:20
Antworte auf  wuwei

Die Aufgabe der bürgerlichen Grund- und Freiheitsrechte wirft uns wieder in die Epoche vor der Aufklärung zurück. Da sind wir dann auf dem Niveau der Taliban.

Nordicman
21. 08. 2021 15:07
Antworte auf  wuwei

Es ist verheerend, das wir als Gesellschaft nach so einer durchlaufenen Geschichte, die nicht mal 100 Jahre alt ist, doch noch so Saudumm sind, und von jeglicher Politik so verleiten lassen uns gegenseitaufhetzen zu lassen.
Dabei, haben die da oben, gar keine Macht. Das ist eine Illusion sowie unsere Demokratie.

Ich-weiss-nichts
22. 08. 2021 2:47
Antworte auf  Nordicman

Das Problem ist, dass die Demokratiefeinde jedesmal einen anderen Weg finden, um das politische System auszutricksen. Und es ist in der Regel immer nur ein kleiner Teil der Bevölkerung, der genug Zeit hat sich mit diesen Themen auseinander zu setzen. Ein großer Teil der Bevölkerung ist mit dem Alltag bereits völlig überfordert. Und dann gibt es noch jede Menge Profiteure, die gerne mitmachen und solche, die glauben profitieren zu können.

Eine Art Patentrezept gibt es deswegen leider nicht, außer dass man immer wachsam bleiben muss und dass das politische System immer genug Stabilisatoren braucht, um es den Anreifern nicht allzu leicht zu machen.

LeoBrux
21. 08. 2021 15:15
Antworte auf  Nordicman

Also, wenn unsere Demokratie ohnehin nur eine Illusion ist …
– was folgt daraus?

Ist es nicht witzig?
Leute, die grade mal wieder ihr Recht auf freie Meinungsäußerung gefahrlos ausüben,
Leute, die das Recht genießen, eine Partei ihrer Wahl zu fördern – mit Regierungschance für diese Partei –
behaupten zugleich, sie würden nicht in einer Demokratie leben.

Dass sich die Gesellschaft im Falle einer Pandemie gegen Impfverweigerer wehrt, müsste eigentlich jedem verständlich sein.

Nordicman
21. 08. 2021 15:19
Antworte auf  LeoBrux

Bestimmt.

LeoBrux
21. 08. 2021 15:40
Antworte auf  Nordicman

Danke für die Bestätigung!

sanzeno7
21. 08. 2021 15:07
Antworte auf  wuwei

Schade, daß es bei zack-zack keine Rotstrichel-Funktion gibt wie beim standard.

Ich-weiss-nichts
22. 08. 2021 2:41
Antworte auf  sanzeno7

Im Standard-Forum fühlen Sie sich sicher wohler, dort geht das mit dem Schwarz-Weiß-Denken viel einfacher.

LeoBrux
21. 08. 2021 14:49
Antworte auf  wuwei

Die Impfverweigerer schließen sich selbst aus.
Und zelebrieren es.
Man ist doch gern Opfer, oder?
Opfer sein ist ziemlich “in” seit einiger Zeit.

Wir schließen auch Kriminelle (zeitweise) aus – zum Selbstschutz. Ganz mittelalterlich?

Sich impfen zu lassen wär keine Affäre – und vermutlich hätten alle Aussätzigen des Mittelalters gern sowas wie zwei Nadelpiekse in Kauf genommen, wenn Sie damit von ihrer ansteckenden Krankheit und von ihrem Ausschluss aus der Gemeinschaft bewahrt worden wären.

Nordicman
21. 08. 2021 15:13
Antworte auf  LeoBrux

Jaja! Wenn es nur der Nadelpieks alleine wäre.
Aber ich verstehe sie zum Teil. Es ist jeder in der Gesellschaft gefordert, seinen solidarischen Anteil an Opferbereitschaft aufzubringen, sei auch der Schaden oder Tod. Eben um valide Zahlen zu erarbeiten, gell?
Solange man selbst nicht betroffen ist von jeglichen Schaden, zeigt man gerne auf andere. Andersrum würde es dann wohl nicht mehr ausformuliert werden.

Zuletzt bearbeitet 5 Monate zuvor von Nordicman
LeoBrux
21. 08. 2021 15:17
Antworte auf  Nordicman
Nordicman
21. 08. 2021 15:19
Antworte auf  LeoBrux

Bestimmt.

LeoBrux
21. 08. 2021 15:40
Antworte auf  Nordicman

Freut mich, dass ich Sie überzeugt habe.

Pflichtfeld
21. 08. 2021 14:39

Was uns heute als “Fürsorge am Volk” verkauft wird,
wir in 10 Jahren als “Verbrechen an der Demokratie” gehandelt werden.

Soll sich die Heilsfigur der Zero-Covid-Fraktion halt impfen lassen
– mit allem Wirkstoffen
– in alphabetical order
– 3x die Woche
und den Rest der Gesellschaft vor ihrem Wahn verschonen.

Bitte / Danke

LeoBrux
21. 08. 2021 14:51
Antworte auf  Pflichtfeld

Der “Rest der Gesellschaft” möchte aber überwiegend auch geimpft werden – und möchte gern, dass sich der andere “Rest der Gesellschaft” auch impfen lässt. Damit man die Virus-Lage soweit entspannen kann, dass man auf stärkere Beschränkungen verzichten kann.

Pflichtfeld
21. 08. 2021 15:13
Antworte auf  LeoBrux

Der “Rest der Gesellschaft” kann sich schon seit einiger Zeit ohne Anmeldung mit dem Wirkstoff seiner Wahl impfen lassen.

@Entspannung der Virus-Lage:
Der Punkt an dem man “auf stärkere Beschränkungen verzichten kann” wird NIE eintreten.
Diese absolute Verfügungsmacht über das Volk (vulgo: Pöbel) gibt die Politik nie wieder ab. Sonst wäre die de facto Ausschaltung der Verfassung mit etlichen aufeinander folgenden 14-Tages-Verordnungen ja vollkommen für die Katz gewesen.

