Russland baut Grenzstadt »Sputnik«

Alles Sputnik in Russland. Nach dem ersten Satelliten und dem russischen Covid-Vakzin, soll jetzt auch eine Stadt im Osten des Landes „Satellit“ heißen.

 

Wladiwostok, 03. September 2021 | Russland will eine neue Stadt namens Sputnik an der Grenze zu China bauen. “Sputnik 1” (übersetzt “Satellit 1”) hieß der weltweit erste Satellit, den die Sowjetunion 1957 ins All gebracht hatte – ein Schock für die USA im Wettlauf der Supermächte im Kalten Krieg. Mitte August vergangenen Jahres war es ebenfalls Russland, das als weltweit erstes Land einen Impfstoff gegen das Coronavirus freigab und ihn in Erinnerung an glorreiche Zeiten in der Raumfahrt Sputnik V taufte.

Planstadt für Hunderttausende

Die Industriestadt Sputnik soll demnach etwa 30 Kilometer von Wladiwostok an der Grenze zu China auf einer Fläche von 925 Hektar entstehen. Rund 300.000 Menschen sollen in Sputnik wohnen. Wann die Stadt Sputnik gebaut wird, war zunächst unklar.

Die Behörden rechnen damit, dass sich wegen der günstigen Lage unweit des Meeres und des Flughafens von Wladiwostok viele Bauherren finden werden. Zuvor hatte Verteidigungsminister Sergej Schoigu den Bau mehrerer neuer Städte in Sibirien angeregt, um die Regionen attraktiver zu machen. Viele Russen zieht es in die Hauptstadt Moskau, weil die Infrastruktur dort im Gegensatz zu kleineren russischen Städten besser ausgebaut ist und es zugleich mehr Jobs gibt.

(dp/apa)

Titelbild: APA Picturedesk

Lesen Sie auch

5 Kommentare
Inline Feedbacks
Zeige alle Kommentare
Kehrichterin
4. 09. 2021 15:21

Im Süden echt schön … wenn bloss das lokale Russisch nicht so “zaach” für Unsereins wär’ … läßt sich mit einer EU Pension echt gut leben dort …

Samui
4. 09. 2021 16:28
Antworte auf  Kehrichterin

Na dann 🙋‍♂️

Heinz Posch
4. 09. 2021 17:13
Antworte auf  Samui

Sie kommen nicht mit ?

amour
4. 09. 2021 2:17

Wenn’s da nicht so kalt wär..🤔

Heinz Posch
4. 09. 2021 10:27
Antworte auf  amour

ist gar nicht sooo viel unterschied … google z.b. klima.org & bregenz bzw. wladiwostok