LeoBrux
21. 08. 2021 15:20
Antworte auf  Pflichtfeld

“die absolute Verfügungsmacht über das Volk” – über das österreichische? deutsche? dänische? schweizerische Volk?
Die ABSOLUTE Verfügungsmacht?

Es ist ja nun grade das Volk, zusammen mit der Ärztewelt, das die pandemiebedingten Verpflichtungen trägt. Fordert. Haben will. Die Regierung folgt hier dem Volk und der Wissenschaft.

Pflichtfeld
21. 08. 2021 15:38
Antworte auf  LeoBrux

In der Welt der Ärzte gibt es zwei in etwa gleich starke Strömungen.
Gruppe 1 pflichtet der Politik bei und gilt daher als “Experte”.
Gruppe 2 ist gänzlich anderer Meinung und fürchtet sich vor einem Berufsverbot.

Der Faschismus hat viele Kleider und Masken.
Nicht immer kommt er mit einem kautzigen Oberlippenbärtchen daher.

LeoBrux
21. 08. 2021 15:54
Antworte auf  Pflichtfeld

Gleichstarke Strömungen?
Gruppe 2 ist kaum existent. Ich schätze, das sind weniger als 1%.

Die Ärzteverbände, Arztekammern, Ärzte-Institutionen sprechen für die Ärzte insgesamt. Wenn ein Vertreter von denen vor die Kamera tritt und einer von “Gruppe 2” widerspricht, dann steht es zahlenmäßig ca. 1:100 oder 1:1000.

Wenn Gruppe 2 so groß wäre, was könnte sie hindern, gemeinsam an die Öffentlichkeit zu treten? Schon wenn sie nur 10% wären, wären sie eine Macht.

Zappadoing
21. 08. 2021 17:02
Antworte auf  LeoBrux

Und welchen Wert sollte die Schätzung eines Laien haben?

LeoBrux
21. 08. 2021 17:38
Antworte auf  Zappadoing

Nun, auch als Laie kann ich einen Bick darauf tun, wen und wie die verschiedenen Ärztevertretungen vertreten. Das traue ich auch Ihnen zu, Zappadoing.
Und, was ist das Ergebnis dieser Betrachtung?
Überall auf der Welt sind sie für die Impfung.

Gut, möglich, dass es in irgend einem Land auch mal eine gibt, die nicht für die Impfung ist. Vielleicht gibt es ja in den USA eine strikt evangelikale und trumpistische Ärzteorganisation, die aus dem Rahmen fällt. Aber ich denke, die können wir dann ausklammern.

Schauen Sie also mal nach Deutschland, in die Schweiz und die Niederlande, nach Dänemark etc. … Überall sagen die Ärztevertretungen: Leute, lasst euch impfen!

Pflichtfeld
21. 08. 2021 18:14
Antworte auf  LeoBrux

Überall auf der Welt sind sie (Anm. die Ärzte) für die Impfung???

Mein Bruder ist stationsleitender Internist in einem österreichischen Krankenhaus – und hat einen Maulkorb verpasst bekommen.
Wenn er den “Empfehlungen” der (politisch verseuchten) Ärztekammer nicht Folge leistet verliert er seine Zulassung als Arzt und kann sich bestenfalls als Hilfsportier bewerben.
“Berufsverbot aus politischen Gründen” – Na, klingelt da was?
Ich helfe Ihnen: Da war was vor ca. 80 Jahren ….

LeoBrux
21. 08. 2021 21:10
Antworte auf  Pflichtfeld

Erstens hab ich keinen Grund, Ihnen Ihre Geschichte zu glauben.
Zweitens – es wird in Österreich immer mal einen Ausnahmefall geben – ich sprech ja auch nicht von 100%, sondern von 99%. Da kommen Sie dann mit dem EINEN Fall daher … und wollen uns weis machen, der sei ein Normalfall.

So geht Ihr Spiel. Ich halte mich an die Sprecher der Ärzte. Dass jetzt die Ärzteschaft in Österreich politisch verseucht sei – ok, wenn Sie meinen, die österreichischen Ärzte so mehrheitlich niederzumachen – ich kann Sie nicht dran hindern.

Ich-weiss-nichts
22. 08. 2021 2:52
Antworte auf  LeoBrux

Sie diskutieren mit Leuten, die Sie als Lügner bezeichnen? Kleine Kinder haben eine bessere Diskussionskultur!

Pflichtfeld
21. 08. 2021 22:13
Antworte auf  LeoBrux

Ich sprach nicht von den Ärzten sondern von der Ärztekammer.
Die ist politisch verseucht und hat bereits vor langer Zeit vergessen wofür ein Arzt / eine Ärztin zu stehen hat.
Die geben und nehmen aber den Titel “Dr.med”.

Nordicman
21. 08. 2021 15:15
Antworte auf  Pflichtfeld

Korrekt

hagerhard
21. 08. 2021 14:13

ich find ja interessant, dass da von so vielen impfunwilligen immer wieder die menschenrechte zitiert werden.
mir fallt halt auf, dass da zumindest einige davon von diesen menschenrechten nix wissen wollen, wenn es um flüchtende geht.

jetzt kann man zum jeweiligen thema ja eine gewisse meinung haben.
also pro oder contra menschenrechten.

wenn ma aber glaubt, dass ma sich das je nach subjektiver lage aussuchen kann, zeigt das nur, dass ma – vorsichtig und lieb ausgedrückt – a bisserl a kognitives defezit hat und unter die kategorie schwammerl fällt.

MeiBierisneddeppat
21. 08. 2021 14:39
Antworte auf  hagerhard

Zusatz: Sie bemängeln bei den Impfkritikern mangelnde Emphatie. Ihre Emphatie ist jedoch mindestens genauso selektiv. Man könnte dazu auch intoleranter Toleranter sagen. Vielleicht denken Sie einmal darüber nach, bevor Sie hier unreflektiert austeilen.

Zuletzt bearbeitet 5 Monate zuvor von MeiBierisneddeppat
hagerhard
21. 08. 2021 14:44
Antworte auf  MeiBierisneddeppat

ich hab nicht fehlende empathie bemängelt.
ich kritisiere den subjektiven zugang zu den menschenrechten.
diese sind nämlich unteilbar und gelten für jeden menschen auf diesem planeten.
also entweder ich verwende die menschenrechte als leitlinie, dann kann es natürlich keinen impfzwang geben.
das tät ich auch so unterschreiben.
aber dann müssen diese auch für die frage der migration und des asyls gelten.

oder sitz ich da einem trugschluss auf?

MeiBierisneddeppat
21. 08. 2021 15:01
Antworte auf  hagerhard

Nein, Sie sitzen hier keinem Trugschluss auf. Nur woher nehmen Sie die Chuzpe zu behaupten, dass Impfunwillige latent selbstsüchtig sind und nur dann auf Menschenrechte pochen, wenn es sie selbst betrifft?

LeoBrux
21. 08. 2021 15:05
Antworte auf  MeiBierisneddeppat

Man hat nicht den Eindruck, dass die Partei der Impfverweigerung, die FPÖ, die Menschenrechte der Flüchtlinge hoch hält.

Außerdem haben die Nachteile, die die Impfverweigerer in Österreich (und Deutschland und vielen anderen Ländern) erleiden, nicht viel mit Menschenrechten zu tun.

Zappadoing
21. 08. 2021 17:05
Antworte auf  LeoBrux

Nur weil die FPÖ gegen die Impfpflicht ist, ist jeder der gegen die Impfpflicht ist Anhänger der FPÖ!

LeoBrux
21. 08. 2021 17:44
Antworte auf  Zappadoing

Nein,
aber man sieht, es passt zusammen.

Kickl wär, wenn Ibiza nicht gewesen wäre, zusammen mit Strache und Hofer sicher auf Impfkurs, so wie ihr Vorbild Orban auch. Kickl nutzt die momentane Lage, um Wähler zu gewinnen.

Was sind die Motive der Impfgegner? –
Einige sind einfach empfindlich. Mögen sowas wie Impfung nicht und phantasieren hysterisch.
Andere sind prinzipielle Pandemiepolitik-Feinde, ihr Widerstand ist prinzipiell.
Die dritte Gruppe ist noch prinzipieller – sie sind überhaupt gegen “das System”.

Wozu gehören Sie?

Nordicman
21. 08. 2021 15:24
Antworte auf  LeoBrux

So klug, und doch steht irgendeine Sonne der Bildung im Universum doch so tief, dass auch Zwerge wie sie weite Schatten werfen.
Bisserl Spaß halten sie schon aus, oder?

LeoBrux
21. 08. 2021 15:43
Antworte auf  Nordicman

Hahaha — ja — a bissl scho.

Dass Sie FPÖ wählen werden, finde ich auch witzig.
So gelangt man von linksaußen nach rechtsaußen. Hintenrum, sozusagen. Die Extreme ziehen sich magisch an.

MeiBierisneddeppat
21. 08. 2021 15:12
Antworte auf  LeoBrux

Und die nächsten Halbwahrheiten. Grundrecht auf persönliche Freiheit, körperliche Unversehrtheit, Erwerbsfreiheit usw. haben natürlich nichts damit zu tun. Alter Falter. Bei mir nährt sich immer mehr der Verdacht, dass da schwere totalitäre Gedenken in Ihrem Kopf schwirren

Zuletzt bearbeitet 5 Monate zuvor von MeiBierisneddeppat
Prokrastinator
21. 08. 2021 15:34
Antworte auf  MeiBierisneddeppat

Die schweizer “Freunde der Verfassung” haben mEn in der Schweiz 24 Artikel der Verfassung und div. Konventionen benannt, die durch C verletzt oder ausgehebelt wurden.

Aber was wissen Schweizer Rechtsprofessoren & Co schon von solchen Dingen……;))

Es ist noch weit mehr als Sie hier aufgezählt haben. Es geht ja schon alleine auch um Informationsfreiheit……auch ein ganz eigener Rattenschwanz an Verstößen.

LeoBrux
21. 08. 2021 15:22
Antworte auf  MeiBierisneddeppat

Wenn Sie sich an gewisse Regeln nicht halten wollen, werden Sie mit Einschränkungen rechnen müssen.
Da Sie sich nicht impfen lassen MÜSSEN, bleiben Sie frei.
Körperliche Unversehrtheit, so sagen die Mediziner, bewahren Sie eher mit als ohne Impfung.

Halbwahrheiten und Unwahrheiten – sehe ich bei Ihnen, Herr Schlaubier.

hagerhard
21. 08. 2021 15:03
Antworte auf  MeiBierisneddeppat

ich hab das unten in einer anderen beantwortung geschrieben.
und ich behaupte ja nicht, dass das bei allen der fall ist – aber halt schon sehr oft.
hier gern noch einmal:
ich verunglimpfe niemanden, weil er sich nicht impfen lassen will (ob ich das für gscheit halt oder nicht, ist eine ganz andere debatte).
mir fällt nur auf, dass viele poster sich auf menschrechte beziehen, die diese gleichzeitig bei der asyldebatte für obosolet halten.

im übrigen ist diese meine empfindung nicht nur mein subjektiver eindruck, sondern lässt sich auch in diversen umfragen nachvollziehen.

auch, wenn ich oft unzensuriert und wochenblick verlinkt sehe, ist das sicher kein zufall. das lässt doch auf eine gewisse grundeinstellung schliessen

Ich-weiss-nichts
22. 08. 2021 3:01
Antworte auf  hagerhard

Ich denke, dass die Grundrechte – wie der Name schon sagt – das Fundament unserer Gesellschaft sind. Wenn wir diese verlieren, dann kehren wir unweigerlich zurück ins Mittelalter. Daher ist es mir ziemlich egal, wer die Grundrechte verteigt (natürlich ist dabei wichtig, dass man diese nicht auf einer Seite verteidigt und auf der anderen Seite aushebelt). Offenbar wissen aber viele Menschen nicht, dass sie mit ihrer Meinung ihre eigenen Rechte bekämpfen. Da fehlt es leider an Aufklärung, insbesondere durch Politik und Medien und an Bildung. Wenn das Rechtsverständnis der Bevölkerung besser wäre, dann könnte man mit Alternativen zu den Menschenrechten keine Wähler gewinnen.

Samui
21. 08. 2021 22:16
Antworte auf  hagerhard

👍

MeiBierisneddeppat
21. 08. 2021 15:15
Antworte auf  hagerhard

Ich glaube, wir können uns darauf einigen, dass wir zu 95 % einer Meinung sind. Was halten Sie davon? 😃

hagerhard
21. 08. 2021 15:47
Antworte auf  MeiBierisneddeppat

damit kann ich gut leben.
weil
wenn zwei immer der gleichen meinung sind, ist einer davon bald überflüssig.

und einen oscar wilde hab ich auch noch:
when people agree with me, i always feel i must be wrong

LeoBrux
21. 08. 2021 16:13
Antworte auf  hagerhard

Man muss schon ziemlich heftig neurotisch sein, um den Satz von Ocar Wilde ernst zu nehmen und auf sich zu beziehen.

Ich glaube Ihnen auch nicht, hagerhard, dass Sie das so sehen. Im Gegenteil, Sie fühlen sich wohl, wenn man Ihnen zustimmt.

Ich beobachte eher eine gewisse Feigheit bei Ihnen. Angst vor der konfrontativen Diskussion, Angst vor der harten Kritik. Sie gehören – so mein Eindruck – zu denen, die zwar gern hart austeilen, aber nur gegen die bösen Feinde da draußen und da oben, die sich nicht direkt gegen Sie wehren. Aber wehe, jemand attackiert sie mal sozusagen auf Augenhöhe. Direkt. So wie ich.

Wer austeilt, muss auch einstecken können, hagerhard.
Ich mach Ihnen das vor. Sie dürfen ruhig hart mit mir umgehen. Ich teile aus, ich stecke ein.

Aber Sie möchten nur austeilen – gegen Kurz&Co etcetera. Einstecken – tut weh.

Gut, jetzt haben Sie eingesteckt. Jetzt dürfen Sie wieder austeilen.

hagerhard
21. 08. 2021 16:23
Antworte auf  LeoBrux

geh bitte – wenn du den schuss selbstironie in einem derartigen zitat nicht erkennst, kann ich dir nicht helfen.
und noch was dazu – das versteht man ohnehin nur, wenn man eigner eines bassets war/ist. und ich hatte gleich zwei auf einmal davon.

im übrigen feigheit hat mir kaum noch wer vorgeworfen – obwohl – meine mutter – gott hab sie selig – hat da schon auch was gscheites gsagt:
lieber fünf minuten feig, als ein leben lang tot.

und jetzt ist wieder die frage – mein ich das alles ernst?

LeoBrux
21. 08. 2021 17:13
Antworte auf  hagerhard

ich nehm Sie ernst, hagerhard.
Stört Sie das?

Was das Zitat von Oscar Wilde angeht – es ist EINE Sache, es sozusagen im gesellschaftlichen Talk anzuwenden, eine ANDERE Sache, sowas zB vor Gericht zu sagen – oder in einer sachlichen Debatte.
Da bedeutet es etwas anderes als im lockeren Gespräch. Da funktioniert die Ironie nicht mehr.

Ich gehe davon aus, dass Sie ernst genommen werden möchten.

Wenn mir in einer Gefechtssituation jemand sagt, ok, jetzt ist es wohl schlauer, mal feig zu sein und sich zu verdrücken, ist das EINE Sache.
Wenn mir in einer Debatte, in der man zu seinem Wort und zu seiner Überzeugung schon stehen sollte, sagt, ne, jetzt will ich mir’s mal nicht verderben mit den Leuten da – ist das wohl eine ANDERE Sache.

Sie werden nicht mit dem Leben bezahlen müssen, wenn Sie sich mutig einem Forums-Mob stellen.

MeiBierisneddeppat
21. 08. 2021 14:28
Antworte auf  hagerhard

Sorry, aber mit Ihrer Aussage haben Sie sich selbst disqualifiziert, da Sie den Grundgedanken von Grundrechten nicht verstanden haben. Ich schätze Ihre Homepage. Hier befinden Sie sich aber auf dem Holzweg, da Sie genauso argumentieren wie ein Impfkritiker. Was ich nicht schätze, sind Ihre Untergriffe und das lächerlich machen von Menschen mit einer anderen Meinung!

LeoBrux
21. 08. 2021 14:38
Antworte auf  MeiBierisneddeppat

Wie ist das: Haben Sie ein Grundrecht, keine Steuern zu bezahlen, wenn Sie meinen, keine zahlen zu müssen? Haben Sie ein Grundrecht darauf, mit 120 durch eine Ortschaft brettern zu dürfen, wenn Ihnen das mal so passt?

Wer sich nicht impfen lassen will, schadet der Gesellschaft. Darauf reagiert sie. In einer Pandemie ergeben sich nun mal Gesellschaftspflichten, was das Verhalten in der Gemeinschaft angeht. .

hagerhard hat auch ganz richtig drauf verwiesen, dass zB die Menschenrechte von Flüchtlingen ein Thema für jeden sein sollten, der sich auf Menschenrecht beruft. Menschenrechte gelten global – für alle Menschen gleich.

Man hat den Eindruck, viele hier beanspruchen Menschenrecht nur mal für sich selbst bzw. für die Gruppe, der man sich zugehörig fühlt. Für die zählen nur sie und die “Familie” zu den richtigen Menschen.

Resümee:
Lassen Sie sich gefälligst impfen!
Und wenn nicht – ok, aber dann werden Sie eben geschnitten.

Für Österreicher: Das ist nicht nur in Österreich so. Es läuft grad so in Deutschland, Schweiz, Dänemark … Wenn Sie unbedingt jemand beschimpfen wollen, dann wär die Medizin, wäre die Gemeinschaft der Ärzte das richtige Objekt. Die sind zu ca. 99% fürs Impfen. Weltweit.

Ich-weiss-nichts
22. 08. 2021 3:08
Antworte auf  LeoBrux

Sie haben keine Ahnung von Grund- und Menschenrechten (obwohl Sie Fachmann in der Politik sein wollen???), sonst würden Sie solche Widersprüche und zusammenhanglose Argumente nicht schreiben. Sie schreiben zu viel über Materien, in denen Sie tatsächlich Laie und offenbar auch lernresistent sind. Das trifft leider auch auf das Impfen zu. Sie sollten weniger Zeit mit redundanten Postings vergeuden und sich in elementaren Dingen bilden.

Zappadoing
21. 08. 2021 17:09
Antworte auf  LeoBrux

Kennen sie einen anderen Prozentsatz als 99% auch noch. Ah, mein Fehler manchmal sind es nur 95%…

LeoBrux
21. 08. 2021 17:45
Antworte auf  Zappadoing

Ja, das ist ungefähr die Fehlermarge.
Ich schätze aber, es sind eher 99%.

MeiBierisneddeppat
21. 08. 2021 14:47
Antworte auf  LeoBrux

Immer dieselbe Leier von Ihnen. Unwahrheiten, Halbwahrheiten. Und ich habe keine Lust, Ihnen zu erklären, wie Grundrechte funktionieren, da Sie ohnehin glauben, im Besitz der einzigen Wahrheit zu sein. Allein die 99 % der Ärzte ist eine von Ihnen selbst zusammengestrickte Wahrheit. Und ich habe hier niemanden beschimpft. Das überlasse ich schön Ihnen, das können Sie nämlich recht gut!

Zuletzt bearbeitet 5 Monate zuvor von MeiBierisneddeppat
LeoBrux
21. 08. 2021 15:01
Antworte auf  MeiBierisneddeppat

100% sind es ja nicht, Herr Schlaubier.
Und eine Meinung hab ich halt, grad so wie Sie. Und ich vertrete meine Meinung, grad so wie Sie. Wenn Sie also meinen, wer eine Meinung vertritt, beanspruche im Besitz der einzigen Wahrheit zu sein, könnte es sein, dass genau Sie selber beanspruchen, im Besitz der einzigen Wahrheit zu sein, nämlich zufällig der Ihren.

Sie können sich der Impfung entziehen – Sie werden nicht gewaltsam zur Impfung geschleppt, Sie werden nicht vor Gericht gezerrt und mit Geld- oder Haftstrafe konfrontiert – es ist nur so, dass sich die Gesellschaft gegen solche Verweigerer gern schützen möchte.

Sollte die Ärztewelt der Auffassung sein, dass es egal ist, ob sich die große Mehrheit der Bürger impfen lässt oder nicht – ok, dann nehm ich das zur Kenntnis und akzeptiere es. Ich bin Laie und folge in solchen Sachen dem Rat der Profis. Im Moment setzt die Welt der Medizin, vertreten durch Millionen von Ärzten und Virus-Wissenschaftlern drauf, dass die Impfung sinnvoll ist.

Ich-weiss-nichts
22. 08. 2021 3:09
Antworte auf  LeoBrux

Was für ein Geschwurbel!

MeiBierisneddeppat
21. 08. 2021 15:05
Antworte auf  LeoBrux

Sie sind also das Sprachrohr der Gesellschaft? Interessant! Ich dachte immer, die Gesellschaft sind wir alle! Wissen Sie, mit Hagerhard kann man wenigstens sachlich diskutieren. Aber mit Ihnen?

LeoBrux
21. 08. 2021 15:30
Antworte auf  MeiBierisneddeppat

Ich denke schon, dass ich mit meiner Sicht der Pandemie-Dinge im Mainstream liege. Das bedeutet natürlich nicht, dass der Mainstream oder dass ich recht habe. Aber für die Demokratie ist es schon ein relevantes Faktum. Es sollte doch ungefähr (und nach Möglichkeit) das von der Politik gemacht werden, was dem Willen einer deutlichen Mehrheit der Wähler entspricht.

Apropos hagerhard: Ja, ich bin angriffslustiger. Ich VERTEIDIGE die Haltung der großen Mehrheit der Gesellschaft bezüglich ihrer Sicht der Pandemie und Pandemiepolitik. Ich verteidige die Ärztewelt.

Klar, mit so jemandem möchten Sie nicht so gern diskutieren, Schlaubier. Könnte sein, dass Ihr Bier dazu dann doch nicht schlau genug ist. Sie meinen, Sie selber (und ihre Truppe) dürfen angreifen, aber die Verteidiger dürfen nicht angreifen? Keinen Gegenangriff unternehmen?

Was Sie wollen, Schlaubier, ist: Die Politik soll der Meinung einer klaren Minderheit der Bürger und einer nur winzigen Minderheit der Mediziner folgen. Und die Mehrheit düpieren.

Zappadoing
21. 08. 2021 17:13
Antworte auf  LeoBrux

Ich bin auch Mitglied dieser Gesellschaft und verzichte auf ihre Verteidigung. Sie sollten von der auch von ihnen verteidigten Ärzteschaft Hilfe bezüglich ihres Größenwahns in Anspruch nehmen…

MeiBierisneddeppat
21. 08. 2021 16:25
Antworte auf  LeoBrux

Angriff, Gegenangriff? Wir sind doch hier nicht im Krieg. Sind Sie am Ende ein pubertierender Jugendlicher? Das würde die Qualität Ihrer Postings dann doch irgendwie erklären. Und ich dachte immer, wir sind in einer Demokratie, in der auch Minderheiten Rechte haben. So kann man sich irren. Um ihre Herrschaft der Mehrheit weiter zu spinnen: Gemäß Ihrem autoritären Sprech sind 80 % der Bevölkerung für Abschiebungen nach Afghanistan. Wenn man Ihnen folgt, hieße das: Weg mit denen. Uiuiui. Ihre Aussagen sind selbstentlarvend. Und bezüglich Hagerhard: Wenn Sie den Unterschied zwischen sachlich diskutieren und zu glauben, sich zum großen Verteidiger der Mehrheit aufplustern zu müssen, nicht verstehen, dann ist sowieso Hopfen und Malz verloren. Ihre seichten Witzchen über meinen Nicknamen bestätigen mich nur, dass Sie gerade in der Pubertät stecken. Das wird gerade meine letzte Antwort auf Ihr Geschreibsel. Wenn Sie sich bemüßigt fühlen, nochmals zu antworten, nur zu. Nur glauben Sie bloß nicht, dass ich mir das noch durchlesen werde. Grimms Märchen sind unterhaltsamer

Zuletzt bearbeitet 5 Monate zuvor von MeiBierisneddeppat
LeoBrux
21. 08. 2021 17:25
Antworte auf  MeiBierisneddeppat

In einer Demokratie streitet man sich im Rahmen von Debatten, oder, Schlaubier?

Es nimmt Ihnen außerdem niemand das Recht, sich frei zu äußern. Sie nehmen sich zB jetzt gerade dieses Recht – und sind dabei gänzlich ungefährdet.

Aber wie soll demokratische Debatte gehen, wenn man eine Meinung und eine Überzeugung, die man für falsch hält, nicht konfrontativ angehen darf? Weil das ja irgendwie Krieg ist?
Und was machen Sie eigentlich contra Impfbefürworter oder contra Kurz?
Es ist kein Krieg, es ist Debatte, oder?

DAS finden Sie dann pubertär?

Zu der xenophoben Tendenz der breiten Mehrheit der Österreicher: Ich vertrete den Gegenstandpunkt. Den der Minderheit.

Aber hier haben wir es nicht mit der Wissenschaft zu tun. Ich wende mich hierbei nicht gegen die Wissenschaft.
Zweitens: Ich spreche der Mehrheit nicht das Recht ab, in ihrem Sinne zu entscheiden. Ich kritisiere diese Mehrheit, hindere sie aber nicht daran, das zu tun, was sie für richtig hält.
Drittens: Österreich ist in Verträge eingebunden – an die das Land sich halten muss. Man kann die Flüchtlinge also nicht beliebig ausweisen, sozusagen in ein Niemandsland. Oder direkt in ein Kriegsgebiet. Das geht rechtlich nicht, auch wenn die Mehrheit der Bevölkerung es gern so machen würde.

Apropos Schlaubier: Seicht ist mein Witzchen mit Ihrem Namen schon, aber wenn Sie sich unbedingt einen so blöden Namen geben müssen, dann sollten Sie sich mal nicht beschweren. Soll man denn jetzt jedes Mal die vielen Buchstaben eintippen? Ich kürze gern ab.

(Ich versteh schon: “Das ist MEIN Bier!” sagt man, wenn man ausdrücken will: “Das geht nur mich was an. Das ist meine Privatsache, halt du dich da raus!” – Was bedeutet so ein Nickname im Rahmen eines Diskussionsforums? – Diskussion geht nicht so.)

Zappadoing
21. 08. 2021 23:54
Antworte auf  LeoBrux

Des is Mundl, deutscha Ignorant!

wuwei
21. 08. 2021 15:00
Antworte auf  MeiBierisneddeppat

Es liest eh kaum mehr irgendwer, was er schreibt.

MeiBierisneddeppat
21. 08. 2021 16:27
Antworte auf  wuwei

Ich verstehe das mittlerweile….. 😂

wuwei
21. 08. 2021 16:35
Antworte auf  MeiBierisneddeppat

Er hat immer dasselbe Schema, von dem er nicht abweicht, egal bei was für einem Thema, deshalb ist es echt Zeitverschwendung….

LeoBrux
21. 08. 2021 17:26
Antworte auf  wuwei

Und doch lesen Sie und so viele andere interessiert meine Postings.
Es muss was an ihnen dran sein …

LeoBrux
21. 08. 2021 15:07
Antworte auf  wuwei

Nun, Sie zum Beispiel lesen meine Beiträge immer.
Meine Postings haben schon einen gewissen Reiz, nicht wahr?
Sie reizen Sie zum Beispiel zu Widerspruch und Ärger.

Nicht zur Gegenargumentation.
Dazu reicht es bei Ihnen nicht.

wuwei
21. 08. 2021 14:22
Antworte auf  hagerhard

ihr Niveau sinkt und sinkt…und Unterstellungen und Zuschreibungen und Verallgemeinerungen nehmen zu, was ist mit ihnen passiert?

LeoBrux
21. 08. 2021 14:42
Antworte auf  wuwei

Apropos Niveau:
Niveau hätte eine präzise Widerlegung von hagerhard durch Argumente.
Da Sie aber nicht sonderlich überzeugt sind von Ihren Argumenten, wuwei, vermeiden Sie es mal wieder, in die Debatte einzusteigen – und bezichtigen bloß.

Sich als Impfverweigerer auf Menschenrechte zu berufen – in einem Land, in dem man ja nicht gezwungen wird, sich impfen zu lassen – ist pervers. Dass man gelegentlich Nachteile in Kauf nehmen muss, wenn man sich gesellschaftlichen Pflichten zu entziehen versucht, gehört nun mal zu den Kosten, mit denen man in so einem Fall tapfer leben muss.

hagerhard
21. 08. 2021 14:40
Antworte auf  wuwei

wahrscheinlich lese ich zuviel posting von impfkritikern und mein niveau passt sich dem bestehenden an.

sorry – aber ich habe in diesem posting nicht die impfunwilligen an sich kritisiert, sondern ich kritisiere die eher sehr subjektive verwendung der menschenrechte in diversen argumentationen.
also wenns grad passt (wie beim impfen) sind die menschrechte willkommen.
und wenns grad nicht passt (wie bei asyl und migration) sind menschenrechte obsolet – aktuell bei der abschiebung nach afghanistan.

und da denk ich mir halt – und schreib das auch – da passt etwas in der wahrnehmung dieses personenkreises nicht ganz.

wuwei
21. 08. 2021 14:46
Antworte auf  hagerhard

Also ich sehe in diesem und auch im ORF Forum kaum Menschen, die sich selbst nicht impfen lassen wollen, die ein derart niedriges Niveau an den Tag legen und andere verunglimpfen, weil sie sich impfen haben lassen.

Wenn sie eine solche von ihnen oben behauptete Argumentation vorfinden, dann teilen sie das der Person doch genau an dieser Stelle mit.
Damit könnten sie vorbeugen, missverstanden zu werden.

hagerhard
21. 08. 2021 15:01
Antworte auf  wuwei

gerne noch einmal.
ich verunglimpfe niemanden, weil er sich nicht impfen lassen will (ob ich das für gscheit halt oder nicht, ist eine ganz andere debatte).
mir fällt nur auf, dass viele poster sich auf menschrechte beziehen, die diese gleichzeitig bei der asyldebatte für obosolet halten.

im übrigen ist diese meine empfindung nicht nur mein subjektiver eindruck, sondern lässt sich auch in diversen umfragen nachvollziehen.

auch, wenn ich oft unzensuriert und wochenblick verlinkt sehe, ist das sicher kein zufall. das lässt doch auf eine gewisse grundeinstellung schliessen

wuwei
21. 08. 2021 15:12
Antworte auf  hagerhard

nocheinmal, dann merken sie das bei diesen Postern an.

hagerhard
21. 08. 2021 15:49
Antworte auf  wuwei

sorry – ich wende schon jetzt manchmal zuviel zeit für forendiskussionen auf.
wenn ich deinem tipp folge, komm ich zu nix anderem mehr.
also nein danke.

LeoBrux
21. 08. 2021 16:17
Antworte auf  hagerhard

— “und deshalb müssen sich alle User Unterstellungen von ihnen gefallen lassen…aha” — (wuwei)

wuwei’s Antwort ist interessant.
Die User sollen nach wuwei eine verschworene Gemeinschaft bilden, die nur nach außen angreift, nie nach innen. Da ist man Familie.

“Familie” – das kennen wir, nicht wahr, von den Türkisen. Und von der Mafia.

wuwei versucht, so gut sie kann, Debatte zu verhindern. Es geht ihr wie Sebastian Kurz – freche Kritik verträgt sie nicht.

wuwei
21. 08. 2021 15:52
Antworte auf  hagerhard

und deshalb müssen sich alle User Unterstellungen von ihnen gefallen lassen…aha.

LeoBrux
21. 08. 2021 15:33
Antworte auf  wuwei

wuwei möchte, dass man hier im Forum nur die bösen Feinde draußen kritisiert, nicht aber innerhalb des Forums die Härten einer Debatte zulässt. Softkritik, ok, Säuselkritik, ok – aber bitte kein klares Pro&Contra – intern! Da muss man doch gegen die feindliche Welt da draußen zusammenhalten.

Nordicman
21. 08. 2021 13:59

War mal so auf der Seite von Amnesty International:
Amnesty International
Wir sind eine weltweite Bewegung von 10 Millionen Menschenrechtsverteidiger*innen. Wir kämpfen für eine Welt, in der die Rechte aller Menschen…….blablabla.

Wo sind die?

Uncoolsvermutung
21. 08. 2021 14:23
Antworte auf  Nordicman

Die kümmern sich gerade um Menschen die wirklich schlimm dran sind, wie die in Todesangst schwebende Bevölkerung in Afghanistan und nicht Personen in Österreich, die eine gratis Impfung ausschlagen.

Nordicman
21. 08. 2021 15:17
Antworte auf  Uncoolsvermutung

Aha, wusste nicht das es da auch ein Ranking gibt. Und es nimmt auch keiner Schaden durch die Eingriffe in unsere Grund und Freiheitsrechte. Und an den Nebenwirkung der Impfung auch nicht. Weder physisch noch psychisch. Danke.

Zuletzt bearbeitet 5 Monate zuvor von Nordicman
Prokrastinator
21. 08. 2021 15:56
Antworte auf  LeoBrux

Schon wieder? Ist das wirklich alles, was Sie haben?

Sehr glaubhaft, 1 Toter mit Impfdurchbruch in ganz D seit Februar.

Da werden sich alle anderen Länder der Welt aber fragen, wie hat D dieses Wunder geschafft?…..;)))))

LeoBrux
21. 08. 2021 16:43
Antworte auf  Prokrastinator

Warum wohl verfolgen fast alle Länder konsequent die Impfung eines möglichst großen Anteils der Bevölkerung? Warum tun die Dänen das? Weil die Dänen so blöd sind? Weil Dänemark so korrupt ist, dass die Opfer versteckt werden?

Dito die Schweizer … die Niederländer … die Norweger … die Finnen … die Kanadier …

MeiBierisneddeppat
21. 08. 2021 13:54

Übrigens bereitet RA Höllwarth/Scheer eine Sammelklage gegen 1G vor, da verfassungswidrig. Wer sich beteiligen will: office@ra-hoellwarth.at. Betreff: Ungeimpft/VfGH

Zuletzt bearbeitet 5 Monate zuvor von MeiBierisneddeppat
Haltungsmedienschreck
21. 08. 2021 20:10
Antworte auf  MeiBierisneddeppat

Warum wehren sich die Leute nur gegen “1G”? Das Ziel muss doch sein, “3G” zu Fall zu bringen. Davon ist aber überhaupt keine Rede mehr.

Tony
22. 08. 2021 0:25

Dem stimme ich zu. Das Ziel muss sein, 3 G zu Fall zu bringen. In der Schweiz waren bei der letzten Volkabstimmung im Juni schon 40 % gegen die Covid-Ermächtigungsgesetze. Wenn nun in ganz Europa demnächst die Delogierungswelle und die neue Armutswelle (die wievielte Welle ist denn da schon gezählt?) kommt, wenn die Leute keine Arbeit und keine Wohnung mehr haben, die Kinder nicht in die Schule dürfen, dann wird vielleicht bald doch eine Mehrheit mit dieser Tragödie Schluss machen, eine weltweite Tragödie, die Millionen Kinder verhungern lässt aufgrund der autoritären Covid-Massnahmen, Lockdowns etc.

sanzeno7
21. 08. 2021 15:20
Antworte auf  MeiBierisneddeppat

Nein, danke.

wuwei
21. 08. 2021 14:27
Antworte auf  MeiBierisneddeppat

ich danke auch

Nordicman
21. 08. 2021 13:55
Antworte auf  MeiBierisneddeppat

Danke

MeiBierisneddeppat
21. 08. 2021 14:11
Antworte auf  Nordicman

Sehr gerne

Lou-Zifer
21. 08. 2021 13:52

Aha … Also sehen sie aus, die Minioberlippenbärtchenträgerinnen von heute.

Nordicman
21. 08. 2021 13:53
Antworte auf  Lou-Zifer

Also bitte!
Jeder fängt mal klein an. Mehr Verständnis bitte 😉

samhain
21. 08. 2021 13:51

Wollt ihr wissen, warum ich garantiert nicht SPÖ wählen werde? Und warum ich jedem sag’, er/sie soll um Himmels willen was anderes wählen, irgend was, nur nicht die faschistische Dreifaltigkeit?

https://tkp.at/2021/08/21/studien-ueber-verbreitung-der-delta-variante-durch-geimpfte/

Zuletzt bearbeitet 5 Monate zuvor von samhain
Camilla
21. 08. 2021 13:23

Ich wäre dafür das alle Männer eingesperrt werden da potenzielle Vergewaltiger( bis sie das Gegenteil bewiesen haben).
Meine Art von Humor.
Prävention ist alles.Wie wissen zwar nicht wieviele Menschen tatsächlich schwer an Covid erkranken werden,a b e r……
Zur Zeit sind angeblich 70 Peronen auf Intensiv.9 Bundesländer…wieviele Krankenhäuser.? Es wird schon wieder eng.

wuwei
21. 08. 2021 14:31
Antworte auf  Camilla

Ich würde aber auch allen Frauen auch präventiv die Zunge abschneiden lassen, weil sie potenzielle emotiale Erpresserinnen sein können. Sark off

Camilla
21. 08. 2021 16:03
Antworte auf  wuwei

Hahahaha, sehr gut.Wir finden sicher noch vieles was wir Ausgrenzen können

wuwei
21. 08. 2021 13:17

ja, also ist meine Standpauke an sie nicht auf fruchtbaren Boden gefallen….

Lojzek
21. 08. 2021 12:54

Eklärts glei die Leit für tot …
‘Think dead, dig deep. Think dead, look down.’

Zuletzt bearbeitet 5 Monate zuvor von Lojzek
Nordicman
21. 08. 2021 13:44
Antworte auf  Lojzek

Nein, aber alle Gesunden sind ab jetzt asymptomatische Kranke geworden.
Darum müssen wir / diese immer durch Tests beweisen, das sie nicht infiziert sind.
Was für ein lustiger, durchklügelter Plan das doch ist.
Bande.

Suppenkasper
21. 08. 2021 12:52

Da sind einige Politiker und die die es noch werden wollen die den Intelligenztest Corona Plandemie noch nicht verstanden haben. Da gehört die Joy auch dazu darum Nein zu Rot Grün Pink

manfred100
21. 08. 2021 12:49

Es ist unglaublich, wie auf die Grundrechte und Menschenrechte mittlerweile auch von der SPÖ geschi…. wird!

sanzeno7
21. 08. 2021 15:24
Antworte auf  manfred100

Ihnen dürfte das Grundrecht auf Dummheit besonders wichtig sein.

samhain
21. 08. 2021 13:52
Antworte auf  manfred100

Die SPÖ hat ziemlich vom Anfang an den Wahn forciert.

Nordicman
21. 08. 2021 13:54
Antworte auf  samhain

Die kennen sicher ein paar Bilderberger?

Lojzek
21. 08. 2021 12:52
Antworte auf  manfred100

Ja owa normal miassat ma frogn, wos fia Grundrechte und Menschenrechte, wäu wann ham denn wir je wos zum Mödn ghobt …

Nordicman
21. 08. 2021 13:54
Antworte auf  Lojzek

Korrekt

Nordicman
21. 08. 2021 12:41

Die hat es auch noch nicht verstanden. Leider.
Erklären sie das mal, wenn sie den Begriff Immunität so inflationär verwenden:

Sterile Immunität

ist der Schutz vor Weitergabe (Transmission) des Erregers an Dritte durch die geimpfte und infizierte Person und damit einer der Faktoren, die über das Erreichen einer Herdenimmunität entscheiden.[2][3]

Klinische Immunität

bedeutet den (mehr oder weniger umfassenden) Schutz der geimpften Person vor Symptomen.[2][3] (Quelle Wikipedia)

Es gibt vielerlei Arten von Immunität.
Der Begriff Immunität an sich, ohne eine ordentliche Verbindung herzustellen, ist nicht nur unwissenschaftlich sondern auch fahrlässig.
Man müsste Rechtsberaterisch abklären lassen, ob man sowas klagen kann?
Die Medien sind da wohl auch gefragt, sich selbst zu hinterfragen

Zuletzt bearbeitet 5 Monate zuvor von Nordicman
Suppenkasper
21. 08. 2021 12:54
Antworte auf  Nordicman

Es sind doch schon einige Klagen anhängig auf europäischer und auch österreichischer Ebene aber die Gerichte lassen sich Zeit werden ja von den Machthabern bestellt.

Nordicman
21. 08. 2021 13:51
Antworte auf  Suppenkasper

Wie wahr. Die kennen die Klagen die auf sie zukommen, und bis zu dem Tag wo diese Richter sich treffen, haben diese engagierten Herrschaften sicher ein Sammelgesetzt durch, um die Klage abzurunden.
Es gilt die Unschuldsvermutung.

Zuletzt bearbeitet 5 Monate zuvor von Nordicman
Camilla
21. 08. 2021 13:29
Antworte auf  Suppenkasper

Soviel ich weiß tritt das Verfassungsgericht nur Quartalsmäßig zusammen.Also erst wieder im September.Bis dahin….

Nordicman
21. 08. 2021 13:48
Antworte auf  Camilla

Da kann dir nur schlecht werden.